Helikopter in São Paulo

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Helikopter in São Paulo

Beitragvon Bagi » Mi 23. Feb 2005, 20:32

tinto(irgendwo in einem seiner Beiträge) hat geschrieben:Ich werde nie vergessen, als wir in SP mal nur 7 KM mit dem Hubschrauber zur Party geflogen sind ….
Ich wusste bis dahin gar nicht, dass im Grußraum SP für solche Zwecke täglich mehr als 200 Hubschrauber im Einsatz sind, voll ausgebucht und meist nur für Flüge von 5 Minuten. Bagi, Du wohnst doch dort -kannst Du das bestätigen? Selbst in Berlin ist das undenkbar und in den meisten Fällen ist auch in SP die Metro kaum langsamer.



Irgendwann hatte ich mal gelesen, dass São Paulo weltweit das größte Helikopteraufkommen hat.
Viele Geschäftsleute, Banker, Manager, usw. nutzen den Service der "Heli- Taxis" um ihre Geschäftstermine pünktlich einzuhalten.
Auch in unserer Firma nutzen wir ab und zu diesen Dienst. Das hat aber weniger mit Luxus und Schickimicki zu tun, sondern beruht auf einer einfachen Kostenrechung. Es kommt schon mal vor, dass wir zur dritt oder viert zu einem Meeting müssen. Anstatt nun mit einem Firmenwagen sich eventuell stundenlang durch den Verkehr zu quälen, wird ein Helikopter-Taxi bestell.

Ein Helikopter, kostet ca. 1500R$ pro Flugstunde. Die Flugzeit beträgt ca. 15 Minuten. Allerdings liegt der zu bezahlende Mindestpreis bei 750R$(wenn ich mich nicht täusche). Bei drei Personen sind das dann pro Kopf 250R$.

Die Metro in São Paulo ist zwar schnell, aber im Vergleich zu anderen Großstädten ist das Netz sehr schlecht ausgebaut und du bist immer noch an den Linienbus gebunden. Na ja, und um ehrlich zu sein: Ich benutzte privat die Metro, aber zu einem Firmenmeeting nie und nimmer :lol:


Dann gibt es noch die vielen Direktoren die sich grundsätzlich mit dem Helikopter zur Arbeit und wieder Nachhause fliegen lassen. Ich weiß, dass z.B. der Dirktor der JP Morgan Bank dies so handhabt und für diesen Service monatlich 25.000R$ bezahlt. Bei so einer Person spielt natürlich auch noch die Sicherheit eine Rolle.

Tja, und für den Personenkreis, die zu einer Party mit dem Helikopter fliegen, sind die Kosten sowieso unerheblich. Das Zeug, welches sie sich dort in die Nase ziehen, Champagner, usw. dürfte ein bisschen teurer sein …
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

na dann

Beitragvon Honzo » Do 24. Feb 2005, 12:07

auf nach SP im Heli auf a nettes Naserl und a paar Glaserl... :lol:


na, jetzt im Ernst da war mal a nette Dokumentation über die Helitaxis in SP, dürft wirklich gang und gäbe sein dort...
Wer einmal in das Verkehrs(über)leben in SP eingetaucht ist, wird`s verstehen warum sich die Haute Voulez lieber im fliegenden Mixer herumkutschieren läßt.
Ich würds auch dem Bus, Taxi oder ubahn vorziehen..

LG Honzo
Benutzeravatar
Honzo
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 4. Feb 2005, 11:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Bagi » Do 24. Feb 2005, 20:21

Zum Thema Heli-Taxi fällt mir noch folgende Geschichte ein:

Wir hatten mal von unserer Landesgesellschaft aus England drei Außendienstmitarbeiter in São Paulo. Sie sollten in einem Zeitraum von ca. 3 Wochen bei einigen Firmen in und rund um São Paulo technische Modifikationen durchführen.

Die drei Kollegen aus dem Königreich waren natürlich sehr angetan von den brasilianischen Schönheiten :pimpdaddy: und den nationalen Getränken :drunk: . So packten sie die Gelegenheit am Schopfe und machten jede Nacht zum Tag. :hellau:

Mit ihren dicken Köpfen standen sie dann jeden morgen um 8 Uhr auf der Matte und ließen sich mit dem Taxi durch die Stadt chauffieren und nutzten diese Zeit für ein weiteres Nickerchen und Promille-Abbau.

Eigentlich war dem ja nichts entgegenzusetzen, da sie gut arbeiteten.
Letztlich war an der Geschichte auch nicht die Tatsache störend, dass es die Jungs nach Feierabend bis zum Morgengrauen immer richtig krachen ließen, sondern dass bei den Jungs die An- und Rückfahrtszeit als Arbeitszeit galt. Bei den Stundensätzen, welche uns die englische Landesgesellschaft berechnete waren die täglichen 2-2,5 Std. "Stadtrundfahrt" deshalb nicht ganz billig. :noyellow:

Lange Rede kurzer Sinn: Die letzten zwei Wochen wurden sie dann mit dem Heli zur Arbeit gebracht und wieder abgeholt. :idea:
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon billinho » Fr 25. Feb 2005, 10:46

Wie sieht es denn da mit der Absturzrate aus ??? Hält sich die in Grenzen ?

Irgendwie traue ich Helikoptern weniger als Flugzeugen, weiß auch nicht warum.... :roll:
Benutzeravatar
billinho
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 14:10
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Lemi » Fr 25. Feb 2005, 10:56

Hi Billinho,

in São Paulo selber hab ich noch nie was von Helikopterabstürzen gehört. Der Himmel über SP scheint ganz gut organisiert zu sein, denn es gibt ja auch noch 2 Flughäfen ..... einer davon mitten in der Stadt. Manchmal sieht man beim Landeanflug in Congonhas die Helis erstaunlich nah herumfliegen.

In Sachen Sicherheit sind Helis fast perfekt. Selbst mit ausgefallenem Motor und somit ohne funktionierenden Propeller kann ein geübter Pilot noch sicher laden. Er begibt sich in eine Art rhytmisches Schaukeln bis er unten ist. Die Landung ist etwas härter, aber normalerweise ohne Schaden an Mensch und Maschine. Ein Kollege von mir hat dies bei der Army öfters durchexerziert. Da kam mitten im Übungsflug der Befehl "Motoren abstellen" ........... Er stellte nur die Rotorenflügel in die Gleitstellung und schaukelte nach unten. Es passierte nie etwas.

Gegen ein Gebäude sollte man natürlich nicht gerade fliegen.

Ach ja - da fällt mir ein: voriges Jahr ist ein Heli nähe Rio ins Meer gestürzt. Er hatte wohl die Unwetterwarnungen für Angra dos Reis nicht beachtet. Ich glaube, dabei ist irgendein Promi drauf gegangen und der Pilot natürlich. 2 andere überlebten.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Hubschruaber

Beitragvon tinto » Sa 26. Feb 2005, 09:28

Ich glaube zu wissen :? auch der langjährige Besitzer der Fluggesellschaft TAM ist vor kurzem durch einen Hubschrauberabsturz auf dem Weg von oder nach SP ums Leben gekommen.

Generell sollte man wissen, dass SP flugtechnisch kein einfaches Gebiet ist, bleiben wir mal bei TAM, als die F100 (mit der Sonderlackierung number one als Auszeinungswerbung für die beste Regionalairline) beim Start von Congonhas an Schubkraft verlor, da konnte der Pilot zwar noch verhiindern, dass die Maschine in eine Schule stürzte, gleichwohl landete sie mitten im Wohngebiet und tötete dort viele Menschen. Für Hubschrauber ist die Situation bei Triebwerksausfällen ungleich dramatischer. Bellinho, da liegst Du richtig, es gibt mehrere Probleme bei Hubschraubern, die Flugzeuge so nicht haben, sie sind in solchen Situationen weniger gutmütig. Beim Ausfall des Heckrotors kann der Heli kaum stabil gehalten werden, gelingt dem Piloten das nicht, dreht sich der Heli um die eigene Achse und wird unkontrollierbar.

Es ist nicht aber nicht nur die gefährliche Enge, auch Nebel und Regen macht den Piloten in SP zu schaffen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Helikopter in São Paulo

Beitragvon Jorginho » Sa 26. Feb 2005, 09:58

Bagi hat geschrieben:Irgendwann hatte ich mal gelesen, dass São Paulo weltweit das größte Helikopteraufkommen hat.


Soweit ich weiß, liegt SP noch hinter New York und Tokio - zumindest war es so noch vor einem Jahr in der Folha zu lesen. Interessant ist allerdings auch, daß nur 14% der geschätzten 200 Helipontos von SP genehmigt sind.


@ SG

Das abgestürzte Model hieß Fernanda Vogel. Ein Wasservogel war sie aber wohl auch nicht, schließlich ist sie ja ertrunken. :wink:
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]