Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Sa 15. Nov 2008, 15:14

Itacare hat geschrieben:@Jacare
wenn ihr jetzt in der Verlegenheit seid, der Filiale Druck machen zu müssen, dann macht es richtig,


Genau! :lol:

Und zwar nicht nur in der Filiale, denn dort hängen nur inkompetente Flaschen rum, sondern gleich an oberster Stelle, der s.g. OUVIDORIA:

http://www.bb.com.br/portalbb/page22,10 ... goMenu=525

Bei der BANCO CENTRAL brauchst Du es gar nicht erst zu versuchen, die nehmen nur die Bank in Schutz. Ginge es ums Telefonieren (Festnetz, Handy, etc.) genügt eine Beschwerde bei der ANATEL und schon springt der Provider! :twisted: Ist leider die einzige Aufsichtsbehörde in BRA die FÜR den Verbraucher arbeitet, nicht gegen !

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Jacare » So 16. Nov 2008, 22:52

Danke,Gente für eure Unterstützung. Ich sehe, ich muß mich noch etwas klarer ausdrücken. Es geht grundsätzlich um den Fall, daß wir Geld nach Brasilien überweisen wollen (das Ersparte) und der Empfänger (meine Frau), die ein BDB Konto in BR hat, hier bei mir auf dem Sofa sitzt.:mrgreen: Jahrelang hatten wir null Probleme damit, weil meine Frau ihre Sachbearbeiterin bei der BDB persönlich kannte und die buchte unsere Überweisungen entsprechend bzw. gab uns auch den Kurs und die Gebühren auch am Telefon problemlos durch. Nur fiel diese Sachbearbeiterin mittlerweile die Treppe rauf und seitdem gibt´s nur Hürdenläufe mit Vorschriften hier und Vorschrift da. #-o Nun, wie ich ja jetzt aus leidgeprüfter Erfahrung weiß, sollte der Inhaber des Senderkontos und der Inhaber des Empfängerkontos bei einer Auslandsüberweisung identisch sein, um Probleme mit der BDB zu vermeiden. Eine andere Sache ist, ob nicht mit der Postbank herbe einbußen drohen, da von ja EUR->USD->R$ gewechselt wird ? Desweiteren bin ich bei Beträgen von 12000 EUR nicht unbedingt ein Onlinefreund. Vielleicht ist ja die BDB Frankfurt doch das kleinere Übel.

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Itacare » So 16. Nov 2008, 23:38

??? nein also Jacare es gibt null nix Vorschrift dass der Inhaber des Senderkontos identisch sein muss mit dem Inhaber des Empfängerkontos.
Der Inhaber des Empfängerkontos muss identisch sein mit dem BEGÜNSTIGTEN auf der Überweisung, völlig wurscht wer überweist.
Schätze im Moment hängst du im völlig üblichen Betrug der B Banken fest, aus fadenscheinigen Gründen die Mäuse blockieren um damit zu arbeiten, sowie innerhalb des blockierten Zeitraums den für die Bank günstigsten Umtauschkurs abzurechnen, Valutadatum kann die sich ja aussuchen.... also Telefonterror und ansonsten sobald du vor Ort bist Vorgehensweise wie bereits geschgildert.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon brasilharry » So 16. Nov 2008, 23:46

ich persoenlich empfehle mit der bdb frankfurt eine testueberweisung zu machen. meine erfahrungen mit dem angesetzten wechselkurs (zumindest was die remessa facil betrifft) sind so, dass ich diesen weg nicht mehr gehe, weil ich die "notleidende" bdb nicht noch mehr unterstuetzen will. wenn du von der postbank aus das geld in usd ueberweist, kannst du den kurs eur-usd steuern, du findest immer den vortagskurs auf der internetseite, so dass der abrechnungskurs keine grosse ueberraschung sein kann. (den aktuellen kurs am morgen der ueberweisung kannst du ja woanders abrufen) den kurs usd-brl hast du natuerlich nicht in der hand, hier musst du wieder akzeptieren, was die bdb in brasilien macht. aber bei allen meinen so ausgefuehrten ueberweisungen war der wechselkurs fuer mich akzeptabel. dies war nicht so bei der remessa facil, um mich zu wiederholen.

harry
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 150
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 52 mal in 35 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon gordo » Mo 17. Nov 2008, 07:30

Nachdem ich im September nach längerer Zeit mal wieder Geld auf mein Konto bei der BdB überweisen wollte,
und mich im vorher bei der BdB in Frankfurt erkundigte welche
Modalitäten für eine Überweisung mit Remessa Facil gelten wurde von mir u.a. ein Gehaltsnachweis gefordert.
Ich habe die ganze Aktion natürlich sofort abgebrochen denn ich meine der brasilianische Staat muss nicht unbedingt wissen was ich in Deutschland verdiene. [-X
Seit dem bin ich zufriedener Benutzer der Postbank Sparcard. Mein BdB Konto in Brasilien habe ich aufgelöst (hat nur 2 Stunden gedauert).

grüsse gordo
Benutzeravatar
gordo
 
Beiträge: 100
Registriert: Do 2. Dez 2004, 17:05
Wohnort: Mülheim Ruhr
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon donesteban » Mo 17. Nov 2008, 10:10

Kostenseitig ist eine gebührenfrei (oder auch gleich mehrere) Kreditkarte mit Abstand das Günstigste. DKB oder Advanzia bieten solche Karten an. Nachteil. Man bekommt eben nur einen begrenzten Betrag pro Woche wegen Verfügungslimits etc. und muss halt vor Ort Geld ziehen. Bei zwei Karten kann man damit aber schon einiges abheben. Die Überweisung durch die BdB ist wegen des schlechten Kurses ungünstig. Es sind hier also nicht die transparenten Gebühren sondern der im schlechte Kurs versteckte Abschlag. Finde ich unseriös und vermeide solche Überweisungen wo es nur geht.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Jacare » Mo 17. Nov 2008, 14:27

Oi,Gente !
Meine Frau macht diese Woche mal den "Testlauf" mit der Postbank. Na da bin ja mal gespannt ! Also die BDB Frankfurt (die wir eingeschaltet haben) will momentan nur wissen bzw. eine Bestätigung haben, daß meine Frau auch Miteigentümer des Überweiserkontos ist, da ja das Geld von dort mit meinem Kontonamen überwiesen wurde. Ich Dödel ! Meine Frau hätte am besten das Geld bar abheben sollten und eine Cash-Überweisung machen sollen. Dann wäre die Sache nicht über´s Konto gelaufen sondern auftragsbezogen auf ihren Namen über den Bankschalter. PB-Sparcard ist ja schön und gut wenn man Urlaub in BR macht bzw. sich Vorort ja dann die Mücken zieht. Stimme euch 100%ig zu. Nur was mach´ich bei einer größeren Summe. D.h. z.B. bei einem Immobilienkauf, o.ä.. Kann ja nicht wochenlang zum Automaten dackeln. Soweit ich weiß, kann ich mit der PB-Sparcard sowieso nur täglich einen gewißen Maximalbetrag und max. 4-mal bzw. bei 2 Karten 8-mal im Jahr kostenlos abheben.

Gruss
Underdog
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon cabof » Mo 17. Nov 2008, 21:54

... wie gesagt, mit der Sparcard der Postbank bin ich gut gefahren, selbst wenn die 10 Freibuchungen weg sind, die Kosten liegen deutlich unter den Bankgebühren. Bei einer Riesensumme (Hauskauf zB) mußt Du
einen anderen Weg suchen, da kommst Du wohl an der Banco do Ladrao nicht vorbei. Den besten Kurs be-
kommst Du sowieso nur in den Wechselstuben der Großstädte, Bares gegen Bares, aber die Diff. ist heute
gering und macht sich erst bei großen Summen bemerkbar - ist auch ein Sicherheitsrisiko.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9976
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1407 mal
Danke erhalten: 1496 mal in 1256 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 18. Nov 2008, 17:05

Troller_fan hat geschrieben:Ich hatte bislang keine Probleme mit der Überweisung:

Postbank Sparkcard und am Automaten abheben ist problemlos. Der Wechselkurs scheint auch ok zu sein.

Bei größeren Beträgen zum Beispiel online von Postbank bis zu 12.000 EUR ohne Probleme aus De raus. Gebühren sind minimal (ca 10 EUR bei max Betrag). Das Geld ist wenige Tage später in Brasilien. Mich ruft dann immer der Bankmensch an, ob ich tauschen will, denn das Geld ist in EUR hier und man hat bis zu 30 Tage Zeit, um einen günstigen Wechselkurs abzuwarten (wenn der Kurs in die richtige Richtung gehen will :) ). Beim Umtausch ist dann allerding ein Wechselkursverlust drin, ca 3% schlechter als der offizielle Devisenmittelkurs.
Ach ja, und wie bereits erwähnt, über 10.000 R$ muss man ein Formular unterschreiben, ist aber auch bislang nur eine Formalität.

Grüße
Trollerfan


Klar. Bei Beträgen für das tägliche Leben kommt man mit der Postcard sehr gut weg. Bei höheren Beträgen (über 10000€) schreibt das Anti-Geldwäschegesetz in Deutschland vor, daß die Mitarbeiter der Post darüber eine Meldepflicht an das Innenministerium haben. Das wissen nur Insider. Ist eigentlich kein Problem. Aber bei den heutigen Ablauschgesetzen muß man dann schon mit polizeilichen Ermittlungen rechnen. Wer will denn schon unschuldig in die Fänge der Polizei geraten oder nachher noch Steuerhinterziehung vorgeworfen bekommen. Hängt man einmal drinn, dann kostet dies mindestens viel Nerven und einen Rechtsanwalt. Also auch für eine gute Rechtsschutzversicherung sorgen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Itacare » Di 18. Nov 2008, 19:24

@BrasilJaneiro
Angst machen gilt nicht, so heiss wird die Suppe keinesfalls gegessen. [-X Wenn du nichts auf dem Kerbholz hast, ist das reine Routine.
Selbst wenn bei den täglich zigtausenden Auslandsüberweisungen mal die eine oder andere geprüft wird, läuft das zwischen Bank und Polizei, ohne dass der Kunde was davon merkt. Es dauert normalerweise nicht mal länger.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]