Hilfe beim Auswandern

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon frankieb66 » Di 15. Jan 2013, 16:59

sefant hat geschrieben:Nein, Threaderstellerin :mrgreen:

:lol: ... war ja auch nur ironisch gemeint ...
sefant hat geschrieben:Fasziniert sein von Brasilien nach 1-2 Urlauben schön und gut, aber Arbeits-/Lebensalltag ist mal eine ganz andere Sache, vorallem wenn es dann auch noch in die Selbstständigkeit als Zahnarzt gehen soll..

naja, ich habe mich 1991 nach ca. 2 Wochen mit dem Brasilienvirus infiziert. Diese Infektion hat sich als chronisch und unheilbar herausgestellt. Um ehrlich zu sein weiß ich auch nicht was mich nach wie vor an Brasilien so fasziniert, vor allem auch weil ich den bras. Arbeits-/Lebensalltag kenne und meine rosarote Brille schon vor 20 Jahren abgelegt habe.

Die Chancen für einen "guten" Zahnarzt halte ich übrigens für gar nicht so schlecht. Aber abgesehen von der langwierigen und kostenintensiven Anerkennung der Diplome bzw. Zulassung als Zahnarzt muss man dann richtig Kohle in die Hand nehmen für eine Luxuspraxis, und das natürlich nicht im Interior sondern in den Zona Sul in SP oder Rio (Beispiele). Und man braucht natürlich einen Partner, allein schon wegen den Stammpatienten bzw. auch wegen der "Zulassung" bei verschiedenen Krankenkassen bzw. Planos de Saude ...

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Leilani

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon zagaroma » Mi 16. Jan 2013, 14:44

Leilani hat geschrieben:ich möchte nicht aus finanziellen gründen auswandern... :D



...aber Du möchtest hier als Zahnärztin Deinen Lebensunterhalt verdienen, richtig? Jetzt mal abgesehen von der Habilitation, hier mal ein paar Preise, die wir hier im Nordosten bezahlen:

Füllung 80,00 R$, Wurzelbehandlung 130 R$ (mit Röntgen), Zahn ziehen 70,00 R$, Zahnstein putzen 80,00 R$.

Und das in voll wenn auch einfach eingerichteten Praxen.

Wenn man die High Society behandelt, kassiert man natürlich sehr viel mehr, aber dazu braucht man auch eine Super-Praxis im teuersten Viertel und dann noch das Vertrauen der Kunden.

Nur damit Du Dir nicht die Vorstellung machst, als Zahnarzt werde man hier schnell reich.

Viel Glück!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1188 mal in 641 Posts

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon Leilani » Mo 21. Jan 2013, 17:43

Ich hab ca schon ein Jahr in Brasilien verbracht, in den verschiedensten Städten...also keine angst....ich weiß worauf ich mich da einlasse.

Nachdem ich als Zahnärztin vorerst wahrscheinlich nicht arbeiten kann bzw darf da es einige zeit dauern wird um meine diplome anerkannt zu bekommen wollt ich mal fragen ob mir jemand helfen kann womit man sich noch selbstständig machen kann?
Ich dachte entweder an ein kleines fitnessstudio, ein kleines restaurant oder cafe mit backwaren oder es als immobilienmakler zu probieren. aber vielleicht hat ja jemand tips für mich womit man recht erfolgreich arbeiten kann?!
Fest steht für mich das ich mit einem Investorenvisa einwandern möchte, frage bleibt nur worin ich investiere. sicher kommt irgendwann eine praxis oder ich arbeite in einem krankenhaus, aber das wird ja leider noch länger dauern als erwartet. aber ich bin ja flexibel und arbeite auch gern in anderen bereichen.
ach ja, hat vielleicht noch jemand infos für mich bezüglich container um meinen hausrat rüber zu schiffen?
und ich hab mal gehört das ich ohne permanencia kein auto kaufen kann....stimmt das denn??
Benutzeravatar
Leilani
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 10:21
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon herrfranz » Mo 21. Jan 2013, 19:42

Leilani hat geschrieben:und ich hab mal gehört das ich ohne permanencia kein auto kaufen kann....stimmt das denn??

Wenn du bar bezahlst kannst sogar eine ganze omnibuslinie kaufen.

Na ja, du hast da eine menge Fragen gestellt und damit offengelegt dass du keine Ahnung hast worauf du dich da einlässt.

ich hab nur 3 Fragen, hast du 500 000 Euro und die Nerven darüber zu lachen wenn sie weg sind weil es erschtens anders kommt, zweitens als man denkt?
hast du schon mal auf deinem Rucksach auf nem Busbahnho geschlafen weil die Hostels nebenan zu teuer sind?
wie machst du Salgadinhos, schick ein paar Rezepte?
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon Leilani » Mo 21. Jan 2013, 20:12

ich meinte auch nur das ich das land dementsprechend gut kenne, dass ich weiß in welches land ich auswandern will und das dort nicht alles so toll ist wie hier, allerdings anders, und auf das kommt es mir auch an!!!
geld zum investieren ist vorhanden, sonst könnt ich auch nicht auf ein investorenvisa setzen....aber darum erkundige ich mich jetzt im vorhinein so genau wie möglich damit es eben nicht weg ist!!!
außerdem muss man beim auswandern so viel beachten und berücksichtigen, dass es selbstverständlich ist das man viele fragen hat....und trotzdem kann ich wissen worauf ich mich da einlasse......
Benutzeravatar
Leilani
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 10:21
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon cabof » Mo 21. Jan 2013, 21:14

Leilani, wie Du liest, raten die alten Hasen im Forum von einer überschnellen Investition ab, d.h. mit Sicherheit "Geld versenken"
zumal wenn Du angedacht hast, einen Brasilianer mit ins Boot zu nehmen. Ich würde auch nicht den Beruf wechseln, hast lange studiert
und dieses Wissen jetzt einfach über Bord zu werfen um zB eine Pousada zu führen etc.

M.E. dürfte der allererste Schritt sein, Deine Papiere in BR anerkennen zu lassen, wo auch immer und wie lange es dauert - só deus que sabe. Darauf aufbauend würde ich dann in die eigene Praxis investieren, Knackpunkt hier: der brasil. Staat will, das Du auch für Brasilianer Arbeitsplätze schaffst... Empfang, Stuhlassistenz, Putzfrau.. das käme hin.

Wenn Du das Visum dann hast, kannst Du zollfrei Deine Sachen verschiffen, derzeit liegen die Kosten so zwischen 5000-10.000 Euros -
der Container DE-BR Hafen liegt bei 3000 Euros, der Rest fällt in Brasilien an, das kann man nicht kalkulieren - zumal Du nicht weisst
wo Du leben wirst, so ein LKW Transport ins Hinterland schlägt voll rein (hatte einige Umzüge begleitet, sehr teuer).

Hast Du keine Kontakte zu Ärzten die sich in Brasilien niedergelassen haben? Gibt es keine speziellen Stellenangebote in den Fachzeitschriften der Ärzteschaft?

Viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9844
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Leilani

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon Elsass » Di 22. Jan 2013, 10:58

Leilani hat geschrieben:Ich dachte entweder an ein kleines fitnessstudio, ein kleines restaurant oder cafe mit backwaren oder es als immobilienmakler zu probieren. aber vielleicht hat ja jemand tips für mich womit man recht erfolgreich arbeiten kann?!

Vergiss alle Geschaefte, bei denen du brasilianische Angestellte beschaeftigen musst. Dein Geschaeft wird zum Super-Stress oder du verlierst nur Geld. Selbst Brasilianer scheitern regelmaessig an diesem Punkt.
Immobilien sind immer gut. Da kannst du noch gut verdienen in Brasilien. Aber nur mit speziellen Insider-Kenntnissen. :cool: Nach dem Motto: Billig und ohne Dokumente kaufen, Dokumente machen und teuer wieder verkaufen.
Immo-makler gibts wie Sand am Meer. Fast alle unbrauchbar. Ob du da den Unterschied machst?
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Folgende User haben sich bei Elsass bedankt:
Alexsander

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon Frankfurter » Di 22. Jan 2013, 13:12

Leilani hat geschrieben:vielen lieben dank an alle die mir geantwortet haben.
ich möchte nicht aus finanziellen gründen auswandern, ich würde nur gern mein zukünftiges leben in einem anderen Land aufbauen und möchte das gern in Brasilien probieren weil ich total von diesem Land fasziniert bin


Sorry, wenn ich hartnäckig frage: WAS konkret fasziniert Dich an Brasilienwieso Brasilien. #-o Welche Gefühle verbindest Du mit Brasilien. Welche Kontakte hast Du in Brasilien.
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon amazonasklaus » Di 22. Jan 2013, 13:25

Leilani hat geschrieben:Zahnärztin... fitnessstudio... restaurant... cafe mit backwaren... immobilienmakler... krankenhaus...

Ja, irgendwas davon wird schon klappen. Wenn wider Erwarten doch nicht, wäre vielleicht ein Wildkräutervertrieb in Paraguay eine vielversprechende Alternative.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Elsass

Re: Hilfe beim Auswandern

Beitragvon zagaroma » Di 22. Jan 2013, 15:20

Du kannst ein Auto kaufen ohne Perma. Was Du brauchst, ist der CPF und einen Wohnsitznachweis wie Strom- oder Telefonrechnung und Deinen Pass.

Wenn Du das Geld dafür aus dem Ausland überweisen lassen musst, rechne mit vier Wochen Wartezeit, bis es Dir hier gutgeschrieben wird. So lange brauchen die hiesigen Banken zum "Wechseln".

Das Autohaus macht Dir auch die Zulassung, wenn Du es gebraucht kaufst, musst Du mit dem Verkäufer zum DETRAN.

Eine Aktivität eröffnen: die sicherste Sache ist Gastronomie. Irgendwas Gutes zu essen innerhalb des brasilianischen Geschmacks läuft eigentlich immer.

Du wirst einen Partner brauchen, um eine Firma zu gründen. Wenn DU das Geld investierst, bekommt der nur 1 % der Geschäftsanteile und KEINEN Zugang zu Bankkonten oder Geld.

Der sicherste Weg ist, Firmengründung, Visum und Konteneröffnung von einem guten, seriösen und darin spezialisierten Anwalt machen zu lassen, der dann auch erst mal als 1%-Partner fungiert. Die deutschen Konsulate hier haben Adressen. Das kostet zwar etwas, aber das sonst unvermeidliche Lehrgeld wäre erheblich teurer.

Wen immer Du dann als Partner oder Mitarbeiter nimmst, egal ob Brasilianer oder sonstwer, gebe niemandem Zugang zum Firmenkapital. Wenn es sein muss, eröffne ein zweites Konto, von dem Zahlungen für das Unternehmen getätigt werden können und behalte das Firmenkapital geschützt zu nur Deiner Verfügung.....sonst ist es eines Tages weg.

Montiere eine Kamera über die Kasse Deines Geschäfts, sonst wirtschaften Deine Angestellten in die eigene Tasche, sobald Du wegschaust.

Man muss nur die totale Kontrolle behalten und aus Prinzip niemandem vertrauen, dann kann man ruhig arbeiten und auch gute und zuverlässige Mitarbeiter finden.

Viel Glück!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1188 mal in 641 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
Leilani

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]