Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fragen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon cabof » Mi 1. Aug 2012, 21:40

Wenn Du Langzeitmedikamente nehmen mußt, dann decke Dich maximal in Deutschland ein und mitnehmen.... Prozente hin oder her - sch...
teuer das Zeugs in Brasilien. Lass Dir auch noch mal vom Zahnklempner die Beisserchen richten - ansonsten hoffen, nicht krank werden.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon moni2510 » Do 2. Aug 2012, 00:05

Cabof, ne ordentliche Krankenversicherung vom Arbeitgeber enthaelt in der Regel auch nen Dentalplan! Und da man selbst kaum was zahlt, kann man auch die Medikamente selbst zahlen. Der Plano wird ja 100% vom Arbeitgeber bezahlt, die Zuzahlungen sind wirklich gering. Ich denke, dass ich hier deutlich guenstiger wegkkomme als in DE...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon cabof » Do 2. Aug 2012, 13:44

Der Vorteil in BR ist - wenn der AG die private Krankenversicherung zahlt, hat man i.d.R. einen guten Service mit kürzeren Wartezeiten
als bei SUS oder gar beim Spezilaisten in DE, - ich kann mir kein Urteil erlauben, da ich während meiner ganzen Brasiliezeit noch nie
ernsthaft krank war, okay mal Zahnschmerzen oder Erkältung... übrigens mein Medikament ist in BR 6 x teurer als in DE, hier zahle ich
nur 5 € Zuzhalung. PS. Stimmt es, das man in BR nicht wählen kann - die SUS zahlt man immer - auch wenn man privat versichert ist?
Gibt es eine Rückerstattung wenn man diese nicht beansprucht?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon moni2510 » Do 2. Aug 2012, 14:31

die SUS ist ein steuerfinanziertes Modell, Cabof. Da ist nichts mit dabei sein oder nicht. Jeder der Steuern zahlt, ist quasi beteiligt, ob du es nutzt oder nicht. Medikamente der SUS sind kostenlos, wenn vorhanden, genauso wie die aerztliche Behandlung.

Das mit dem 6x so teuer stimmt auch nicht! Medikamente sind zwar teurer, aber wie schon gesagt, man muss Preise vergleichen und eben Genericos kaufen, macht man in Deutschland ja auch.

Und du kannst nicht gesetzliche Versicherung in Deutschland mit priv. Versicherung in Brasilien vergleichen, das sind Aepfel und Birnen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
frankieb66

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon frankieb66 » Do 2. Aug 2012, 14:55

moni2510 hat geschrieben:die SUS ist ein steuerfinanziertes Modell, Cabof. Da ist nichts mit dabei sein oder nicht. Jeder der Steuern zahlt, ist quasi beteiligt, ob du es nutzt oder nicht. Medikamente der SUS sind kostenlos, wenn vorhanden, genauso wie die aerztliche Behandlung.

... als Einzahler, in Anspruch nehmen können es aber alle (viele Brasilianer wollen das aber gar nicht weil sie privat versichert sind), und sogar Gringo-Touristen.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon Robs0412 » Fr 3. Aug 2012, 21:38

Danke für die weiteren Antworten!

Ich habe nun heute diverse Versicherer abgeklappert. Speziell nach KV und Haftpflichtversicherung gefragt.

Was Haftpflicht angeht sind die Beiträge pro Jahr bei den "Großen" prinzipiell gleich. Hier und da Unterschiede in den Deckungssummen bzw. in der Zeit, in der sie dich an sich knebeln. Mit um die 80€ ist man aber dabei. HpV ist also relativ überschaubar.

Zur Krankenversicherung:
Da gibt es ja enorme Unterschiede. Besonders in den Gebühren. Von 400€ pro Jahr bis zu 130€ pro Monat war alles dabei. Gedeckt ist bei allen soweit ich's durchschaut habe jeweils Arzt, div. Behandlungskosten, Krankenhaus, Medikamente und Rücktransport. Kleine Details machen aber dann echt den Unterschied. Ist Pflegeversicherung mit dabei, Anwartschaft bei "Urlaub" in Dtl., ersten Monate bei Rückkehr nach Dtl. usw...
Bei den maximalen Zeitdauern gibts dann die größten Unterschiede. Die günstigen versichern max. ein Jahr. Dann müsste man wieder persönl. beim Berater auf der Matte stehen um zu verlängern (und eine Woche Urlaubsaufenthalt in Dtl. zählt da nicht). Die Preisintensiveren gehen bis 5 Jahre mit...

Okay, dann heißts erstmal Kleingedrucktes lesen und die "sinnvollste" Wahl treffen :D ...
Benutzeravatar
Robs0412
 
Beiträge: 31
Registriert: Di 24. Jul 2012, 18:24
Wohnort: Sao Paulo
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 5 Posts

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon amazonasklaus » Sa 4. Aug 2012, 14:40

Robs0412 hat geschrieben:Da gibt es ja enorme Unterschiede. Besonders in den Gebühren. Von 400€ pro Jahr bis zu 130€ pro Monat war alles dabei. Gedeckt ist bei allen soweit ich's durchschaut habe jeweils Arzt, div. Behandlungskosten, Krankenhaus, Medikamente und Rücktransport.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wirst Du in Brasilien vom Arbeitgeber krankenversichert und Du möchtest noch eine weitere Krankenversicherung, um die Medikamente zu bezahlen? Das lohnt sich doch nicht. Für 400€ kannst Du viele Medikamente kaufen. Der Tipp von Monie mit den Generika ist gut und oft hat auch der Arbeitgeber noch ein Convênio mit einer Apotheke abgeschlossen, wodurch die Mitarbeiter einen Rabatt erhalten.

In Deutschland solltest Du stattdessen eine Anwartschaft bei Deiner jetzigen KV abschließen, damit Du nach etwaiger Rückkehr wieder problemlos eintreten kannst.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
moni2510

Re: Im Oktober geht es los - und ich hab noch eine Menge Fra

Beitragvon mdiekenbrock » Mo 6. Aug 2012, 18:45

Ich arbeite seit ueber zwei jahren in Brasilien und mein franzoesischer Arbeitgeber hat mich hier versichert. www.previnter-mb.com
Klar, man muss alle Kosten zunaechst selbst bezahlen und bekommt auf Antrag (fast) alles erstattet. Eben wie bei einer privaten KV Zuhause.
Da ich in Deutschland bereits privat versichert war zahle ich zusaetzlich Anwartschaftsbeitraege an meine deutsche private KV.
Als gesunder junger Huepfer waere mir das alles nicht so wichtig, aber als chronisch Kranker (Diabetes) im besten Alter ist das fuer mich die Guenstigste Alternative.
Benutzeravatar
mdiekenbrock
 
Beiträge: 51
Registriert: Do 28. Jul 2011, 13:14
Wohnort: Ouro Branco MG
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]