Internet-Suche nach Immos in ganz Brasilien

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Internet-Suche nach Immos in ganz Brasilien

Beitragvon Lemi » Do 2. Dez 2004, 12:37

Oi investidor,

wer auf der Suche nach einer Immobilie ist, egal welchen Typs und in welcher Region Brasiliens, wird auf der Immo-Suchmaschine http://www.netimoveis.com.br fündig.

In die vorhandenen Leerfelder rechts oben fügt man den Immotyp (Haus, Apto., Sitio, Fazenda, Gewerbe-Immo .....), Bundesland, Stadt usw. ein und wählt dann zwischen COMPRAR (kaufen) oder ALUGAR (mieten).

Anschliessend bekommt man eine Auswahl von Immobilien vorgestellt, bei deren "anklicken" man sehr viele Detailinfos, wie z.B. Lage, Grösse, Alter, Zustand, Preis und manchmal auch Fotos zu sehen bekommt.
Zuletzt geändert von Lemi am Fr 3. Dez 2004, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Eine sehr schöne Seite ist auch

Beitragvon Gast » Do 2. Dez 2004, 14:21

http://www.immobras.com , hier könnt ihr auch Immobilien in ganz Brasilien, schon wohlsortiert nach Bundesstaaten, erwerben. Dies ist natürlich eine massive Schleichwerbung, denn wer etwas in Rio Grande do Norte sucht, bekommt es mit mir und meiner Frau Fatima zu tun :lol:
Gast
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Beitragvon Lemi » Do 2. Dez 2004, 14:41

Hi Thiess,

ich wusste nicht, dass du in dieser Branche arbeitest. Interessant für mich als Kunde wäre mal folgendes:

Welche Verhandlungsmargen habt ihr beim Verkauf von Aptos in Grossstädten wie Natal zur Verfügung ? Wieviel behaltet ihr als Vermittler gewöhnlich selber ein ?

Wenn du nicht öffentlich antworten willst (obwohl ich das als kein grosses Geheimnis ansehe), kannst du mir auch eine PN senden, die ich natürlich diskret behandeln werde.

Mein Anliegen ist es im Grunde genommen nur nicht über das Mass von einem Makler über den Tisch gezogen zu werden und natürlich eine gute Verhandlungsbasis zu haben . :wink:

Ich habe kurzfristig vor, mir ein Sítio zuzulegen (ca. 5.000-10.000 qm). Langfristig entweder ein Apto. in der Grossstadt oder ein Haus in einer Kleinstadt.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon SK Bieni » Do 2. Dez 2004, 17:57

Wer etwas größeres für sich und seinesgleichen sucht, also Sítios oder sogar Fazenda findet bei

http://www.sofazenda.com.br
http://www.fazonline.com.br

Vielleicht was er sucht

Até logo SK Bieni
Benutzeravatar
SK Bieni
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 06:13
Wohnort: Unterensingen
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon brasil-network » Do 2. Dez 2004, 18:46

Wer etwas im Zentrum Brasiliens sucht (Goias, Brasilia, etc.) wird bei folgenden Links fündig:


http://www.imobiliariaresidencia.com.br/busca_venda.htm

http://www.sicadimoveis.com.br

Teils sind auch andere Regionen abrufbar.

Grüsse

Brasil Network
Benutzeravatar
brasil-network
 
Beiträge: 78
Registriert: So 28. Nov 2004, 13:35
Wohnort: Fortaleza, Porto Alegre, Anápolis, Zürich
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Ola Lemi und alle anderen Interessierten

Beitragvon Gast » Fr 3. Dez 2004, 13:26

die Margen sind völlig unterschiedlich, grundsätzlich ist jeder Preis verhandelbar! Wir arbeiten , im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern , nur mit normalen Marktpreisen - keine " OVERPRICE - Angebote ", klar dadurch verdienen wir sehr viel weniger - aber ich hoffe, dass sich diese Seriösität im Laufe der Jahre auszahlen wird. Aus diesem Grund sind unsere Geschäftspartner in Natal auch seriöse und ausgesuchte Immobilienhändler, mit ähnlicher Unternehmensphilosophie !!! Anders als in Deutschland sind sämtliche Provisionen von vornherein in den Verkaufspreis integriert, werden also so oder so fällig. Mit der Zahlung der Immobilie wird der Verkäufer gegenüber dem Vermittler leistungspflichtig, nicht der Käufer !
DieProvisionen sind unterschiedlich, so in der Mehrheit bei den ganz neuen Appartements 3 % und bei den gebrauchten Immobilien 5 % - wir in Natal wiederum sind Dienstleister für jeden Kunden, gleich welcher Nationalität , und bekommen Geld nur bei einem erfolgreichen Verkauf/Kauf. Wir selektieren nach den Kundenangaben die mögliche interessante Immobilie und ersparen den Kunden damit unzählige, unnötige und nervige Fahrten und Laufereien, ein sicherlich sehr großes Plus bei der Suche nach " der Traumimmobilie " - , weiterhin übernehmen wir gerne die komplette Reiseplanung, einschließlich Hotelreservierung, Beiprogramm, pp. hier in Natal - da profitieren wir von unserer jahrelangen Arbeit mit - http://www.brasilienurlaub.net -, Neukunden sind jederzeit herzlich willkommen unter - http://www.immobras.de - :lol:
Gast
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Beitragvon Lemi » Fr 3. Dez 2004, 14:09

Hi Thiess,

3-5% Provision kenne ich auch aus Minas Gerais. Der Verhandlungsspielraum hingegen ist immer eine Wischiwaschi-Angelegenheit.

Ich selber habe vor ein paar Jahren mal ein Haus verkauft. Auch über einen Makler (3%). Ich sagte ihm, was ich will. Er sagte mir "Bist du blöd, oder was ? Hau 20 Mille drauf. Zu dem Preis bekommst du das Haus dicke los!". Nun er behielt nicht recht, denn ich verkaufte das Haus genau zu dem Preis, wie es von mir vorher veranschlagt wurde. Der Markt gab halt nicht mehr her. Nur komisch, dass der Sr. Makler nicht wusste. Eigentlich - so nehme ich zumindest an - wollte er mich mit der Hochpreisstrategie aber nur als Kunden fangen ........ oder ?

Als Kunde war ich auch schon mal unterwegs. Auf der Suche nach einem 4-Quarto-Apto in einer besseren Wohngegend von B.H. ........... man bot mir eine Apto. für 350.000 R$ an ....... ich lachte den Makler aus ...... verspottete ihn .................. und siehe da: nach ca. einer halben Stunde war der Preis bei 290.000 R$ (stell dir das mal vor !!!). Wir gingen dann ohne Einigung auseinander, da ich den Preis immer noch zu hoch fand (ausserdem hatte ich das Geld sowieso nicht :lol: ).

Er rief mich danach noch eine Woche lang an und ging bis auf 260.000 R$ runter. Ob der Preis nun mittlerweile ok war oder nicht war mir pupsegal, denn für mich war dieser Makler mittlerweile ein unseriöser Betrüger.

Wie kann man den Preis einer Immobilie von 350.000 R$ auf 260.000 R$ absenken ? Das sind 25% Nachlass oder andersrum 35% Aufschlag, die er draufgerechnet hatte.

Und sicher war da noch "room to manover" .... spätestens 5 Minuten vor Vertragsunterzeichnung hätte ich noch mal etwas gezögert ............
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Quadratmeterpreis in BH?

Beitragvon Bagi » Fr 3. Dez 2004, 15:06

Sag mal Lemi, was kostet in BH der Quadratmeter so mal grob über den Nagel gepeilt? Neues Apartment, gute Wohnlage, nicht unbedingt im obersten Stockwerk (sind um einiges teurer).
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Fr 3. Dez 2004, 15:24

Hi OL,

das kann ich dir ganz genau sagen:

Beste Lage, bestes Acabamento und Neubau (also alles zusammen das teuerste, was es gibt) kostet 3000 R$/m2 (allerdings finanziert). Bei Barzahlung bekommst du bis zu 25% Nachlass.

Mittlere Lage, gutes Acabamento und 2-3 Jahre alt (also noch alles ordentlich) kostet so ca. 1000 R$/m2. Neubau geht eher in Richtung 1500 R$.

Alles hängt natürlich davon ab, was alles im Condominio dabei ist.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Hans-Joachim Menzel » Fr 3. Dez 2004, 18:40

Hallo,

finde ich interessant diese Diskussion über die Preise. Ich habe mich gerade dazu entschlossen, ein Haus in einem condomínio fechado zu bauen, allerdings etwas außerhalb von BH in Lagoa Santa. Das sind dann etwa 30-35 km bis zu meinem Arbeitsplatz. Dort habe ich 1.000m2 für 35.000 R$ gekauft und der Bau des Hauses kostet etwa 500-700 R$/m2. Das halt ich für eine gute Alternative zu den doch recht teuren Apartamentos in den besseren gegenden von BH.

Gruß

H-J
Benutzeravatar
Hans-Joachim Menzel
 
Beiträge: 186
Registriert: Di 30. Nov 2004, 19:24
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]