Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Jacare » Fr 14. Nov 2008, 11:33

Oi,Gente !

Das Thema wurde bestimmt schon zigmal hier durchgekaut, aber trotzdem nochmal die Frage. Wie bekommen wir unser Geld am einfachsten nach Brasilien. Meine Frau hat ein Konto bei der Banco do Brasil.Wir haben letzte Woche Geld überwiesen (mit der BBB,unserer Hausbank) und nun spinnt die BDB rum, weil der Überweiser (Ehemann) und Kontoname (Ehefrau) nicht identisch sind. Somit hängt das Geld irgendwo im Nirvana bei der BDB rum. Wie sind da euer Erfahrungen mit der Post, BDB-Frankfurt oder Hausbank ?

Gruss
Jacare
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon maxi » Fr 14. Nov 2008, 11:51

Banco do Brasil in Frankfurt anrufen.Die schicken ein Formular in dem betätigt wir das Absender und Empfänger identisch sind. Nach ein paar Tagen bekommt man eine Kd.Nr. die auf jeder Überweisung angegeben werden muss. Bei Online Banking ist das Geld in 24 Stunden auf dem Konto in Manaus. Kostet 20 Euro.

Liebe Grüße
Alle Wege führen nach Rom
Benutzeravatar
maxi
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 11:08
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Männlein » Fr 14. Nov 2008, 15:11

Jacare hat geschrieben:Oi,Gente !

Das Thema wurde bestimmt schon zigmal hier durchgekaut, aber trotzdem nochmal die Frage. Wie bekommen wir unser Geld am einfachsten nach Brasilien. Meine Frau hat ein Konto bei der Banco do Brasil.Wir haben letzte Woche Geld überwiesen (mit der BBB,unserer Hausbank) und nun spinnt die BDB rum, weil der Überweiser (Ehemann) und Kontoname (Ehefrau) nicht identisch sind. Somit hängt das Geld irgendwo im Nirvana bei der BDB rum. Wie sind da euer Erfahrungen mit der Post, BDB-Frankfurt oder Hausbank ?

Gruss
Jacare


Hallo

Also ich unterhalte ein Konto in Deutschland bei einer deutschen Bank . Und hole hier das Geld mit Visa oder der Bankcard am Automaten . Ist vieleicht etwas teurer aber schont die Nerven.

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon BRASILIANT » Fr 14. Nov 2008, 21:57

Hallo Jacare,

wo seid Ihr, spricht Deine Frau denn?
Um welchen Betrag geht es denn? Normalerweise muss der Empfänger bei seiner Filiale noch Formulare unterschreiben bevor das Geld dem Konto gutgeschrieben wird, das geht nicht automatisch ! Sollte Deine Frau z.Z. nicht in BRA sein, sieht´s da schlecht aus.
In BRA ist es auch so das nicht jede Filiale über eine Devisenabteilung verfügt. So kommt es das die nur in grossen Filialen ansässig sind und dann von dort aus für mehrere Filialen zuständig sind. Das dauert dann bis man dann den entsprechenden Ansprechpartner in der Devisenabt. gefunden hat. Leider sind die meisten Filialangestellten und selbst die Filialleiter in Sachen Auslandsüberweisung und Geldeingang aus dem Ausland total überfordert, die wollen einem dann sogar weiss machen das das genaiso abläuft wie eine stink normale Inlandsüberweisung. Die haben echt keinen Plan. Somit hängt das Geld bei der Devisenabteilung bis sich der Empfänger dort meldet, vorher wird das Geld nicht auf´s Empfängerkonto eingezahlt.


Da Ihr die Überweisung nicht via BdB in FRA gemacht habt nützt es Euch jetzt im Nachhinein nichts dort anzurufen.

Im Zweifelsfall mit der Absenderbank in Deutschland in Verbindung setzen und das Geld zurückholen lassen, falls das noch möglich ist. Und DANN das ganze via Bdb in FRA abwickeln lassen. Anrufen und genau Anweisungen einholen!

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon cabof » Fr 14. Nov 2008, 22:08

Hi, Frage: wirst Du zukünftig laufend Geld nach Brasilien überweisen? Da empfiehlt sich ein Postsparbank-
Konto in DE zu eröffnen, die Karte schickst Du nach BR und dort können die Leute sich am Geldautomaten
bedienen, 10 x im Jahr kostenlos bei einem guten Kurs! Bei den offiziellen Überweisungen zahlst Du viel zu
viel Gebühren, Lauferei und auch in BR schlägt man noch einmal zu.... ganz miese Sache.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10003
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1413 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon brasilharry » Fr 14. Nov 2008, 22:46

was genau ist denn deine frage? wie du zu dem schon ueberwiesenen geld kommst oder wie du in zukunft am besten ueberweist? im falle von frage 1 kann ich aus leidvoller erfahrung berichten, dass die bdb gerne geld aus dem ausland erstmal in sao paulo parkt, wenn es nur irgendeine moeglichkeit gibt. die muessen ja auch von was leben .....

wenn das geld jetzt fuer dich in der luft haengt, dann gibt es 2 moeglichkeiten: entweder dein frau geht in brasilien vor ort jeden tag zum gerente und nervt den mann/die frau solange bis er/sie sich die muehe gibt, das geld aus der zentrale der bdb freizueisen. ein paar formulare gibts da sicherlich auszufuellen. grundsaetzlich sollte die ueberweisung in der formation wie du sie angegeben hast auch moeglich sein, wenngleich es nicht die einfachste variante ist. es haengt natuerlich auch davon ab, um welche summe es geht. aber nach meiner erfahrung kann ein guter gerente die sache regeln.

wenn das geld trotz aller bemuehungen nicht dem konto deiner frau gutgeschrieben werden kann/soll, dann musst du es zurueckfordern. das kostet erstmal kraeftig gebuehren neben dem wechselkursrisiko und kann eine nicht unerhebliche zeit dauern. die banken spielen dann gerne ihr ping-pong. die bdb wird sagen, das geld ist schon lange zurueckgegangen, die bank in deutschland sagt, das geld ist noch nicht da und dazwischen haengt noch die korrespondenzbank in den usa (sofern es sich nicht um eine ueberweisung ueber die bdb frankfurt handelt), die am wenigstens greifbar ist.

wie gesagt, abhaengig von der summe, um die es geht, sollte der gerente in brasilien das in den griff kriegen. aber eine regel gibt es dafuer sicher nicht ...

harry
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 152
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 52 mal in 35 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Bastos » Fr 14. Nov 2008, 23:06

brasilharry hat geschrieben:
wenn das geld jetzt fuer dich in der luft haengt, dann gibt es 2 moeglichkeiten: entweder dein frau geht in brasilien vor ort jeden tag zum gerente und nervt den mann/die frau solange bis er/sie sich die muehe gibt, das geld aus der zentrale der bdb freizueisen. ein paar formulare gibts da sicherlich auszufuellen.

wie gesagt, abhaengig von der summe, um die es geht, sollte der gerente in brasilien das in den griff kriegen. aber eine regel gibt es dafuer sicher nicht ...

harry


Das mit dem Nerven sollte klappen. Jeden Tag dort auftauchen und so penetrant auf Freigabe drängen, bis es funktioniert.
Das sind sture Böcke bei der BdB, denen kann man nur so beikommen. (nebenbei bemerkt ist es in der Tat so, das nicht alle Gerentes wissen, wie das mit Auslandsüberweisungen läuft)
viel Glück und Geduld
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Elsass » Sa 15. Nov 2008, 03:34

bis 10000R$ sollte es kein Problem sein, auf ein Konto in Brasilien zu ueberweisen zB mit Zweck 'ajuda familial'. Andere Zwecke wie zB Immobilienkauf koennen die Freigabe gewaltig verzoegern. Ueber 10000R$ greifen zusaezlich verschaerfte Anti-Geldwaescher Vorschriften.
Der Empfaenger muss allerdings den Empfang schriftlich bestaetigen. Dann erst wird das Geld freigegeben.
Abheben mit cash-Karte ist die guenstigste Loesung, allerdings in der Regel auf 1000R$ taeglich beschraenkt. Banktransfer ist gegenwaertig ca. 5-8% teurer.
BdB ist allerdings bekanntermassen ein Problemfall.
Ich habe mit der Bradesco recht gute Erfahrungen gemacht.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Troller_fan » Sa 15. Nov 2008, 13:34

Ich hatte bislang keine Probleme mit der Überweisung:

Postbank Sparkcard und am Automaten abheben ist problemlos. Der Wechselkurs scheint auch ok zu sein.

Bei größeren Beträgen zum Beispiel online von Postbank bis zu 12.000 EUR ohne Probleme aus De raus. Gebühren sind minimal (ca 10 EUR bei max Betrag). Das Geld ist wenige Tage später in Brasilien. Mich ruft dann immer der Bankmensch an, ob ich tauschen will, denn das Geld ist in EUR hier und man hat bis zu 30 Tage Zeit, um einen günstigen Wechselkurs abzuwarten (wenn der Kurs in die richtige Richtung gehen will :) ). Beim Umtausch ist dann allerding ein Wechselkursverlust drin, ca 3% schlechter als der offizielle Devisenmittelkurs.
Ach ja, und wie bereits erwähnt, über 10.000 R$ muss man ein Formular unterschreiben, ist aber auch bislang nur eine Formalität.

Grüße
Trollerfan
Benutzeravatar
Troller_fan
 
Beiträge: 45
Registriert: Mi 9. Mai 2007, 14:25
Wohnort: Campinas, Brasil
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Ich will doch nur überweisen - was für ein Drama !

Beitragvon Itacare » Sa 15. Nov 2008, 14:50

@Jacare
wenn ihr jetzt in der Verlegenheit seid, der Filiale Druck machen zu müssen, dann macht es richtig, sonst reagieren die nicht, forschen nicht nach, warten nur ab und vertrösten.
Könnte sich ungefähr so anhören (schwindeln erlaubt):
"Ich habe mit dem gerente von meiner Bank gesprochen. Der hat dann mit seinem presidente telefoniert. Der presidente hat dann mit dem presidente von der banco xxx telefoniert, und der wiederum sagte, das Geld müsste längst da sein. Ich solle noch einmal zur Bank gehen, und wenn es Unklarheiten gibt, will er die Adresse der Filiale und den Namen vom gerente".
:mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5391
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]