Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Cuco » Sa 27. Sep 2008, 11:49

...jeder muss sich ja irgendwie abreagieren...

Die Einen treiben Sport, die Anderen schreiben halt´ im Forum... :lol:

Nehmt das Alles einfach nicht gaaanz so ernst !!!

Macht doch Spass, oder ?!!!

:wink:

cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon nini » Sa 27. Sep 2008, 12:11

:beer2: :beer2: :beer3: :beer3: :ola: :ola:
definitiv!
nini
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon 007 » Sa 27. Sep 2008, 12:59

@an alle

Ich gehe mit Takeo und Dietmar einig. =D> Da gibt es Leute im Forum die garade mal vielleicht im Maximum 3 Monate oder weniger sich in Brasilien aufhalten und glauben zu allem ihren Senf dazugeben zu müssen, aber mit wiederkehrenden Bemerkungen, dass sie sich noch zuerst informieren müssten.

Das wirkliche Leben in Brasilien kennt nun mal derjenige wesentlich besser, der seinen Lebensmittelpunk hier hat. Schluss und Punkt.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon dietmar » Sa 27. Sep 2008, 15:19

nini hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:Ich vertrage es langsam auch nicht mehr, dass die Wahrheit aus 11000 Kilometer Entfernung ........


-versuch es halt nochmals in ein paar jahren, vielleicht ist dann der groschen gefallen.
es ist halt so, dass es uninteressant ist, ob es nun in paraiba schönes wetter gibt oder nicht. es ist auch kaum von interesse wenn irgendwo sonst in brasilien(oder sonst wo auf der welt) es positives zu vermelden gibt. daran, ist der news-reader, leider leider nicht interessiert.
schauen wir doch mal kurz die nachrichten in den print-medien oder fernsehen/internet an: 95% negative schlagzeilen, 5% positives damit das ganze nicht so schnöde daherkommt. du könntest mal eine genauere auswertung deiner db starten :), ist man sich bewusst, dass die wiklich 'blutigen' threads mit titel in richtung "...tod..."/"...kann nichts dafür..."/"...hilfe habe alles verloren" in kurzer zeit enormen zulaufen erfahren?
ja, es ist wohl so, dass wir als masse sensationsgeil sind und sogar manchmal noch mehr. weiter schlimm ist dies wohl nicht, nur menschlich. aber eben auch ein wenig verständlich wenn man seine perspektive etwas verschiebt. so ist eben eine "horror-news" auch balsam für die seele... man darf sich für einen moment zurück lehnen und sich im stillen sagen: "oh gott, schön, dass nicht mir dieses !&@*$#! passiert ist."


1. Wenn du mich schon zitierst, dann bitte den ganzen Satz.
Admin hat geschrieben:Ich vertrage es langsam auch nicht mehr, dass die Wahrheit aus 11000 Kilometer Entfernung angezweifelt wird, Einzelfälle oder Minderheiten für Allgemeingültig erklärt werden.


2. Es geht mir weniger darum, ob und wieviel über "bad news" diskutiert wird, wie "blutig" der Thread sein muss. Es geht darum, dass jemand über die (seine) tatsächliche Situation in Brasilien berichtet und diese Erfahrung eines Residents faktisch als unwahr hingestellt wird und mit Zitaten aus der europäischen (Sensations-)Presse versucht wird, zu widerlegen. Oftmals wider besseres Wissens und eigenen Erfahrungen. Und daran werden auch weitere Jahre nichts ändern. Maximal kann sich Resignation einstellen, so dass ich den Lügen freiwillig Raum zum entfalten lasse. Doch aus der Unwahrheit wird dadurch trotzdem niemals die Wahrheit.

3. Ich, Takeo, 007 und einige andere mehr wollen einfach nicht immer im Raum stehen lassen, dass ALLE Arbeiter in der Landwirtschaft Sklavenarbeit verrichten, dass JEDER Favelabewohner kriminell ist, dass JEDER wohlhabende Brasilianer sich sein Geld zusammengestohlen hat, dass JEDER Unternehmer ein Ausbeuter ist und seine Kunden bescheisst, dass JEDER Politiker oder Polizist korrupt ist, usw. usw. Klar gibt es das, aber ist es jeder?

Exkurs: Ich habe eben von einem vorbeifahrenden Lieferwagen ein Vale-Gas gekauft (33 R$). Wenn ich nach diesem Forum gehe, wird er niemals kommen und die Gasflasche bringen, und wenn er kommt, dann wird er den Gutschein nicht anerkennen oder Geld nachfordern oder versuchen, mir irgendwas in der Küche zu stehlen. Zu diesem Schluss muss ein jeder kommen, der sich hier einliest. Und das ist traurig ...

4. Es ist schlicht und einfach ein brutaler Akt der Inakzeptanz, sich nur auf eine Seite zu konzentrieren und die andere absichtlich zu ignorieren. Als bestünde die Gefahr, dass sich das Brasilienbild verschiebt. Und jawoll, es würde sich gewaltig verschieben - und zwar in Richtung Wahrheit. Doch die passt eben nicht in die Schubladen, in denen die schönen Klischees einsortiert werden. Die morbiden Vorstellungen von Sex, Drogen, Gewalt, Armut und Korruption in einem nicht funktionierenden Rechtsstaat, den man zwar mal 3 Wochen im Jahr besuchen darf, um sich am Leid & Elend zu laben, es zeitgleich anzuklagen, wohlwissend, dass man es zeitgleich durch bestimmte Agitationen in seinem Urlaub noch gefördert hat. Diese Doppelmoral ist einfach abstossend.

5. Faktisch werden durch diese sich ständig wiederholende Aussagen auch unsere Verwandten und Freunde hier in Brasilien beleidigt - oder sind die automatisch ausgenommen? Pauschalierungen, die noch dazu auf zweifelhaften Tatsachenbehauptungen basieren, helfen niemanden weiter, auch nicht in einem Meinungsaustausch, bei dem gar kein Konsens gefunden werden soll, sondern einfach nur über die Realität diskutiert wird. Und da muss halt mal der ein oder andere die Wahrheit akzeptieren, auch wenn es ihm nicht passt. Ich werde ein Teufel tun, um mitzudiskutieren, ob man von HartzIV leben kann oder nicht - ich weiss es nicht und kann nicht mitreden. Deshalb halte ich meine Klappe, obwohl ich drei Jahrzehnte Deutschland auf dem Buckel habe. Ich mache es noch nicht einmal mit Erfahrungswerten anderer aus dem Nordosten Brasiliens. Ich kann nur auf mein Brasilien* verweisen! Und mancher sollte dies eben auch mal tun, einfach die Berichte zur Kenntnis nehmen und es nicht sofort mit seinen 14 Tagen Brasilienurlaub reflektieren und seine Erfahrungen als allgemeingültig darstellen. Er kann doch seine Erfahrungen gegenüberstellen, ohne das vorgenannte direkt anzuzweifeln. Ist das denn so schwer?

6. Und letzlich nervt es ungemein, dass ich bei allem, was ich zu berichten habe, die riesengrosse Ausnahme in Brasilien sein soll. Dies kann alleine aufgrund der Berichterstattung in den Medien, privatem Erfahrungsaustausch mit anderen Residents, eigenen (natürlich begrenzten) Erfahrungen und auch aus Pausabilitätsgründen und mathematischer Hochrechnung gar nicht stimmen. Warum muss ich die täglich erlebte Realität beweisen, wenn das Hörensagen als unumstössliche Wahrheit unkritisch und unreflektiert anerkannt wird? Und damit sind wir wieder bei Punkt 1.

* 1 1/2 Jahre alt aber immer noch aktuell!
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon pedro_araguaia » Sa 27. Sep 2008, 16:32

@nini .. =D>
ich kann dem Beitrag vom ersten bis zu letzten Wort nur zustimmen.
Never play games with social life .. because life is a better player.
Benutzeravatar
pedro_araguaia
 
Beiträge: 168
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 01:24
Wohnort: Zürich / Sao Miguel do Araguaia GO
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon tinto » Sa 27. Sep 2008, 20:12

nini hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:Ich vertrage es langsam auch nicht mehr, dass die Wahrheit aus 11000 Kilometer Entfernung ........


-versuch es halt nochmals in ein paar jahren, vielleicht ist dann der groschen gefallen.
es ist halt so, dass es uninteressant ist, ob es nun in paraiba schönes wetter gibt oder nicht. es ist auch kaum von interesse wenn irgendwo sonst in brasilien(oder sonst wo auf der welt) es positives zu vermelden gibt. daran, ist der news-reader, leider leider nicht interessiert.
schauen wir doch mal kurz die nachrichten in den print-medien oder fernsehen/internet an: 95% negative schlagzeilen, 5% positives damit das ganze nicht so schnöde daherkommt. du könntest mal eine genauere auswertung deiner db starten :), ist man sich bewusst, dass die wiklich 'blutigen' threads mit titel in richtung "...tod..."/"...kann nichts dafür..."/"...hilfe habe alles verloren" in kurzer zeit enormen zulaufen erfahren?
ja, es ist wohl so, dass wir als masse sensationsgeil sind und sogar manchmal noch mehr. weiter schlimm ist dies wohl nicht, nur menschlich. aber eben auch ein wenig verständlich wenn man seine perspektive etwas verschiebt. so ist eben eine "horror-news" auch balsam für die seele... man darf sich für einen moment zurück lehnen und sich im stillen sagen: "oh gott, schön, dass nicht mir dieses !&@*$#! passiert ist."

....nini


Ja, Nini, so ist es.

Und ausgerechnet unser Admin handelt auch mit (solchen) Nachrichten. Da wird eben berichtet, dass ein Flugzeug in Sao Paulo verunglückt ist und nicht jeden Tag, dass soundso viele tausend Passagiere sicher dort landen. Und eben nicht anders ist das hier mit den Usern im Forum.

Fragt sich jetzt nur, wer sich darüber wundert und sich ernsthaft beklagt.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon dietmar » Sa 27. Sep 2008, 20:41

Auch du tinto, redest gerade vollkommen am Thema vorbei. Es geht nicht darum, welche Nachrichten, News und Berichte publiziert werden. Es geht im Kern darum, dass wenn etwas positives geschrieben wird (und wenn es nur die besagten 5 Prozent sind), diese Erfahrungen/Erlebnisse angezweifelt werden und wir faktisch als Lügner oder Wahrheitsverdreher hingestellt werden. Nur darauf will ich hinaus, aber ich kann es scheinbar nicht vermitteln. :cry:
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon tinto » Sa 27. Sep 2008, 21:03

Admin hat geschrieben:Auch du tinto, redest gerade vollkommen am Thema vorbei. Es geht nicht darum, welche Nachrichten, News und Berichte publiziert werden. Es geht im Kern darum, dass wenn etwas positives geschrieben wird (und wenn es nur die besagten 5 Prozent sind), diese Erfahrungen/Erlebnisse angezweifelt werden und wir faktisch als Lügner oder Wahrheitsverdreher hingestellt werden. Nur darauf will ich hinaus, aber ich kann es scheinbar nicht vermitteln. :cry:


Nein, das Problem ist, dass das Negative immer in den Vordergrund gerückt wird. In der veröffentlichten Meinung und in der Berichterstattung ist das so, und so ist das auch hier im Forum. Wer auch immer mit einer positiven Erfahrung kommt, er findet überall welche mit anderen Erfahrungen.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon supergringo » Sa 27. Sep 2008, 21:42

@Takeo, Du musst Dir trotz Deiner schwarzen Ehefrau (oder ist sie Mätresse oder sogar nur Küchenhilfe?) endlich klar machen, dass es auch in BRA kein eindeutiges schwarz und weiß gibt. Dann klappt das schon. Wer aus Cleve (Preußen) kommt, braucht seine Zeit, sich anzupassen. Ich komme aus einer Stadt, in der Fremde seit Anfang des 17. Jahrhunderts immer willkommen waren (bis auf Napoleon-Franzosen, echten Schwaben und B-Jugend-Kickern vom Balkan). Hugenotten, Freidenker, Mozart, Goethe und Schiller wären Zeugen.

Deine Touristentrampelpfad-Kritiken (und die anderer) kotzen mich eben genauso an.

Okay, trotzdem, pauschalisiert betrachtet sind Deine Ansichten ja nicht völlig an den Haaren herbei gezogen. Im Forum klingts halt immer nur so scharf.


@Renter Westig, Juristen waren und sind mir stets ein Greuel. @tinto ist selbstverständlich ausgenommen.

Westig hat geschrieben:(Aehnliches gilt fuer einen anderen Forumspapst der sich hier bezeichnenderweise supergringo nennt, davon schreibt wie er sich auf seine puta setzt, ein Brasilienfrauen-unwuerdiges sexistisches Buch mit einer barbusigen Brasilianerin auf dem Titel, mal abgesehen von in Wahrheit verdammt tristen und seiner Meinung nach sagenhaft tollen Puta-Geschichten - "supergringo!" - hier im Forum propagiert, der gleichzeitg offenbar ein Kinderheim betreibt (!); nun wird man man abzuwarten wissen, was brasilianische Behoerden in Baelde zu all dem zu sagen haben werden wenn sie Kenntnis von so manchen seiner Beitraege erhalten, aber das ist ein anderes Thema. Zum grossen Glueck fuer das Forum bewegt sich Takeo auf einer anderen, intellektuelleren Ebene, die wir oder so manche von uns leider nur so unzureichend verstehen)
Frei--er @Westig

1., was hat das mit dem Thema zu tun (klar, wir könnten da was "konstruieren"), 2, was hast Du gegen (ganz nebenbei bemerkt, gut "bestückte") "barbusige Brasilianerinnen", und 3., muss an dieser Stelle mal unterstrichen werden, dass Arschlöcher, wie auch Du eines sein könnnest (Huch! Ich habe Furcht vor der unerbaärmlichen Zensur), daran Schuld sind, dass guten (z.B. auch Kinderhilfs-) Projekten die Seele genommen werden. Aber das wirst Du nie kapieren (wollen).

Und, 4., fehlt ein Link zu meinem Buch ...
das übrigens meiner (ganz nebenbei bemerkt, hübschen) 22-jährigen Nichte ebenso gefallen hat, wie zwei ... hoppla ... Brasilianerinnen, die sogar (ganz nebenbei bemerkt) echt auf deutsch lesen können! ...
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Takeo » Sa 27. Sep 2008, 23:10

supergringo hat geschrieben:@Takeo, Du musst Dir trotz Deiner schwarzen Ehefrau (oder ist sie Mätresse oder sogar nur Küchenhilfe?) endlich klar machen, dass es auch in BRA kein eindeutiges schwarz und weiß gibt. Dann klappt das schon. Wer aus Cleve (Preußen) kommt, braucht seine Zeit, sich anzupassen. Ich komme aus einer Stadt, in der Fremde seit Anfang des 17. Jahrhunderts immer willkommen waren (bis auf Napoleon-Franzosen, echten Schwaben und B-Jugend-Kickern vom Balkan). Hugenotten, Freidenker, Mozart, Goethe und Schiller wären Zeugen.


- Woher willst Du die Farbe meiner Ehefrau kennen - und was hat das mit dem Thema zu tun?
- Dass es in Brasilien kein eindeutiges schwarz und weiss gibt versuch' ich Euch doch tagtäglich in Euren caipirinha versoffenen und sonnenverbrannten Schädel einzuhämmern... (Anm.: wobei fast nur Gringos Caipirinhas trinken, WIR Brasilianer trinken SKOL et al.!!!)!
- Es heisst Kleve nicht Cleve, und unsere preussischen Vorfahren haben erst Recife dann Kleve gegründet!!!
- Ich bin selbst Freidenker... kein 'linksliberaler unkritisch angepasster Mitläufer'!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]