Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon Neosi » Do 4. Okt 2007, 00:01

Diter_Rio hat geschrieben:
prisquita hat geschrieben:
4) Kleiner Tipp meinerseits, obwohl nicht ganz passend zu deinem Thread: Zeige nicht, dass du Geld hast (resp. wieviel).

...wenn es mit dem tipp nicht inzwischen fuer neosi bereits zu spaet ist... #-o


Also groß was zu verheimlichen habe ich nicht, erst recht nicht meinem zukünftigen Ehemann gegenüber - hab aber auch nix was zu verheimlichen wäre :cool: will heißen, bin kein Besitzer von Reichtum oder sonstiges. Kann mir also nicht vorstellen, dass er heiratet nur wegen dem money, denn wenn es danach geht, sind wir mehr oder weniger Beide auf einer Wellenlaenge...

Ich denke hier in Brasilien werden wir dann auch über ein gemeinsames Konto verfügen, aber meins in Alemanha wollte ich eigentlich auch noch behalten, gerade wegen aktien etc und eventl. Dt.Aufenthalten/Urlaub...Wie regeln eigentlich die anderen das hier in Brasilien? Ist das unklug, das Konto dort zu lassen? Ich denke es ist ganz gut, gerade weil ich bestimmt mind. 1x/Jahr in Dt. sein werde ....was meint ihr?
Benutzeravatar
Neosi
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 3. Mai 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 13 mal in 8 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das kostet der Spass...

Beitragvon seitenwandkletterer » Do 4. Okt 2007, 00:09

Wir haben damals ca. 15000 R$ verheizt, das war ´ne Feier für gut 70 Personen. Allerdings janz weit wech von SP....

Bilder gibts hier.

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon Einbeck » Do 4. Okt 2007, 00:11

Neosi hat geschrieben:
Diter_Rio hat geschrieben:
prisquita hat geschrieben:
Ich denke hier in Brasilien werden wir dann auch über ein gemeinsames Konto verfügen, aber meins in Alemanha wollte ich eigentlich auch noch behalten, gerade wegen aktien etc und eventl. Dt.Aufenthalten/Urlaub...Wie regeln eigentlich die anderen das hier in Brasilien? Ist das unklug, das Konto dort zu lassen? Ich denke es ist ganz gut, gerade weil ich bestimmt mind. 1x/Jahr in Dt. sein werde ....was meint ihr?


Wozu gibt es Online-Banking? Pin und Tan?
Kontoauszug per E-Mail?
Evtl wechsele vorher die Bank.
Rede mal mit Deiner Bank.
Benutzeravatar
Einbeck
 
Beiträge: 22
Registriert: So 30. Sep 2007, 23:18
Wohnort: Einbeck
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das kostet der Spass...

Beitragvon mikelo » Do 4. Okt 2007, 00:17

seitenwandkletterer hat geschrieben:Wir haben damals ca. 15000 R$ verheizt, das war ´ne Feier für gut 70 Personen. Allerdings janz weit wech von SP....




dito
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon Diter_Rio » Do 4. Okt 2007, 00:24

Einbeck hat geschrieben:Wozu gibt es Online-Banking? Pin und Tan?
Kontoauszug per E-Mail?


...um das deutsche konto zu behalten, selbstverstaendlich.

das wolltest du doch sicher sagen!?

und nicht zu vergessen: wenn mal die frage des kostenguenstigen geldtransfers von D nach B ansteht, dann ist es schoen, in B die ec karte fuer das deutsche konto aus der tasche ziehen zu koennen.

ich denke noch dran, wie wir das hier in einem frueheren thread zum geldtransfer herausgearbeitet hatten - und dann ausgerechnet brasilblog feststellen musste, dass er seine deutschen konten seinerzeit zugemacht hatte und nun erst nach D reisen muesste, um sich dort unter eroeffnung eines kontos wieder eine deutsche ec karte besorgen zu koennen.
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Das kostet der Spass...

Beitragvon Neosi » Do 4. Okt 2007, 00:32

mikelo hat geschrieben:
seitenwandkletterer hat geschrieben:Wir haben damals ca. 15000 R$ verheizt, das war ´ne Feier für gut 70 Personen. Allerdings janz weit wech von SP....
dito


Na das ist doch schonmal ein ganz angenehmer Betrag :lol: Da bekomme ich ja glatt noch gute Laune :mrgreen:

Wegen dem Konto: genau, bisher ja auch pin/tan und bezahl auch nix dafür von daher alles bestens. Dann werde ich das doch mal lassen...
Benutzeravatar
Neosi
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 3. Mai 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 13 mal in 8 Posts

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon Brummelbärchen » Do 4. Okt 2007, 00:33

So aus dem Gedächtnis die groben Kosten einer Hochzeit. Üblich ist hier in der BH-Mittelschicht dass Eltern und Brautpaar bezahlen.

  • Convites: 200-600
  • Brautkleid: 1000-4000 (Hier würde ich nicht sparen, denn wenn Du Dich im Kleid nicht wie die Prinzessin und richtig gut fühlst sind alle anderen Ausgaben für die Katz. Falls Du ca. 1.60-1.65 gross bist und schlank hätte ich noch ein wunderschönes zu verkaufen, grins)
  • Friseur, Makeup etc.: 300-1000
  • Kleid Brautjungfern: 300-600
  • Kirche: 0 bis 300 (beliebte Kirchen in den Grossstädten sind häufig auf 2 Jahre (!) ausgebucht.)
  • Musik Kirche: 300-1000
  • Auto: kostenlos bis 800 (für Miete einer Limo)
  • Fotograf und Kamera: 1500-4000
  • Cerimonial: 400-1000
  • Musik/DJ: 800-1500
  • Salão: 1000-3000
  • Buffet: pro Person ca. 30-50, zwei normale Familien stellen je 100-200 Gäste, also 6000-20000
  • Wein, Whisky etc.: 1000
  • Deko: 1000-3000

Freunde von uns haben auf die Party verzichtet, aber unter 5'000 sind die auch nicht weggekommen, denke ich. Zwei andere Hochzeiten an denen wir in den letzten Monaten waren dürften hingegen so an die 100'000 gekostet haben :shock:. Waren aber auch superschön, muss ich sagen.

Wir haben im August dieses Jahres geheiratet, Kosten ca. 20-25'000, rund 240 Personen. Schweineviel Geld, aber es war es Wert. (siehe auch http://lailaeueli.nossodia.info) Bei den Vorbereitungen zu meiner Hochzeit habe ich lange gekämpft, gesagt muss doch günstiger gehen etc. Mein Fazit: Geht nicht. Die Gründe:

  • Sobald es um 'Hochzeit' geht ist alles teurer. (Buffet, Fotograf, Deko) Man hat es hier mit einer riesigen Industrie zu tun.
  • Die Familien sind traditionell und gross, und dass Cousins der Eltern inkl. Nachwuchs auftauchen ist normal. (Immerhin kriegt man auch von allen Geschenke ;-) )
  • Die Erwartungshaltung ist sehr gross. Darum zB besser gar keine Party als eine mickrige schmeissen.
  • Wenn Du mit billigeren Anbietern arbeitest hast Du Ärger am Laufmeter. You get what you pay for, Stress am Hochzeitstag inklusive.
  • So was wie den besten Freund der Brautführer ist und die ganze Hochzeit plant und managt gibt es in Brasilien praktisch nicht. Ergo muss man alles selber machen bzw. für teures Geld delegieren.

Tipps zum Sparen:
  • In der Nebensaison heiraten, dann kann man die Preise herunterhandeln. (Buffet, Fotograf, Salão etc.)
  • Wenn Dein Mann das akzeptiert: Fest in einer Churrascaria/Rodizio feiern. Deko und Miete fällt weg, Essen nicht teurer als mit einem Buffet.

Ich würde übrigens die kirchliche Trauung und das Fest fix buchen bevor Du standesamtlich heiratest. Ansonsten ist die Chance gross dass ihr es hinausschiebt, und schiebt, und schiebt...
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon Neosi » Do 4. Okt 2007, 02:39

Brummelbärchen hat geschrieben:[*]Brautkleid: 1000-4000 (Hier würde ich nicht sparen, denn wenn Du Dich im Kleid nicht wie die Prinzessin und richtig gut fühlst sind alle anderen Ausgaben für die Katz. Falls Du ca. 1.60-1.65 gross bist und schlank hätte ich noch ein wunderschönes zu verkaufen, grins)...


Leider haut das nicht ganz hin, bin zwar schlank, allerdings 1,78 m :mrgreen: Aber trotzdem danke!

Das Foto ist übrigens super und lieben Dank für die Preise, das hilft echt etwas weiter um erstmal eine Idee zu bekommen, was das hier alles kostet.

Und was die offizielle/kirchliche Hochzeit angeht, da poche ich drauf :lol: Da kommt er nicht drumherum. [-X
Benutzeravatar
Neosi
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 3. Mai 2007, 23:47
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 13 mal in 8 Posts

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon dierk_0476 » Do 4. Okt 2007, 08:01

@neosi

meine Hochzeit in Recife/PE hat ca 3000 Euro gekostet, also rund 500 euro die ganzen Unterlagen in BR und D, wegen der Heiratsbefähigungsurkunde, die du brauchst um eine in D gültige ausländische Ehe zu haben.

der rest für, wie BB sagte brautkleid, etc.

Wie es in deiner richtung aussieht, keine ahnung, vermute aber Grundsätzlich nicht viel Teurer, zuzüglich der eigendlichen Feier, welche bei mir extrem günstig war, weil die Famile sie bezahlte, sie wollten mein geld nicht ;))


Hoffe etwas zu diesem Beitrag dazugegeben zu haben

@SWK

nette fotos, aber mir fiel auf, das bei euch ein junge drauf ist, der ziemlich ähnlich aussieht, wie mein schwager ;))

http://picasaweb.google.com/Dierk1976/Hochzeit_22Dez2006_lila_und_dierk hier zum nachsehen ;)

Gruss, Dierk
Tellerrand, was ist das, muss ich da drüber hinaussehen? oder reicht es in meiner welt zu leben :shock: :mrgreen:
Benutzeravatar
dierk_0476
 
Beiträge: 253
Registriert: Sa 15. Jul 2006, 14:56
Wohnort: nähe Kempten // Ponte dos Carvalhos /Recife
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Hochzeit in Brasilien - Was kostet der Spass?

Beitragvon Bukowski8 » Do 4. Okt 2007, 12:53

Hallo an alle,

ich habe dieses Jahr in Paraiba geheiratet, und kann mich nur freuen, dass meine Hochzeit nur 1/4 gekostet hat, obwohl die gesamte Grossfamilie eingeladen war. . Fuer 40.000 reais muss man ja schon die halbe Stadt einladen. Oder hat der Braeutigam eine Komision.???? Auch dass habe ich schon gehoert. Nur zu Info, 40.000 reais sind circa 9 Jahre Mindestlohn in Brasilien Evtl. solltest Du dir einen guenstigeren Mann suchen, oder bezahlt er diesen Staatsakt??

Gruesse
Charles
Benutzeravatar
Bukowski8
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi 18. Okt 2006, 10:27
Wohnort: San Sebastian
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]