Internet Abzocke

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Internet Abzocke

Beitragvon Männlein » Sa 13. Jun 2009, 23:09

Hallo

Ich hoffe mal mein Beitrag ist hier richtig plaziert ..
Es geht also um Internet Abzocke oder besser Betrug . Und ich denke mir das Thema kann auch für jeden User des Forums unter Umständen mal interresant werden .
Es geht um folgendes . Ich hatte auf einer Internetseite auf der groß angepriesen war Freeload nach einem neuen Virenschutz gesucht . Der wurde dort auch zum Download bereit gestellt . Aber vorher so wurde beschrieben mußte eine Anmeldeprozedur durchlaufen werden bevor man den Download durchführen könne .
So da wurde dann meine E-Mail als Angabe gefordert , ebenso wurde ein Passwort mit Wiederholung verlangt , dieses Hühnergekraxel das man lesen sollte und es wiedergeben ebenfalls . Dann kamen Angaben bezüglich Wohnort ,Strasse, Hausnummer PLZ
Und ganz unten in der Ecke ich hatte es übersehen ein Kästchen . Darüber stand AGB .
So ich habe das Ganze dann abgeschickt kam zurück mit dem Hinweis "das Häckchen vergessen " . Also Häckchen gemacht . Kam wieder zurück mit dem Hinweis aufs Passwort . So ging das paarmal hin und her immer wieder neue Ausflüchte . Bis ich die Schnauze voll hatte . Und mit LMA die Aktion für mich abgeschlossen habe .
Ungefähr zwei Wochen später bekomme ich auf meine Mailadresse . Eine Rechnung aus dem europäischen Ausland .
Mit folgendem Text .
Sehr geehrter Herr............................
Wir danken für für Ihre Anmeldung und stellen Ihnen hier für den nachfolgenden Betrag in Rechnung
Leistung Jahreszugang zu http://www.Win-Loads.net
Kosten : 8 EUR monatlich zahlbar in 12 Monaten im Vorraus
Betrag 96 Euro

Und dann auch noch das die gesetzliche MwSt im Betrag erhalten sei .
Ich habe dann lange überlegt und auch Infos eingeholt und habe beschlossen nicht zu reagieren .
Gestern kam dann wieder eine Mail in der schon Druck gemacht wurde in der ein Zahlungsziel gesetzt war und angedroht wurde einen RA mit der Angelegenheit zu betrauen wenn ich den Forderungen nicht nachkomme .
Ja mittlerweile hatte ich mich ja etwas schlau gemacht und nachdem was mir jetzt bekannt ist werde ich auch diesmal nicht reagieren .
Es gibt viele Seiten im Internet die sich mit dem Thema beschäftigen .
Versucht es mal bei Googel wenn es jemanden interresiert .
Mit dem Suchbegriff Internet Abzocke oder unter der Adresse http://www.Computerbetrug.de oder http://www.Dialerschutz.de ihr werdet staunen was man da so alles findet
Über Inkassobüros über die Androhung über die IP Adresse deinen Coputerstandort rauszufinden Stellungnahmen von Verbraucherschutz Verbänden zum Thema .
Ich für meine Person weiß nun wie ich mich weiter in der Angelegenheit verhalte

In diesem Sinne
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Internet Abzocke

Beitragvon Teckpac » Sa 13. Jun 2009, 23:36

Tja, da warst Du halt zu unachtsam, kann ja mal passieren! Wenn Du immer noch auf der Suche bist, schau mal hier:
www.chip.de .....da findest Du garantiert etwas ohne Haken und Ösen!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon Männlein » So 14. Jun 2009, 00:03

Teckpac hat geschrieben:Tja, da warst Du halt zu unachtsam, kann ja mal passieren! Wenn Du immer noch auf der Suche bist, schau mal hier:
http://www.chip.de .....da findest Du garantiert etwas ohne Haken und Ösen!


Hallo

Teckpac
Danke für den Tip .
Ne ich suche also nicht mehr .Habe mir bei Symantek den Norton Antivir geholt . Und das andere wird sicherlich interresant werden . Ich sitze das aus wie einst Herr Kohl die Probleme erledigt hat .Bin nur mal gespannt wie sie über meine IP meinen Computerstandort rausbekommen wollen . Dafür müßten sie mich nämlich bei einer deutschen Staatsanwaltschaft einer Straftat beschuldigen . Die dann ermitteln müßte und anschließend bei einem Richter einen Gerichtsbeschluß erwirken müßte .Der dem Provider dazu zwingt meine Adresse zu melden Ne ne das wird wohl nichts .
Glaubst Du ein Staatsanwalt in Deutschland macht diesen Zirkus mit bei einem Unternehmen das Seiten voll an Hinweisen im Internet hat . Wegen Betruges

Bis denne und neulich
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon yens » So 14. Jun 2009, 00:45

Männlein hat geschrieben:Gestern kam dann wieder eine Mail in der schon Druck gemacht wurde in der ein Zahlungsziel gesetzt war und angedroht wurde einen RA mit der Angelegenheit zu betrauen wenn ich den Forderungen nicht nachkomme .


Der Scherz ist doch nun wirklich uralt. Lachen und in den Muell werfen. Kann sein, dass sie Dir noch einen Mahnbescheid schicken. Das ist dann weniger witzig, weil Du dem unbedingt innerhalb zweier Wochen widersprechen musst. Danach passiert nix mehr, bzw. Du waerest der erste, der verklagt wird. Wenn Du nicht in Deutschland gemeldet bist, kannst Du vermutlich (?) auch den Mahnbescheid ignorieren.

Ansonsten: Kostenlosen Antivirus gibt es hier: http://www.free-av.com/

Wenn Du Dir das Ding hier noch installierst: http://www.mvps.org/winhelp2002/hosts.htm
dann duerftest Du auch einen grossen Teil solcher "fishing Sites" rausfiltern. Aber vorsicht! Dann kannst Du auch nicht mehr auf Google Werbung klicken. Google Webung geht dann nur noch per C&P. Der Verweis wird geblockt, weil Google versucht ein tracking profile zu erstellen (Privacy violation).

Und der Beste Tipp, den heute eigentlich jeder 10 Jaehrige weiss:

Man gibt bei so was NIE, aber auch wirklich NIEMALS seine echten Daten ein! Generell sage ich auch niemand wo ich wohne. Alle meine Post, auch Finanzangelegenheiten und Rechnungen gehen an ein Postfach, welches auch nicht ohne weiteres als solches zu erkennen ist. (Wohne im Ausland).
Zuletzt geändert von yens am So 14. Jun 2009, 00:54, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 99
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon yens » So 14. Jun 2009, 00:51

Männlein hat geschrieben:Ne ich suche also nicht mehr .Habe mir bei Symantek den Norton Antivir geholt .


Das war dumm. Denn 1. ist der nicht besonders gut und zweitens gibt es genug kostenlose Loesungen.

Männlein hat geschrieben:Und das andere wird sicherlich interresant werden .

Warum sollte das interessant werden? Weil jeden Tag ein Dummer aufsteht, der sich von sowas beindrucken laesst?

Männlein hat geschrieben:Bin nur mal gespannt wie sie über meine IP meinen Computerstandort rausbekommen wollen .

Gar nicht. Dafuer haben die weder Zeit noch Geld. Entweder Du hast da Deine echten Daten aus Deutschland angegeben, dann schicken sie Dir 1. ne mail, 2. ne email vom Rechtsanwald Email vom Rechtsanwald!!! die schicken so viele, die koennen sich nicht mal das Porto leissten. Das ist alles automatisiert. Dann wird moeglicherweise noch, wenn die Adresse glaubwuerdig erscheint, ein gerichtlicher Mahnbescheid verschickt. Und der ist das einzige auf das Du reagieren musst. Und auch das nur, wenn Du in Deutschland gemeldet bist.

Männlein hat geschrieben:Dafür müßten sie mich nämlich bei einer deutschen Staatsanwaltschaft einer Straftat beschuldigen .

Quark mit Sosse, was Du Dir da zusammenspinnst. Die schicken pro Tag halt 10.000 solcher Email raus und ein paar Dumme reagieren. Ein solches Konto wurde mal vor einiger Zeit beschlagnahmt. Geldeingaenge in Euro: 10.000-20.000. PRO TAG!
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 99
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon dietmar » So 14. Jun 2009, 01:51

Als erstes ist dies keine Phishing-Site sondern ein ganz gewöhnlicher Download-Anbieter. Und die sind u.U. kostenpflichtig. Mit 100%iger Sicherheit bist du auf ein gewöhnliches Anmeldeformular gestossen und hast eine Double-Opt-In Registrierung abgeschlossen. Damit hast du einen Vertrag abgeschlossen und bist zur Zahlung verpflichtet.

Image2.jpg


Jetzt machst du auf den armen Verbraucher. Das ist in meinen Augen schäbig. Klar gibt es an vielen anderen Stellen ggf. diesen einen Download u.U. kostenfrei, aber dass bedeutet nicht, dass es ihn nicht von einer Serviceanbieter bereitgestellt werden kann, der dafür Geld verlangt. Dann könnte auch jeder, der ein kostenpflichtiges Online-Zeitungsabo abschliesst, um eine Nachricht zu lesen, hinterher behaupten, die gäbe es an vielen anderen Stellen im Netz kostenlos - und zahlt dann nicht. Für mich steht fest: derjenige, der eine kostenpflichtige Leistung angefordert hat und nun nicht zahlen will, bist du. Selbstverständlich steht dir ein Widerrufsrecht zu, doch es hat den Anschein, als dass du darauf verzichtet hast. Trotzdem scheint die Firma mit der Rechnungsstellung bis zu dessen tatsächlichem Ablauf (14 Tage) gewartet zu haben. Für mich sieht das also alles ganz legal aus. Wenn du die AGBs nicht liest, ist dies ebenfalls nicht die Schuld des Unternehmens. Du hast ja anscheinend noch nicht einmal alles auf der meines Erachtens sehr übersichtlichen Webseite gelesen. Da sind die Kosten nämlich sehr deutlich aufgeführt, von Leistungserschleichung keine Spur.

Image3.jpg
Image3.jpg (27.58 KiB) 683-mal betrachtet


Die eigene "Leseschwäche" anderen in die Schuhe zu schieben, ist halt sehr einfach. Setzen sechs.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon RonaldoII » So 14. Jun 2009, 02:24

hi männchen,

ich glaube diese ganz Sache ist rechtswidrig und kommt aus der Sache gut raus, weil du in Brasilien lebst :mrgreen: . Es sind teilweise Firmen die versuchen sich dumme Leute zu suchen. Immer wieder frech, wie diese Firmen dumme Leute abzocken

dietmar hat geschrieben:Damit hast du einen Vertrag abgeschlossen und bist zur Zahlung verpflichtet.


Ich gebe Dir auf der einen Seite recht, aber wofür soll männlein bitte bezahlen. Wofür kassiert diese Firma 96 € und was hat männlein dafür erhalten?? Ich frage mich, ob er überhaupt eine Vollversion des Virenprogramm erhalten hat.


MÄNNLEIN BEZAHLE NICHT!!!!!! Aus Schaden wird man klug und frag dann zukünftig bei Problemen halt hier im Forum. WIr helfen Dir immer gerne.

Gruß
RonaldoII
...der Beste der Welt. Bin Rekonvalezent, aber komme wieder!!!!

:brasil: :morecontent:
Benutzeravatar
RonaldoII
 
Beiträge: 655
Registriert: Di 30. Nov 2004, 18:35
Wohnort: Essen
Bedankt: 109 mal
Danke erhalten: 17 mal in 17 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon Cheesytom » So 14. Jun 2009, 02:28

Hat halt auch oefter mal eine "rosarote Brille" auf.
Wie ist eigentlich Deine Story mit Deinem Garten in dem Condomínio Fechado ausgegangen?
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon dietmar » So 14. Jun 2009, 03:07

RonaldoII hat geschrieben:
dietmar hat geschrieben:Damit hast du einen Vertrag abgeschlossen und bist zur Zahlung verpflichtet.


Ich gebe Dir auf der einen Seite recht, aber wofür soll männlein bitte bezahlen. Wofür kassiert diese Firma 96 € und was hat männlein dafür erhalten??


Ganz objektiv gesehen: Eine Firma stellt ein Portal ins Netz und entscheidet sich gegen ein Werbemodell und für ein Usermodell. Programmiert den Auftritt, mietet Serverkapazitäten, sucht stets aktuelle Programme, Testversionen, Demoversionen, etc. Zudem wird sortiert, katalogisiert, redaktionell betreut, etc. User werden administriert. Das kostet Zeit und damit Geld. Es ist ein gebündeltes Angebot unter einem Dach wie es allerdings viele "kostenlose" Anbieter auch machen. Diese Anbieter machen es dann eben über Werbung, Heftverkäufe (z.B. Chip). Bis zum Download muss man über mehrere Seiten, auf jeder ist Werbung, es zählen Seitenaufrufe (es wird per 1000er-Preis abgerechnet). Im Heft wird auf den Download aufmerksam gemacht, und schon fliesst ein zweites Mal Geld, nur dass man es in dem Fall nicht dem armen Verbraucher sondern dem Werbepartner abnimmt.

Soweit der objektive Teil, der durchaus auch einen monatlichen Betrag kosten darf. Es ist die typische Geiz-ist-Geil-Mentalität, die hier zum tragen kommt. Man wird mehrfach auf die Kosten hingewiesen, am Ende waren diese jedoch "versteckt" oder man wollte sie gar nicht. Mündige Bürger scheint es kaum noch zu geben. Sicherlich ist die Vorgehensweise der Firma - Rechnungsstellung - für das Internet eher unüblich. Kreditkarte, Paypal, etc. sind offensichtlicher, und wer hat nicht schon bei einer Anmeldung an genau diesem Punkt abgebrochen? Aber meines Erachtens ist ein Abomodell nicht illegal.

Versteckte Täuschung kommt an anderen Stellen viel häufiger vor. Mir hat man telefonisch bei der Bestellung meines DSL-Anschlusses sechs Monate Rabatt eingeräumt, angeblich weil ich so lange warten musste. Ein Blick auf die Webseite zeigte mir direkt, dass es allerdings um einen 2-Jahres-Vertrag geht und bei vorzeitiger Kündigung 200 R$ fällig werden. Das wäre jetzt mal ein Fall für die Anatel. Man muss einfach mal lesen und nicht alles "absegnen". Ich bin bestimmt nicht intelligenter als Männlein und Co. - ich nehme mir vielleicht einfach nur mehr Zeit, bevor ich was "unterschreibe". Und "Absenden" bedeutet "unterschreiben".

Noch so ein Abzockerverein wäre dann ja auch diese "Klassenkameraden / Freunde wiederfinden" -Geschichte. Da durfte ich mich doch kostenlos anmelden und schon habe ich einige Colegas gefunden. Nur unterhalten darf ich mich mit ihnen nicht. Kann keine Nachricht schicken, bekomme die Emailadresse nicht. Nur Name und Foto darf ich sehen. Für ein Jahresabo werden die Daten dann frei. Erst heissmachen und dann abkassieren. Sowas müsste man dann auch bestrafen und mir freien Zugang gewähren, da ich getäuscht worden bin und nun vor Neugier schlaflose Nächte habe. Naja, Spass beseite. Versteckte Geschichten gibt es überall.

Ob in Männleins Fall nun gezahlt werden muss oder nicht, kann ich nicht entscheiden. Anscheinend verschickt die Firma jedoch zumindest in Deutschland Mahnbescheide. Nach Brasilien wird der Arm nicht reichen, Männlein kann sich da ganz in Ruhe zurücklehnen. Aber die Mär vom "unmündigen Verbraucher" kann und will ich einfach nicht glauben. Auch wenn die ach so betrogenen User, die nur einen kostenlosen Divx-Player oder ein Antivirenprogramm haben wollten, von "Abzocke" sprechen. Für solche Leute werden Supermarktbetreiber zukünftig Mitarbeiter an die Eingangstür stellen müssen, um den eintretenden Personen direkt zu erklären, dass man die Waren beim Herausgehen bezahlen muss. Wo man doch freien Eintritt hat ...

Aber zum Wichtigsten überhaupt: Manche können eben nicht zwischen "Programme kostenlos downloaden" und "kostenlose Programme downloaden" unterscheiden. Deutsh Sprach', schwär Sprach'. Man sollte den Kultusminister verklagen ... :wink:
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Internet Abzocke

Beitragvon Männlein » So 14. Jun 2009, 03:32

dietmar hat geschrieben:
RonaldoII hat geschrieben:
dietmar hat geschrieben:Damit hast du einen Vertrag abgeschlossen und bist zur Zahlung verpflichtet.


Ich gebe Dir auf der einen Seite recht, aber wofür soll männlein bitte bezahlen. Wofür kassiert diese Firma 96 € und was hat männlein dafür erhalten??


Ganz objektiv gesehen: Eine Firma stellt ein Portal ins Netz und entscheidet sich gegen ein Werbemodell und für ein Usermodell. Programmiert den Auftritt, mietet Serverkapazitäten, sucht stets aktuelle Programme, Testversionen, Demoversionen, etc. Zudem wird sortiert, katalogisiert, redaktionell betreut, etc. User werden administriert. Das kostet Zeit und damit Geld. Es ist ein gebündeltes Angebot unter einem Dach wie es allerdings viele "kostenlose" Anbieter auch machen. Diese Anbieter machen es dann eben über Werbung, Heftverkäufe (z.B. Chip). Bis zum Download muss man über mehrere Seiten, auf jeder ist Werbung, es zählen Seitenaufrufe (es wird per 1000er-Preis abgerechnet). Im Heft wird auf den Download aufmerksam gemacht, und schon fliesst ein zweites Mal Geld, nur dass man es in dem Fall nicht dem armen Verbraucher sondern dem Werbepartner abnimmt.

Soweit der objektive Teil, der durchaus auch einen monatlichen Betrag kosten darf. Es ist die typische Geiz-ist-Geil-Mentalität, die hier zum tragen kommt. Man wird mehrfach auf die Kosten hingewiesen, am Ende waren diese jedoch "versteckt" oder man wollte sie gar nicht. Mündige Bürger scheint es kaum noch zu geben. Sicherlich ist die Vorgehensweise der Firma - Rechnungsstellung - für das Internet eher unüblich. Kreditkarte, Paypal, etc. sind offensichtlicher, und wer hat nicht schon bei einer Anmeldung an genau diesem Punkt abgebrochen? Aber meines Erachtens ist ein Abomodell nicht illegal.

Versteckte Täuschung kommt an anderen Stellen viel häufiger vor. Mir hat man telefonisch bei der Bestellung meines DSL-Anschlusses sechs Monate Rabatt eingeräumt, angeblich weil ich so lange warten musste. Ein Blick auf die Webseite zeigte mir direkt, dass es allerdings um einen 2-Jahres-Vertrag geht und bei vorzeitiger Kündigung 200 R$ fällig werden. Das wäre jetzt mal ein Fall für die Anatel. Man muss einfach mal lesen und nicht alles "absegnen". Ich bin bestimmt nicht intelligenter als Männlein und Co. - ich nehme mir vielleicht einfach nur mehr Zeit, bevor ich was "unterschreibe". Und "Absenden" bedeutet "unterschreiben".

Noch so ein Abzockerverein wäre dann ja auch diese "Klassenkameraden / Freunde wiederfinden" -Geschichte. Da durfte ich mich doch kostenlos anmelden und schon habe ich einige Colegas gefunden. Nur unterhalten darf ich mich mit ihnen nicht. Kann keine Nachricht schicken, bekomme die Emailadresse nicht. Nur Name und Foto darf ich sehen. Für ein Jahresabo werden die Daten dann frei. Erst heissmachen und dann abkassieren. Sowas müsste man dann auch bestrafen und mir freien Zugang gewähren, da ich getäuscht worden bin und nun vor Neugier schlaflose Nächte habe. Naja, Spass beseite. Versteckte Geschichten gibt es überall.

Ob in Männleins Fall nun gezahlt werden muss oder nicht, kann ich nicht entscheiden. Anscheinend verschickt die Firma jedoch zumindest in Deutschland Mahnbescheide. Nach Brasilien wird der Arm nicht reichen, Männlein kann sich da ganz in Ruhe zurücklehnen. Aber die Mär vom "unmündigen Verbraucher" kann und will ich einfach nicht glauben. Auch wenn die ach so betrogenen User, die nur einen kostenlosen Divx-Player oder ein Antivirenprogramm haben wollten, von "Abzocke" sprechen. Für solche Leute werden Supermarktbetreiber zukünftig Mitarbeiter an die Eingangstür stellen müssen, um den eintretenden Personen direkt zu erklären, dass man die Waren beim Herausgehen bezahlen muss. Wo man doch freien Eintritt hat ...

Aber zum Wichtigsten überhaupt: Manche können eben nicht zwischen "Programme kostenlos downloaden" und "kostenlose Programme downloaden" unterscheiden. Deutsh Sprach', schwär Sprach'. Man sollte den Kultusminister verklagen ... :wink:


Hallo

Zunächst mal Danke
Danke für dat Marielche haste jekleckert mit dat Eijelb uff de Hosen .Und dann das mit dem Kultusminister lassen wir mal besser .Dumme Polemik nennt man so einen Hinweis glaube ich
Mein lieber Forumsbetreiber haste schon gegoogelt unter dem Suchbegriff " Win-Loads.net "
Dann dürfte dir wohl falls du Lesen gelernt hast etwas aufgefallen sein . Von Abzocke von Betrug usw sind da Hinweise auf Internetseiten zu finden in Verbindung mit Win-load.net. Und mehr muß man zu dem Thema nicht mehr sagen

In diesem Sinne
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Nächste

Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]