Immobilie kaufen...

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon mikelo » Sa 13. Mär 2010, 17:58

Bastos hat geschrieben:
mikelo hat geschrieben:mit dem ueberstezen mach dir ma keine gedanken--in der schweiz waechst man schon dreisprachig auf--den rest lernt mann nebenbei :idea: :idea:


gehört Franken jetzt auch schon zur Schweiz? Oder meinst du die fraenkische Schweiz?
Und was machen die Meitli dort, wenn nur mann dort lernt?


keine ahnung wo du aufgewachsen bist--ich auf jeden fall bis zum 20. lebensjahr in 4 laendern, deswegen habe ich auch mehrere paesse :lol: :lol: --unter anderem im schoenen frankenland--allerdings ist dein beitrag off :mrgreen: :mrgreen:
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon dimaew » Sa 13. Mär 2010, 18:00

[Mod]Seid bitte so gut und kommt zum Thema zurück. Tintos Bekannter hat ungefähr 40.000 Euro und möchte dafür ein Haus oder eine Pousada kaufen, die in Strandnähe liegen soll. Ist das möglich? Und wenn ja, wo?[/Mod]
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon mikelo » Sa 13. Mär 2010, 18:02

dimaew hat geschrieben:Tintos Bekannter hat ungefähr 40.000 Euro und möchte dafür ein Haus oder eine Pousada kaufen, die in Strandnähe liegen soll. Ist das möglich? Und wenn ja, wo?


ja, sogar in ganz brasilien. schick mir eine pn tinto--ich gebe dir eine adresse.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon amazonasklaus » Sa 13. Mär 2010, 19:51

Für den Immobilienkauf braucht man vor allem eines: gute Kenntnisse der lokalen Verhältnisse. Eine Suche über das Internet ist reine Glücksache. Kann sein, dass man etwas gutes zu einem interessanten Preis findet, aber besonders wahrscheinlich ist das nicht. Am besten nimmt man sich für ein Jahr eine Mietwohnung, sondiert in dieser Zeit den Markt, findet heraus, welches die besten Viertel sind, sucht vertrauenswürdige Immobilienmakler, schaut sich die Angebote in den Tageszeitungen durch und besichtigt einige Immobilien. Nach einem Jahr weiss man, was man möchte und welcher Preis angemessen ist.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2617
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 214 mal
Danke erhalten: 704 mal in 550 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
ana_klaus, dimaew, mikelo

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 13. Mär 2010, 21:23

tinto hat geschrieben:Was meint ihr, wie ein immo-interessent in Brasilien am besten vorgehen sollte?

Wo soll er suchen? Welche regioenen bieten sich an?
Insbesondere: wo findet man im Internet gute Angebote?

Worauf genau sollte man achten? Was sind typisch brasilianische Fallen?

Was ist bei der Kaufabwicklung zu bedenken und beim laufenenden Unterhalt der Immobilie?

Bin gespannt auf Tipps!


1. Zum Thema Immobilienkauf hat sich seit 2008 nichts verändert.
2. Wenn dein Bekannter für Familienangehörige eine Immobilie kaufen will, dann sollte er auch in der Region suchen, wo sie wohnen.
3. Immobilien haben zu 99% nur einen individuellen Wert. Es sei denn, sie liegt zB an der Avenida Paulista in SP.
4. Für R$ 100.000,00 kann man schon ein kleines Haus kaufen, eine Sitio oder auch genügend Land.
5. Wenn jemand mit einer Brasilianerin verheiratet ist, dann sollte er klare Vorstellungen haben, ob ein späterer Wohnungswechsel nach Brasilien geplant und sicher ist. Dann würde ich diese Summe als Anzahlung für eine bessere Immobilie verwenden oder Grundstück kaufen und bauen lassen, nach seinen eigenen Wünschen.
6. Für jeden Immobilienkauf gilt: Immer ins Grundbuch eintragen lassen. Also immer alles auf seinen Namen umschreiben lassen (kostet auch etwas) und möglichst nicht den Ehepartner eintragen lassen.
7. Ansonsten empfehle ich heute für alle Flüchtlinge aus Deutschland, daß sie sich was in Nordeste was suchen. Einmal wegen dem Klima (Schlechtes Wetter hatte man in Deutschland und braucht sich nicht den Regen von SP antun), und weil es nicht diese vielen Berglandschaften des Südens und Südostens gibt. Sonst könnte ich auch in die Alpen ziehen.
8. Wer nur eine Kapitalanlage haben möchte so als Zubrot für die Rente, sollte ein apartamento in einer Großstadt kaufen. Vermietung mit steigender Miete garantiert.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4530
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 47 mal
Danke erhalten: 658 mal in 524 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
havranek, mikelo, tinto

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon mikelo » Sa 13. Mär 2010, 21:43

BrasilJaneiro hat geschrieben:
1. Zum Thema Immobilienkauf hat sich seit 2008 nichts verändert.
2. Wenn dein Bekannter für Familienangehörige eine Immobilie kaufen will, dann sollte er auch in der Region suchen, wo sie wohnen.
3. Immobilien haben zu 99% nur einen individuellen Wert. Es sei denn, sie liegt zB an der Avenida Paulista in SP.
4. Für R$ 100.000,00 kann man schon ein kleines Haus kaufen, eine Sitio oder auch genügend Land.
5. Wenn jemand mit einer Brasilianerin verheiratet ist, dann sollte er klare Vorstellungen haben, ob ein späterer Wohnungswechsel nach Brasilien geplant und sicher ist. Dann würde ich diese Summe als Anzahlung für eine bessere Immobilie verwenden oder Grundstück kaufen und bauen lassen, nach seinen eigenen Wünschen.
6. Für jeden Immobilienkauf gilt: Immer ins Grundbuch eintragen lassen. Also immer alles auf seinen Namen umschreiben lassen (kostet auch etwas) und möglichst nicht den Ehepartner eintragen lassen.
7. Ansonsten empfehle ich heute für alle Flüchtlinge aus Deutschland, daß sie sich was in Nordeste was suchen. Einmal wegen dem Klima (Schlechtes Wetter hatte man in Deutschland und braucht sich nicht den Regen von SP antun), und weil es nicht diese vielen Berglandschaften des Südens und Südostens gibt. Sonst könnte ich auch in die Alpen ziehen.
8. Wer nur eine Kapitalanlage haben möchte so als Zubrot für die Rente, sollte ein apartamento in einer Großstadt kaufen. Vermietung mit steigender Miete garantiert.


wohltuend--tipps von realisten und praktikern--traeumer und statistiker :shock: :shock: sollen übern teich bleiben =D>
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon ajbuzios » Sa 13. Mär 2010, 22:25

Ana-Klaus, woher ich meine Kenntnisse nehme kann ich dir sagen.Bin gelernter deutscher Imobilienkaufmann und seit 22 Jahren sprich seit 1988 permanent in Brasilien.Baue und verkaufe Häuser,renoviere oder baue Apts.um ect.ect.Meine ersten Jahre verbrachte ich in Rio, von 1993-1996 wohnte ich in Fortaleza wo ich seinerzeit für Kleingeld Apartments direkt von den Baufirmen in Beira Mar und in Iracema gekauft habe.Diese Apts. habe ich dann 1997 mit teilweise 250% Gewinn wieder verkauft (an Brasilianer und Italiener),und bin zurück in den Raum Rio wo es eine deutsche Schule gibt die meine Tochter besucht hat.Bis heute arbeite ich mit Imobilien.Weiß von einigen die an den sonnigen Stränden Pernambucos und Bahias viel Geld verloren haben.Allerdings kenne ich nur "Aussteiger" die mit ab eine Mio DM kamen, mit 40tsd.Euro kenne ich leider niemanden. Ich denke schon das ich einige Kenntnisse mitbringe.Dieses Board obwohl lange im Land kannte ich übrigens vor einem Monat noch nicht,da ich immer das reale Leben in Brasilien als Informatiosquelle genutzt habe und weniger das Internet.Was nichts gegen das Forum sagt finde es sogar recht amüsant und interessant, sonst würde ich ja nicht pousten.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon Itacare » Sa 13. Mär 2010, 22:38

Man kann auch in D für € 40.000.- was bekommen, Grundstück 1000 m² mit Haus drauf Wohnfläche 150 m². Nur der Schulweg für die Kinder, 30 km durchs Moor.....
Da waren sie wieder die 3 L, Lage, Lage, Lage.
Der einzige Mist, auf dem nichts wächst, ist der Pessimist.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 4534
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 744 mal
Danke erhalten: 1059 mal in 751 Posts

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon JFC » So 14. Mär 2010, 05:40

Itacare hat geschrieben:... Nur der Schulweg für die Kinder, 30 km durchs Moor.....
Da waren sie wieder die 3 L, Lage, Lage, Lage.

Auch wenns nur 10 km mit dem Bus bis zur Schule sind, in dieser Preisklasse werden heutzutage viele Häuser angeboten. Zum Beispiel in Nordhessen und Südniedersachsen. Häufig findet sich selbst zu diesem Preis kein Käufer (auch wenns laut Gutachten mehr als 80.000 € sein dürften).
Benutzeravatar
JFC
 
Beiträge: 150
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 14:03
Wohnort: Agreste de Pernambuco
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 31 mal in 26 Posts

Re: Immobilie kaufen...

Beitragvon Bastos » So 14. Mär 2010, 07:41

BrasilJaneiro hat geschrieben:
tinto hat geschrieben:Was meint ihr, wie ein immo-interessent in Brasilien am besten vorgehen sollte?

Wo soll er suchen? Welche regioenen bieten sich an?
Insbesondere: wo findet man im Internet gute Angebote?

Worauf genau sollte man achten? Was sind typisch brasilianische Fallen?

Was ist bei der Kaufabwicklung zu bedenken und beim laufenenden Unterhalt der Immobilie?

Bin gespannt auf Tipps!


1. Zum Thema Immobilienkauf hat sich seit 2008 nichts verändert.
2. Wenn dein Bekannter für Familienangehörige eine Immobilie kaufen will, dann sollte er auch in der Region suchen, wo sie wohnen.
3. Immobilien haben zu 99% nur einen individuellen Wert. Es sei denn, sie liegt zB an der Avenida Paulista in SP.
4. Für R$ 100.000,00 kann man schon ein kleines Haus kaufen, eine Sitio oder auch genügend Land.
5. Wenn jemand mit einer Brasilianerin verheiratet ist, dann sollte er klare Vorstellungen haben, ob ein späterer Wohnungswechsel nach Brasilien geplant und sicher ist. Dann würde ich diese Summe als Anzahlung für eine bessere Immobilie verwenden oder Grundstück kaufen und bauen lassen, nach seinen eigenen Wünschen.
6. Für jeden Immobilienkauf gilt: Immer ins Grundbuch eintragen lassen. Also immer alles auf seinen Namen umschreiben lassen (kostet auch etwas) und möglichst nicht den Ehepartner eintragen lassen.
7. Ansonsten empfehle ich heute für alle Flüchtlinge aus Deutschland, daß sie sich was in Nordeste was suchen. Einmal wegen dem Klima (Schlechtes Wetter hatte man in Deutschland und braucht sich nicht den Regen von SP antun), und weil es nicht diese vielen Berglandschaften des Südens und Südostens gibt. Sonst könnte ich auch in die Alpen ziehen.
8. Wer nur eine Kapitalanlage haben möchte so als Zubrot für die Rente, sollte ein apartamento in einer Großstadt kaufen. Vermietung mit steigender Miete garantiert.


Also, das sind doch die Allgemein Tipps, die jeder Immobilieninteressent sowieso kennt (hoffentlich) .
Da Brasilien so gross ist und es in jeder Region andere Preise gibt (für 40.000 Euro bekommst Du in Rio oder Umgebung nichts, wo ein Europaer sich einigermassen sicher und wohlfuehlen kann und es eine einigermassen funktionierene Infrastruktur gibt , was in anderen unterentwickelten Gebieten wie in Tutoia oder anderen Gebieten im Nordesten sicher nicht gegeben ist) ist doch eine verbindliche Aussage sehr schwer.
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]