Homologação de Certidão

Aktuelles zum Thema aus Lehre, Forschung und Unternehmen sowie Informationen zum Thema Bildung in Brasilien

Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Do 23. Apr 2009, 14:16

Ich mache gerade Erfahrungen mit dem Versuch, mein Zeugnis des 1. juristischen Staatsexamens hier anerkennen zu lassen. Ich brauche die Anerkennung, um dann die Zulassung als Anwalt beantragen zu können. das Zeugnis über das zweite Staatsexamen spielt offenbar hier keine Rolle bzw. hilft zumindest nicht weiter.

Momentan liegt das Verfahren noch in Deutschland. Antrag auf Ausstellung der Zweitschrift beim Justizministerium Baden-Württemberg, Gebühr (26 EUR) bezahlt, Zeugnis war in fünf Tagen da (bei einer Bekannten in Deutschland). Anfrage beim Kosulat in München wegen Überbeglaubigung. Unterschrift des Justizministeriums reicht nicht, Unterschrift muss vom Kultusministerium vorbeglaubigt werden. Also habe ich jetzt mal beim Kultusminsiterium nachgefragt, wie das geht und was es kostet.

Ganz blöd bei der Geschichte ist, dass ich das Ganze für die Permanéncia schon mal gemacht habe. Die vor- und überbeglaubigte und übersetzte Ausfertigung liegt aber in Brasília beim Arbeitsministerium bei meinen Unterlagen dort.

Ich berichte mal weiter. Vielleicht hat ja jemand einen ähnlichen Weg vor sich.

Nur aufpassen: Was ich hier berichte, gilt für ein baden-württembergisches Staatsexamen. Ob es in anderen Bundesländern (mit zum Teil anderen zuständigen Konsulaten) genau so läuft, weiß ich nicht.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon soninha » Do 23. Apr 2009, 14:28

Ich hab gehört, dass es super schwierig ist Diplome hier anerkennen zu lassen. Ich weiss zwar nicht, wie es in anderen Bereichen ist, aber im Gesundheits- und Medizinbereich ist es fast unmöglich. Kenne Leute, die schon seit Jahren ihr Glück versuchen... Deshalb hab ich in D alles hingeschmissen um mein Diplom gleich hier zu machen.
Aber vielleicht ist es im juristischen Bereich einfacher...
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass alles klappt!
:zustimm:
Benutzeravatar
soninha
 
Beiträge: 89
Registriert: So 30. Sep 2007, 12:04
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Do 23. Apr 2009, 15:17

Es gibt sogar eine gesetzliche Regel, dass Brasilien verpflichtet ist, mein Zeugnis anzuerkennen. Außerdem habe ich im Notfall kompetente Hilfe von ein paar Anwalts-Freunden hier.
Wird schon klappen, aber wie immer sollte man hier mindestens ein haben: zehn Eimer Geduld :wink:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon soninha » Do 23. Apr 2009, 15:38

dimaew hat geschrieben:Wird schon klappen, aber wie immer sollte man hier mindestens ein haben: zehn Eimer Geduld :wink:


Äh... ja!
Und zwar immer und überall und in allen Situationen. Fängt schon im Supermarkt an...
 :-)br
Benutzeravatar
soninha
 
Beiträge: 89
Registriert: So 30. Sep 2007, 12:04
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon seitenwandkletterer » Do 23. Apr 2009, 23:14

Das Problem ist, dass ihr beide, einer im medizinischen der andere im juristischen,in Bereichen arbeiten wollt, in denen die einflussreichsten Berufsvereinigungen in Brasilien rumgeistern: zum einen die OAB und zum anderen das Coffito (für Fisioterapia). Nachdem Ihr Euer Studium anerkannt bekommen hab, müsst Ihr auch noch von denen aufgenommen werden, um Eure Berufe hier ausübern zu wollen. Die Prüfung des OAB ist ziemlich schwierig, angeblich schaffen nur ca. 10% aller Kandidaten die Prüfung.

Zum Anerkennen von deutschen Diplomen:

Unterschrift auf dem Diplom muss beglaubigt werden, was normalerweise das Regierungspräsidium erledigt. In meinem fall wurde vom RP in Darmstadt die Unterschrift des damaligen Präsidenten der TH-Darmstadt beglaubigt. Danach ging das vorbeglaubigte Zeugnis nach FfM zum Konsulat. Das ganze musste mit allen relevanten Zeugnissen wiederholt werden. Und natürlich musste ich alles übersetzen....tradutor juramentado....

Danach habe ich sie hier an einer Uni zur Anerkennung eingereicht, die meinen Studienabschluss anbietet. Das ganze hat dann ca. vier Wochen jeweils für Diplom und Dr.-Titel gedauert. Die Krux ist Diplom=Mestrado, Doktor=Doutorado, aber ich habe kein anerkannte Graduação, denn es gab damals ja in D noch keinen Bachelor, was in etwa sowas wie eine Graduação ist. Ist mir aber Wurscht, um hier den Affen an der Tafel in den Hörsälen zu machen, braucht man keine Graduação sondern nur Mestrado oder Doutorado und die hab´ ich ja.
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Folgende User haben sich bei seitenwandkletterer bedankt:
dimaew

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Do 23. Apr 2009, 23:46

Ich bin ja kein ganz junger Jurist mehr und hier mache ich auch schon heftigst Erfahrungen im juristischen Bereich (momentan noch leider). Ob ich tatsächlich als Anwalt arbeiten will, ist noch eine ganz andere Frage. Wenn ich aber die Zulassung tatsächlich beantrage habe ich jedenfalls schon mal die Zusage, dass ein paar nette Anwälte (die selbst Prüfer sind) mir bei der Vorbereitung helfen. Und die Durchfallquote ist (zumindest im hiesigen OAB-Bereich) nicht ganz so schlimm, ich habe was von 40% Durchfallern beim ersten Mal gehört.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » Sa 25. Apr 2009, 21:39

Nachtrag: In Baden-Württemnerg ist für die Beglaubigung der Zeugnisse über die juristischen Staatsexamen das Justitministerium (andere Abteilung als die zur Erstellung der Zweitschift) selbst zuständig. Bin mal gespannt, ob das Konsulat in München (das für die Bundesländer Baden-W§ürttemberg und Bayern zuständig ist) das auch glaubt.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon tinto » Sa 25. Apr 2009, 21:47

Gibt es denn nicht bei der DBJV Hilfe?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon dimaew » So 26. Apr 2009, 12:09

tinto hat geschrieben:Gibt es denn nicht bei der DBJV Hilfe?


Habe ich bis jetzt nicht probiert.
Wenn ich mich recht erinnere (ist ja schon über zwei Jahre her und man wird ja nicht jünger :wink: ) habe ich bei der Prozedur zur Erlangung der Daueraufenthaltserlaubnis hier gleich beim Beantragen der Zweitschrift der Zeugnisse um Vorbeglaubigung gebeten. Das hab ich diesmal verpasst. Andererseits gehts diesmal nur um ein Dokument und ich habe keine Eile.
Beim Permanéncia-Antrag waren es ja "hunderte" Dokumente und da ich in Rheinland-Pfalz geboren und zur Schule gegangen bin, aber in Heidelberg studiert und mein Referendariat beim LG Mannheim gemacht habe musste ich die ganze Prozedur in zwei verschiedenen Bundesländern und mit zwei Konsulaten (Frankfurt für Rhld-Pfalz und München für B-W) machen. Das war viel lustiger. :evil:
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Homologação de Certidão

Beitragvon tinto » Mi 29. Apr 2009, 17:32

Was braucht man denn genau, um als Anwalt in Brasilien tätig zu sein?

Das würde mich ja auch reizen. Aber ich hab mich mal so umgehört, vor etwa 10 jahren, da war es für deutsche sehr schwer. Man konnte zwar bei den riesigen Kanzleien gut unterkommen, hatte aber meist nur den status consultor, war also beratend und nicht als Prozessvertreter tätig, das ließ ungute Abhängigkeiten vermuten.

Die Einkommenssituation einfacher Einzelanwälte wurde als sehr bescheiden beschrieben. Gute Mandate hat da nur, wer auch beste Kontakte und Beziehungen zu Regierung, Verwaltung, Staatsanwaltschaft, Polizei und Wirtschaft hatte. Das beanspruchen Platzhirsche für sich, die wiederum Konkurrenz auch nicht schätzen.

Ich glaub fast, dass es für einen deutschen Juristen am besten ist, in der Lehre unter zu kommen. Der Einstieg könnte über den DAAD erfolgen. Das Strafrecht, Staatsrecht und Völkerrecht auf der einen Seite und das internationale Privatrecht auf der anderen Seite wird da nachgefragt, da sich hier die meisten Berührungspunkte zum deutschen Recht ergeben.

ich würde dir aber ganz dringend raten, bei der DBJV Mitglied zu werden und dich dort auch zu engagieren, alle paar Jahre gibt es eine Tagung in Brasilien mit schier unbezahlbar guten Kontakten.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Nächste

Zurück zu Bildung, Wissenschaft & Technik

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]