Imbassai

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Imbassai

Beitragvon tinto » Fr 6. Jan 2006, 15:57

Kennt das jemand? Ist dach wenigstens ein wenig los? Kommt man von dort akzeptabel nach Salvador?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 6. Jan 2006, 16:06

Ich fahr in einer Stunde los, hoffe am Sonntag in Imbassai zu sein, anschließend gibt es dann wieder 1.000 Fotos, die ich dir dann mitbringe.

Lemi war grade da, hat sich gelohnt

Damit melde ich mich offiziell für den Urlaub ab, bin in 14 Tagen wieder zurück. Vieleicht gibt es ja internet-Cafe's

Viele Grüsse

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon belinda » Fr 6. Jan 2006, 16:48

Hi tinto,

bist Du auch noch nicht weiter mit Deiner Planung??? Ich hatte mir ein näheres Ziel (in richtung Salvador) ausgeguckt, damit wir vielleicht nicht nur einmal dorthin fahren können!!!

In die engere Wahl in schon Arembepe oder Lauro de Freitas gefallen... Schade nur, dass mir da niemand so richtige Tipps für Unterkünfte liefern kann... :cry: mittlerweile suche ich schon seit Tagen hier rum...
http://www.hotelinsite.com.br/procura/e ... &dsc=Bahia und warte auf Antworten... :?

Hast Du schon was gefunden???
belinda.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tinto » Fr 6. Jan 2006, 18:44

Nee, belinda, wir eiern mit unseren Reiseplänen hilflos rum.

Uns sind die Flüge auch zu teuer, das meinen wir beide. Es kann doch nicht sein, dass man in Thailand, Cuba, Mexico, Bali, Sri Lanka und der Domrep für 1100 Euros 14 Tage alles incl. kriegt und in Brasilien reicht das grad mal für die Flüge (wenn man nicht auf FlyBrazil setzt)..... :roll:

Der og Ort ist uns pauschal mit Condor angeboten worden für 1200 Euros. Ich kannte den Ort bislang nicht und hab davon ehrlich gesagt, obwohl ich 2x in Bahia war, noch nie was gehört.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon belinda » Sa 7. Jan 2006, 08:53

tinto hat geschrieben:Nee, belinda, wir eiern mit unseren Reiseplänen hilflos rum.

...schade, dass Ihr nichts Passendes findet! :? Ich habe jetzt endlich eine Pension entdeckt, die uns allen gefällt und das ist immer wichtig, dass wir uns alle einig sind... sonst gibt's Krieg und das muss in den letzten paar Tagen des Urlaubs wirklich nicht sein...

Unser Flug steht ja schon ein Weilchen und der Preis geht so! 6 Stationen muss man erstmal organisieren... :roll:

Weiterhin viel Glück...
belinda.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Di 10. Jan 2006, 21:36

Hi Belinda,

also Arembepe ist ziemlich "!&@*$#!". Da ist nix ausser dem (Ex)Hippi-Dorf. Der Strand ist voller Riffe. Baden sogut wie unmöglich.

Pousadas gibts auch nicht viele, Kneipen mais ou menos ........... gut, wenn du die Abende mit Einheimischen verbringen willst.

Lauroi de Freitas ist eigentlich noch Salvador, aber auch wieder nicht. Die Infrastruktur ist ziemlich gut, aber bis ins Zentrum von Salvador sind es mindestens 30-35 km. Also nix mit Nachtausflügen ins Pelô.

Wenn du schon an die Nordstrände Bahias denkst, dann solltest du gleich an den schönsten fahren: Mangue Seco. Es gibt zwar keine Infrastruktur, aber dort braucht man sie auch nicht. Die paradiesischen Zustände gleichen im Prinzip alle Komfortverluste automatisch aus. Freitag und Samstag abend gibts Forró ........... ca 70% Einheimische und 30% Leute aus Salvador. Die Dünen eignen sich hervorragend zum Lieben ......... keine Ente aus Jorge Amados "Tieta do Agreste".

Imbassai ist auch nicht schlecht und vor allem leichter erreichbar. Der Strand ist was für Liebhaber von Wellen. Der dahinterliegende Fluss wäre im Prinzip die Option für Kinder, allerdings seit meinem diesjährigen Besuch dort keine Option mehr, da zu versifft und nach Gülle riechend. Positiv zu erwähnen ist hierbei, dass sich meine Kinder trotz Badeverbots durch Papa und Mama, was natürlich klammheimlich umgangen wurde, keine ernstzunehmenden Infektionskrankheiten eingefangen haben.

Es gibt übrigens 2 Pousadas unter deutscher Leitung im Ort. Beide sind in der Preisklasse um die 100 R$/ ÜF (casal):

Caminho do Mar

Entre as águas

Der Ort selber bietet ein paar Fischrestaurants und auch Strandbarracken, die sogar teilweise VISA-CARD akzeptieren. Geschäfte gibts praktisch keine, da sich das eigentliche Leben im benachbarten, ziemlich versnobten Praia do Forte abspielt (ca. 12 km Entfernung).

Mir selber hat die Strandwanderung ins Fischerdorf Santo Antonio (5 km)am besten gefallen. Die Landschaft wird dort sehr einsam und dünenartig. Man trifft im Prinzip nur noch Einheimische.

Zwischen Imbassai und Mangue Seco gibts noch 2 Traumstrände:

Massarandupio
Barra do Itariri

Beide sind nur über Erd- und Sandstrassen zu erreichen. Massarandupio bieter praktisch keine Unterkunftsmöglichkeiten während dessen Itariri einige schöne Pousadas hat, u.a Pousada Bouganville, aus dem Ex-Besitz des deutschen Grossgrundbesitzers G.G. ........... sehr empfehlenswert !

Jede der hier genannten Dörfer sollte man mindestens 2 Tage höchstens aber 3-4 Tage besuchen. Langeweile ist sonst vorprogrammiert.

Interessant sind auch immer wieder Ausflüge ins Hinterland, am besten mit einem Fahrrad. Dort sieht man mehr über das wahre Leben in Bahia, v.a. die Armut. Mangue Seco ist in dieser Hinsicht noch am ursprünglichsten ........Praia do Forte am weitesten entfernt. Ich würde es das Ibiza Brasiliens nennen.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon tinto » Do 12. Jan 2006, 18:56

SEHR INTERESSANT; Lemi, haste da noch andere Stranderfahrungen gemacht?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Lemi » Do 12. Jan 2006, 20:06

Ja. Ich kenne in Bahia so ziemlich ALLE Strände ! ................. oder sagen wir mal 80%. Bin schliesslich jedes Jahr mindestens 2-4 Wochen dort. :D In anderen Foren nennt man mich deswegen wohl auch "O Baiano". :? :roll:

Suchst du was spezielles ?
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » So 5. Feb 2006, 17:39

Oi Galera

Melde mich etwas verspätet aus meinem Urlaub in Conde und Imbassai, beides nördlich von Salvador an der Linha Verde, zurück. War ein fantastischer Urlaub und es gab kaum was zu bemängeln.

Da ich direkt nach meiner Rückkehr nach Belo Horizonte meinem Rück-Umzug nach Deutschland organisieren musste, konnte ich mich bis dahin nicht melden. Jetzt bin ich in Deutschland, genauer gesagt in Wiesbaden und friere. Auch fehlt mir hier jetzt noch der Internet-Anschluss, daher kommen die Berichte ein wenig später. Aber da oben gibt es genug Orte und Pousadas, wo man sich wohlfühlen kann. Ich würde auch Imbassai empfehlen, anscheineind hat man die Kläranlage in Betrieb genommen, denn der Fluß war sauber, das Wasser sogar klar und geruchsfrei. Kann aber auch daran gelegen haben, dass es vorher mal kräftig geregnet hat. Aber oberhalb des Flusses gibt es ausser dem noch verschlafenen Kaff Imbassai (kein Asfalt, aber grade ausreichende Infrastruktur) keine größeren Ansiedlungen.

Weiteres und Fotos folgen später. Einzelberatung für Belinda per Telefon oder Mail.

Viele Grüsse

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon belinda » Mo 6. Feb 2006, 07:45

Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Anregungen und Tipps... Wir haben unsere Unterkunft fest gemacht und werden von dort aus den einen oder anderen Ausflug starten... Es ist dann unsere letzte Urlaubswoche und da wollen wir ein bisschen entspannen, nach allen unseren Erlebnissen, die wir garantiert haben werden... :wink:

Ich habe mir schon alles ausgedruckt und werde es in meine Liste aufnehmen... was allerdings letztendlich daraus wird, wissen wir noch nicht!!!

Auf die Fotos bin ich schon gespannt, hoffentlich schaffen wir es vorher noch, sie in echt betrachten zu können.

Muito obrigada e beijos...
belinda.
Benutzeravatar
belinda
 
Beiträge: 797
Registriert: So 28. Nov 2004, 14:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]