Heirat und kinder ohne verlust des Vermögens??

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Heirat und kinder ohne verlust des Vermögens??

Beitragvon Thominator » Do 19. Apr 2007, 16:14

Ich, D ,50,lebe vom Vermögen+ möchte mit IHR, 30,angehende Profesora ohne Geld, in Brasil leben + heiraten + 2 Kinder bekommen..Nach einer Scheidung möchte ich vom Vermögen in D nichts abgeben..vom künftigen Vermögen in Brasil max. die Hälfte..

[b]WER WEISS RAT?[/b]


Vielen Dank

Thominator
Zuletzt geändert von Thominator am Fr 20. Apr 2007, 14:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thominator
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:05
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Hartl » Do 19. Apr 2007, 17:07

Willkommen im Forum

Da fallen mir gleich gleich ein paar Sachen ein!

Nicht heiraten , keine Kinder zeugen und nicht auswandern.

Hartl
Benutzeravatar
Hartl
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12. Jan 2006, 14:29
Wohnort: Taubaté-SP-Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Thominator » Do 19. Apr 2007, 17:21

Gibt es nichts anderes von wegen,das niemand von dem hier weiss oder das recht das vermögen durch gütertrennung ausklammert ??
Benutzeravatar
Thominator
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:05
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Thominator » Do 19. Apr 2007, 17:23

Sind eure Erfahrungen wirklich so schlecht ?
Benutzeravatar
Thominator
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 19. Apr 2007, 09:05
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Kuddel » Do 19. Apr 2007, 17:31

Thominator hat geschrieben:Sind eure Erfahrungen wirklich so schlecht ?

Nein sie sind so gut das mir solche Gedanken noch nie gekommen sind.
Mann sollte sich vorher überlegen ob man heiraten will und erst wenn man sich sicher ist sollte man es tun – ohne wenn und aber. Willst du Sie heiraten oder nur leasen?

Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Hartl » Do 19. Apr 2007, 17:37

Bis jetzt sind meine Erfahrungen sehr gut aber vormachen und schönreden braucht man es nicht.

1.Du lernst deine Frau ja erst richtig kennen wenn du die Scheidung einreichst.
2.Es gibt auch Gütertrennung in Brasilien aber wenn es mal vor Gericht geht hat nur der Richter und Fakten das sagen.
3. Ich vermute mal das es erst schwierig wird wenn Kinder im Spiel sind dann kannst du so viel Gütertrennungen haben wie du willst.
4. Wenn man eine Heirat eingeht muss man halt wissen wie hoch der Preis ist.
5. Wenn du schön vor deiner Hochzeit über Tricks und Mittel suchst hast ja jetzt schon ein gutes vertrauen zu ihr.

Hartl
Benutzeravatar
Hartl
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12. Jan 2006, 14:29
Wohnort: Taubaté-SP-Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Einfach

Beitragvon bruzundanga » Do 19. Apr 2007, 18:12

Erstens gilt sowieso der Grundsatz: Nur das ab Eheschliessung erworbene Vermögen wird geteilt. D. h. in der Praxis, alle Euroliter die Sie ab Eheschliessung rüberschaffen gehören zur Hälfte Ihr (das schon vor Heirat bestehende Grundvermögen ist davon ausgeschlossen). Sie hat nach Scheidung unter Umständen Anspruch auf einen Versorgungsausgleich (glaube so nennt man das in Deutschland, hier pensão alimenticia). Die Kinder haben auf jeden Fall Anpruch auf Alimente.

Ich empfehle das ganze mit einem Anwalt zu besprechen (hier in Br.), da mein Laienwissen nicht ausreicht um die Sache Niet und Nagelfest zu machen.

Also: Grundsätzlich dürfte es keine Probleme geben.

Ein Ehevertrag (contrato prenupcial) ist im Grunde nicht einmal notwendig aber wie oben gesagt "Doppelt genäht halt besser".
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Beitragvon patecuco » Do 19. Apr 2007, 18:39

Mein Tipp,

verprass Dein Geld bevor Du nach BR gehst, dann mußt Du Dir darum keine Sorgen mehr machen. Dann lebe in BR wie die Brasilianer, also Gebe Dein Geld aus, bevor Du es verdient hast. Du wirst sehen, alle Sorgen um das Vermögen lösen sich in Luft auf....
Benutzeravatar
patecuco
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 30. Nov 2004, 16:40
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Hi

Beitragvon Zwitscherer » Fr 20. Apr 2007, 08:34

Bei Heirat gleich an Scheidung denken ? :lol: :lol: :lol: Also schon ein vorbereiteter Plan :roll:
Ciao Zwi
Benutzeravatar
Zwitscherer
 
Beiträge: 780
Registriert: So 28. Nov 2004, 11:31
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Hi

Beitragvon Diter_Rio » Fr 20. Apr 2007, 10:16

Zwitscherer hat geschrieben:Bei Heirat gleich an Scheidung denken ?


da kann ich (in meinem frueheren leben unter anderem mal scheidungsanwalt) nur sagen: aber natuerlich...

schliesslich wird ein drittel aller ehen wieder geschieden (oder mehr). wer kann da so arrogant sein zu glauben, ausgerechnet er werde da nie dazugehören.

und im uebrigen: gerade dann, wenn man sich wirklich liebt, muss man doch ueber alles, eben wirklich alles, reden koennen. oder seh ich da was falsch?
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]