Investitionen in Brasilien

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 10. Dez 2007, 02:36

BrasilJaneiro hat geschrieben:
007 hat geschrieben:
tadinho hat geschrieben:@BrasilJaneiro

....ich habe hier schon ein haufen schwachsinn gelesen aber du toppst alle...



Nee tadinho. Der wartet nur bis die Cruzeiro,Cruzeiro novo, Cruzado und Cruzado novo-Zeiten
wieder anbrechen, wo hier alles für einen Apfel und ein Ei zu haben war.
Die Zeiten sind Gott sei Dank entgültig vorbei.

abraço

James


Kenne viele ..... die behaupten, daß man unter Geisel und Figueredo besser gelebt hat.[/color] Werde mich aber nächstes Jahr wieder davon überzeugen, ob die sogenannten Demokraten das brasilianische Volk zu Wohlstand und Bildung geführt haben und ordentlich in Wohnungen und Häusern wohnen statt in Favelas.



Die möchte ich mal kennenlernen. Dass man unter der Militärdiktadur besser gelebt hat hier
bleibe mal dahingestellt. Ich hab's erlebt. Keine schöne Zeit. Dia das behaupten, sind für mich Schwätzer oder Militärs gewesen die profitiert haben.
Du vergisst aber auch die Präsidenten Sarney,Itamar Franco und Collor. Das war doch immerhin ungefähr ein Jahrzehnt oder mehr. Da scheinste wohl nicht in Brasilien gewesen sein.Da hatten wir eine Inflation von 4.500% p.a. !!!!!!!!!! Erst unter FHC gings dann besser
mit dem Plano Real.
Besser geht es einem Lande nicht, nur weil für die Touris alles billig ist (oder war).

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 10. Dez 2007, 02:47

Holger3 hat geschrieben:Alex, hast Du Dir diese Site wirklich mal angeschaut?

Ein paar Zitate... für Brasilienkenner ganz amüsant:

„gegenwärtig die Preise für gutes Eigentum im ganzen Land künstlich niedrig sind, was dem Investor eine Chance gibt, jetzt zu kaufen,

Das Investieren in Grundbesitz in Brasilien ist so sicher und einfach wie in anderen beliebigen Ländern Europas oder der USA.

Das Einzige, was man als Ausländer in Brasilien braucht, um Immobilien zu erwerben, ist eine sog. “CPF-Nummer”, etwas wie eine Sozialversicherungsnummer. Diese Nummer erhält man innerhalb weniger Tage, wobei ein ansässiger Anwalt behilflich ist.

Und mit Luíz Inácio, genannt “Lula” da Silvas kürzlicher Wiederwahl als Präsident für die Jahre 2007-2010, ist der weitere Erfolg der Regierungsreformen garantiert.

Die ganze Site ist ein einzige Copy+Paste - Müllhaufen.



Die CPF ist ganz klar DIE Steuernummer die jedermann (Frau) bei der Receita Federal (Bundessteuerbehörde die in jeder Haupstadt in allen Bundesländer einen Sitz haben) bekommt. Dafür braucht man keinen Anwalt, sondern
ein Geburtsschein wo hervorgeht wie Vater und Mutter heissen. (Orginal oder beglaubigte
Fotokopie) und einen Wohnsitznachweis. Der Wohnsitznachweis kann ersetzt werden durch eine Bestätigung von jemanden der hier in Brasilien fest Wohnsitz hat.
(Declaração de Residencia).
Dann bekommt der Ausländer ein Protokoll, mit dem er Grundbesitz oder event. ein Auto erwerben kann.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon mkunz » Mo 10. Dez 2007, 10:16

Hallo Liebe Freunde

Herzlichen Dank für Eure Kommemntare. Leider sind alle sehr negativ und auch agressiv, was ist nur los. Wi möchten doch von Euch lernen, vieleicht könnt Ihr auch etwas von uns lernen. Also, auch positive Meldungen (falle es diese gibt) sind willkommen.

Liebe Grüsse an alle [-o<
Markus Kunz
Brazil Investment Group
http://www.brazil-ig.com
+34 646 843 111 Mobile in Spanien
Benutzeravatar
mkunz
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Dez 2007, 13:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon roman » Mo 10. Dez 2007, 14:11

[/quote]

Die möchte ich mal kennenlernen. Dass man unter der Militärdiktadur besser gelebt hat hier
bleibe mal dahingestellt. Ich hab's erlebt. Keine schöne Zeit. Dia das behaupten, sind für mich Schwätzer oder Militärs gewesen die profitiert haben.
[/quote]

...schätze mal das im heutigen demokratischen Brasilien pro Woche mehr Menschen ermordet werden als in der ach so brutalen Militärdiktatur im Jahr. Kannst mich gerne berichtigen wenn ich falsch liegen sollte....
Benutzeravatar
roman
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 14. Mär 2006, 15:19
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 10. Dez 2007, 16:43

roman hat geschrieben:


Die möchte ich mal kennenlernen. Dass man unter der Militärdiktadur besser gelebt hat hier
bleibe mal dahingestellt. Ich hab's erlebt. Keine schöne Zeit. Dia das behaupten, sind für mich Schwätzer oder Militärs gewesen die profitiert haben.
[/quote]

...schätze mal das im heutigen demokratischen Brasilien pro Woche mehr Menschen ermordet werden als in der ach so brutalen Militärdiktatur im Jahr. Kannst mich gerne berichtigen wenn ich falsch liegen sollte....[/quote]




Sorry, da bin ich anderer Meinung.
Die Morde haben doch mit dem System nicht's zu tun. Schätze mal, dass über 70% der Morde in einem niedrigen sozialem Umfeld verübt werden. Speziell im Drogenhandel geht es wie immer um die Vorherrschaften. Das andere ist das marode Schulsystem (Educação) und die schreienden sozialen Unterschiede.
Da würde auch eine Diktatur nichts ausrichten.
Frag mal nach, ob Chile,Spanien und Argentinien um ein paar zu nennen, die Militärs zurückwollen. Käumlichst.
Heute haben wir eine stabile Währung und eine Presse- und Meinungsfreiheit in Brasilien die
sicher niemand um nicht's wieder hergegeben würde.
Was in einer Diktatur abgeht................., lieber nicht.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 10. Dez 2007, 16:49

alleswirdgut hat geschrieben:Aber jetzt auch etwas positives:

Ich finde es eine fantastische Idee, aus den 600ha mato virgen ein Golf Resort zu machen. Das ist bisher eine sehr ungastlich Ecke; genau dort wo der Bach quer durch den zukeunftigen Resort verlaeuft, bin ich schon mal mitten in der Nacht mit dem Auto stecken geblieben. Ich musste dann im Auto uebernachten, weil weit und breit nichts ist und ich auch das arme Auto nicht mutterseelenallein im Wald stehen lassen wollte.
Wenn dann auch die restlichen ha gerodet sind, bleibt wohl mehr Regenwasser fuer den Golfrasen uebrig und die Tuempel werden sich bestimmt auch besser fuellen, wenn die Baeume nicht alles wegsaufen.

(Was ich jetzt nicht ganz kapiere - bin ja nicht vom Fach - ....der qm kostet 10R$.
Der Quadratmeter Golfresort? Oder der Quadratmeter nacktes Land?
Im zweiten Fall, wer baut dann den Resort auf das gekaufte Land? Und kostet das dann nochmal extra oder wird das aus dem Gewinn des Landverkaufs finanziert? Also ich blicke das wirklich nicht.

Falls ja, haette ich Interesse an ein paar qm unter dem zukuenftigen Einkaufszentrum und unter den beiden Kinos. Kannst Du mir hier ein Angebot posten?
Also Einkaufszentrum und Kinos, sagen wir etwa 15ha, passt doch etwa, oder?)



Also die R$ 10.00 sind sicher für das nackte Land. Wer das Land kauft und dann den Resort hinstellt, dass sind dann eben die Investoren.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon mkunz » Mo 10. Dez 2007, 17:04

Leute

Für dieses Land suchen wir Investoren welche das Land nach der Urbanisierung kaufen und bauen. Grupo Sanches aus Spanien baut in Natal 45'000 Einheiten mit Golf, Promaga etwa 15'000 Einheiten. Spanische Investoren und Bauträger sind scharf auf Brasilien aber ich denke Eure Einstellung ist so negativ dass es wohl kaum eine Hilfe ist wenn Ihr da mitmacht.

Markus
Markus Kunz
Brazil Investment Group
http://www.brazil-ig.com
+34 646 843 111 Mobile in Spanien
Benutzeravatar
mkunz
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 5. Dez 2007, 13:37
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 10. Dez 2007, 17:23

mkunz hat geschrieben:Leute

Für dieses Land suchen wir Investoren welche das Land nach der Urbanisierung kaufen und bauen. Grupo Sanches aus Spanien baut in Natal 45'000 Einheiten mit Golf, Promaga etwa 15'000 Einheiten. Spanische Investoren und Bauträger sind scharf auf Brasilien aber ich denke Eure Einstellung ist so negativ dass es wohl kaum eine Hilfe ist wenn Ihr da mitmacht.

Markus



Halt mein Freund und Kupferstecher. Das hat mit negativer Einstellung nicht's zu tun. Es ist glaube ich hier nicht die Plattform, dass ein Schweizerisches Immobilienbüro ansässig in Spanien Investoren für Brasilien sucht.
Da hat es hier in diesem Forum viele gebrannte Leute die von solchen Investitionen nicht's wissen wollen.
Sorry. Von einem Landsmann der die Szene hier sehr gut kennt.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 11. Dez 2007, 07:47

007 hat geschrieben:
roman hat geschrieben:


Die möchte ich mal kennenlernen. Dass man unter der Militärdiktadur besser gelebt hat hier
bleibe mal dahingestellt. Ich hab's erlebt. Keine schöne Zeit. Dia das behaupten, sind für mich Schwätzer oder Militärs gewesen die profitiert haben.


...schätze mal das im heutigen demokratischen Brasilien pro Woche mehr Menschen ermordet werden als in der ach so brutalen Militärdiktatur im Jahr. Kannst mich gerne berichtigen wenn ich falsch liegen sollte....[/quote]




Sorry, da bin ich anderer Meinung.
Die Morde haben doch mit dem System nicht's zu tun. Schätze mal, dass über 70% der Morde in einem niedrigen sozialem Umfeld verübt werden. Speziell im Drogenhandel geht es wie immer um die Vorherrschaften. Das andere ist das marode Schulsystem (Educação) und die schreienden sozialen Unterschiede.
Da würde auch eine Diktatur nichts ausrichten.
Frag mal nach, ob Chile,Spanien und Argentinien um ein paar zu nennen, die Militärs zurückwollen. Käumlichst.
Heute haben wir eine stabile Währung und eine Presse- und Meinungsfreiheit in Brasilien die
sicher niemand um nicht's wieder hergegeben würde.
Was in einer Diktatur abgeht................., lieber nicht.

abraço

James[/quote]

Mit was haben die Morde sonst zu tun. Der Unterschied zwischen den Militärs und den heutigen sogenannten Demokraten ist nur der Anzug. Beide sind korrupt. Nur bei den Militärs hat man dies gewußt, während die Demokraten dies heimlich organisieren und nach außen die weiße Weste spielen. Da ich während der Militärdiktatur in Brasilien lebte, weiß ich, daß ich auch in dieser Zeit alles gesagt habe, weiß meine Schnauze hergegeben hat. Die heute das Maul aufreissen sind doch diejenigen (wie du), die in Not und Bedrängnis ihr Maul nicht aufkriegen. Da ich das sage, was ich denke, kann ich auch Selbstbewußt gegen alle Idioten Bestand haben. Zu allen Zeiten. Nur Duckmäuse lecken mit dem Strom!
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4683
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 729 mal in 566 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Di 11. Dez 2007, 18:51

Betreff des Beitrags: Re: FIPE: Gebrauchtwagenpreise
BeitragVerfasst: 09 Dez 2007 23:13

Benutzeravatar

Registriert: 03 Feb 2007 20:16
Beiträge: 549

Orginaltext von BrasilJaneiro :
Die Formel für die Preisgestaltung lautet:

VK-Preis Brasilianisch x 3 für Gringos / Anzahl der Verhandlungsgebote = Hauptsache Bargeld



An :BrasilJaneiro von totinho
Dem Unsinn nach, den Du hier und in anderen Beiträgen ablässt, musst Du In Brasilien wohl ganz schön auf die Schnauze gefallen sein


An : BrasilJaneiro von 007
Ich bin anscheinend nicht der einzige der Deine "Beiträge"hier im Forum als hirnrissig empfinden !!!!

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]