Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon rock-brasil » Do 25. Sep 2014, 06:42

Also hier geht die Meinung zur KV ja schon etwas auseinander ?!:D

Sind eure Meinungen denn an Erfahrungen geknüpft ?! =)
Benutzeravatar
rock-brasil
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 09:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon BRASILIANT » Do 25. Sep 2014, 14:07

rock-brasil hat geschrieben:
Jemand schon Erfahrungen gemacht in Brasilien auf Arbeitssuche zu gehen ?
Eventuell auch ein Praktikum erstmal ?!

Jemand ideen, wie ich an die Sache am besten ran gehe?!
Auch auf was ich mich einstellen muss ?


Das kommt darauf an WO Du suchst.
Generell braucht man schon gute Kontakte um Erfolg zu haben. Du bist zwar Brasilianer und hast somit keine Probleme eine Arbeitsgenehmigung (CTPS) zu bekommen, aber es fehlt Dir eben an den Sprachkenntnissen. Da Du in Deutschland aufgewachsen bist wirst Du für die Brasis trotzdem der Gringo sein. Somit haben viele Firmen Angst das Sie Dir ein höheres Gehalt zahlen müssen als den Brasis.

Wichtig ist das Du die Jobsuche erst in BRA neginnst, von Deutschland aus ist das Zeitverschwendung, da wird niemand antworten.

Gib mal Deinen Lebenslauf auf der Jobbörse der AHK BRASIL ein :

http://www.ahkbrasil.com/bolsa_empregos/

und melde Dich dann bei professionellen Jobvermittlern an:

www.catho.com.br
www.vagas.com.br
etc.,....

Eins muss Dir auch klar sein, Du kannst vorab nicht alles planen oder vorbereiten. Du musst erst mal nach BRA kommen und dann weitersehen was Du zuerst machst.

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 386
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon rock-brasil » Do 25. Sep 2014, 15:31

Danke für die Infos =)

Nein ich möchte auch nicht alles planen im voraus, dennoch denke ich, nicht ganz unvorbereitet dort hinzufliegen kann nicht schaden :D
Ich möchte die Zeit in Brasilien so gut es geht einfach nutzen um weiter zu kommen...
Ich möchte nicht ein Jahr Urlaub machen( 2-3 Monate plane ich ein um , sondern etwas für meine Zukunft tun. Vielleicht liegt meine Zukunft in Brasilien, vielleicht aber auch hier in Deutschland. Das stellt sich nach diesem Jahr heraus =)
Obwohl ich eigentlich schon lange davon träume in Brasilien zu leben =)
Mal schauen wie es nach dem Jahr aussieht :D
Benutzeravatar
rock-brasil
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 09:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon Cheesytom » Do 25. Sep 2014, 15:32

Colono hat geschrieben:Was nūtzt dir eine deutsche Auslands-Krankenkenversicherung wenn diese kein Kostenūbernahme-Abkommen mit brasilianischen Ärzten hat. Bis die KV bezahlt bist du entweder schon unter der Erde oder im Sechserzimmer.


Ich hab Anfang des Jahres einen Schweizer im Krankenhaus begleitet. Er hat 2 Stands bekommen. Seine Krankenversicherung hat mit dem Krankenhaus korrespondiert und die Kostenübernahme abgeklärt. Der Schweizer hat keinen Rappen selber bezahlt. Nur für meine Dienstleistung ist er in Vorlage gegangen, hat aber auch diese Gelder anstandslos wiederbekommen.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon Colono » Do 25. Sep 2014, 15:58

Cheesytom hat geschrieben:
Ich hab Anfang des Jahres einen Schweizer im Krankenhaus begleitet. Er hat 2 Stands bekommen. Seine Krankenversicherung hat mit dem Krankenhaus korrespondiert und die Kostenübernahme abgeklärt. Der Schweizer hat keinen Rappen selber bezahlt. Nur für meine Dienstleistung ist er in Vorlage gegangen, hat aber auch diese Gelder anstandslos wiederbekommen.

Anscheinend gibt es da auch Unterschiede bei den Vertragsbedingungen, sollte man abklären. Lese ich da bei den Leisungen der Technikerkasse (meine ExKV) so ist da nur von Erstattung der Krankenhausrechnung die Rede. Kostenūbernahme fūr Bergrettung?? Kannst abkicken. [-X Da ist meine Amex-Karte noch besser.

http://www.tk.de/tk/mobil/wahltarife-und-zusatzversicherung/auslandsreise/bei-laengeren-auslandsreisen/135600
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2297
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 636 mal
Danke erhalten: 689 mal in 507 Posts

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 25. Sep 2014, 18:17

rock-brasil hat geschrieben:Danke für die Infos =)

Nein ich möchte auch nicht alles planen im voraus, dennoch denke ich, nicht ganz unvorbereitet dort hinzufliegen kann nicht schaden :D
Ich möchte die Zeit in Brasilien so gut es geht einfach nutzen um weiter zu kommen...
Ich möchte nicht ein Jahr Urlaub machen( 2-3 Monate plane ich ein um , sondern etwas für meine Zukunft tun. Vielleicht liegt meine Zukunft in Brasilien, vielleicht aber auch hier in Deutschland. Das stellt sich nach diesem Jahr heraus =)
Obwohl ich eigentlich schon lange davon träume in Brasilien zu leben =)
Mal schauen wie es nach dem Jahr aussieht :D


Du sollst nicht träumen, sondern einfach machen. Deine Zukunft wird in Deutschland liegen. Nach einigen Jahren bist du Brasilien satt. Anfangs wirst du noch vieles genießen. Je älter du wirst, um so mehr wirst du dich fragen, was du in Brasilien überhaupt noch sollst. Da ist Deutschland einfach perfekter. Aber, da du noch jung bist, solltest du diese Erfahrungen machen. Das schadet nicht. Bis du in Rente bist, gibt es eh die Einheitsrente für alle, egal ob 50 Jahre gearbeitet oder 50 Jahre Hartz IV bezogen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Frankfurter

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon rock-brasil » Do 25. Sep 2014, 20:36

BrasilJaneiro hat geschrieben:
rock-brasil hat geschrieben:Danke für die Infos =)

Du sollst nicht träumen, sondern einfach machen. Deine Zukunft wird in Deutschland liegen. Nach einigen Jahren bist du Brasilien satt. Anfangs wirst du noch vieles genießen. Je älter du wirst, um so mehr wirst du dich fragen, was du in Brasilien überhaupt noch sollst. Da ist Deutschland einfach perfekter. Aber, da du noch jung bist, solltest du diese Erfahrungen machen. Das schadet nicht. Bis du in Rente bist, gibt es eh die Einheitsrente für alle, egal ob 50 Jahre gearbeitet oder 50 Jahre Hartz IV bezogen.


Deswegen habe ich mich ja dazu entschlossen nächstes Jahr nach Bra zu gehen ?! :D
Ob ich Brasilien dann satt habe irgendwann wird die Zeit zeigen!
Naja meine Oma hat früher auch hier für eine Zeit gelebt und sie ist lieber in Brasilien und ich muss sagen, dass ich keine glücklichere und zufriedenere Person jemals kennengelernt habe!:P

Colono hat geschrieben: Bis du in Rente bist, gibt es eh die Einheitsrente für alle, egal ob 50 Jahre gearbeitet oder 50 Jahre Hartz IV bezogen.


Heutzutage muss man sich frühzeitig selbst drum kümmern ;) Ich mein das Problem ist kein Geheimnis mehr! :roll:


Ich glaube, wenn ich mit 21 Jahren die Einstellung hätte, dass Strebsamkeit nichts bringt,würde ich meine Träume niemals verwirklichen können!:D [-o<
Benutzeravatar
rock-brasil
 
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 09:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon pedrinho2405 » Do 25. Sep 2014, 23:32

Boa noite gente,

@colono

Also colono verwechselst Du da jetzt was zwischen einer gestzlichen KV hier in Deutschland und einer Auslandskrankenversicherung ?

Eine Auslandkrankenversicherung bietet weltweiten Versciherungsschutz. Was viele ausschließen sind die USA und Kanada, weil das Gesundheitssystem dort sehr teuer ist. Aber Brasilien hab ich bei keiner Versicherung ausgeschlossen gesehen.
Deshalb würde ich gerne wissen, welches Abkommen es da braucht um in Brasilien Versicherungsschutz zu haben.
Es ist so das kleinere Beträge vom Versicherungsnehmer vor Ort bezahlt werden müssen und bei Rückkehr wieder von der Versicherung, nach Einreichung der Belege erstattet werden.
Bei Operationen und größeren Geldbeträgen, nimmt die Versicherung direkt Kontakt mit der Klinik auf und regelt das dann. Hier will ich in Brasilien einen in dr Krankenhausverwaltung erleben, der einen Gringo mit Gringoversicherung ablehnt und nicht auf die KV eingeht und akzeptiert.

Dann schreibst Du, das viele Auslands-KV keine hohen Beträge übernehmen. Die Versicherungen die ich so mal überflogen habe, garantieren auf alle Fälle bis zu 50 000 Euro Deckungssumme, also sprechen wir von ca. 150 000 Reais im Moment. Wenn Du das an OP-Kosten übersteigst, kann Dir vermutlich keiner mehr helfen auch hier in Deutschland nicht, dann bsit einfach hinüber. Außerdem hat jeder Auslands-KV einen sogenannten Rücktransport nach Deutschland inklusive, d.h. wenn der Klinikaufenthalt im Ausland eine gewisse Zeit übersteigt und der Patient transportfähig ist, wird er auf Kosten der Versicherung nach Deutschland überführt.

Dann zu Deinen Bergungskosten. Jede Auslandsvers. beeinhaltet auch Bergungskosten. Da muß man aber differenzieren, das es sogenannte Risikosportarten gibt. Das Bergsteigen, das Du ansprichst, fällt sicher auch darunter (denke ich mal). Zudem sind diese Sportarten auch bei jeder deutschen Versicherung nicht abgedeckt und müssen durch teure Zusatzversicherungen abgedeckt werden.

Der Fragesteller hat hier ganz klar um unsere Hilfe und Erfahrungen gebeten und deshalb denke ich sollten wir auch ein Stück Verantwortung dafür übernehmen was wir hier schreiben. Ich finde es nicht ganz richtig, Neulinge hier zu verunsichern wenn man etwas nicht ganz genau weiss, dann schreibt man auch lieber mal nichts.

Denn ich möchte einen nachvollziehbaren Grund lesen, was dagegen spricht, eine Auslandskrankenversciherung abzuschließen, wenn man nach Brasilien fliegt. Auf diesen Grund bin ich sehr gespannt.

Und eine hier abgeschlossene Auslands-KV mit einer KV (Plano de Saude) in Brasilien zu vergleichen, bei der jeder Mist ausgeschlossen ist, finde ich auch sehr bedenklich.

Also meine Meinung: Wenn man nicht auswandert und nur auf Zeit nach Brasilien fliegt, ist eine Auslandskrankenversicherung ein absolutes Muss.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Folgende User haben sich bei pedrinho2405 bedankt:
Cheesytom

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon Colono » Fr 26. Sep 2014, 03:26

pedrinho2405 hat geschrieben:Boa noite gente,

@colono

Also colono verwechselst Du da jetzt was zwischen einer gestzlichen KV hier in Deutschland und einer Auslandskrankenversicherung ?
Nein das tue ich nicht. Ich habe das Beispiel bewusst gewaehlt, die Techniker Kasse kennt jeder. Im Auslandsbereich arbeitet diese mit einem privaten Anbieter zusammen, brauchst nur genau zu lesen.

Eine Auslandkrankenversicherung bietet weltweiten Versciherungsschutz. Was viele ausschließen sind die USA und Kanada, weil das Gesundheitssystem dort sehr teuer ist. Aber Brasilien hab ich bei keiner Versicherung ausgeschlossen gesehen.
Deshalb würde ich gerne wissen, welches Abkommen es da braucht um in Brasilien Versicherungsschutz zu haben.
Das gleiche Abkommen das die brasilianischen KVs gemaess Bestimmung der ANS haben, damit Patienten nicht gezwungen werden in Vorleistung treten zu muessen. Andernfalls, im Notfall werden sie sich dich in einer Privatklinik vor einer Operation so lange warten lassen bis dein oder der internationale Kautionsscheck eingetroffen ist. Eventuell muss das Haus deines Nachbarn herhalten. Ein simpler Telefonanruf mit Gringoakzent reicht da oft nicht. Boa sorte.


Es ist so das kleinere Beträge vom Versicherungsnehmer vor Ort bezahlt werden müssen und bei Rückkehr wieder von der Versicherung, nach Einreichung der Belege erstattet werden.
Bei Operationen und größeren Geldbeträgen, nimmt die Versicherung direkt Kontakt mit der Klinik auf und regelt das dann. Hier will ich in Brasilien einen in dr Krankenhausverwaltung erleben, der einen Gringo mit Gringoversicherung ablehnt und nicht auf die KV eingeht und akzeptiert. Sofern es sich um eine Krankenversicherung handelt die auch hier jeder kennt. Bei manchen auslaendischen haett ich da als brasilianischer Klinikangestellter schon so meine Zweifel ob da hinterher was kommt. Ich persoenlich wuerde mich aus Erfahrung nicht darauf verlassen in Deutschland immer mein Geld zu bekommen. Die Zeiten sind vorbei.
Dann schreibst Du, das viele Auslands-KV keine hohen Beträge übernehmen. Die Versicherungen die ich so mal überflogen habe, garantieren auf alle Fälle bis zu 50 000 Euro Deckungssumme, so sprechen wir von ca. 150 000 Reais im Moment. Wenn Du das an OP-Kosten übersteigst, kann Dir vermutlich keiner mehr helfen auch hier in Deutschland nicht, dann bsit einfach hinüber. Außerdem hat jeder Auslands-KV einen sogenannten Rücktransport nach Deutschland inklusive, d.h. wenn der Klinikaufenthalt im Ausland eine gewisse Zeit übersteigt und der Patient transportfähig ist,und wenn nicht aufgrund schwerer Verletzungen? z.B. Intensivstation wird er auf Kosten der Versicherung nach Deutschland überführt.

Denn ich möchte einen nachvollziehbaren Grund lesen, was dagegen spricht, eine Auslandskrankenversciherung abzuschließen, wenn man nach Brasilien fliegt. Auf diesen Grund bin ich sehr gespannt.

Nun, es spricht sicher nichts dagegen eine Auslandskrankenversicherung abzuschliessen aber in meinem Fall wuerde ich mir das sparen. Ich habe das schon angesprochen. Ueber die Amex-Kreditkarte sind Auslandsrisiken wie Unfall und Krankheit bzw. medizinische Notfallversorgung weitgehend abgedeckt. bis zu 30000 Euro. Mit den mehreren hundert Euro fuer eine eventuelle Automobilclub KV kann man sicher was besseres anfangen.

http://www.bradesco.com.br/html/classic/produtos-servicos/cartoes/servico-de-assistencia-de-viagem-american-express.shtm
[/color

[color=#000000]Und eine hier abgeschlossene Auslands-KV mit einer KV (Plano de Saude) in Brasilien zu vergleichen, bei der jeder Mist ausgeschlossen ist, finde ich auch sehr bedenklich.


Da stimme ich dir umgekehrt zu. Ich bin bei Unimed versichert. Ich wuesste nicht welcher "Mist" da ausgeschlossen sein sollte. Hast du da Beispiele. Bedenklich waere fuer mich der umgekehrte Fall, von einem im Ausland sitzenden Unternehmen Leistungen einfordern zu muessen. Im Vergleich, es gibt hier schliesslich Procon. Da wird einem unbuerokratisch geholfen. Wie es mit dem Verbraucherschutz in heutzutage in D aussieht, dazu kann ich nichts sagen.


Zumindest wenn alle Stricke reissen gibt es auch noch SUS. So einige haben hier damit durchaus positive Erfahrungen gemacht. Besser als hilflos zu sein. Wo anders gibt es das nicht, da lassen sie dich einfach verrecken wenn du keine Krankenversicherung hast. Ganz nach dem Motto "selber schuld"
Ich meine mit einem Plano bzw. PKV, einer gescheiten Kreditkarte (nicht die Bahncard) und dem SUS eruebrigt sich so eine Diskussion.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2297
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 636 mal
Danke erhalten: 689 mal in 507 Posts

Re: Ich bin neu hier und habe viele Fragen :D !

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 26. Sep 2014, 09:37

pedrinho2405 hat geschrieben: Die Versicherungen die ich so mal überflogen habe, garantieren auf alle Fälle bis zu 50 000 Euro Deckungssumme nichts.


Hat nur Sinn in Verbindung einer Rechtsschutzversicherung. Das du 50.000 € einklagen musst, sollte dir doch klar sein.

pedrinho2405 hat geschrieben:Denn ich möchte einen nachvollziehbaren Grund lesen, was dagegen spricht, eine Auslandskrankenversciherung abzuschließen, wenn man nach Brasilien fliegt. Auf diesen Grund bin ich sehr gespannt.


Eine Auslandsreisekrankenversicherung kann man maximal 364 Tage abschließen. Laut check24 gibt es drei Anbieter. Die ERV mit 1419,60 €, die MAPFRE mit 529,00 € und die HanseMerkur mit 418,60 €. Bei allen sind die USA und Kanada ausgeschlossen. Die MAPFRE bietet keine Reiseassitance. Versicherungsfähig ist immer eine Person mit Wohnsitz in Deutschland. Es werden aber nur unerwartet schwere Erkrankungen versichert, die plötzlich und erstmals auftreten.

pedrinho2405 hat geschrieben:Und eine hier abgeschlossene Auslands-KV mit einer KV (Plano de Saude) in Brasilien zu vergleichen, bei der jeder Mist ausgeschlossen ist, finde ich auch sehr bedenklich.


Das gilt auch für die Auslandsreisekrankenversicherung. Man muss sich die Vertragsbedingungen schon genau durchlesen. Eine vorher bestandene Erkrankung kann man nicht im Ausland mit einer Auslandsreisekrankenversicherung abdecken. Im Prinzip sollten wir die Kirche im Dorf lassen. Kleine Beschwerden kann man unkompliziert direkt beim Arzt zahlen. Ist eben so. Wird man überleben. Sollten wichtige Operationen notwendig werden, dann ist ein Rückflug angesagter. Es geht eigentlich nur um den Todesfall bzw wenn man im Koma liegt. Das kann man günstiger regeln. Eine Mitgliedschaft bei der DRK regelt solche Situationen besser.

pedrinho2405 hat geschrieben:Also meine Meinung: Wenn man nicht auswandert und nur auf Zeit nach Brasilien fliegt, ist eine Auslandskrankenversicherung ein absolutes Muss.


Ich würde mal so sagen: "Wenn man eine (normale) Urlaubsreise von zwei -bis sechs Wochen unternimmt, sollte man eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen, weil Leistungen und Kosten mieinander harmonieren". Es ist schon ein Unterschied ob ich 30 € oder 1416,90 € bezahle.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]