Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon Cabecao » Mi 23. Jul 2008, 22:15

Oi Gente !

Mal ne Frage...

Meine brasilianische Verlobte und ich möchten nächstes Jahr heiraten und zwar hier in Deutschland. Sie hat von 2001-2006 schonmal in Deutschland gelebt und spricht daher auch deutsch.
Zwecks eine Ausbildung ist sie Ende 2006 wieder rüber gegangen und möchte nach Beendigung wieder hierher zurück, allerdings hat sie alle Aufenthaltgenehmigungen von damals verloren und muss bezüglich dem ganzen Papierkram wieder bei "Null" anfangen.
Was benötigen wir also an Unterlagen, wenn wir nun hier in Deutschland heiraten und sie dann auch hier bleiben möchte??

Vieln Dank schonmal für jede Antwort ;-)

Abracos !!
Benutzeravatar
Cabecao
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 12:08
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon por que » Do 24. Jul 2008, 05:44

Das Thema ist hier schon mehrfach angesprochen worden, also ist "die Suchfunktion benutzen" mein erster Rat.

Grundsätzlich zuerst mal zum Standesamt rennen, wo ihr heiraten wollt, und dort erfragen, welche Papiere die haben wollen. Und da die Dame ja deutsch kann, ist der Rest wohl kein Hexenwerk, glaube, sie muss dann in Brasil einen Deutschtest machen oder so, da kenne ich mich nicht so aus... bin da nicht mehr auf dem neuesten Stand.....
Ist die Änderung gelungen, ändern wir die Änderungen...
Benutzeravatar
por que
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 14:17
Wohnort: RheinMain / Sao Luis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon cabof » Do 24. Jul 2008, 09:39

..hier liegt der Hund begraben, Vorabinfos im Forum - ABER jede Behörde kocht da auch ihr eigenes
Süppchen, also am besten in Deiner Stadt nachfragen...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1457 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon loewe007 » So 27. Jul 2008, 09:06

hallo,

von wegen Deutschkurs oder so ähnliche Scherze.
Geh aufs Standesamt ,dort bekommst Du ein Formular wo alles draufsteht und welche Papiere
benötigt werden.
Einreisevisum,als Tourist oder mit Heiratsvisum.
Touristenvisum ist einfacher wenn Ihr innerhalb 6 Mon. heiratet.

Gruss Klaus
Benutzeravatar
loewe007
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 2. Mai 2008, 11:25
Wohnort: Goiania
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon ana_klaus » So 27. Jul 2008, 09:20

er wäre so einfach, wie beschrieben, wenn es die Ausländerbehörde nicht gäbe.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon Trem Mineiro » So 27. Jul 2008, 10:56

loewe007 hat geschrieben:hallo,
von wegen Deutschkurs oder so ähnliche Scherze.
Einreisevisum,als Tourist oder mit Heiratsvisum. Touristenvisum ist einfacher wenn Ihr innerhalb 6 Mon. heiratet.
Gruss Klaus


Hallo Klaus,
du bist da sehr flott mit diesen Tipps, allerdings geben die nicht mal den Wissensstand in den einschlägigen Beiträgen hier im Forum wieder, wobei die Beiträge noch recht aktuell sind. Dazu gibt’s kein Touristenvisum für 6 Monate, es gibt die visumsfreie Einreise für 90 Tage mit der unwahrscheinlichen Verlängerung in Ausnahmefällen um weitere 90 Tage.

Dem Poster geht’s ja nicht alleine um die Heirat, sondern um die anschließende Aufenthaltserlaubnis. Und für die braucht sie entweder ein vorheriges Heiratsvisum, bzw. wenn man ohne heiratet, ein FzF-Visum, das in Brasilien zu beantragen ist. Für beides braucht man ein A1 – Deutsch-Zertifikat des GI oder equivalent.

Deinen Tipp würde ich in die Kategorie: „bei mir war alles anders, aber da hatte ich wohl Glück oder die Bestimmungen haben sich evtl. geändert „ einstufen. Ob so was hilfreich ist, weis ich nicht.

@Cabecao
Also wie Cabof schon sagte: Sichere Informationen gibt’s nur wegen der Heirat auf dem Standsamt und wegen der Aufenthaltsgenehmigung auf deiner Heimat-Ausländerbehörde.
Oder du folgst dem Rat von LoeweJames heiratest erst mal und riskierst, dass deine Frau evtl. nach der Hochzeit nach hause geschickt wird um die FzF in Brasilien zu beantragen.

Wenn sich das alles in der Stadt abspielt, in der deine Verlobte die AE hatte, dort eine positive Akte über sie vorliegt, du meinst, mit den Leuten auf der AB gut reden zu können, deine Frau mit denen sogar flüssiges deutsch und du nicht pleite gehst, wenn es schief geht und du noch einen Flug investieren musst, kannst du es ja vielleicht versuchen mit Touristenvisum zu heiraten. Aber das Risiko ist da, weil die Erteilung dann eine reine Ermessensentscheidung der AB ist.
Hatte sie damals nicht irgendeine Bescheinigung über ihren Deutschkurs bekommen, bzw. ist ihre Ausbildung in Brasilien mit einer akademischen Ausbildung gleichzusetzen? Dann entfällt zumindest dieser Deutschtest.

Viel Glück

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon Antiaging » Mi 28. Jan 2009, 00:35

Die Zauberformel heist

Heiratet in Dänemark
ist einfach und problemlos
Es gibt Agenturen
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon cabof » Mi 28. Jan 2009, 07:18

Geht den offiziellen (deutschen) Weg, dann gibt es hinterher keine Probleme mehr.... Dänemark, Las Vegas Greta Green.... hat da jemand Erfahrung?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10185
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1457 mal
Danke erhalten: 1569 mal in 1308 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon Antiaging » Mi 28. Jan 2009, 10:22

Eine Heirat in Dänemark ist ein offizieler Weg.
Der Unterschied ist nur, dass weniger Papiere verlangt werden.
Es ist vollkomen gleich, ob in Dänemark oder Deutschland geheiratet wird. Nur in Deutschland ist es etwas komplizierter.
Las Vegas ist auch kein Problem, falls die Braut ein Touristenvisum zum Besuch von USA bekommt.
In Las Vegas geht man erst zur Stadtverwaltung, liegt im Norden an dem Strip, und dann wird es erledigt. Es kann dann auch eine kitschige Zeremonie in einem Weding Chapel folgen.
Vorsicht: eine Heirat in Las Vegas ist keine Spass Heirat, es ist eine ofizielle Heirat, mit allen Folgen.
Benutzeravatar
Antiaging
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 22. Jan 2009, 22:49
Bedankt: 24 mal
Danke erhalten: 30 mal in 17 Posts

Re: Hochzeit mit Brasilianerin in D, was muss ich tun?

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 28. Jan 2009, 20:18

Cabecao hat geschrieben:Was benötigen wir also an Unterlagen, wenn wir nun hier in Deutschland heiraten und sie dann auch hier bleiben möchte??
Abracos !!


Hallo Anti ...so trifft man sich wieder.....
für alle, die es nicht schaffen bis zum Eröffnungsthread zurückzuscrollen:

Die beiden wollen nach der Heirat hier in D bleiben

Und für bereits (in Dänemark, Las Vegas oder sonstwo) Verheiratete gibts ofiziell in D keine FzF, die muß auch eine brasilianische Ehefrau eines Deutschen in Brasilien beantragen, und zwar mit A1 Zeugnis. Anspruch muß nach der Einreise entstehen.

Evtl. ändern sich jetzt was durch die neue Gesetzesänderung für Brasilianer, aber das bleibt noch abzuwarten, wie die AB das handhaben.

Gruß
Manfred

PS: evtl. sind die beiden bereits längst verheiratet (Juli 2008), Thread ist schon angestaubt, was die Rechtslage aber leider nicht ändert.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]