Immobilienerwerb Santa Catarina

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon realo » Fr 26. Aug 2016, 11:06

Stefan-Rio hat geschrieben Kauf doch ACCOR Aktien, die bauen Ibis Hotels an jeder Ecke und die gehen IMMER.

Und werde Sócio von Cristiano Ronaldo der hat dort 120 Millionen Euro investiert und sitzt im Aufsichtsrat.
Benutzeravatar
realo
 
Beiträge: 54
Registriert: Do 25. Aug 2016, 13:25
Wohnort: Estado RJ
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 25 mal in 16 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon pyjamabay » Fr 26. Aug 2016, 12:40

Also Grundstuecke OHNE jegliche Grundbucheintraege JEMAHLS..., EINFACH NUR IRGENWANN VOR 100 Jahren hat einer mal gesagt: sooo das gehoert jetzt mir und das wars dann. Ein neuer Grundbucheintrag ist nur nach sehr sehr schwierigen und jahrelangen Zivil-Prozessen ueber das Gericht ´moeglich´, abernicht garantiert....



Steht das Gebäude bereits seit vielen Jahren und hat sich derweil kein Eigentümer von Grund und Boden gemeldet greift (glaubt man einigen Horrorgeschichten im Forum) irgendwann das "Gewohnheitsrecht". Nimmt jemand bauliche Maßnahmen vor, zahlt Strom etc. wird es offenbar nach einiger Zeit schwer, den Besitzer (nicht Eigentümer) vom Grundstück zu entfernen. Gibt es überhaupt keinen Eigentümer, weil es eben Niemandsland war, lässt sich doch im Grunde problemlos ein rechtsgültiger Vertrag aufsetzen, diesen notariell beglaubigen lassen, dann zum Cartorio damit. Wo liegen die Hürden beim "verspäteten" Eintrag??
Benutzeravatar
pyjamabay
 
Beiträge: 6
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 19:54
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon Mazzaropi » Fr 26. Aug 2016, 13:27

pyjamabay hat geschrieben:.... Dort muss er alles vorlegen, so dass ich z. B. einsehen kann, ob Schulden auf der Immo liegen etc. Danach weiß man dann mehr und kann eine Entscheidung treffen.....


Also die Arbeit muss Du Dir schon selber machen, darauf was Dir da so vorgelegt wird kannst Du Dich nicht verlassen. Bzw. hinterher musst Du sowieso prüfen ob das tatsächlich stimmt was Dir da vorgelegt wurde.
Also am Ende doppelte arbeit.

:cool:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 699
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 81 mal in 66 Posts

Re: u Santa Catarina

Beitragvon Colono » Fr 26. Aug 2016, 15:28

pyjamabay hat geschrieben:
Steht das Gebäude bereits seit vielen Jahren und hat sich derweil kein Eigentümer von Grund und Boden gemeldet greift (glaubt man einigen Horrorgeschichten im Forum) irgendwann das "Gewohnheitsrecht". Nimmt jemand bauliche Maßnahmen vor, zahlt Strom etc. wird es offenbar nach einiger Zeit schwer, den Besitzer (nicht Eigentümer) vom Grundstück zu entfernen. Gibt es überhaupt keinen Eigentümer, weil es eben Niemandsland war, lässt sich doch im Grunde probleml
os ein rechtsgültiger Vertrag aufsetzen, diesen notariell beglaubigen lassen, dann zum Cartorio damit. Wo liegen die Hürden beim "verspäteten" Eintrag??

Das gibt es im Deutschen Zivilrecht ebenfalls und wird Ersitzung genannt.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ersitzung

Im Brasilianischen Recht welches ūbrigens vom Deutschen Zivilrecht abgeleitet wurde, nennt man es Usucapião. Die Hūrden sind entsprechende Ersitzungslaufzeiten und das Ganze hat opositionslos zu erfolgen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2248
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 614 mal
Danke erhalten: 672 mal in 494 Posts

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon O_Periquito » Mo 29. Aug 2016, 11:55

wir haben unsere grundstück gekauft, da war der erste besitzer noch im grundbuch eingetragen. es war danach 7x verkauft wurden aber nur mit procurações. viele brasilianer geben nicht das geld aus, sie geben sich mit einer procuração zufrieden.
wir haben unmengen geld ausgegeben um das alles in ordnung zu bringen. die escritura läuft auf unseren namen und wir sind auch bei dem registro de imóveis als besitzer eingetragen. das alles kostet wirklich viel geld und ohne eine anwalt lief bei uns nichts.
hätte die alte dame welche noch als erstbesitzer im grundbuch eingetragen war nicht mehr gelebt hätten wir das grundstück nicht gekauft. da sie noch lebende geschwister und auch zig kinder hatte wäre das alles ein heilloses durcheinander gewesen was wohl jahre gdauert hätte bis alles in papier und tüten gewesen wäre. unser anwalt hat sie mitgenommen zum unterschreiben obwohl das grundstück schon einem anderen gehörte. das geld hatten wir auf dem cartório hinterlegt und als wir den kaufvertrag unterschrieben haben wurde ihm auch dort das geld ausgezahlt.
man muss nachsehen on nicht strom und wasserrechnungen offen sind, iptu bezahlt wurde, was für strafen von prefeitura kommen wenn nicht bezahlt wurde usw.

unser nachbar möchte sein grundstück verkaufem, ca. 400m2, das haus in erbärmlichen zustand,( favelaartig ) aber er möchte rund 400.000R$ dafür haben. mit den imobilienpreisen sind alle verrückt geworden. für die kleinste bruchbude wollen die besitzer summen die utopisch sind.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
pyjamabay

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon karoll » Mo 29. Aug 2016, 14:08

moin,
wir haben 1999 ein haus in penha-armacao, beim beto carrero, direkt am Wasser gekauft.
Kaufpreis damals 100k reais, entsprechend 100k dm. gekauft haben wir lediglich das Grundstück, ca 600qm. haus mit ca 180 qm Wohnfläche war nicht im Grundbuch eingetragen. haben das erst beim Notar erfahren und sofort den Kaufpreis von 120k auf 100k reais erfolgreich reduziert. vorbesitzer war ein deutscher der in blumenau lebte.
ca 2004 bekamen unsere Nachbarn, u.a. heering, malve, odebrecht… post von der marina: Nachzahlung an gebühren an die marina, da alle deren Häuser auf dem areal der marina liegen. unser haus liegt auch auf dem land der marina, da aber nicht registriert keine gebühr von ca. 25k reais an die marina.
haben jetzt das haus oder besser gesagt das Grundstück für 600k reais an einen Brasilianer verkauft. dem war das völlig egal, ob das haus registriert ist oder nicht.
von 2000 -2016 haben wir das haus nur in der temporada vermietet, mieteinnahmen zuletzt: ca.50k reais/jahr. mieter bezahlten immer bei Ankunft direkt in bar an unsere casseira. sie hat das geld für uns auf ihr Bankkonto eingezahlt, bedarf echo einiges an vertrauen, dafür ist es eben santa catarina.

zu bedenken: ausgaben für casseira ca. 1k reais/monat (salario minimo plus einiges extra wg. telefonische Konferenz etc.), Wasser ca. 250,- Monat,
internet + strom ca 300,- monat, inserat bei aluga temporada 1000,-/jahr. kommt schon etwas zusammen.
steuerlich haben wir nie etwas angegeben, bitte nicht weitersagen, dafür bist du halt in Brasilien und nicht in d.
haben jetzt in ilheus unser quartier aufgeschlagen, Klima ist dort sehr viel angenehmer.

also, viel erfolg beim haus/wohnungskauf in santa catarina.
Benutzeravatar
karoll
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 31. Dez 2015, 19:50
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 6 mal in 4 Posts

Folgende User haben sich bei karoll bedankt:
pyjamabay

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon O_Periquito » Mo 29. Aug 2016, 14:51

@KAROLL
steuerlich nie etwas abgegeben, wenn alle so denken würden wäre das eine schande. selbst in brasilien heisst es: nicht nur nehmen, sondern auch geben. ich kann solche leute wie euch nicht ab. :twisted:
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
Urs

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon Elsass » Do 1. Sep 2016, 22:48

O_Periquito hat geschrieben:@KAROLL
steuerlich nie etwas abgegeben, wenn alle so denken würden wäre das eine schande. selbst in brasilien heisst es: nicht nur nehmen, sondern auch geben. ich kann solche leute wie euch nicht ab. :twisted:


50k minus 12k(casseira) minus 7k (spesen) macht 31k. Bei 2 Personen ist das steuerlich bereits issento.
Ausserdem wuerde ich die 12k casseira als ziemlich anständige Abgabe ansehen, effektiver als jede Abgabe an den Fiskus. :cool:
Die indirekten Steuern sind so unverschämt hoch, die staatlichen Gegenleistung so hundsmiserabel, dass man nicht anders kann als Steuern sparen, wo es nur geht.
Ich bezahle im Jahr ca. 10k Schulgeld für 2 Kinder. Das sind Ausgaben, die in vielen anderen Ländern, z.B. in Europa nicht anfallen, weil die staatlichen Schulen was taugen. Diese 10k sind für mich steuerequivalente Ausgaben!
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Folgende User haben sich bei Elsass bedankt:
cabof

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon frankieb66 » Do 1. Sep 2016, 23:31

Ola,

Also manchmal muss ich mich echt fragen was fuer ein Rechtsverstaendnis einige Leute haben ...

Brasilien ist kein tropisches Deutschland, aber selbst in Br gibt es sowas wie Recht und Gesetz.

Die Steuereklaerung fuer Geringverdiener ist ziemlich einfach oder entfaellt ganz, aber wenn die RF erstmal Lunte gerochen hat, dann kommst du in die sog. "malha fina", das wird ungemuetlich.

Ausserdem glaube ich nicht, dass ein Immobilienverkauf ueber 600 tsd R$ bar abgewickelt wurde und das Geld dann unterm Kopfkissen gebunkert wird. Wird also auf einem Girokonto oder Poupanca sein. Ausserdem muss Transaktionssteuer gezahllt werden.

Fazit: irgendwann bald fliegt die Steuerhinterziehung auf und es wird recht teuer.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 955 mal
Danke erhalten: 829 mal in 608 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Urs

Re: Immobilienerwerb Santa Catarina

Beitragvon cabof » Fr 2. Sep 2016, 09:31

Das ist auch so eine Unzulänglichkeit in Brasilien... bei uns läuft in DE nichts ohne Notar und somit ist Transparenz gegeben vom Grundbucheintrag bis hin zur
Zahlung (hier Grunderwerbssteuer) - mal schnell unter Freunden was an Grund und Boden verscherbeln ist nicht. Das die Küstenlinie bis hin zu X Metern der Marine gehört war mir bekannt - ich weiss nur nicht, wenn dieser oder jener Strandabschnitt gebraucht wird wie es dann mit den Eigentumsrechten aussieht...Entschädigung oder Vertreibung? Hat da jemand Kenntnis?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9741
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1386 mal
Danke erhalten: 1444 mal in 1213 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]