Impfungen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Impfungen

Beitragvon MelinaLuiza » So 19. Dez 2010, 19:38

Hallo ihr Lieben,

ihr habt mir so wunderbar bei den Fragen zur Ein-und Ausreise geholfen.
Nun hoffe ich, dass ihr mir auch dieses Mal helfen könnt ;-)

Ich würde gerne wissen, welche Impfungen ich zusätzlich benötige, ich werde mich in Salvador de Bahia, Praia do Forte sowie im Landesinneren aufhalten.
Ich bin neben den üblichen Imfpungen in Deutschland, wie z.B. Diphiterie, Tetanus, Keuchhusten etc. auch gegen Hepatitis A und B sowie Typhus geimpft.
Brauche ich eine Impfung gegen Gelbfieber und gegen Meningokokken?

Vielen lieben Dank im Voraus!

Melina Luiza
Benutzeravatar
MelinaLuiza
 
Beiträge: 28
Registriert: So 21. Nov 2010, 19:48
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Impfungen

Beitragvon Tortati » So 19. Dez 2010, 22:40

Auch ein Nettes Hallo,
JA das hört sich alles schon sehr gut an und richtig =D> wie selbst schon erkannt fehlt dir die Gelbfieberimpfung die nach meinen Wissen sogar Pflicht für die Einreise nach Brasilien ist.Die dann auch rechtzeitig da sie 2 Wochen braucht bis der Wirkstoff dich auch schützt.
Lieben Gruss
Torsten
Benutzeravatar
Tortati
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 16. Okt 2007, 11:39
Wohnort: Novo Airao Amazonas
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: Impfungen

Beitragvon MelinaLuiza » Do 23. Dez 2010, 00:53

Hallo,

danke für die schnelle Antwort.
Weißt du auch, ob eine Impfung gegen Meningokokken wichtig ist?

Vielen lieben Dank!

LG
Benutzeravatar
MelinaLuiza
 
Beiträge: 28
Registriert: So 21. Nov 2010, 19:48
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Impfungen

Beitragvon moni2510 » Do 23. Dez 2010, 12:52

Gelbfieber ist keine Pflicht bei der Einreise aus Europa. In Brasilien kommt drauf an, wo man hinwill. Würde es aber trotzdem empfehlen, weil du sonst aus Nachbarländern teilweise nicht mehr nach Brasilien einreisen kannst.

Und keine Ahnung, was diese Menidingens sind?????

Du brauchst hier Hepatitis A und B, Diphterie, Keuchhusten und Polio, aber all das hast du ja auch. Typhus brauchst du eigentlich nicht, außer du willst Wasser aus Pfützen trinken.

Mach noch Gelbfieber und du bist gut versorgt. Gute Reise und viel Spaß!
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 775 mal in 528 Posts

Re: Impfungen

Beitragvon MelinaLuiza » Do 23. Dez 2010, 13:29

Hallo :-)

Meningitis ist Hirnhautentzündung...
Typhus habe ich mich für die Dominikanische Republik im Sommer impfen lassen.
Vielen Dank für die Infos!
Ich werde mich im Januar dann gegen Gelbfieber impfen lassen.

Lg
Benutzeravatar
MelinaLuiza
 
Beiträge: 28
Registriert: So 21. Nov 2010, 19:48
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Impfungen

Beitragvon Gunni » Do 23. Dez 2010, 15:07

Pflicht ist nichts für Brasilien - mußt auch kein Impfbuch oder so vorzeigen, aber 3 Arten von Impfungen sind zu empfehlen für Brasilien

* Hepatitis - muß man aber frühzeitig mit anfangen, da in Summe 3 Impfungen mit zeitlichen Abständen (theoretisch sollt man das auch schon für Spanien, Italien und andere "wärmere" Länder haben)

* Typhus - wobei mein Hausarzt mal scherzhaft meinte, daß eine "anständige Scheißerei" zu einem Tropentrip eigentlich dazu gehört und die größte Gefahr eher von einer Dehydrierung ausgeht, man als Europäer in Brasilien aber sicher nicht aus einem Wasserloch trinken muß.. :-) - ist aber mit 1x für lange Zeit erledigt

* Gelbfieber - hier scheiden sich die Geister - in Deutschland wird die Impfung vom statl. Gesundheitsamt unter Zeugen gemacht, da sog. "Lebendimpfstoff" - denn falls nicht richtig ausgeführt, kann man dir auch Schaden zufügen statt zu impfen. - Vorteil: Relativ hoher Sicherheitsstandard ! Nachteil: du bekommst so nen "Pseudo-Gelbfieber", damit sich dein Körper drauf einstellen kann - 1 bis 3 Tage kannst leichte Beschwerden haben - Brauchst auch nur 1x für lange Zeit. - - Obwohl ich mich nicht in Gelbfieber-Gebieten aufhalte, würd ich's dennoch empfehlen, da mir eine relativ "sichere" Impfung in Europa deutlich lieber ist als ein "Zwangs-Notfallprogramm" vor Ort, falls vielleicht was ausbrechen sollte.

Diese ganzen anderen Sachen lohnen sich eigentlich nur, wenn man sie gezielt für einen ganz bestimmten Ort macht, sonst stimmt der Kosten-Nutzen-Effekt m.E. einfach nicht - wenn ich überlege, daß ich bei Malaria max. 80% Schutz habe und es inzwischen fast 100 Varianten des Erregers gibt, dann ist die Impfung schon eher wie ein Lotteriespiel.

Hoffe, ich konnt dir ein biserl helfen :-)
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Re: Impfungen

Beitragvon moni2510 » Do 23. Dez 2010, 15:56

Gunni hat geschrieben:Pflicht ist nichts für Brasilien - mußt auch kein Impfbuch oder so vorzeigen, aber 3 Arten von Impfungen sind zu empfehlen für Brasilien

* Hepatitis - muß man aber frühzeitig mit anfangen, da in Summe 3 Impfungen mit zeitlichen Abständen (theoretisch sollt man das auch schon für Spanien, Italien und andere "wärmere" Länder haben)

* Typhus - wobei mein Hausarzt mal scherzhaft meinte, daß eine "anständige Scheißerei" zu einem Tropentrip eigentlich dazu gehört und die größte Gefahr eher von einer Dehydrierung ausgeht, man als Europäer in Brasilien aber sicher nicht aus einem Wasserloch trinken muß.. :-) - ist aber mit 1x für lange Zeit erledigt

* Gelbfieber - hier scheiden sich die Geister - in Deutschland wird die Impfung vom statl. Gesundheitsamt unter Zeugen gemacht, da sog. "Lebendimpfstoff" - denn falls nicht richtig ausgeführt, kann man dir auch Schaden zufügen statt zu impfen. - Vorteil: Relativ hoher Sicherheitsstandard ! Nachteil: du bekommst so nen "Pseudo-Gelbfieber", damit sich dein Körper drauf einstellen kann - 1 bis 3 Tage kannst leichte Beschwerden haben - Brauchst auch nur 1x für lange Zeit. - - Obwohl ich mich nicht in Gelbfieber-Gebieten aufhalte, würd ich's dennoch empfehlen, da mir eine relativ "sichere" Impfung in Europa deutlich lieber ist als ein "Zwangs-Notfallprogramm" vor Ort, falls vielleicht was ausbrechen sollte.

Diese ganzen anderen Sachen lohnen sich eigentlich nur, wenn man sie gezielt für einen ganz bestimmten Ort macht, sonst stimmt der Kosten-Nutzen-Effekt m.E. einfach nicht - wenn ich überlege, daß ich bei Malaria max. 80% Schutz habe und es inzwischen fast 100 Varianten des Erregers gibt, dann ist die Impfung schon eher wie ein Lotteriespiel.

Hoffe, ich konnt dir ein biserl helfen :-)


Ich weiß ja nicht, wann du deine Gelbfieberimpfung hast machen lassen, aber bei mir in 2008 war das ein Tropenarzt, der die Zulassung hatte und ich hatte keinerlei Beschwerden oder Nebenwirkungen...

Und Typhus ist nur ein Jahr lang, danach muß man das neu machen, aber wie gesagt, ist eher in China als in Brasilien nötig...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 775 mal in 528 Posts

Re: Impfungen

Beitragvon MelinaLuiza » Do 23. Dez 2010, 16:02

Hallo,

ja das mit dem Gelbfieber muss man bei einem Arzt machen lassen, der die Erkaubnis dazu hat. Ich lasse dies in Berlin-Steglitz im
Tropeninstitut direkt machen :-)
Und Typhus wurde mir sowohl vom
Tropenarzt als auch von meinem Hausarzt gesagt, dass dies nur eine Impfung ist und für 10 Jahre hält.
Hepatitis A und B habe ich 3x impfen lassen.
So, dass mir jetzt nur noch Gelbfieber fehlt und da ich im März nach Brasilien fliege werde ich dies im
Januar bzw. Februar machen lassen. Der Schutz ist wohl nach 10 Tage hergestellt.

Danke für alle Ratschläge!

Lg
Benutzeravatar
MelinaLuiza
 
Beiträge: 28
Registriert: So 21. Nov 2010, 19:48
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Impfungen

Beitragvon Gunni » Do 23. Dez 2010, 16:50

Ich weiß ja nicht, wann du deine Gelbfieberimpfung hast machen lassen, aber bei mir in 2008 war das ein Tropenarzt, der die Zulassung hatte und ich hatte keinerlei Beschwerden oder Nebenwirkungen...


@moni2510

Das war in meinem Fall 2003 ein Arzt beim staatl. Gesundheitsamt Karlsruhe - mein Hausarzt durfte die Impfungen nicht vornehmen wegen der besonderen Restriktionen vom Gesetzgeber; Ärzte brauchen dafür eine Extra-Zulassung . - - Bin zwar Ing und kein Dr, aber wenn ich's richtig verstanden hab, gibts garkeinen Impfstoff, sonder man spritzt dir gezielt Gelbfieber-Erreger in einen Muskel, damit die schön langsam ins Blut kommen, so daß dein Körper ausreichend Zeit hat, dagegen Antikörper zu bilden - daher interessiert das in D halt auch den Gesetzgeber, wenn du irgendwo eine Virenkultur lagerst und was du mit der machst.

"keinerlei Beschwerden" heisst, daß du halt einen guten Metabolismus hast oder nichts gemerkt hast - schön für dich :-) - - Ich hatte für einige Tage leicht erhöhte Temperatur und Hautrötungen - aber ansonsten auch nichts gravierendes.

Immerhin - man hat danach 10 Jahre seine Ruhe :cool:
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts


Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]