Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Brummelbärchen » Do 25. Sep 2008, 01:10

Heute Mittag auf dem Weg aus der Aglomerado da Serra heraus fuhr ich an einem Auto der Polícia Militar vorbei, was noch nichts aussergewöhnliches wäre. Als dann allerdings plötzlich vor mir ein weitere PM-Wagen die Strasse versperrte und 3 weiter PMs an meiner Karre vorbeirannten meinte ich zu der Kollegin auf dem Beifahrersitz dass wir wohl gerade mal zur falschen Zeit am falschen Ort sind. Ein Wagen der Polícia Civil begann zwar hinter mir zu hupen, da in der engen Favelagasse meine Ausweichsmöglichkeiten aber ziemlich begrenzt waren blieben wir stehen und schauten von unserem Logenplatz zu wie die Polizisten in eines der Häuser rein und gleich darauf mit einem ziemlich übel blutenden Kerl wieder raus kamen.

Die Menschenmenge die sich bereits angesammelt hat begann auf die Polizisten einzuschimpfen, die offenbar selber davon ausgingen dass sie soeben einen Unschuldigen niedergeschossen haben und ihn darum auf den Rücksicht hieften um ihn ins Krankenhaus zu bringen. Eine Frau, wenn ich es richtig verstanden habe die Mutter, kriegte einen hysterischen Anfall und krallte sich ans Polizeiauto, einige Polizisten rannten mit Machinenpistolen auf die Menschenmenge zu um diese zu verscheuchen. Nach zwei-drei Minuten war der Spuk vorbei, eine völlig surreale Szenerie.

20 Minuten später sass ich wieder in meinem Büro im rundum verglasten Geschäftshochhaus über meinen Projektplänen und fragte mich warum ich nach nur zwei Jahren hier schon bereits so abgestumpft bin dass mich eine Schiesserei (es war meine erste) mehr nervt (Zeitverlust) als Angst einjagt. Ist Fatalismus wirklich der einzige Weg um in dieser Welt der irren Kontrasten zu überleben? Ich glaube ich bin schon zu lange hier.

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon donesteban » Do 25. Sep 2008, 08:37

Brummelbärchen, Menschen sind glaube ich extrem flexibel und anpassungsfähig, sonst würden wie Erde nicht so dominieren. Ich glaube, man wird bereits durch tägliche Schreckensmeldungen aus Medien etc. ganz "gut" vorbereitet. Dann solche Szenen in Echt. OK, noch eine Stufe härter, aber ich kann mir gut vorstellen, dass man sich sehr schnell daran gewöhnt.

Der Einfluss unserer unmittelbaren Umgebung wirkt sich glaube ich recht schnell auf unsere Einstellung, Moral etc. aus. Man muss nur beobachten, wie schnell Menschen in z. B. Kriegsgebieten innerhalb von Monaten oder wenigen Jahren regelrecht verrohen und zu Mördern, Vergewaltigern etc. werden. Das kennen wir aus unsere eigenen Geschichte und auch aus der jüngeren Geschichte anderer Länder wie z. B. ehemals Jugoslawien. Ich denke, in Favelas etc. tritt ein ähnlicher Effekt ein und wenn man in einem Land lebt, wo vielerorts die Brutalität recht hoch ist, so färbt das auch sehr schnell ab.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon pedro_araguaia » Do 25. Sep 2008, 10:09

Vor knapp 2 Jahren stand ich hier in unserem kleinen Kaff mitten auf der Strasse und blickte in eine grosse Blutlache. Einige Stunden zuvor speilte sich hier ein Drama sondergleichen ab. Zwei Männer hatten Streit. Es ging wie so oft um Frauen und Geld. Das Eine ergab das Andere worauf einer der Beiden ein Messer zückte und dem Anderen die Kehle durchschnitt. Der Mann ist auf der Strasse verblutet.

Es war meine erste frische Blutlache vor der ich stand. Aber die Tatsache dass hier ein Mann starb hat mich komischer Weise kaum berührt. Vier mehr schockierte mich der Umstand, dass es bei dem Streit um ca. R$10.- ging. Ein Mann starb wegen zehn R$ ... Seine Sandalen lagen noch immer neben der Blutlache. Niemand traute sich diese zu entsorgen da dies anscheinend unglück brachte.

Es ist vermutlich genau so wie donesteban es sagt. Die allgegenwärtige Gewalt in unserem Umfeld macht so ein Erlebnis alltäglich. Ob live oder im Fernsehen, wir haben uns daran "gewöhnt". Ob dies nun gut oder schlecht ist sei dahingestellt.

Die Sandalen lagen übrigens noch eine Woche danach auf der Strasse ...
Never play games with social life .. because life is a better player.
Benutzeravatar
pedro_araguaia
 
Beiträge: 168
Registriert: Mo 4. Sep 2006, 01:24
Wohnort: Zürich / Sao Miguel do Araguaia GO
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Takeo » Do 25. Sep 2008, 13:57

Ich glaub' eher, Brasilien entspricht der globalen Norm - Mitteleuropa ist eher ein aussergewöhnliches Luxusghetto auf unserem kleinen Globus.
Daher ist's besser, man gewöhnt sich schonmal seelisch an sowas, denn wer weiss, wie lange sich das Luxusghetto vor den globalen Problemen wie Überbevölkerung, Armut, Knappheit von Nahrung und Energie noch halten kann?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon tinto » Do 25. Sep 2008, 21:19

Takeo hat geschrieben:Ich glaub' eher, Brasilien entspricht der globalen Norm - Mitteleuropa ist eher ein aussergewöhnliches Luxusghetto auf unserem kleinen Globus.
Daher ist's besser, man gewöhnt sich schonmal seelisch an sowas, denn wer weiss, wie lange sich das Luxusghetto vor den globalen Problemen wie Überbevölkerung, Armut, Knappheit von Nahrung und Energie noch halten kann?


BlaBla, und wieder verschließen wir mal wieder die Augen vor Realitäten. Takeo, wieso eigentlich immer diese unendlich primitive Schwarz-weiß-Malerei von dir. So als gäbe es nur das Eine in Europa und das Andere in Brasilien?

Entweder: wenn es eine globale Norm gäbe (was auch immer das ist?) , dann gäbe es sie wohl Weltweit. In Europa und in Brasilien gleichermaßen, oder?

Oder, die scheint es nicht zu geben, weil ganz Europa, die USA oder die arabischen Emirate Luxusghettos wären.

Also, da solltest du dich schon entscheiden....
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Takeo » Do 25. Sep 2008, 22:46

Luxusghettos sind Mitteleuropa und die Araber aus den Emiraten, Letztere allerdings noch mehr, das muss auch ich zugegeben! Die USA ist schon mit globalen Problemen konfrontiert, bsonders in den Ballungszentren wie New York, Chicago etc...!

tinto, kannst Du es nicht vertragen, wenn ich mit den gleichen Klischeepfeilen zurückfeuere, mit den wir Brasilianer ständig von Euch bombardiert werden? Sei doch ehrlich: Ihr arbeitet weniger, verdient mehr, macht (viel) längeren Urlaub, fliegt viel weiter weg... keine Slums, nirgendwo eine Bedrohung... also, was wisst Ihr den schon vom Leben ausserhalb Eures Luxusghettos??? Auf den Urlaubsfotos sieht man das wahre Leben, mit all seinen Schatten-, aber auch Sonnenseiten nicht!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon bruzundanga » Fr 26. Sep 2008, 04:16

@takeo
Norm, Mittelmass etc, (Fremdwörtbuch)

Brasilien gibt sich nicht damit zufrieden, oder doch?

Solltest Du jemals aus der Anomymität diese Forums entlassen werden, könntest Du von Deinen eigenen Landsleuten gelychnt werden . Der Brasilianer nimmt in der Regel kein Mittelmass hin.

Jedoch:

Auf die 8 Millionen qm² bezogen helfen Ihm (dem bras. Volk) auch keine Verleugnung und auch keine Satiagrahas (oder so).
(das Mittelmass lässt sich also nicht vermeiden bzw. verleugnen)
E triste (bezogen auf die Gesamtbevölkerung)
Insbesondere weil einige Landstriche eben weit unter der Norm liegen und zumindest Flächenmässig handelt es sich um mehr Brasil als DU jemals zuzugeben im Stande bist.

Im übrigen erinnere ich mich noch an den Auspruch: Cada caso é um caso.
Ein Hoch auf den Untergang der Schubladendenker, auch auf diejenigen die sich dessen nicht bewusst sind (selber schuld).
Pois ....................... ....................................................................................................................................................................é
etc.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Careca » Fr 26. Sep 2008, 06:47

Takeo hat geschrieben: mit den wir Brasilianer ständig von Euch bombardiert werden?

Seit wann bis du, der Münchener Elite-Universität-Absolvent, Brasilianer?
Nur weil du für Brasilien eine permanente Aufenthaltserlaubnis (so wie du es schon mal geschrieben hattest) für Brasilien hast, bist du noch längst kein Brasilianer. Du bist Deutscher, du bist Europäer. Gastarbeiter. Also schreib nicht hier anmaßend "wir Brasilianer". Blut ist auch bei dir dicker als Wasser. Das liest man bei dir mit jedem Beitrag. Du gehörst zu dem "Euch" (und bombardierst ja fleißig mit).
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Westig » Fr 26. Sep 2008, 10:40

Careca: Na sowas. NA ENDLICH! Nun darf man aber gespannt sein. Und: wo steht das mit der deutschen Elite-Universitaet?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Ich glaube ich bin schon zu lange hier

Beitragvon Takeo » Fr 26. Sep 2008, 14:48

Im Spiegel! ... hat aber nur 35,-DM pro Semester gekostet, also billiger als jegliche UNI in Brasilien oder sonstwo, insofern hat die "Elite" in diesem Kontext nix zu suchen! (PS.: deshalb habe ich auch in München und nicht in Piracicaba studiert - weil's billiger war - und ich kein Vestibular machen brauchte... war vielleicht ein Fehler: jetzt habe ich kein CREA... anderes Thema!))

Ich BIN Brasilianer... denn ich lebe seit meinem zwölften Lebensjahr in diesem Land und habe seit zehn Jahren keinen deutschen Boden mehr betreten... Blut ist dicker als Wasser - das stimmt, aber Nur für Familie und Freunde... mit meiner Nationalität identifiziere ich mich immer weniger! Das ganze ist mir aber nicht besonders wichtig und ich denke nicht daran... Brasilien ist mein Land, hier lebe ich, hier arbeite ich, hier ziehe ich meinen Sohn gross, hier habe ich meine Freunde, meine Hobbies, meine Kontakte, hier zahle ich steuern etc...

Brasilien entspricht mit seinen Sonnen- aber besonders mit seinen Schattenseiten (darum geht's ja!) eher der globalen Norm... Asien, Afrika, Lateinamerika, vielen Teilen der USA etc... Mitteleuropa ist und bleibt ein friedliches Luxusghetto, so wie die Welt im Idealfall sein sollte, es aber wahrscheinlich nicht schaft... die Probleme wachsen schneller als die Lösungen.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]