Immobilienpreise

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Immobilienpreise

Beitragvon tinto » Mo 12. Mai 2008, 08:22

Gibt es eigentlich so eine Art Preisindex für Mieten, Grundstücke, Häuser?

Ich hab mal so die Seiten deutschsprachiger Anbieter durchgesehen und gewinne den Eindruck, der Markt ist schon heute total überhitzt. Ein Beispiel:
http://www.fortalezaconsult.com/web/apa ... 0mit%20Bad

Mag ja sein, dass das für brasilianische Verhältnisse eine selten schöne Wohnung ist. Aber mal ehrlich: Zu diesem Preis kriegt man in Deutschland und in Europa allemale was besseres. Die angebotene Wohnung hat natürlich keine Heizung, was ok ist, aber wohl auch keine zentrale Klimaanlage, jedenfalls steht davon nichts. Sie hat keine Doppelisolierglasscheiben, jedenfalls sieht ma sie nicht. Sie liegt nicht mal in Frontlinie zum Meer. Die Möbel weder selten schön, noch qualitativ hochwertig, vor allem nicht massiv. Oder Decken und Überzüge kaschieren....

Also täusche ich mich da oder ist der Preis unanagemessen?

Ich würde für sowas im Vergleich zu Wohnungen in Spanien nicht mal den halben Preis ok finden. Oder ist das normal?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Immobilienpreise

Beitragvon poersi » Mo 12. Mai 2008, 10:05

Blödsinnig dieser Preis.

Meine Frau meint, dass die wohl meinen, dass Ausländer im Geld schwimmen und solche Phantasiepreise zahlen würden. OK, es steht jeden Tag ein Dummer auf, man muss ihn nur finden.
Benutzeravatar
poersi
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 2. Nov 2007, 20:21
Wohnort: CH, Nähe ZH
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 5 mal in 5 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon 007 » Mo 12. Mai 2008, 10:52

tinto hat geschrieben:Gibt es eigentlich so eine Art Preisindex für Mieten, Grundstücke, Häuser?

Ich hab mal so die Seiten deutschsprachiger Anbieter durchgesehen und gewinne den Eindruck, der Markt ist schon heute total überhitzt. Ein Beispiel:
http://www.fortalezaconsult.com/web/apa ... 0mit%20Bad

Mag ja sein, dass das für brasilianische Verhältnisse eine selten schöne Wohnung ist. Aber mal ehrlich: Zu diesem Preis kriegt man in Deutschland und in Europa allemale was besseres. Die angebotene Wohnung hat natürlich keine Heizung, was ok ist, aber wohl auch keine zentrale Klimaanlage, jedenfalls steht davon nichts. Sie hat keine Doppelisolierglasscheiben, jedenfalls sieht ma sie nicht. Sie liegt nicht mal in Frontlinie zum Meer. Die Möbel weder selten schön, noch qualitativ hochwertig, vor allem nicht massiv. Oder Decken und Überzüge kaschieren....

Also täusche ich mich da oder ist der Preis unanagemessen?

Ich würde für sowas im Vergleich zu Wohnungen in Spanien nicht mal den halben Preis ok finden. Oder ist das normal?



Hallo Tinto

Preisindex ? Was soll das ? Hier haben wir einen freien Markt der funktioniert nach Angebot und Nachfrage. Ist doch gut so, oder ?

Gebe Dir recht.Ist ein stolzer Preis. Da ich ja nicht der Besitzer bin der Wohnung kann ich auch nicht den Preis bestimmen.Ich kann nur beraten. Habe den Besitzern , sind übrigens Europäer, mitgeteilt dass es sehr schwer wird das Objekt zu diesem Preise zu verkaufen.
Das Ehepaar bestand aber darauf, den Preis zu belassen.

Versuchen kann man es ja. Ist übrigens auf der ganzen Welt so.Die event.Käufer sind ja sicher volljährig und da kann man machen mit dem Geld was man will.
Es gibt Leute die verspielen ihr Vermögenn in Kassino's und niemand regt sich auf.


abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon donesteban » Mi 14. Mai 2008, 11:42

Generell sind diese Hochhauswohnungen sehr teuer, finde ich. Ist aber tatsächlich so. Vor zwei Jahren wurde mir in Recife eine Wohnung im obersten Stock, 120 qm, neu von Rio Ave (Construtora) bzw. deren Makler angeboten. War was mit 300.000,00. Lage war zweite Reihe. Also die Dinger sind wirklich nicht billig und liegen oft in den besseren Wohngebieten wie Boa Viagem in Recife z.B.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon ana_klaus » Mi 14. Mai 2008, 12:13

schaut einmal, in guten Lagen explodieren die Immobilienpreise.

http://www.immobilienscout24.de/4574433 ... s24EC=IS24

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon Frankfurter » Mi 14. Mai 2008, 12:16

Was ist teuer, was ist billig-preiswert.??? [-X

Wenn ich Immobilienpreise einschätzen möchte, dann habe ich immer einige Wege, die ich gehen kann: 1) Frage im gleichen Haus/ Strasse den freundlichen Nachbarn. Für wie viel würde er seine Immobilie verkaufen ?! Da gibt es auch immer die News ( Erhöhter assozialer Anzeil, Einbrücke, Kriminalität usw. ) Geplante Veränderungen in der Nachbarschaft.... 2) dann Makler nach ähnlichen Objekten 3) Zeitungsanzeigen.

Dann nach Möglichkeit ohne Emotionen entscheiden :roll:

Frankfurter
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon ana_klaus » Mi 14. Mai 2008, 12:26

ein Hauskauf wird zu 80 % aus dem Bauch entschieden. Gefällt - oder gefällt nicht. Wie im übrigen bei jeder anderen
Kaufentscheidung auch. Einzige Hemmschwelle ist der "Geldbeutel"

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon 007 » Mi 14. Mai 2008, 12:35

ana_klaus hat geschrieben:schaut einmal, in guten Lagen explodieren die Immobilienpreise.

http://www.immobilienscout24.de/4574433 ... s24EC=IS24

klaus
http://www.pension-brasilien.de



So ist es. Es dürfte nun auch der letzte "Einwanderer" gemerkt haben, dass Brasilien kein "Billigland" mehr ist. Sicher kann man mit bescheidenen Ansprüchen mit weniger Geld besser leben als in D/A/CH. Beispiel User Severino. Die Zeiten in denen man sich für ein Appel und ein Ei schöne Sachen an guten Lagen kaufen konnte sind schon lange vorbei.

Das sind Tatsachen. Es zwingt ja niemanden nach Brasilien zu ziehen.

Es gibt aber sicher auch einfachere und günstigere Angebote. Fragt sich nur ob da ein Mitteleuropäer wohnen möchte,sich wohl- und sicher fühlt.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon ana_klaus » Mi 14. Mai 2008, 12:52

James,

nicht nur Mitteleuropäer.

Wie Du weisst ist die Upperclass in Brasilien verdammt zahlungskräftig, und sie zeigen ihren "Reichtum" auch gerne.

klaus
http://www.pension-brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Immobilienpreise

Beitragvon bruzundanga » Mi 14. Mai 2008, 12:59

Kann James nur zustimmen. Den Preis bestimmt der Besitzer.
Liest man die 'Classificados' hier in FOR bekommt man den Eindruck, dass die Wohnung jedenfalls mehr als die Hälfte des verlangten Preise Wert ist. Und nicht vergessen: Die Schwankungen zwischen Notverkauf und Liebhaberpreis sind bei Immobilien extrem gross.

Ob, wie tinto behauptet, vergleichbare Objekte in Spanien nur 100.000 Euros kosten oder wert sind, kann ich nicht beurteilen. In 'Minga' bekommt man für 100k jedenfalls nur eine Garage.

Übrigerns: Äpfel sind im Nordosten Brasiliens teurer als in D.

P.S. An James: Bin leider selten in FOR und wenn dann immer nur ganz schnell zum Einkaufen. Aber wer weiss vielleicht kommen wir doch noch zu unserem Bierchen.

Abraços
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]