Heirat in Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Heirat in Brasilien

Beitragvon Marlen » Mi 10. Jan 2007, 17:43

Mal angenommen mein brasilianischer Freund und ich heiraten in Brasilien. Ich lebe aber schon seit Jahren nicht mehr in Deutschland, bin dort auch nicht mehr gemeldet. Wer ist dann fuer mich zustaendig (Beglaubigung der Urkunden)? Die deutsche Botschaft hier in London? Verstehe ich es dann richtig, dass das polizeiliche Fuehrungszeugnis fuer die Permanencia von der englischen Polizei kommen muss? :?:

Liebe Gruesse

Marlen
Benutzeravatar
Marlen
 
Beiträge: 105
Registriert: Do 7. Apr 2005, 16:03
Wohnort: London
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Mi 10. Jan 2007, 20:23

Oi Marlen,
Für Deutsche im Ausland ist das deutsche Konsulat zuständig. Zumindest können die Dir genau sagen, was sie machen können und was Du eventuell mit den deutschen oder englischem Behörden direkt erledigen musst.
Bei mir ist es ein bisschen anders, da ich sowohl die Deutsche als auch die Schweizer Staatsangehörigkeit habe. Daher kann ich eigentlich immer alles mit den Schweizer Behörden machen. Ausser der Deutsche Pass, den muss ich dann beim Konsulat in der Schweiz verlängern (Nach telefonischer Auskunfz sind die aber ein bisschen sauer, weil ich mich nie "immatrikuliert" hatte) .....
Ob Du ein polizeiliches Führungszeugnis bei den Engländern anfragen musst, kann ich Dir leider auch nicht sagen.
Lang lebe die Bürokratie.......
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Tuxaua » Mi 10. Jan 2007, 22:11

Die Beglaubigung von Urkunden erfolgt von der "übergeordneten" Dienststelle des Ausstellers (z.B. das Regierungspräsidium bei Geburtsurkunde oder Ledigkeitsbescheinigung), die Legalisierung von Urkunden durch die bras. Botschaft/Konsulat erfolgt in dem Land, in dem die Urkunden ausgestellt sind.

Geburtsurkunde: klar.
Ein deutsches Führungszeugnis kannst du über die dt. Botschaft in London beantragen, aufpassen mit dem Weg für die brasilianische Beglaubigung,
diese erfolgt in Berlin oder Frankfurt, siehe dazu z.B
hier.
Den ganzen Kram dann in BR übersetzten lassen, das cartorio kennt die zugelassenen Übersetzer.

Binde den brasilianischen cartorio einfach nicht auf die Nase, wo du die letzte Zeit gelebt hast. Du bist Deutsche und fertig.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Beitragvon Marlen » Do 11. Jan 2007, 15:16

Vielen Dank fuer Eure Hilfe. Vielleicht ist es ja tatsaechlich einfacher wenn ich einfach nicht erwaehne wo ich die letzten sieben Jahre gelebt habe...Ich muss mich mal erkundigen, ob die mir in Deutschland ueberhaupt ein polizeiliches Fuehrungszeugnis ausstellen, obwohl ich dort nicht gemeldet bin (auch keinen Personalausweis habe).

Oder wir machen das ganz anders und wir fliegen nach Las Vegas, da reicht ein Reisepass und dann passt das schon und saemtliche brasilianische, deutsche und englische Behoerden koenne mich mal \:D/ .

LG

Marlen
Benutzeravatar
Marlen
 
Beiträge: 105
Registriert: Do 7. Apr 2005, 16:03
Wohnort: London
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon MULA » Do 11. Jan 2007, 16:55

Marlen hat geschrieben:Vielen Dank fuer Eure Hilfe. Vielleicht ist es ja tatsaechlich einfacher wenn ich einfach nicht erwaehne wo ich die letzten sieben Jahre gelebt habe...Ich muss mich mal erkundigen, ob die mir in Deutschland ueberhaupt ein polizeiliches Fuehrungszeugnis ausstellen, obwohl ich dort nicht gemeldet bin (auch keinen Personalausweis habe).


Bzgl. Führungszeugnis, hier ein paar Infos:

http://www.bundesjustizamt.de/cln_048/n ... e/FAQ.html

Wenn Du nicht in D gemeldet bist, muss Du Dich an dsas für Deinen Wohnsitz zustädige dt. Konsulat wenden.

Da Du aber die letzten 7 Jahre gar nicht in D gelebt hast, ist es ja eigentlich sinnlos ein dt. FZ einzureichen! Da musst Du schon ein entsprechendes Dokument der britischen Behörden vorlegen.

:wink:
Benutzeravatar
MULA
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 18. Mai 2006, 13:54
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]