Immobilien-Versicherung in Brasilien

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Immobilien-Versicherung in Brasilien

Beitragvon Xuxu » Fr 22. Apr 2005, 00:11

Hallöchen,

Ich hätte einige Fragen rund um Versicherungen für Immobilien in Brasilien (typisch Deutsch fürchte ich...):

welche Versicherungen sollte / muss man in Brasilien für eine Immobile abschliessen?

Wie verfahren die Versicherungen in Brasilien im Schadensfall?

Wie sind euere Erfahrungen?

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.
Mfg
XUXU
Benutzeravatar
Xuxu
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 00:49
Wohnort: Köln / Fortaleza
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Bagi » Sa 23. Apr 2005, 02:25

Hallo Xuxu,

die typische Immobilenversicherung kommt für den Schaden bei Brand, Blitzeinschlag und Explosionen auf. Sollte das Haus oder die Wohnung im Schadensfall unbewohnbar sein, werden die Mietkosten für die Ersatzwohnung erstattet.

Dazu kann man optional noch andere Dinge mitversichern.
Zum Beispiel:
-Schaden der durch elektrische Geräte entsteht.
-Für Autos die auf dem Grundstück stehen.
-Vandalismus
-Einbruch und Diebstahl
-Glasbruch
-usw.
Selbst gegen Erdbeben und Schäden welche durch Flugzeugabsturz verursacht werden gibt es eine Versicherung

Solch eine Versicherung kann man bei den Banken abschliessen (Bradesco, BdB, etc.) oder bei Versicherungsunternehmen wie Porto Seguro


Dass sich jemand seine Immobilie versichert ist wahrscheinlich eher die Ausnahme als die Regel hier in Brasilien. Schon lange her, da hatten wir uns mal von einem Versicherungvertreter "beraten" lassen. Wir (meine Frau und ich) hatten dann beschlossen, dass wir das sein lassen. (nicht aus Kostengründen, sondern weil das Ganze zu undurchsichtig war und mit zu vielen Hintertürchen und Kleingedrucktem)

Aus meinem Bekanntenkreis kann ich nur über einen Fall berichten: Diese hatten im Haus einen Wasserschaden, welcher durch einen defekten Durchlauferhitzer hervorgerufen wurde. Die Versicherung ist selbstverständlich für den Schaden nicht aufgekommen. Begründung: Die Ansprüche bei Schäden, die durch einen Durchlauferhitzers entstanden sind, müssen direkt beim Hersteller eingefordert werden. So etwas ist in Brasilien fast unmöglich, bzw. zieht sich ewig in die Länge. Die Nerven hätte ich da nicht dazu …
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Xuxu » Sa 30. Apr 2005, 19:04

Hallo Bagi,

danke für die Infos. Ich habe fast etwas ähniches vermutet.
Werde mich wohl an ein Leben ohne Versicherung gewöhnen.

cu
Benutzeravatar
Xuxu
 
Beiträge: 20
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 00:49
Wohnort: Köln / Fortaleza
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Versicherung fürs Haus

Beitragvon Lauros » Mo 6. Aug 2007, 21:56

Hallo!
Hat jemand von euch eine Versicherung gegen Feuer und Elementarschäden und was kostet so was in Brasilien ?
Benutzeravatar
Lauros
 
Beiträge: 631
Registriert: Di 3. Jul 2007, 14:00
Wohnort: NRW/Bahia
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 22 mal in 21 Posts

Beitragvon Severino » Di 7. Aug 2007, 07:53

Kannst Du bei Banken und Versicherungen abschliessen. Ich selbst habe aber keine, deshalb weiss ich auch nichts über Preise.... Gibt da auch verschiedene "Pläne", wie z.B. Basico, wo dann Unfälle, Blitz und Explosion versichert sind oder halt auch mehr (Diebstahl, Feuer, elektrische Unfälle, ...). Deckungssumme aber meist gering (50.000 R$) und Beitragshöhe abhängig von der Laufzeit. Alles in allem halte ich das aber eher für Geldverschwendung als für eine Versicherung - wie wir das kennen....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Mazzaropi » Di 7. Aug 2007, 23:33

Severino hat geschrieben:Kannst Du bei Banken und Versicherungen abschliessen. Ich selbst habe aber keine, deshalb weiss ich auch nichts über Preise.... Gibt da auch verschiedene "Pläne", wie z.B. Basico, wo dann Unfälle, Blitz und Explosion versichert sind oder halt auch mehr (Diebstahl, Feuer, elektrische Unfälle, ...). Deckungssumme aber meist gering (50.000 R$) und Beitragshöhe abhängig von der Laufzeit. Alles in allem halte ich das aber eher für Geldverschwendung als für eine Versicherung - wie wir das kennen....


Dem kann ich mich anschliessen, im Schadensfall läuft es erstmal auf einen Papierkrieg mit der Vericherung hinaus, so wie ich bras. Versicherungen kenne.

Ausserdem mach Dich auf jährliche Erhöungen der Prämie gefasst und das nicht zu knapp.

Wenn Du das selbe Geld was Du an Prämien ausgiebts auf einem Konto anlegst und dann damit im Schadensfall alles selber zahlst, kommst Du besser weg. Von den Zinsen ganz abgesehen! :twisted:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 704
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts


Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]