Integration Brasilianerin in Deutschland

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon DonStephano » Fr 3. Feb 2012, 20:54

Hallo Forum,
ich heirate im März in Brasilien. Ich bin Deutscher und meine zukünftige Frau Brasilianerin. Wir werden nach der Hochzeit in Deutschland leben. Hat jemand Erfahrung mit Integration, Migration Kursen/Angeboten? Gibt es Unterstützungshilfen, Starthilfen zur Integration?
Was muss meine Freundin beachten bei der Einreise? Soweit ich weiss wird die Aufenthaltsgenehmigung von der Ausländerbehörde ausgestellt. Was muss sie vorzeigen wenn sie nur mit einen Hinflugticket einreist? Die Heiratsurkunde wird vom zuständigen Konsulat beglaubigt. Könnte man diese vorzeigen oder muss ein bestimmter Einreisegrund vorher beantragt werden?

Danke im Vorraus für eure hilfreichen Antworten
Stephan
Benutzeravatar
DonStephano
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 10:59
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon ze barbudo » Fr 3. Feb 2012, 22:09

Hallo,
die meisten wichtigen Angaben zu Integr.kursen findest Du unter:
http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/Integrationskurse/TeilnahmeKosten/Aufenthaltstitel_nach/aufenthaltstitel_nach-node.html
Was dabei viele nicht wissen ist, das man bei erfolgreichem Abschluss des Kurses 50% des Eigenanteils mittels Antrag zurückerstattet bekommt, wenn zwischen Antragstellung beim BAMF und Abschluss max 2 Jahre vergangen sind.
http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Integrationskurse/Kursteilnehmer/MerkblaetterAuslaender/630-036d_merkblatt-auslaenderbehoerde_deutsch.pdf?__blob=publicationFile

Zu Fragen der Einreise möchte ich mich nicht äußern, da das bei uns schon ein paar Jahre her ist und sich seither die Regeln geändert haben. Ich möchte da kein Halbwissen verbreiten. Aber das mit den Kursen hilft Dir ja auch schon mal.

VG erstmal und bem vindos

ze
Und Paulus schrieb den Irokesen:
Ich schreib' Euch nichts, lernt erst mal lesen!
"Wer Wechstaben verbuchselt, oder verbuchselte Wechstaben fälscht oder sich verschafft, wird nicht unter 3 Kilo Duden beschdrafd."
Benutzeravatar
ze barbudo
 
Beiträge: 52
Registriert: Mi 8. Dez 2004, 15:41
Wohnort: Hessen
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Folgende User haben sich bei ze barbudo bedankt:
DonStephano

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon zagaroma » Sa 4. Feb 2012, 02:49

DonStephano hat geschrieben: Die Heiratsurkunde wird vom zuständigen Konsulat beglaubigt. Könnte man diese vorzeigen oder muss ein bestimmter Einreisegrund vorher beantragt werden?


Na das kònne sie Dir doch sicher bei eben diesem zustàndigen Konsulat sagen?
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon DonStephano » Sa 4. Feb 2012, 14:54

zagaroma hat geschrieben:
DonStephano hat geschrieben: Die Heiratsurkunde wird vom zuständigen Konsulat beglaubigt. Könnte man diese vorzeigen oder muss ein bestimmter Einreisegrund vorher beantragt werden?


Na das kònne sie Dir doch sicher bei eben diesem zustàndigen Konsulat sagen?


Die hab ich schon gefragt doch bisher keine Antwort bekommen. Ich hoffe das ich noch eine bekomme.
Benutzeravatar
DonStephano
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 28. Jul 2010, 10:59
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon cabof » Sa 4. Feb 2012, 15:52

Hallo, die aktuellen und rechtsverbindlichen Antworten bekommst Du nur von den Behoerden, inkl. Konsulat.
Schriftlich wuerde ich da garnichts machen, anrufen und hatrnaeckig bleiben, ansonsten gibt das Internet
Auskunft welche Papiere benoetigt werden.

Bei uns gibt es Beispielfaelle, aber nichts rechtsverbindliches.

Wenn Dein Maedel dann mal in DE ist, ja - da koennen wir sicherlich helfen wenn Fragen auftauchen die
das ategliche Leben betreffen. Da gibt es aber auch viel Info in aelteren Beitraegen.

Viel Glueck und berichte mal.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10364
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1516 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon BananaSplit » Mo 6. Feb 2012, 16:02

Hier noch mal die offizielle Aussage von der Seite der Bundesregierung.
"Die Aufenthaltsgenehmigung ist befristet und muss regelmäßig erneuert werden, wobei jede Aufenthaltsgenehmigung an einen Zweck für den Aufenthalt gebunden ist: Erwerbstätigkeit, Studium etc. Die Aufenthaltsgenehmigung muss grundsätzlich vor der Einreise eingeholt werden, zu bekommen ist diese als Visum bei einer deutschen Botschaft oder einem Konsulat."
"Im Gegensatz hierzu gibt es noch die so genannte Aufenthaltserlaubnis, diese ist nicht an einen bestimmten Aufenthaltszweck gebunden. Um eine Aufenthaltserlaubnis zu erlangen muss ein gesicherter Lebensunterhalt, Wohnraum und eventuell eine eheliche Lebensgemeinschaft vorliegen."
Benutzeravatar
BananaSplit
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 16. Jan 2012, 14:59
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon Alexsander » Mo 6. Feb 2012, 20:10

Hi,

das Einreisevisum nach Deutschland wird vom Deutschen Konsulat in Brasilien ausgestellt. Die prüfen im Vorfeld ob der Deutschkurs bestanden wurde (A1 Niveau), das Einkommen des deutschen Ehegatten ausreicht und ob ausreichender Wohnraum vorhanden ist. Nach der Einreise ist die Teilnahme an weiteren Sprachkursen verpflichtend. Diese sind seit neuestem zu 100% selbst zu bezahlen. Sonstige Förderungen kenne ich keine. Wichtig ist auf jeden Fall die Zeugnisse mitzubringen. Die kann man dann anerkennen lassen. Der "segundo grau" reicht dann für einen Realschulabschluss (falls Englisch belegt wurde). Die Die AB wird dann ggf. nochmal prüfen ob eine Scheinehe vorliegt (muss aber nicht sein). Es gibt dann erstmal ein Visum für ein Jahr. Dann wird wieder normalerweise wieder das Einkommen geprüft, dann gibt´s eine Verlängerung für 2 Jahre. (wenn Sprachkurs usw. erfolgreich belegt wurden)

Viel Glück
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon amazonasklaus » Sa 11. Feb 2012, 21:46

DonStephano hat geschrieben:
zagaroma hat geschrieben:
DonStephano hat geschrieben: Die Heiratsurkunde wird vom zuständigen Konsulat beglaubigt. Könnte man diese vorzeigen oder muss ein bestimmter Einreisegrund vorher beantragt werden?


Na das kònne sie Dir doch sicher bei eben diesem zustàndigen Konsulat sagen?


Die hab ich schon gefragt doch bisher keine Antwort bekommen. Ich hoffe das ich noch eine bekomme.

Die Heiratsurkunde reicht definitiv nicht. Sie braucht ein Einreisevisum oder ein Rückflugflugticket.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon loewe007 » Sa 11. Feb 2012, 22:19

man , man ,man,
die Vorschriften in Deutschland kann einem aber ganz schoen auf den Sack gehen,heirate und ich hoffe Du hast einen gelernten
Beruf ,such Dir ne Arbeitsstelle in Oesterreich und fuer deine Frau auch ,lass alles in oesterreich weiterlaufen ,alles was Du meinst beantragen zu muessen ,mach alles in oesterreich,Du hast in 4 -6 Wochen einen EU-Pass der 10 Jahre gueltig ist,fuer Dich und fuer Deine Frau -----such ne aRBEITSSTELLE ALS pUTZEEEEE FUER dEINE fRAU.
Das heisst ,gehst Du zurueck nach Deutschland hat Deine Frau einen gueltigen EU-Ausweis der 10 Jahre gueltig ist und von Deutschland
anerkannt werden muss und wird. Und zwar ohne sprachstudium und pruefung der deutschen sprache.

leg los

Arbeitszeit 1 Tag wenn Du daemlich bist 2-3 Tage
Benutzeravatar
loewe007
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 2. Mai 2008, 11:25
Wohnort: Goiania
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Re: Integration Brasilianerin in Deutschland

Beitragvon loewe007 » Sa 11. Feb 2012, 22:33

selbst wenn deine frau einen dr.Grad hat putzstelle-Pass-danach kannst du europaweit agieren.....................

gruss loewe
Benutzeravatar
loewe007
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 2. Mai 2008, 11:25
Wohnort: Goiania
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts


Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]