HILFE! Verzwicktes Problem sucht eine Lösung...

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

HILFE! Verzwicktes Problem sucht eine Lösung...

Beitragvon William » Di 28. Jun 2011, 23:15

Hallo,

willkommen bei meinem ersten Post und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Also:
Ich bin Sammler historischer (Sport-) Fechtwaffen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Zufällig bin ich von einem
Bekannten auf ein Angebot in Brasilien (Santana Do Livramento / Rio Grande Do Sul) aufmerksam gemacht worden, das zuersteinmal sehr verlockend erschien...
Wahrscheinlich wisst ihr schon was kommt:
a) Wie bekomme ich mein Geld möglichst kostengünstig auf ein brasilianisches Konto?
b) Wie kann ich sicher sein, auch genau das zu bekommen was ich möchte (es wäre eine ziemlich teure Kiste original brasilianischer Ziegelsteine :? )?
c) Wie bekommt der Verkäufer seine Ware am besten nach Deutschland (Paket dürfte etwa 1,20 x 20 x 20 haben)?

Die letzte Frage hört sich komisch an, aber der Verkäufer schrieb mir, dass er bis jetzt keine sinnvolle Möglichkeit gefunden hätte die Waffe kostengüstig (Zeit spielt keine wirkliche Rolle) zu verschicken. Ich hab das nachgecheckt und
musste feststellen, dass Preise von 300-400 Dollar (US) locker drin sind und somit fast an den Wert der Waffen ranreichen.
Nachtrag zu b): Die Möglichkeit einer Treuhand-Überweisung erschien mir spontan sinnvoll, aber das sind alles deutsche Unternehmen, bei denen dann noch zusätzlich (soweit ich das verstanden habe) noch fleißig Gebühren drauf geschlagen werden sobald das ganze ins Ausland geht.
Nachtrag zu c): Ich habe schon selber versucht mit der brasilianischen Post-Web-Seite zu arbeiten, aber dafür sind meine Fremdsprachenkenntnisse doch nicht ausreichend (und alles per google/übersetzer zu machen ist schier unmöglich).

Hat vielleicht irgendwer nen guten Tip wie man das am besten bewerkstelligen könnte???
Jeder Hinweis und jede Idee könnte nützlich sein.

Vielen, vielen Dank schon im Vorraus und einen schönen Abend


Will
Benutzeravatar
William
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 22:43
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: HILFE! Verzwicktes Problem sucht eine Lösung...

Beitragvon dimaew » Mi 29. Jun 2011, 01:02

Wenn Zeit keine wirkliche Rolle spielt, wäre es dann nicht eine Idee einen Brasilienurlauber zu finden, der die Waffe einfach mitbringt? Vorausgesetzt, die Waffe darf im normalen Gepäck transportiert werden.

Für die Überweisung dürfte ein einigermaßen gangbarer Weg wohl über Western Union gehen. Schau Dich mal bei denen um.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: HILFE! Verzwicktes Problem sucht eine Lösung...

Beitragvon cabof » Mi 29. Jun 2011, 07:03

Bestätigen kann ich die hohen Postkosten von 100-150 Euros von BR nach DE, besonders Sperrgut.
Vorsicht ist geboten bei Deals in Brasilien, nicht nur wegen Geld sondern auch wegen der Ware, vielleicht ist es eine
Nachbildung oder Fälschung. Denk` mal über eine Reise nach.... dieser Ort liegt an der Grenze von Uruguay, in diesem
Land findest Du Museumsstücke em Mass - vom Oldtimer-Auto bis zum Feuerstein ALLES - Resume: vorsicht ist geboten. Wo
man in Brasilien noch antike Waffen etc. finden könnte ist der Staat Minas Gerais. Viel Glück und Erfolg und vor allem
VORSICHT.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9967
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: HILFE! Verzwicktes Problem sucht eine Lösung...

Beitragvon William » Mi 29. Jun 2011, 17:20

Hallo,

vielen Dank für eure Hinweise soweit.
@dimaew: Wenn sich jemand finden würde, dann wäre ich natürlich bereit, die Extrakosten für den Transport zu übernehmen.Problem: Wo finde ich so jemanden, der möglichst vor Ort wohnt und die Waffen dann mitbringen kann. Normalerweise können diese Waffen im Gepäck mitgeführt werden (im Handgepäck logischerweise nicht) :wink:
Aber sowas hängt auch massiv von den Fluglinien/Securities ab. Aber erstmal müsste sich jemand finden der aus der Ecke kommt...

@cabof: Vor Nachbildungen und Fälschungen bin ich schon von einem Bekannten gewarnt worden. Normalerweise lohnt es sich aber nicht so was zu fälschen. Dafür ist der Aufwand zu groß (bei dem zu erzielenden Preis) und die Waffen sind zu leicht als Fälschungen zu identifizieren. Was eine Reise betrifft.... wenn meine Frau spitzkriegen würde, dass ich wegen einer Fechtwaffe nach Brasilien fliege... würde sie mich bestenfalls einliefern lassen #-o
Danke auch für den weiteren Touri-Tip, aber wie gesagt... einliefern oder vielleicht gleich notschlachten :roll:

Grüße

Will
Benutzeravatar
William
 
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Jun 2011, 22:43
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]