Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon Itacare » Mo 17. Apr 2017, 21:20

pagodeiro hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:
pagodeiro hat geschrieben:..... ansonsten verlangt das Standesamt einen Dolmetscher!


Da eine Vereidigung nicht erforderlich ist, tut es auch der/die Portugiesischlehrer/in von der VHS.


Liegt im Ermessen des Standesamtes! Wenn die einen vereidigten Dolmetscher wollen, machste nix mit Freunde, Verwandte oder João der hiesigen VHS!


Ermessen? O.K., damit ist es Verhandlungssache. Wo ist da das Problem? :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5332
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 907 mal
Danke erhalten: 1395 mal in 963 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Di 18. Apr 2017, 07:32

Itacare hat geschrieben:
pagodeiro hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:
pagodeiro hat geschrieben:..... ansonsten verlangt das Standesamt einen Dolmetscher!


Da eine Vereidigung nicht erforderlich ist, tut es auch der/die Portugiesischlehrer/in von der VHS.


Liegt im Ermessen des Standesamtes! Wenn die einen vereidigten Dolmetscher wollen, machste nix mit Freunde, Verwandte oder João der hiesigen VHS!


Ermessen? O.K., damit ist es Verhandlungssache. Wo ist da das Problem? :mrgreen:


Schalten beide Seiten auf stur dann lässt sich schlecht etwas verhandeln [-X Verwandte wäre wohl auch rechtlich nicht zulässig, gegen einen Freund oder Bekannten spricht wenig :idea: Er wird dann vor Ort vom Standesbeamten über seine Pflichten belehrt und vereidigt :!:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4792
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1156 mal
Danke erhalten: 552 mal in 444 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Di 18. Apr 2017, 08:02

Orca1 hat geschrieben:Hallöchen , Oi

ich führe seit einem Jahr eine Fernbeziehung mit einer Brasilianerin aus Manaus. Wir teln (whatsapp video) täglich. Wollen aber nun endlich für immer ganz zusammen sein. Leider muss ich warten bis meine Scheidung durch ist. Das kann bis Juli dauern.
.
.
.

Fliege einfach runter und lerne sie in Echt kennen [-X Auch ihre Freunde, Familie usw. :idea: Das sagt schon sehr viel über jemanden aus :!: Einfach mal einige Wochen zusammen verbringen und dabei versuchen ihre Lebenssituation kennenzulernen :cool: Wie sie sich dann in Deutschland verhält das wissen eh nur die Götter [-o<
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4792
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1156 mal
Danke erhalten: 552 mal in 444 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon Itacare » Di 18. Apr 2017, 08:33

GatoBahia hat geschrieben:
....
Er wird dann vor Ort vom Standesbeamten über seine Pflichten belehrt und vereidigt :!:


Ein Standesbeamter ist ein Urkundsbeamter mit notarähnlichen Aufgaben. Die Abnahme von Eiden gehört nicht zu seinen Rechten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Eid

„Behörden sind zur Abnahme von Eiden im Sinne des § 153 StGB nicht befugt (Ausnahmen: deutscher Konsul, Patentamt). Zeugen, Sachverständige oder Dolmetscher, die durch eine Behörde vernommen werden, leisten ihre Aussage, ihr Gutachten oder ihre Sprachübertragung stets uneidlich. Dolmetscher oder Sachverständige können sich auch nicht auf ihre allgemeine Beeidigung vor einer Behörde berufen. Lügen vor Behörden ist daher straflos. Eine Ausnahme ist nur die Erstattung einer vorsätzlich falschen Strafanzeige vor einer Behörde, die zur Entgegennahme von Anzeigen befugt ist.“
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5332
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 907 mal
Danke erhalten: 1395 mal in 963 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Di 18. Apr 2017, 10:57

Er wird auf irgendeinem Dokument dafür unterschreiben müssen das er nach besten Wissen und Gewissen den ganzen Vorgang übersetzt hat, sonst wäre die Trauung nicht rechtskräftig [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4792
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1156 mal
Danke erhalten: 552 mal in 444 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon cabof » Di 18. Apr 2017, 13:27

So eine Trau-Zeromonie ist lasch, schnell durch, ein bisschen Wischi-Waschi und schon hat man einen Knopf an der Backe.... würde mir wünschen, das eine Scheidung genauso schnell durch ist.... nee, da haben die Anwälte ein Wörtchen mit zu reden - warum eigentlich? Ist doch Privatsache. Ich spreche hier von beiderseitigen,
einvernehmlichen Scheidungen (soll es auch geben). Ansonsten sage ich dem TE - herzlich willkommen im Klub.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9908
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1403 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon Colono » Di 18. Apr 2017, 14:06

cabof hat geschrieben: würde mir wünschen, das eine Scheidung genauso schnell durch ist.... nee, da haben die Anwälte ein Wörtchen mit zu reden - warum eigentlich? Ist doch Privatsache. Ich spreche hier von beiderseitigen,


Onlinenamoro (i d R kinderlos), Onlinehochzeit, Onlinescheidung etc. Längst gängige Praxis. Auch per Whats. :D
http://divorcioemcartorio.com.br/lei-do-divorcio.php
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2330
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 643 mal
Danke erhalten: 697 mal in 514 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon brasilharry » Di 18. Apr 2017, 17:44

schreiben kann man viel, die Praxis sieht anders aus, zumal in Brasilien wo jeder sein eigenes Süppchen kocht. Tatsächlich sind Scheidungen einfacher geworden, aber es ist immer noch ein Akt ...
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 141
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 52 mal in 35 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon cabof » Di 18. Apr 2017, 21:06

Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9908
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1403 mal
Danke erhalten: 1483 mal in 1245 Posts

Re: Heirat in Deutschland oder in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Di 18. Apr 2017, 21:44




Tja, selbst der Islam hat seine praktischen Seiten =D> Ich bleib aber bei meinen Göttern [-X
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4792
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1156 mal
Danke erhalten: 552 mal in 444 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]