Ich wollte es nicht aber .

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Takeo » Do 25. Sep 2008, 17:34

nini hat geschrieben:vielleicht sollte sich ein brasilianer/in melden die etwas deutsch kann. um als dass dann diese person euch auch erklaert wieso man es nicht so macht wie maennlein es getan hat... ...


Wieso? In Deutschland wird man doch für jeden !&@*$#! angezeigt. Ich wurde mal angezeigt, weil ich einen Pappkarton in die Papiertonne gestopft habe... WAS soll uns ein Brasilianer sagen??? Ich kenn' einen, dessen Freund überfallen wurde... der hat sich die Flinte geschnappt, ist zum Haus des Verdächtigen gefahren, hat sie ihm an die Strin gehalten und vor versammelter Mannschaft (Familie) gesagt:"wenn ich DICH oder DEINE FAMILIE im Umkreis von 1 km in der Nähe meines Hauses sehe, blas ich Demjenigen ein Loch ins Gehirn! SO machen das Brasilianer, die IHR Land kennen...


nini hat geschrieben:ansonsten kann man den thread naemlich schliessen...


Wieso??? Jetzt wird's doch erst richtig interessant! Les' mal schön weiter, vielleicht kannste ja noch was lernen!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Takeo » Do 25. Sep 2008, 17:45

donesteban hat geschrieben:Damit es nicht so einseitig wirkt, schiebe ich mal was anderes nach ;-)
(...)
Man gewöhnt sich jedoch nur langsam daran, eine Hausangestellte zu haben, nach der man pfeift und das Wasser oder Bier bewegt sich dann zur Hängematte. Ich schiebe bis heute meine Sachen zur Seite, stelle meine Schuhe richtig auf und hänge mein Handtuch auf, wenn die Putze kommt...


Donesteban, Du denkst auch nur in Klischees, Unterstellungen und Vorurteilen. Warum denkst Du, dass es bei uns oder bei vielen Brasilianern anders, bzw. nicht so sein sollte??? Vielleicht kennst Du ein paar Fälle, wir auch, aber ich kenne auch sehr sehr viele Gegenbeispiele... cada caso é um caso!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Frank-Rinkens » Do 25. Sep 2008, 17:50

Nabend zusammen! Hey Leute - seit nett zueinander! Etwas mehr Toleranz hadet nicht! Und das Gefühl beklaut zu werden ist wirklich nicht schön. Egal wo und egal von wem! Muss jeder selbst wissen wie er darauf reagiert! F.
Benutzeravatar
Frank-Rinkens
 
Beiträge: 76
Registriert: Mo 22. Sep 2008, 10:04
Wohnort: Deutschland (geilenkirchen)
Bedankt: 82 mal
Danke erhalten: 8 mal in 6 Posts

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon amarelina » Do 25. Sep 2008, 17:56

Männlein hat geschrieben:vergleichst Du Affen mit Menschen


.....................nein, affen sind doch die besseren menschen :D

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon tinto » Do 25. Sep 2008, 19:38

Takeo hat geschrieben:Die Europafraktion hat mal wieder voll einen KNALL und von Tuten und Blasen (und was in Brasilien abgeht) mal wieder nicht den blassesten Schimmer!!!

Männlein, beim nächsten mal lässt Du Dir eine "Raumpflegerin" aus der Bundesrepublik einfliegen, die klaut zwar eventuell auch mal, aber dann meckert die Europafraktion wenigstens nicht 'rum wegen Sklavenarbeit und so einen völligen Blödsinn, denn es ist in der Bundesrepublik zwar relativ normal, wenn man sich vielleicht einmal wöchentlich eine Putzhilfe (ähh "Raumpflegerin") ins Haus kommen lässt, sobald man aber in Brasilien lebt das gleiche plötzlich unter Sklavenarbeit läuft!!!

Einen SCHUSS habt Ihr Luxusgeschöpfe, geht nach Österreich wandern, aber jettet nicht nach Brasilien an die Praia und riskiert anschliessend eine dicke Lippe über das Leben in Brasilien!!!


Jaja, der takeo wieder mit seiner Maionese. Is klar. So ganz als wär nie ein Brasilianer von seiner Empregada ums Ersparte oder den Schmuck gebracht worden.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Bahiasol » Do 25. Sep 2008, 20:06

nini hat geschrieben:

vielleicht sollte sich ein brasilianer/in melden die etwas deutsch kann. um als dass dann diese person euch auch erklaert wieso man es nicht so macht wie maennlein es getan hat... ...


Hi nini.
Hier meldet sich eine Brasilianerin. Was maennelein gemacht ist doch rechtens. Warum wird den gejammert, das das Hausmädchen vielleicht keinen Job mehr bekommt oder vielleicht bestraft wird. Diese Reaktionen sind für mich völlig unverständlich.

Vor 3 Monaten war der Rohbau einer meiner Häuser fertig. Das Maurertem nahm für einen anderen Kunden danach einen neuen Job an. 2 Tage später wurde bei mir eingebrochen und sehr viel Werkzeug und Hilfmittel entwendet.(Aluleitern, Flaschenzüge, Winkelschleifer, Matritzen zum Säulengiessen, Lineale und vieles mehr). Ich hatte den Verdacht, es ist mein Maurer. So erkundigte ich mich, wo ist seine neue Baustelle. Zum Glück kannte ich den neuen Arbeitgeber. Es ist ein Poussadabesitzer im gleichen Ort. Ich besuchte ihn und zeigte ihm eine Liste der entwendeten Dinge. Wir gingen in seine Garage, wo der Maurer sein angeblich eigenes Equipment untergebracht hat. Alles war dort von mir und vollzählig. Ich ging zur Polizei und erstattete Anzeige. Die fuhren dann zur Poussada machten Fotos. Am Montag um 7 Uhr früh, kam der Maurer zur Poussada, die Polizei war schon da. Wir sassen dann alle bei der Polizei, der Maurer sagte er sei nicht bezahlt worden, was nicht stimmte. Ich legte sein Arbeitsbuch vor wo detaiiert stand, wann, wie lange, wie viel Geld und Unterschrift des Maurers. Dann kam eine andere Geschichte...ich hab ein Baby, das braucht Medikamente. Ich kenn sein Baby, es ist gesund. Da platzte dem Polizisten der Kragen. Er sagte du Vagabund hast ein Baby. Dann ist es wohl besser, es lernt dich nicht kennen. Er verfrachtete ihn in eine Zelle. Wie die Geschichte weiterging, weiss ich jetzt auch nicht. Interessiert mich auch nicht. Ich habe mein Eigentum zurück und dieser Maurer findet in meinem Ort keinen Job mehr. Als in dem Ort bekannt wurde das ich ihn Angezeigt habe, fanden sich nach und nach mehrere Leute die den Mut aufgebracht habben ebenfalls gegen ihn eine Anzeige zu machen. Darunter 2 ehemalige Arbeitgeber und ein Ladenbesitzer . Bei dem hat er für sehr viel Geld noch eingekauft, nach dem Motto, ich bezahle morgen. Aber er hat den nur gemolken. In Wirklichkeit wohnte er garnicht mehr hier.
Nein es interessiert mich nicht ob er noch hinter Gittern ist, nein es interessiert mich nicht ob er noch arbeit findet. Seine Frau sagte mir, sie wusste das er bei mir geklaut hat. Es tue ihr leid, aber sie konnte nichts sagen, sie hatte angst vor ihm.
Darum hat für mich maennelein es vollkommen richtig gemacht. Wenn nur alle Eier hätten wie er, dann könnte es auf dauer durchaus möglich sein, dass sich die Diebstähle oder andere kriminelle delikte verringern. Das sind die Brasilienfreunde, nicht die weggucker.

Eure Alessandra
Salvador. Kostruiere Häuser und betreue den Bau, auf Wunsch incl. Areal. Biete Reisenden einen Flughafentransfer, Kurztrips, Tagesausflüge, Führungen an. Bin auch in anderen Dingen behilflich, einfach mal anfragen
Benutzeravatar
Bahiasol
 
Beiträge: 135
Registriert: Fr 19. Jan 2007, 00:34
Wohnort: Salvador
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Lemi » Do 25. Sep 2008, 20:19

Takeo hat geschrieben:40,-R$ pro tag, das sind bei 25 Arbeitstagen 1200,-R$ ...


Hm ... bei mir sind das nur 1000 R$, Takeo ... :lol:

Vielleicht sollte man die Geschichte mal nicht so von der extremen Seite beleuchten. Das gilt sowohl für die Strafgesetzesbuchreiter als auch für die Sozialromantiker.

In Brasilien gibts doch immer einen Mittelweg für alles ... den Jeitinho.

Bei uns zu Hause sah der immer so aus, dass unsere Faxi nach einem Diebstahl (der zugegebenermassen sehr selten vorkam) sofort benachrichtigt wurde. Allerdings nicht in der Form "eh, du hast geklaut ...", sondern "wir suchen schon eine zeitlang diesen !&@*$#! Ehering und können ihn nicht finden. Weisst du nicht, wo er sein könnte ...".

Bei der anschliessenden vermeintlichen Suchaktion wird das vermisste Schmuckstück dann in 99% der Fälle rein zufällig durch die Faxi wiedergefunden. Manchmal erst am Folgetag, da sie ihn natürlich zu Hause aufbewahrt hat und erst wieder mitbringen muss.

So kommen beide Partein relativ sauber aus der Geschichte raus.

Bei Lebensmitteldiebstahl klappt das natürlich nicht. Rauskotzen ist eben nicht so einfach. Aber sowas wäre mir ehrlich gesagt auch Wurscht.

Zum Glück habe ich aber keine Faxi und deswegen auch solche Probleme nicht. :mrgreen:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Itacare » Do 25. Sep 2008, 20:32

Takeo,
meine Antwort bezog sich auf das letzte Drittel des Beitrags von donesteban, welches ich nochmals widergab.

Das dürfte alle Fragen beantworten.

Ach ja, vielleicht noch: GELEGENHEIT macht Diebe...überall auf der Welt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5389
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1413 mal in 977 Posts

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon Kane Rai » Do 25. Sep 2008, 20:53

Lemi hat geschrieben:Allerdings nicht in der Form "eh, du hast geklaut ...", sondern "wir suchen schon eine zeitlang diesen !&@*$#! Ehering und können ihn nicht finden. Weisst du nicht, wo er sein könnte ...".


Sorry Lemi, aber so könnte man maximal ein Kind behandeln, aber doch keinen Angestellten. Nach einem Diebstahl ist das Vertrauensverhältnis zerstört, da würde ich die entsprechende Person nicht mehr in meinen Räumlichkeiten sehen wollen.

Lemi hat geschrieben:So kommen beide Partein relativ sauber aus der Geschichte raus.


Absurd. Hier findet schon wieder eine Täter/Opfer-Umkehr statt.
Benutzeravatar
Kane Rai
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 20. Jun 2008, 17:09
Wohnort: Salvador
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ich wollte es nicht aber .

Beitragvon mikelo » Do 25. Sep 2008, 20:55

tinto hat geschrieben:
Jaja, der takeo wieder mit seiner Maionese. Is klar. So ganz als wär nie ein Brasilianer von seiner Empregada ums Ersparte oder den Schmuck gebracht worden.


darum geht es ja gar nicht.
auf jeden fall hat maennlein richtig gehandelt-ich waere wahrscheinlich auch zu faul dazu gewesen.
und takeo hat ebenfalls recht-drum hoert mit euer klischee denken auf, aber legt euch nur weiter vor den fernseher und schaut euch die naechste brasiliensendung an. :wink:
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]