Heimkehr nach Deutschland

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon cabof » Mo 5. Jan 2015, 22:30

Fred zerläuft mal wieder... ist halt so. Die BR`s wundern sich halt über unser Multikulti - Erscheinungsbild auf den Straßen, gehe mal
durch die Einkaufsstrassen.... Döner, Pizza, 8 Kostbarkeiten, Gyros - ach ja, da hinten eine Currywurst-Bude.... und leider die, die in Duisburg oder K-Mülheim, Keupstrasse aufgeschlagen sind.... bin ich in Türkei oder was - he Alder, -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Rob » Mo 5. Jan 2015, 23:26

cabof hat geschrieben:Fred zerläuft mal wieder... ist halt so. Die BR`s wundern sich halt über unser Multikulti - Erscheinungsbild auf den Straßen, gehe mal
durch die Einkaufsstrassen.... Döner, Pizza, 8 Kostbarkeiten, Gyros - ach ja, da hinten eine Currywurst-Bude.... und leider die, die in Duisburg oder K-Mülheim, Keupstrasse aufgeschlagen sind.... bin ich in Türkei oder was - he Alder, -

Kann ich leider als Kreuzberger nicht mitreden...
Aber meinen brasilianischen Besuchern hat es hier immer sehr gefallen.
Kommen halt aus einem Einwanderungsland.
Wahrscheinlich liegt es an Köln... :roll:
Benutzeravatar
Rob
 
Beiträge: 156
Registriert: So 16. Sep 2007, 14:15
Wohnort: Berlin
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 59 mal in 44 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon cabof » Di 6. Jan 2015, 08:24

meine Bekannte staunt auch immer wieder ob der Sauberkeit und Organisation in DE... inwiefern Kreuzberg Multi-Kulti ist, entzieht sich meiner Kenntnis, in BR (i.E.) Rio und Cabo Frio fällt nur der Gringo auf, weisse Hautfarbe oder rotverbrannt und dann auch das Outfit,
Kopftuchgeschwader oder Burka habe ich noch nicht gesehen... sei`s drum, ich esse gerne einen Döner und meine Holde nutzt den türk. Telefonladen um billig nach Hause anzurufen. Ich habe da kein Problem mit.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 6. Jan 2015, 11:40

cabof hat geschrieben:meine Bekannte staunt auch immer wieder ob der Sauberkeit und Organisation in DE... inwiefern Kreuzberg Multi-Kulti ist, entzieht sich meiner Kenntnis, in BR (i.E.) Rio und Cabo Frio fällt nur der Gringo auf, weisse Hautfarbe oder rotverbrannt und dann auch das Outfit,
Kopftuchgeschwader oder Burka habe ich noch nicht gesehen... sei`s drum, ich esse gerne einen Döner und meine Holde nutzt den türk. Telefonladen um billig nach Hause anzurufen. Ich habe da kein Problem mit.


Es gibt zwei Punkte, die immer wieder brasilianischen Besuch auffallen:

1. die militärische Präsenz der Amis (ist in Brasilien nicht bekannt)

2. die Multi-Kulti Gesellschaft (bekomme immer wieder gesagt, dass SP weißer ist)

Am Ende ist es einem Brasilianer Wurscht, was in Deutschland ist. Sie genießen shoppen, Biergarten, Spazierfahrten etc. Alles was in Brasilien ohne schusssichere Weste, Waffe und Bodyguard nicht möglich ist.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Berlincopa » Di 6. Jan 2015, 16:16

BrasilJaneiro hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:meine Bekannte staunt auch immer wieder ob der Sauberkeit und Organisation in DE... inwiefern Kreuzberg Multi-Kulti ist, entzieht sich meiner Kenntnis, in BR (i.E.) Rio und Cabo Frio fällt nur der Gringo auf, weisse Hautfarbe oder rotverbrannt und dann auch das Outfit,
Kopftuchgeschwader oder Burka habe ich noch nicht gesehen... sei`s drum, ich esse gerne einen Döner und meine Holde nutzt den türk. Telefonladen um billig nach Hause anzurufen. Ich habe da kein Problem mit.


Es gibt zwei Punkte, die immer wieder brasilianischen Besuch auffallen:

1. die militärische Präsenz der Amis (ist in Brasilien nicht bekannt)

2. die Multi-Kulti Gesellschaft (bekomme immer wieder gesagt, dass SP weißer ist)

Am Ende ist es einem Brasilianer Wurscht, was in Deutschland ist. Sie genießen shoppen, Biergarten, Spazierfahrten etc. Alles was in Brasilien ohne schusssichere Weste, Waffe und Bodyguard nicht möglich ist.


Strange: Die (geringe) militärische Präsenz der Amerikaner fällt ja noch nicht mal Deutschen auf, viel weniger also den Brasilianern. Und Sao Paulo soll weißer sein als welche Stadt Deutschlands?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Colono » Di 6. Jan 2015, 18:05

Berlincopa hat geschrieben:
Strange: Die (geringe) militärische Präsenz der Amerikaner fällt ja noch nicht mal Deutschen auf, viel weniger also den Brasilianern.

Das ist ja das Gemeine. Nicht jeder hat ne Nuke im Keller oder nen Quatrocopter um zu ūberwachen.
Die Brasilianer sind da schon sensibler. Meine Schwiegermutter sagte zu mir mal bei ihrem Besuch in Deutschland: "Was ihr da habt, ist ein Millitärregime"
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon cabof » Do 8. Jan 2015, 06:24

Soweit ich weiß, wurden über die Jahre die Besatzungstruppen aus DE zu großen Teilen abgezogen - Ramstein, Bitburg etc. sieht man sie noch, hier und da vielleicht auch. In unserem Vorort gab es eine belgische Militärkolonie, schon lange weg. Die Franzosen haben kein
Problem damit Militärpräsenz zu zeigen (auch vor dem feigen Anschlag von gestern), unter dem Eiffelturm habe ich die MP Träger gesehen.
Sei`s drum, jeder nimmt etwas anders wahr in seiner Umwelt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Colono » Do 8. Jan 2015, 13:22

cabof hat geschrieben:Soweit ich weiß, wurden über die Jahre die Besatzungstruppen aus DE zu großen Teilen abgezogen - Ramstein, Bitburg etc. sieht man sie noch, hier und da vielleicht auch. In unserem Vorort gab es eine belgische Militärkolonie, schon lange weg. Die Franzosen haben kein
Problem damit Militärpräsenz zu zeigen (auch vor dem feigen Anschlag von gestern), unter dem Eiffelturm habe ich die MP Träger gesehen.
Sei`s drum, jeder nimmt etwas anders wahr in seiner Umwelt.
Aber in den Köpfen sind sie noch erhalten. Alles streng nach Obrigkeit. Da kommt die Polizei wurde uns Kindern eingetrichtert. Meine Grossmutter, Mūnchnerin, vor der Machtūbernahme des Österreichers grossgeworden, erzählte mir mal wie sie unterm Krieg Lebensmittel schmuggelte. War sonst eine "brave" Frau. Die Leute hier im Sūden Brasiliens erinnern mich an sie. Bauernschlau, lass dich nicht erwischen. Wer kann sich noch an die Serie der brave Soldat Schwejk erinnern?
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon moni2510 » Do 8. Jan 2015, 14:54

Cabof als Kölner sollte ja mit dem Begriff "fringsen" eventuell noch was anfangen können
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon cabof » Fr 9. Jan 2015, 08:00

Ja, Diebstahl mit kirchlichem Segen - sei`s drum, es waren aussergwöhnliche Zeiten die auch aussergewöhnliche Taten rechtfertigen. Ich hoffe, die kommen nie wieder.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]