Import nach ARG über Brasilien?

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon gericom123 » Di 29. Jul 2014, 10:38

Guten Tag allerseits,
bin neu im Forum - kräftiges HALLO !

dass ein Import nach Argentinien sehr schwer ist, ist ja bekannt.

Gibt's eigentlich Möglichkeiten oder Erfahrungen, die einen Import z. B. eine Maschine über Umwege (USA, Brasilien) die ganze Sache aus Deutschland vereinfachen könnten?

Hat jemand Tipps?

Ich könnte mir vorstellen
DE-> USA -> BRA -> ARG
DE->BRA->ARG
Benutzeravatar
gericom123
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 29. Jul 2014, 10:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 29. Jul 2014, 14:05

gericom123 hat geschrieben:Guten Tag allerseits,
bin neu im Forum - kräftiges HALLO !

dass ein Import nach Argentinien sehr schwer ist, ist ja bekannt.

Gibt's eigentlich Möglichkeiten oder Erfahrungen, die einen Import z. B. eine Maschine über Umwege (USA, Brasilien) die ganze Sache aus Deutschland vereinfachen könnten?

Hat jemand Tipps?

Ich könnte mir vorstellen
DE-> USA -> BRA -> ARG
DE->BRA->ARG



Nein!Geh zu einen Importspezialisten und zahl ihm das Schmiergeld. Dann geht alles schnell und einfach. Alles andere bringt dich zum verzweifeln.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon cabof » Di 29. Jul 2014, 14:07

Frage: willst Du Dir das wirklich antun, bei der derzeitigen, wirtschaftlichen Situation in AR noch investieren?

Die scheinen den Importgürtel ziemlich festgeschnallt zu haben, selbst Privatleute dürfen nur eine begrenzte Anzahl von
Postpäckchen/Pakete im Jahr empfangen, meine Quote mit meinem Sammlerfreund ist bereits erreicht. Viva Argentina!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon MESSENGER08 » Di 29. Jul 2014, 14:38

Ein eventueller "Umweg" via USA oder BRA bringt doch keine Vereinfachung beim Import in ARG.

Selbst wenn es für diese spezielle Maschine einen geringeren Zollsatz geben sollte beim Import aus BRA, bringt Dir das ganze nichts. Denn erstens müsste die Maschine dazu in BRA hergestellt sein, u.U. würde es noch nichtmal was bringen wenn die Maschine in BRA nur zusammengebaut wurde, denn dadurch hat die Maschine ja noch lange keine brasilianischen Ursprung. Das gleiche wenn Du die Maschine in den USA oder BRA einführen und verzollen lassen würdest, bringt Dich das nicht weiter. Weil dadurch weitere Kosten entstehen die Du sicher nicht über den Verkaufspreis hereinholen kannst. Selbst dann bleibt das Problem mit dem Ursprung DEUTSCHLAND (oder wo auch immer die Maschine herkommt). Es wird unmöglich sein auf legalem Weg ein brasilianisches Ursprungszeugnis für diese Maschine zu bekommen. Maschinen sind in Hinsicht auf Ursprungszeugnis sowieso sehr kompliziert, weil es nicht ausreicht das die Firma XY aus Deutschland die Maschine entworfen/erfunden hat und evtl. auch dort gebaut hat. Wenn der Grossteil der Einzelteile für diese Maschine nicht in Deutschland oder der EU hergestellt wurden, wird es auch nicht Möglich sein ein deutsches Ursprungszeugnis von der IHK zu bekommen. Da gibt´s genaue Regeln wie berechnet wird wann etwas deutschen Ursprungs ist. Erkundige Dich mal bei Deiner IHK.

Bedenke auch das zur Zeit in ARG sehr strenge Vorschriften über die Ausfuhr von Devisen gibt, das betrifft auch das bezahlen von Rechnungen ausl. Firmen in US$ oder EUR. Selbst Grosskonzern sind derzeit nur schwer in der Lage solche Zahlungen durchzuführen. Also wenn Dein Kunde in ARG nicht vorab bezahlt dann würde ich sowieso die Finger davon lassen, abgesehen von den zolltechnischen Schwierigkeiten bei der Einfuhr in ARG, ist die Gefahr sehr sehr gross das der Empfänger in ARG gar nicht zahlen darf/kann, selbst wenn er wollte. Weil die Regierung es schlichtweg untersagt Geld ins Ausland zu überweisen oder zu transferieren !!!
Aber das sind eigentlich Probleme des Empfängers in ARG, nicht Deine ! Weiss gar nicht warum Du Dir das soviele Gedanken drüber machst !?!?! :shock:

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon MESSENGER08 » Di 29. Jul 2014, 14:47

cabof hat geschrieben:Frage: willst Du Dir das wirklich antun, bei der derzeitigen, wirtschaftlichen Situation in AR noch investieren?

Die scheinen den Importgürtel ziemlich festgeschnallt zu haben, selbst Privatleute dürfen nur eine begrenzte Anzahl von Postpäckchen/Pakete im Jahr empfangen,


Das ist ja noch nicht mal das Problem. Aber wenn der Kunde/Empfänger in ARG keine Bankkonten im Ausland hat, über die er bezahlen kann. Wird er gar nicht auf legalem Weg in der Lage sein die Ware überhaupt zu bezahlen !!! #-o

Bevor ich mir den Kopf über Probleme des Empfängers zerbreche, würde ich mich darum kümmern wie und ob ich zu meinem Geld komme !!!

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon gericom123 » Di 29. Jul 2014, 15:21

hi,
es geht darum dort mit einer Maschine bei einer Tochter auszuhelfen. der Import von Investitionsgütern ist ja erschwert. Maschine dient nicht zum Verkauf.
Benutzeravatar
gericom123
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 29. Jul 2014, 10:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon amazonasklaus » Di 29. Jul 2014, 16:28

Investieren in Krisenzeiten bringt die besten Renditen. Wenn man sich auskennt. Ich meine auch, soll sich doch der Empfänger schlau machen, wie er die Maschine importieren kann. In Argentinien muss man wohl im Gegenzug irgendetwas anderes exportieren -- so wie Porsche, das als Kompensation für Autoimporte jetzt auch zum Weinexporteur geworden ist. Gratis dürfte dieses wertvolle
Spezialwissen kaum zu haben sein, auch nicht hier im Forum.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon cabof » Di 29. Jul 2014, 21:30

Ich glaube, dieses System hat es auch mal in Brasilien gegeben... erinnere mich schwach. Ob es heute noch so ist, weiß ich nicht.

Bevor ich mein Geld in Krisenstaaten investieren würde ginge ich lieber zur Spielbank... zum Glück berührt mich dieses Thema nicht
mehr. Wie die Politik so spielt... da werden Russenkonten gesperrt, meine Rubelanleihen würden in Sibirien eingefroren... etc.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Import nach ARG über Brasilien?

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 30. Jul 2014, 12:48

gericom123 hat geschrieben:hi,
es geht darum dort mit einer Maschine bei einer Tochter auszuhelfen. der Import von Investitionsgütern ist ja erschwert. Maschine dient nicht zum Verkauf.


Ach Du Schande, eine vorübergehende Einfuhr also !?!?! Das wird die Formalitäten in ARG sicherlich NICHT vereinfachen, im Gegenteil. Da werden vom arg. Zoll/Finanzbehörden Sicherheitsleistungen verlangt. Und sollte die Maschine hinterher doch in ARG bleiben sollen, das muss trotzdem eine endgültige Einfuhr gemacht werden, sonst behält der Staat die Sicherheitsleistungen ein.

Also wenn Du und niemand bei der arg. Tochter über sowas bescheid weiss, dann informiert Euch vorab, zum einem bei der deutsch/argentinischen Handelskammer und natürlich beim arg. Zoll. Sonst gibt´s am Ende ein böses Erwachen weil die Maschine irgendwo im Zolllager vergammelt und Ihr einen Haufen Geld losgeworden seit für Transport und Behörden !


Deutsch-Argentinische Industrie- und Handelskammer
Cámara de Industria y Comercio Argentino-Alemana
Av. Corrientes 327
C1043AAD BUENOS AIRES
ARGENTINA

Telefon: +54 11 5219 4000

Telefax: +54 11 5219 4001

Email: ahkargentina(at)ahkargentina.com.ar

Homepage: http://www.ahkargentina.com

Geschäftszeiten: Montag - Freitag 10:00 - 17:00 Uhr


http://www.afip.gob.ar/home/index.html

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Folgende User haben sich bei MESSENGER08 bedankt:
Urs


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]