illegal in brasilien?!

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

illegal in brasilien?!

Beitragvon sadguna » Sa 2. Dez 2006, 10:37

hallo,
ich möchte gerne wissen, was passieren würde, wenn man sich in Brasilien illegal (also über 180 Tage) aufhalten würde??
ich sag mal 15 Monate mit einem Visum über 3 Monate.
Falls man vorher nicht "erwischt" wird(weil man keine Reisen unternimmt, z.B.) und dann am Flughafen wieder ausreisen will.... kann man dafür mit einer Gefängnisstrafe rechnen? Evtl. Wiedereinreiseverbot? Hohe Geldstrafen??
Gibt es wirklich KEINE andere Möglichkeit sich in Brasilien länger als 180 Tage aufzuhalten als "Heirat,Kind,Rente,50000$??
Evtl weiss ja einer noch eine Lücke...es geht um einen Zeitraum von 15 Monaten..
Benutzeravatar
sadguna
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Nov 2006, 23:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: illegal in brasilien?!

Beitragvon Fudêncio » Sa 2. Dez 2006, 12:02

sadguna hat geschrieben:hallo,
ich möchte gerne wissen, was passieren würde, wenn man sich in Brasilien illegal (also über 180 Tage) aufhalten würde??
.... kann man dafür mit einer Gefängnisstrafe rechnen?
Evtl. Wiedereinreiseverbot?
Hohe Geldstrafen??


Gefängnisstrafe: NEIN! Vorausgesetzt, das der illegale Aufenthalt das einzigste Vergehen ist. :wink:

Einreiseverbot: Wahrscheinlich, ca. 6 Monate!?!?!

Geldstrafe: JA! R$ 8,-/Tag, max. R$ 800,- entweder Du zahlst bei Ausreise oder spätestens bei der nächsten Wiedereinreise nach BRA!

sadguna hat geschrieben:Gibt es wirklich KEINE andere Möglichkeit sich in Brasilien länger als 180 Tage aufzuhalten als "Heirat,Kind,Rente,50000$??


Doch, Arbeitsvisum! :lol:

Allerdings ist das die schwierigste aller Möglichkeiten :!: :twisted:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 561
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 66 mal in 55 Posts

Re: illegal in brasilien?!

Beitragvon amicus » Sa 2. Dez 2006, 17:46

sadguna hat geschrieben:hallo,
ich möchte gerne wissen, was passieren würde, wenn man sich in Brasilien illegal (also über 180 Tage) aufhalten würde??
ich sag mal 15 Monate mit einem Visum über 3 Monate.
Falls man vorher nicht "erwischt" wird(weil man keine Reisen unternimmt, z.B.) und dann am Flughafen wieder ausreisen will.... kann man dafür mit einer Gefängnisstrafe rechnen? Evtl. Wiedereinreiseverbot? Hohe Geldstrafen??
Gibt es wirklich KEINE andere Möglichkeit sich in Brasilien länger als 180 Tage aufzuhalten als "Heirat,Kind,Rente,50000$??
Evtl weiss ja einer noch eine Lücke...es geht um einen Zeitraum von 15 Monaten..


Mein Vater meint, man müsste dafür kurz aus Brasilien ausreisen für einen Tag und dann wieder neu einreisen. Dann beginnt das Touristenvisum wieder neu zu laufen. Also entweder nach 3 Monaten bei der Policia Federal um weiter 3 Monate verlängern lassen und dann ausreisen oder nach 2 Monaten und 28 Tagen ausreisen und kurze Zeit später wieder einreisen.
Diese Variante ginge z.B. bei einem Besuch der grandiosen Wasserfälle von Foss do Iguassu (Foz d' Iguacu). Dort kann man nach Paraguay ausreisen oder ebensogut nach Argentinien und gleich wieder einreisen.
Foss d' Iguassu hat auch einen gut frequentierten Inlandsflughafen zahlreiche Hotel und Pousadas und Reisebüros (agencia de tourismo), die
Fahrten nach Argentinien und Paraguay anbieten.
Evtl. geht' s auch irgendwo nach Bolivien - je nachdem wo du dich aufhalten willst.

Vermutlich genügt es, wenn man Brasilien auch nur einen Tag verlassen hat.

Wie sehe gibt es hierzu schon zwei Threads:

4766/jeweils-3-monate-ein-und-ausreisen/

4787/erst-nach-6-monaten-wieder-rein/

Das heisst Du hast pro Jahr 6 Monate zur Verfügung 180 Tage im Normalfall.
Dann müsstest Du Deinen Aufenthalt auf zwei aufeinanderfolgende Jahre
verteilen.

Also am 1. Juli 2007 einreisen und bis 31. Dezember 2007 verlängern
- die ersten 6 Monate.
Dann am 31. Dezember kurz ausreisen und am 1. Januar 2008 wieder einreisen und dann bis 30 Juni 2008 bleiben - das wären dann zusammen 12 Monate bzw. 360 Tage abzüglich ein/oder zwei ausgereiste Tage.

Willst aber 15 Monate haben, dann biste halt noch 3 Monate illegal. Bei der Ausreise evtl. Strafe für 3 Monate zahlen. Ober aber erst bei der nächsten Einreise. Was ja lange dauern kann. Vielleicht ist es bis dahin verfallen.
Soviel EDV-Vernetzung haben die wohl nicht. Dass sie nach Jahren noch feststellen können, wer seine Strafe nicht bezahlt hat.

Unbermerkt ausreisen kannste auch über die grüne Grenze oder über den Atlantik. Brasilien hat eine Küstenlinie von ca. 8.000 km am Südantlantik.
Es ist völlig ausgeschlossen da jedes Bootchen oder Schiffchen zu überwachen, das hin und her fährt in die zahlreichen Häfen und Marinas. So könntest du vollkommen illegal ein- und wieder ausreisen.
Richtig kontrollieren können sie nur die Flughäfen.

Grüsschen
amicus
Zuletzt geändert von amicus am Sa 2. Dez 2006, 18:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: illegal in brasilien?!

Beitragvon amicus » Sa 2. Dez 2006, 18:36

CC hat geschrieben:
amicus hat geschrieben:Soviel EDV-Vernetzung haben die wohl nicht. Dass sie nach Jahren noch feststellen können, wer seine Strafe nicht bezahlt hat.

Grüsschen
amicus


spätestens der zöllner , der bei der einreise deinen ausweis checkt, sieht den schönen stempel, wo deine multa verzecinet ist, wenn du keinen neuen pass mitbringst, versteht sich.


Die Frage ist ob sadguna bald wieder nach Brasilien einreisen will und dann die Multa zahlt, oder ob er/sie den Pass in Deutschland als verloren meldet um dann mit neuem Pass einzureisen
- oder eben die grüne Grenze oder Seegrenze benutzt. (Ist natürlich etwas abenteuerlich)

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon sadguna » So 3. Dez 2006, 08:18

vielen dank schon einmal für die Antworten!
Es geht also um Max. 800 Reais?? Egal wie lange ich bleibe??
das tönt arg wenig...;-)
bekommt man für sowas dann evtl eine Vorstrafe??
Ich weiss nicht, ob sich eine illegale Ausreise wirklich "lohnt" ... Hört sich ja alles nicht so sehr wild an, wenn man überzieht...
es wäre noch nett, wenn jemand sagen könnte, wie lange man dann genau nicht mehr einreisen dürfte..6 Monate war hier im Gespräch..?!
tönt auch arg wenig...:-)
Benutzeravatar
sadguna
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 14. Nov 2006, 23:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon amicus » So 3. Dez 2006, 10:11

sadguna hat geschrieben:vielen dank schon einmal für die Antworten!
Es geht also um Max. 800 Reais?? Egal wie lange ich bleibe??
das tönt arg wenig...;-)
bekommt man für sowas dann evtl eine Vorstrafe??
Ich weiss nicht, ob sich eine illegale Ausreise wirklich "lohnt" ... Hört sich ja alles nicht so sehr wild an, wenn man überzieht...
es wäre noch nett, wenn jemand sagen könnte, wie lange man dann genau nicht mehr einreisen dürfte..6 Monate war hier im Gespräch..?!
tönt auch arg wenig...:-)


Wenn du dir einen neuen Pass besorgst in dem du den alten verloren meldest
kann niemand mehr nachvollziehen was in dem alten drin stand.
Oder du nimmst eine scharfe Rasierklinge und entfernst die fragliche Seite unauffällig aus dem Pass. Falls mal jemand fragen sollte: Dein Pass ist in Kinderhände gefallen, die ihn zerfleddert haben. Dabei war dann eine Seite kaputt.
So schwierig ist es gar nicht, wenn man Fantasie hat..... [-( :bang: :

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Takeo » So 3. Dez 2006, 13:43

In Brasilien ist alles im Computer neuer, alter Pass... illegal bekommst Du hier kein Geld, kein Bankkonto, keine CPF, kein Ckeckheft, kein Haus, keinen Mietvertrag, keinen Führerschein, kannst kein Auto leihen, kannst keinen einzigen Vertrag machen, kannst keine Rechnungen bezahlen, wenn die Polizei dich irgendwo anhält und das kommt vor, nehem die dich sofort mit... Ohne Legaler Aufenthaltserlaubnis läuft NIX, NIX, NIX!!!

Ausserdem: Jeder brasilianer muss zu jeder zeit seine Identidade vorlegen können - auch jeder Ausländer muss sich zu jeder Zeit ausweisen können: wer sich nicht ausweisebn kann, oder mit illegalen Papieren (alles ist in Brasilien (mehr sogar als in der BRD) im Computer gespeichert!) erwischt wird, kommt sofort mit auf die Delegacia!

Wass willst Du überhaupt illegal hier? Illegal ist Gehuddel und führt zum Aso-Dasein!!! Und das in Brasilien? Herzlichen Glückwunsch!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Beitragvon amicus » So 3. Dez 2006, 17:58

Takeo hat geschrieben:In Brasilien ist alles im Computer

Wass willst Du überhaupt illegal hier? Illegal ist Gehuddel und führt zum Aso-Dasein!!! Und das in Brasilien? Herzlichen Glückwunsch!!!


Es ging doch darum, dass sadguna nun 15 Monate am Stück als Tourist bleiben wollte und nicht wusste wie. Was dazu führen kann, dass in ihren europ. Pass bei der Ausreise eine Multa(Knöllchen) eingetragen wird. Und wie wird man die am Besten wieder los - später zu Hause in Europa.

Wenn man dauerhaft in Brasilien leben will, schafft man es bestimmt legal.

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » So 3. Dez 2006, 21:54

Oi Takeo
Jetzt male das nicht ganz so schwarz. Ich bin in über 10 Jahren, die ich legal in B gewesen bin, 50-mal kontrolliert worden. Und 50 mal habe ich meinen deutschen Personalausweis vorgelegt. Das galt sogar bei Verkehrsverstößen und Unfällen. Irgendwann wollte mal ein Delegardo mir helfen und die Gültigkeit meines deutschen Führerscheins bestätigen. Dafür wollte er glatt meinen Paß sehen, dort waren 4 Einreisen eingestempelt, Aufenthaltsdauer in dem Jahr etwa 300 Tage. Das hat ihn nicht interessiert und ist auch schwer festzustellen. Er hat dann ganz normal meinen Touristenstatus angewendet und den Führerschein gegenüber der PM als gültig erklärt.
Mein Prozess für die Permanecia lief über 3 Jahre. In dieser Zeit hatte ich keine gültige RNE mehr, aber ein formloses Briefchen aus Brasilia, dass mein Arbeitsvisum in Umwandlung zu einer Permanencia war. Ich musste mal wegen einem Todesfall am gleichen Tag ausreisen und das Briefchen war abgelaufen. Ich hatte auch keine Zeit mehr das aus Brasilia zu erneuern. Also in BH durch die Passkontrolle, da ich natürlich auch keinen Einreisezettel hatte und der Pass recht neu war, hat er die letzte Einreise entdeckt und wollte die pflichtbewusst die Ausreisestrafe für 20 Tage kassieren. Weil aber meine Frau schon verheult zur Kontrolle kam, dort noch mehr heulte suche der Beamte verzweifelt nach einer Lösung. Als meiner Frau dann ihre 4 Jahre alte abgelaufene RNE-Karte aus den Unterlagen fiel, war er glücklich, trug die RNE-Nummer (auch meine) ins System sein und war froh uns los zu sein.
Ich habe 2 Pässe und festgestellt, dass man bei Doppeleinreisen mit dem 2-Pass anscheinend nicht auffällt. Die haben zwar alles im Computer, bzw. hacken alles ein, aber raus kommt wohl nichts. Nur bei Ausländern mit Visa, egal ob Arbeits- oder Permanent sind die Daten hinterlegt. Da habe ich mich an der volksnahen Kontrolle in BH schon selber im Computer gesehen.
Ich glaube schon, dass man in Brasilien, wenn man angepasst lebt, sich durchmogeln kann. Und dass da nix nix nix läuft, kann ich nicht bestätigen.

Aber das sind persönlichen Erfahrungen, wenn du andere gemacht hast, wird auch du irgendwo Recht haben.

@Sadunga
Trotzdem sollte man versuchen, diese Illegalität zu vermeiden. in Brasilien scheint es immer wieder vorzukommen, das die Polizei versucht Touristen (natürlich auch Brasilianer) bei Kontrollen abzuzocken. Und da lässt es sich mit den Leuten viel leichter reden, wenn man eine reine Weste hat.Und in Kontrollen kommt man irgendwo immer.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Takeo » So 3. Dez 2006, 23:31

Hör doch auf auch noch Reklame zu machen. Was Brasilien wirklich nicht braucht sind auch noch illegal sich hier aufhaltende Europäer. Wenn das so weitergeht verkommt Lateinamerika zur Auffangstelle gescheiterter Existenzen aus Europa. Ich habe schonmal gesagt: schaltet Euer Hirn ein und bringt mal was mit, was Brasilien wirklich brauchen kann, anstatt Illegaler Aufenthalt, doppelte Pässe, wenig Geld und der Wunsch in der Favela zu wohnen! Armut und Mittelmässigkeit haben wir hier schon genung!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]