Homologação de Certidão

Aktuelles zum Thema aus Lehre, Forschung und Unternehmen sowie Informationen zum Thema Bildung in Brasilien

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Do 30. Apr 2009, 01:33

Tinto, danke für die Tipps.
Ich muss aber glaube ich, mal was klar stellen. Ich habe - jedenfalls bislang - nicht vor, meinen Lebensunterhalt hier als Anwalt zu verdienen. Ich lebe mit meiner Familie in einem Städtchen im Interior von Sao Paulo. Es gibt hier, wenn ich es recht sehe, mindestens zehn Anwälte, eher mehr, mindestens einen auf zweitausend Einwohner. Alle mehr oder weniger alt eingesessen oder aus ebensolchen Familien. Da hätte ich als Fremder ungefähr 0% Chancen.
Auf die Idee, die Anwaltszulassung zu probieren hat mich der Anwalt (nicht von hier) gebracht, der mich gerade berät. Er war selbst 15 Jahre lang "Professor" an der Uni, ist heute noch Prüfer, eine Partnerin ist aktuell Professorin an zwei Unis und prüft auch. Wir haben uns über das Thema Unterschiede in der Anwaltszulassung in Deutschland und in Brasilien unterhalten und dabei wurde die Idee geboren, es einfach mal zu probieren. Wenn ich es tatsächlich schaffe, prima, wenn nicht, auch gut. Es läuft mehr auf dem Hobbyniveau ab. Und ich versuche, halbwegs bei meinen Leisten zu bleiben, im Direito empresarial.

Zum aktuellen Stand der Anwaltschaft kann ich nur für unsere Region hier sprechen und da hat sich offensichtlich nichts gegenüber Deinen Erfahrungen geändert. Hier im Städtchen gibt es nur Feld-Wald-und-Wiesen-Anwälte. Mal eine Scheidung hier, mal ein Nachbarschaftsstreit da und bei viel Glück kommt auch mal ne Erbauseinandersetzung. Reich ist keiner von denen, es sei denn sie wurden schon reich geboren.
Die Kanzlei, die mich im Moment vertritt wurde von einem Anwalt gegründet, der sich so richtig nach oben gearbeitet hat und heute wohl in der Region der größte sein dürfte, mit Filialen in Sao Paulo und ein paar anderen Städten. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, war das aber auch Schwerstarbeit. Heute sucht er sich seine Mandate aus, mich hat er eher genommen, weil ihm der Fall Spass macht. Ich kann das Gehalt, das er nimmt, ein wenig einschätzen. Es liegt weit unter dem marktüblichen für solche Fälle.

Mit anderen Worten: Als Deutscher eine eigene Kanzlei aufmachen und darauf hoffen, davon leben zu können, halte ich für utopisch. Obwohl ich persönlich durchaus einige Kontakte habe.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon tinto » Do 30. Apr 2009, 21:47

Sorry, dass ich so indiskret nachfragen muss: Du bist Jurist und lebst im Interior ohne als Anwalt den Lebensunterhalt zu bestreiten...womit denn dann?

Find ich immer ganz interessant, wie es Auswanderer anstellen, so rund 10.000 Km von der Heimat auszukommen. Dabei bin ich bislang nur auf wenige gute Erfolgsmodelle gestoßen....außer bei den Entsandten.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Do 30. Apr 2009, 22:47

Erben
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon tinto » Fr 1. Mai 2009, 21:10

dimaew hat geschrieben:Erben

Oh, wo kann man sich denn dafür bewerben? Und es reicht ein Leben lang?
:P :lol:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Fr 1. Mai 2009, 21:58

tinto hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:Erben

Oh, wo kann man sich denn dafür bewerben? Und es reicht ein Leben lang?
:P :lol:


Leider kann man sich nicht bewerben und wenn ich ehrlich bin, haätte ich das Erbe ausgeschlagen, wenn ich geahnt hätte, was sonst noch alles damit zusammenhängt. Aus den "Zusammenhängen" kommen meine vielfältigen Erfahrungen mit Anwälten und dem hiesigen Recht :evil:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Vorherige

Zurück zu Bildung, Wissenschaft & Technik

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]