Industriebodenbelag oder cimento queimado?

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Industriebodenbelag oder cimento queimado?

Beitragvon lol » Di 13. Nov 2007, 10:33

Ich muss einen Bodenbelag entscheiden. Der Belag soll
Farbe erhalten. In Frage kommen
a) Cimento queimado oder
b) Bodenbeschichtungssystem z.B. auf Polyurethanbasis, z.B.
BASF Mastertop 1300er Serie. Also eine Art Industriebodenbelag,
aus mehrern Komponenten zusammengemischt.

Hat hier einer sinnige links, Beispiele, Herstellerhinweise,
Kostenidee?
Am Cimento queimado stört mich, dass das optische Ergebnis
und die Haltbarkeit erheblich von der handwerlichen Ausführung
abhängt...außerdem Neigung zu Rissbildung.

Danke für Info.
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Industriebodenbelag oder cimento queimado?

Beitragvon Cuco » Di 13. Nov 2007, 13:44

...zur Einleitung kann ich dazu beitragen, dass "Bodenbeschichtung" auf der Liste der mängelträchtigsten Gewerke im Baugewerbe, ganz weit oben, angesiedelt ist...

Das hängt (in D) vor allem damit zusammen, dass "Bodenbeschichter" kein offizieller "Lernberuf" ist und die Ausstellung eines Gewerbescheins für "Bautenschutz" ausreicht...übrigens ist die Bodenbeschichtung beim Gewerk des Estrichlegers (und nicht beim Maler- und Lackierer) angesiedelt...

Bodenbeschichtungsfirmen erstehen oft zum x-ten Mal aus den Ruinen wieder auf und laufen dann auf den Namen des ungeborenen Enkels der Schwiegertochter in spe... man sollte die Referenzen besonders gründlich prüfen...

Ich persönlich liebe Bodenbeschichtungen, aufgrund der Komplexität des Themas (man lernt immer wieder dazu) und der vielfältigen optischen Gestaltungsmöglichkeiten... sieht halt (zumindest am Anfang) einfach geil aus...

Die meisten Mängel sind darauf zurückzuführen, dass die Untergrundvorbereitung nicht gründlich genug ausgeführt wurde...

Ob auf EP-(härter), PU- (weicher) oder sonst einer Basis ist der Aufbau eigentlich immer sehr ähnlich...fräsen, kugelstrahlen bzw. Schleifen... Grundierung... Kratzspachtelung... Grundierung... Beschichtung... Absiegeln...

Bei Beschichtungen auf Bauteilen gegen Erdreich ist (wg. Dampfdruck) besondere Vorsicht geboten...hier sollte man nach Möglichkeit immer auf dampfdiffussionsoffene Systeme (z.B. ECC-Spachtelungen) zurückgreifen...

Als namhafte Hersteller fallen mir zuerst Sika und Sto ein...auf http://www.stocretec.de gibt´s viele hilfreiche Fachinfos...

Was Cimento queimado tatsächlich sein soll würde mich auch mal interessieren...Risse sind wahrscheinlich auf unkontrollierte Austrockung zurückzuführen...

:wink:

Cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Industriebodenbelag oder cimento queimado?

Beitragvon lol » Di 13. Nov 2007, 15:12

Was cimento queimado im Detail ist kann ich dir auch nicht sagen. Ich
vermute ein Produkt auf billiger Zementbasis, eine Art Spachtelestrich.
Sieht gut aus wenns neu ist. Die Risse bei den mit bekannten so
ausgeführten Böden traten erst nach einiger Zeit auf, evt. wg. fehlenden
auch häßlichen Dehnungsfugen.
http://casa.abril.com.br/i/materias/dupla2.pdf
http://www.nsbrasil.com.br/
Ich möchte ein durchgängige Fläche erreichen, Raumgröße ca. 150 m².
Deshalb geht die Reise vermutlich Richtung Kurzharzprodukt o.ä.
Ein BASF-Mann hat mir als Verarbeiter für ihre Produkte in D. genannt
ein Fa. http://www.obrycki.de , da gibt schon interessante Sache ... .
Aber in Br. ???
In Sao Paulo liegt im Foyer vom Instituto Tomi Ohtake auch ein einigermaßen
geiler Boden, muss noch mal rausbekommen was das für einer ist und wer
ihn gemacht hat..... :D

PS: Um was handelt es sich eignetlich bei deinem Avantar??
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Industriebodenbelag oder cimento queimado?

Beitragvon Cuco » Di 13. Nov 2007, 16:05

...also stocretec scheint in Br nicht vertreten zu sein, aber Sika seit 1936...

In welcher Stadt brauchst Du es denn ???

Vielleicht ist cimento queimado ja tatsächlich so etwas wie die von mir angesprochene ECC-Spachtelung...bin ich auch ein grosser Fan davon, weil (wie bereits erwähnt) dampfdiffussionsoffen...

Kunstharzbesch. sind chemisch hoch beständig, mechanisch stark beanspruchbar und sehr gut sauber zu halten...es handelt sich um sog. Verlaufsbeschichtungen...der Eimer wird ausgeschüttet und die Sosse wird verteilt...

(Es muss übrigens nicht immer gleich eine Beschichtung sein...dünnerer Auftrag wäre eine Versiegelung...noch dünner eine Imprägnierung...das wirkt sich dann stark auf die Kosten aus...)

ECC-Beschichtungen verfügen über keine besondere chemische Beständigkeit, sind mechanisch vielleicht sogar noch höher beanspruchbar, werden aufgespachtelt und haben dadurch auch eine gewisse Struktur...für die Rutschfestigkeit (wichtigesThema !!!) ist das gut, aber für die Reinigung eher weniger...

Ich würde ECC nur dann nehmen wenn die darauf stattfindenden Arbeiten eher grob sind, es nicht zu sauber sein braucht und mit (rückwärtiger) Durchfeuchtung zu rechnen ist...z.B. in einer Metallwerkstatt...

Wie Du siehst sind bei der Auswahl eines Beschichtungssystems das zu beschichtende Bauteil, chemische Beständigkeit, Rutschfestigkeit, Reinigungsfähigkeit, Optik, besondere Eigenschaften (wie elektr. Leitfähigheit) und last but not least die Kosten die wichtigsten Entscheidungskriterien...die Synthese ist oft eine Gratwanderung...

Eine anständige Kunstharzbesch. und eine anständige ECC-Spachtelung sind ungefähr kostengleich...

Anbei mal ein Bild zu ECC in einer Versuchshalle (in meiner Lieblingsfarbe schiefergrau)...Copyright liegt bei mir...

:wink:

Cuco

...mein Avatar ist die Niemayer-Galerie in Brasília...hinter der Tür stehe ich... :D
Dateianhänge
HSD 1.JPG
HSD 1.JPG (17.27 KiB) 860-mal betrachtet
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts


Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]