Immobilienblase Brasilien?

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon Colono » Mo 12. Mai 2014, 00:43

moni2510 hat geschrieben:zurück zum Thema: Habe letzte Woche brav meine ITBI bezahlt, waren 2% vom Kaufpreis, der dann in der Escritura niedergeschrieben wurde. Falls jemanden auch ein paar Fakten interessieren :D

Die 2% ITBI sind ja direkt Peanuts. Im nächsten Jahr ist deine Immobilie eh doppelt so viel wert. :roll:

Ich habe für ein Bauland in Bayern mal 3,5% GrESt bezahlt und beim verkaufen nicht mehr wieder gesehen. Wird mir in Zukunft nicht mehr passieren. :mrgreen: Je nach D-Bundesland kann man so bis zu 6,5% an den Staat abtreten. :evil:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 1863
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 516 mal
Danke erhalten: 575 mal in 420 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 12. Mai 2014, 01:51

Berlincopa hat geschrieben:Funktioniert die Kristallkugel also doch wieder?


Falsche Frage! Seit wann braucht man, wenn man aus der Geschichte was lernt, eine Kristallkugel?

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 340 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon Berlincopa » Mo 12. Mai 2014, 10:29

Trem Mineiro hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:Funktioniert die Kristallkugel also doch wieder?


Falsche Frage! Seit wann braucht man, wenn man aus der Geschichte was lernt, eine Kristallkugel?

Gruß
Trem Mineiro



Na dann mal zu: Was konkret lehrt die Geschichte über die Entwicklung der Immobilienpreise in den nächsten 5 Jahren? Und bitte keine Binsenweisheit wie: "Es kann nicht ewig hochgehen" oder "Was steigt fällt auch wieder"
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1599
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon moni2510 » Mo 12. Mai 2014, 11:00

Cheesytom hat geschrieben:Jep, 2% sind hier auch angesagt. Nie heiraten, geschweige denn Kinder, sonst zahlt bei der Scheidung der, der die Hütte erhält hier nochmal 1%...


Ich bin verheiratet, aber mit Gütertrennung und das steht auch so in der Escritura. Vorbeugen ist besser als Nachsorgen :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2913
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 293 mal
Danke erhalten: 738 mal in 506 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon cabof » Mo 12. Mai 2014, 12:27

Brazil53 hat geschrieben:Garotado du scheinst dich mit Blasen gut auszukennen und nicht nur in Brasilien. :mrgreen:


Die Garota kennt sich aus mit Liegenschaften.... im liegen schaffen... :oops:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 8934
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1281 mal
Danke erhalten: 1249 mal in 1062 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon Cheesytom » Mi 14. Mai 2014, 20:02

Langsam wird die Luft am Immomarkt dünner: In São Paulo ist der Verkauf von neuen Immos im ersten Trimester um 45,3%! gegenüber dem gleichen Zeitraum in 2013 zurückgegangen. Es wurden 26,6% weniger neue Immobauten begonnen.

http://veja.abril.com.br/noticia/economia/vendas-de-imoveis-novos-caem-453-em-sao-paulo

Bin ich froh, dass ich Ende 2013 eine etwas problematische abgestossen hab. Gewinne wie ich sie mit der realisiert hab, sind wohl nicht mehr drin.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon Frankfurter » Do 15. Mai 2014, 06:42

Derartike Preisschwankungen sind normal: "Schweinezyklus" genannt. Promleme gibt es, wenn man falsch finanziert hat, und zum Verkauf bei sinkenden Preisen von der Bank gezwungen wird.

Immoblien ist ein sehr langfristiges Invest. Wer schnell um Geld spielen möchte, der sollte zur Spielbank gehen. Aus der Geschichte der Immobilien ist zu erkennen, dass man hierbei nicht in Jahren, sondern in Generationen denken muss, um wirklich langfristig Gewinne zu erwirtschaften.

Wer will aber schon in der heutigen Zeit etwas für seine Kinder oder sogar Enkelkinder planen :shock: .
Ich persönlich hatte sehr weitsichtige Vorfahren, und weiss daher, wovon ich schreibe.
Frankfurter
 
Beiträge: 934
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 170 mal
Danke erhalten: 187 mal in 154 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon Cheesytom » Do 15. Mai 2014, 22:55

Es geht oben nicht um Preise, sondern um Absatzeinbruch.

Der brasilianische Immobilienmarkt hat mir über 15 Jahre durchschnittlich ca.15% jährlicher Preissteigerung gebracht, ohne das das von mir eingeplant war. Dazu kam die Miete, von der ich lebe. Zwischen '95 und '00 waren es sogar 25%. Das scheint endgültig vorbei zu sein.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon GarotadoRio » Fr 16. Mai 2014, 11:57

moni2510 hat geschrieben:... Falls jemanden auch ein paar Fakten interessieren :D


Natuerlich sind die Menschen hier an Fakten interessiert. Aber der Fakt ist schlicht und einfach, dass die Investitionen von Gringos im Immobiliensektor in Brasilien yu dieser Immobilienblase beitragen. Das einzige worin ein Gringo in Brasilien investieren soll ist, in die GdPs zu investieren. Und es ist so aehnlich, wie bei Aktien, wenn ein Gringo in eine gute Garota investiert, dann kommt die Ausschuettung sofort, oder zumindest zeitnah an die Investition. Er bekommt zwar keine Genussscheine ausgehaendigt, aber Genuss hat er genug (wenn er sich gut anstellt).

Wenn ein Gringo in eine GdP investiert, dann kann man nicht nur von einer "win-win situation" sprechen, sondern von einer "situação win-win-win-win". Es gibt nur Gewinner bei solcher Konstalation. 1. Der Gringo gewinnt (sofortige Ausschuettung, Genuss, und viel Mehr), 2. die Garota gewinnt (sie bekommt das Geld), 3. die Familie der Garota gewinnt (bekommt auch ein Teil des Geldes), 4. die brasilianische Wirtschaft gewinnt (das Geld wird sofort ausgegeben, womit die brasilianische Wirtschaft angekuerbelt wird.

Gruesse
Garota do Rio
Rio ist heiss, Garotas aus Rio sind heisser
Benutzeravatar
GarotadoRio
 
Beiträge: 34
Registriert: Mi 23. Apr 2014, 12:18
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Immobilienblase Brasilien?

Beitragvon zagaroma » Fr 16. Mai 2014, 15:02

Toll, Garota. Ich hoffe das war ein Scherz.

Bei uns nennt sich dieses Business Prostitution. Das älteste Gewerbe der Welt, und einge Gringos haben immer noch nicht kapiert, dass sie fallengelassen werden wie eine heisse Kartoffel, wenn sie denn pleite sind. Und was haben sie von diesem "Investment"? Nichts, was sie anderswo nicht umsonst haben könnten. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1812
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 614 mal
Danke erhalten: 1009 mal in 560 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]