Heimkehr nach Deutschland

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 9. Jan 2015, 22:02

Colono hat geschrieben:Ok Cabof, moechte ja niemand zu seinem Glueck zwingen.



Colono, danke von meiner Seite aus, ist für meine Holde in Brasilien evtl. ganz interessant.


Liebe Grüße

.
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 9. Jan 2015, 23:57

Heimkehr nur mit Rufnummer. Nicht schlecht. :D :D :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Berlincopa » Sa 10. Jan 2015, 12:22

cabof hat geschrieben:Prepaid haben wir - 3 Euros, Mobilcom, Tchibo etc. alles der selbe Preis. Skype fällt flach, Mutter über 70 ohne Compierfahrung den
anderen Anbieter kenne ich nicht. Sei`s drum - ist nicht mein Geld und es trifft keine Arme.



Lyca Mobile kostet von Deutschland nach Brasilien 1 Cent ins Festnetz und 9 Cent ins Mobilfunknetz
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Folgende User haben sich bei Berlincopa bedankt:
cabof, pedrinho2405

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon cabof » Sa 10. Jan 2015, 14:36

Das Angebot sieht gut aus - danke für den Hinweis (habe mich früher oder eher nicht drum gekümmert, betraf mich ja nicht).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Recife2012 » So 25. Jan 2015, 10:56

Olá Trem Mineiro,
eu mandei uma mensagem para vc, mas eu vejo que a nao recebeu. Talvés vc poderia me ajudar. Eu estou querendo mandar meus móveis para o Brasil, principalmente uma cozinha, mas eu nao sei se os eletrodomestico funciona no Brasil. Vc que já fez mudanca para o Brasil, vc poderia me informar, pois nao quero pagar algo que nao funcione no Brasil.
Agradecidamente
Recife
Benutzeravatar
Recife2012
 
Beiträge: 8
Registriert: So 24. Jun 2012, 10:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » So 25. Jan 2015, 21:50

Oi Jane
ich hatte die Anfrage 2 mal bekommen und einmal beantwortet, dachte das wäre das gleiche, war aber wohl nicht.
Ich bin ja schon nach D zurückgezogen, samt 40-Fuß Container. Da das meine Firma bezahlt mach ich das immer Haus/Haus. Da muss man schon Möbel haben, die es sich zu transportieren lohnt. Mein Umzug hat immer so um die 12-15.000 Euro gekostet, es geht sicher aber auch billiger.

Generell ist es höchst umstritten, "Weiße Ware" vornehmlich Küchengeräte etc. mit nach Brasilien zu nehmen. Zum einen haben wir dort regional 110V (weis nicht wie das in Pernambuco ist) aber noch problematischer 60 hz Frequenz im Stromnetz während deutsche Geräte nur 50 hz haben. Das beeinträchtigt besonders Geräte mit schnelllaufenden Motoren oder Geräte die dauernd laufen (z.B. Kühlschrank, die gehen meist nach einiger Zeit kaputt. Ich habe meine Geräte alle in Brasilien gelassen, bzw. früher in Deutschland, die Familie hat sich gefreut. Zu dem Thema gibt es aber schon eine Reihe Beiträge im Forum.
Klar kann man alle Geräte in Brasilien kaufen, die sind inzwischen nur recht teuer und ich bin auch von der Qualität enttäuscht.

Viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Di 5. Mai 2015, 23:10

Jetzt kann ich mal die Rückwanderer-Story um einen weiteren Aspekt erweitern

In verschiedenen Beiträgen wird ja das deutsche Gesundheitssystem kritisiert, vor allem die großen Probleme, als Kassenpatient Termine beim Arzt, aber vor allem bei Fachärzten zu bekommen. Da wurde von Wochen oder gar Monaten gesprochen.

Wir sind jetzt 9 Monate im Allgäu und meine Frau meinte, es wäre an der Zeit, sich mal um die kleinen Weh-Wehchen zu kümmern, die sich so langsam akkumulieren. Also haben wir in der Nachbarschaft rumgefragt, wen man uns denn als Hausarzt empfehlen würde.
Letztendlich lief es auf eine gemeinschafts-Praxis von Hausärzten im Nachbar-Ort hin, 4 Ärzte, 2 km entfernt. Man braucht keine Termine sondern setzt sich vormittags ins Wartezimmer. Check-ups und größere Termine werden auf den Nachmittag nach Vereinbarung gelegt. Meine Frau wurde ohne längere Wartezeit dran genommen, anschließend ein Termin für einen Check-up und Blut-Abzapfen etc. für die Folge-Woche vereinbart.
Dazu bekam meine Frau Überweisungen zum Augenarzt, Hautarzt und zum Frauenarzt, zusammen mit einer Liste der Fachärzte und einem Link zu einer lokalen Fachärzte-Seite im Internet. Praxisgebühr gab es nicht mehr, wohl weil wir über den Hausarzt gehen.

Nach 10 Anrufen hatte ich die Termine für die 3 Ärzte beisammen, alle innerhalb der nächsten 5-14 Tage. Bei 3 Ärzten wurde mir gesagt, dass man derzeit keine neuen Patienten annehmen würde. Auffällig, dass alle Termine, die wir bekamen in Praxis-Gemeinschaften oder Ärzte-Zentren realisiert wurden. Alle Ärzte sind im Umkreis von 5 km (KF oder MOD)

Ich hab dann auch gleich mal den Fall abgefragt, was ich im Notfallmache, wenn ich keinen Sofort-Termin beim Arzt oder Facharzt bekommen. In den Fall geh ich sofort ins Kreiskrankenhaus nach Kaufbeuren (5 km) und man wird dort wie in Brasilien in einer Art "Pronto Socoro" behandelt.

Damit sind wir eine der Sorgen, die wir uns aufgrund anderslautender "Horror-Informationen" mal wieder los. Wir haben auch von bekannten einen aktuellen, recht positiven Bericht über das Krankenhaus in KF erhalten. Ich will aber jetzt nicht die rumgeisternden Probleme so einfach abtun. Ich spreche jetzt nur von unserer Situation hier in unserer direkten Umgebung. Woanders in den Ballungszentren kann das anders sein.

Ich hab allerdings letztes Wochenende meinen Freund, der Arzt im Ruhrgebiet ist, besucht und mit ihm genau über unsere Sorge gesprochen. Wie üblich ist das meist ein Einzel-Fall-Problem und Meckern auf hohem Niveau. Wer einen Arzt oder Facharzt wirklich braucht und sich drum kümmert, bekommt auch einen. Wenn ich allerdings auf die Frau Doktor, die immer die leckeren blauen Tabletten verschreibt bestehe, muss ich auch mal warten. Und Notfall-Behandlungen gehen auch im Ruhrgebiet, wahrlich eine Problemzone, immer.

Generell ist zu sagen, dass wir aus Sicht meiner Frau nach dem kühlen Rest-Sommer einen anständigen Herbst und einen sehr schönen Winter hatten. Erster wirklicher Schnee am Wochenende nach Weihnachten, anschließend durch ein paar Schneetage im Januar nochmal aufgefrischt auf eine Schneehöhe im Garten von ca. 50 cm. Das hielt die Schnee-Schipperei in Grenzen. Meine Frau sah das sportlich und bekam eine eigene Schneeschaufel. Zum Glück hat der Nachbar um 6 Uhr die erste Ladung weggemacht, wir dann später den Rest. Ansonsten war der Januar und Februar überwiegend sonnig. Und Sonne über sauberen Schnee ist was herrliches. Die Straßen im flachen Voralpenland sind sehr schnell geräumt und die Wege in die Berge offen. Die Wochenenden sollte man als Rentner allerdings den Touristen überlassen.
Der Schnee blieb bis Mitte März im Garten liegen, als meine Frau nach 5 Wochen Brasilien nach Ostern zurück kam, hatte grade die Frühlingsblüte eingesetzt. So kann man den Winter hier ertragen, meint meine Frau.

Viele Grüße
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Do 7. Mai 2015, 10:10

Und noch eine Information aus der neuen Heimat.
Mit einer der Gründe, warum wir aus Belo Horizonte wieder weggezogen und nach Bayern umgezogen sind, war sicherlich die sich verschlechternde Sicherheitslage (wenn auch nicht so dramatisch)

Bei der Wahn unserer neuen Heimat scheinen wir da ein glückliches Händchen gehabt zu haben. Der Spiegel hat grade die neue Kriminalstatistik veröffentlicht.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/einbrueche-karte-zeigt-kriminalstatistik-in-ihrer-region-a-1032335.html

Da liegt der der Oberallgäu-Kreis, in dem wir wohnen mit 3162 gemeldeten Straftaten abgeschlagen am unteren Ende der Statistik. Da scheint es auch ein starkes Süd-Gefälle zu geben.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Colono » Do 7. Mai 2015, 23:15

Trem Mineiro hat geschrieben: Da scheint es auch ein starkes Süd-Gefälle zu geben.

Ja durchaus, oft hoert man von den Einheimischen folgenden Spruch: "Die sind ja eigentlich ganz nett diese Brasilianer". Aber mach dir mal keine falsche Hoffnung. Leute die noerdlich der Donau geboren sind, nennen sie ausnahmslos "Preissn". Das sind ihre Gringos :shock:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2281
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Heimkehr nach Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 9. Mai 2015, 20:08

Wie sie mich nennen, ist mir ziemlich egal, Hauptsache sie behandeln uns gut und da können wir nicht klagen :D

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]