Investitionen in Brasilien

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 11. Dez 2007, 19:16

007 hat geschrieben:Betreff des Beitrags: Re: FIPE: Gebrauchtwagenpreise
BeitragVerfasst: 09 Dez 2007 23:13

Benutzeravatar

Registriert: 03 Feb 2007 20:16
Beiträge: 549

Orginaltext von BrasilJaneiro :
Die Formel für die Preisgestaltung lautet:

VK-Preis Brasilianisch x 3 für Gringos / Anzahl der Verhandlungsgebote = Hauptsache Bargeld



An :BrasilJaneiro von totinho
Dem Unsinn nach, den Du hier und in anderen Beiträgen ablässt, musst Du In Brasilien wohl ganz schön auf die Schnauze gefallen sein


An : BrasilJaneiro von 007
Ich bin anscheinend nicht der einzige der Deine "Beiträge"hier im Forum als hirnrissig empfinden !!!!

abraço

James


Wahrscheinlich bekommt dir die Sonne in Fortaleza nicht. Wenn ich deinen Quatsch lese, stelle ich außer Besserwisserei und Beleidungen nichts anders fest. Oder hast du zuviel James Bond geguckt, daß dir die Realität abhanden gekommen ist. Damit ich nicht auf dein Subkultur herunterfalle, will ich es für heute dabei belassen. Es gibt hier auch seriöse Teilnehmer, die nicht in Brasilien ihr Geld verlieren möchten, nur weil einige gescheiterte Existenzen die Wirklichkeit verloren haben.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4687
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 730 mal in 567 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon roman » Do 13. Dez 2007, 01:50

007 hat geschrieben:
roman hat geschrieben:


Die möchte ich mal kennenlernen. Dass man unter der Militärdiktadur besser gelebt hat hier
bleibe mal dahingestellt. Ich hab's erlebt. Keine schöne Zeit. Dia das behaupten, sind für mich Schwätzer oder Militärs gewesen die profitiert haben.


...schätze mal das im heutigen demokratischen Brasilien pro Woche mehr Menschen ermordet werden als in der ach so brutalen Militärdiktatur im Jahr. Kannst mich gerne berichtigen wenn ich falsch liegen sollte....[/quote]




Sorry, da bin ich anderer Meinung.
Die Morde haben doch mit dem System nicht's zu tun. Schätze mal, dass über 70% der Morde in einem niedrigen sozialem Umfeld verübt werden. Speziell im Drogenhandel geht es wie immer um die Vorherrschaften. Das andere ist das marode Schulsystem (Educação) und die schreienden sozialen Unterschiede.
Da würde auch eine Diktatur nichts ausrichten.
Frag mal nach, ob Chile,Spanien und Argentinien um ein paar zu nennen, die Militärs zurückwollen. Käumlichst.
Heute haben wir eine stabile Währung und eine Presse- und Meinungsfreiheit in Brasilien die
sicher niemand um nicht's wieder hergegeben würde.
Was in einer Diktatur abgeht................., lieber nicht.

abraço

James[/quote]

Um die Gedanken aufzugreifen. Wenn Armut für die Kriminalität verantwortlich wäre müßte es in Indien oder Ostasien schlimm aussehen. Beim Schulsystem haben sich die Militärs auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Glaube das der Erfolg der Diktatur in der Abschreckung liegt/lag. Wir haben hier in Sao Paulo große Probleme weil die Kriminellen wissen das sie keine harten Strafen zu erwarten haben. Oftmals nehmen sie Minderjährige mit die dann bei Verhaftung die Schuld auf sich nehmen. Mit 18 Jahren werden sie dann entlassen. Es gibt hier "Karieren" mit mehreren Morden...
Die Hyperinflation habe ich noch Ende der 80er in der Demokratie mitbekommen. Gab es in der Diktatur auch eine vergleichbare Inflation ?
Die Meinungen werden hier doch stark von Globo geprägt.
Ich für meinen Teil würde eingeschränkte Freiheit für Sicherheit eintauschen.

Gruß

Roman
Benutzeravatar
roman
 
Beiträge: 18
Registriert: Di 14. Mär 2006, 15:19
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon dietmar » Do 13. Dez 2007, 02:52

Hier schein auch die Zitatfunktion kaputt zu sein, oder die User haben die einfachsten Funktionen in einem Forum vergessen. Aber im Auto bei Regen den Scheibenwischer anstellen geht noch, oder?

P.S.: Ältere Beiträge kann man editieren, oder ist die Editier-Funktion auch defekt????
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » So 16. Dez 2007, 12:15

Für alle, denen ein wenig Geschichtsunterricht fehlt.

1. Brasilien war bis ca. 1945 ein "normales" Land. Sauber, ehrlich und anständig.
2. Durch den aufgezwungenen Kriegseintritt Brasilien, wurden brasilianische Politiker mit US-Dollars gefügig gemacht, die das Volk anschließend ausbaden konnten.
3. Der verrückte Präsident Juscelino Kubitschek (moderne Variante von Ludwig II.) hat mit dem Bau von Brasilia die brasilianische Wirtschaft ruiniert, so daß die Armut immer rasanter anwuchs und Tür und Tor öffnete für Korruption, Diebstahl und Bestechlichkeit.
4. Die Militärs haben diesem Treiben ein Ende gesetzt. Es folgten 20 Jahre Ruhe.
5. Dann wählte man einen Präsidenten Tancredo de Almeida Neves, der nach meiner festen Überzeugung umgebracht wurde, um ????
6. Irgendwann wurde ein Fernando Collor de Mello mit großer Begeisterung als erster vom Volk gewählter Präsident von Brasilien, der Hoffnungen (vielleicht wie Kennedy in den USA) weckte. Jedoch waren seine Maßnahmen bei 25% Inflation so drastisch, daß die Reichen schnell merkten, daß sie auch die Suppe auslöffeln müssen, die sie dem Volk angetan haben. Daraufhin kam wie bei Adam und Eva die Sünde ins Spiel und sein Bruder "ermorderte ihn symbolisch" durch einen Dolchstoß.
7. Jetzt wird Brasilien von einen Analphabeten regiert und das Volk ist zufrieden, glücklich und kann sich mit seinem Niveau messen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4687
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 730 mal in 567 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon Boli » Mo 17. Dez 2007, 11:05

007 hat geschrieben:Die CPF ist ganz klar DIE Steuernummer die jedermann (Frau) bei der Receita Federal (Bundessteuerbehörde die in jeder Haupstadt in allen Bundesländer einen Sitz haben) bekommt. Dafür braucht man keinen Anwalt, sondern
ein Geburtsschein wo hervorgeht wie Vater und Mutter heissen. (Orginal oder beglaubigte
Fotokopie) und einen Wohnsitznachweis. Der Wohnsitznachweis kann ersetzt werden durch eine Bestätigung von jemanden der hier in Brasilien fest Wohnsitz hat.
(Declaração de Residencia).
Dann bekommt der Ausländer ein Protokoll, mit dem er Grundbesitz oder event. ein Auto erwerben kann.

abraço

James



[-X [-X [-X
Der CPF (o Cadastro de Pessoas Físicas) kann jeder Mensch auf der Erde (von Afeganistão bis Zona do Canal do Panama) bekommen, man muss nur sich - ONLINE!!! - bei der Receita Federal registrieren: ohne Wohnsitznachweis in BR, ohne Geburtsschein, ohne Anwalt... einfach per internet: http://www.receita.fazenda.gov.br/Aplic ... efault.htm

danach:
- Imprima o Formulário preenchido utilizando o botão Imprimir.
- Entregue-o em uma representação diplomática brasileira em até 15 dias, juntamente com os documentos listados no quadro documentação.

Depois é só esperar alguuuuuuuuuumas semanas.

Danke Tipps von BFN-Mitglied hat mein Mann seine CPF-Nr. dieses Jahr - aus Deutschland! - bekommen. :thankyou: :thankyou: :thankyou:
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon Boli » Mo 17. Dez 2007, 11:10

BrasilJaneiro hat geschrieben:Für alle, denen ein wenig Geschichtsunterricht fehlt.


Schlecht recherchiert bis nicht mehr geht #-o
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon amarelina » Mo 17. Dez 2007, 13:29

die "geschichtliche auflistung" von BrasilJaneiro hat doch nicht wirklich jemand ernst genommen oder... :mrgreen:
vor allem punkt 4: "die Militärs haben diesem Treiben ein Ende gesetzt. Es folgten 20 Jahre Ruhe" ist der pure hohn...

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon rwschuster » Mo 17. Dez 2007, 14:32

mkunz hat geschrieben:Leute

Für dieses Land suchen wir Investoren welche das Land nach der Urbanisierung kaufen und bauen. Grupo Sanches aus Spanien baut in Natal 45'000 Einheiten mit Golf, Promaga etwa 15'000 Einheiten. Spanische Investoren und Bauträger sind scharf auf Brasilien aber ich denke Eure Einstellung ist so negativ dass es wohl kaum eine Hilfe ist wenn Ihr da mitmacht.

Markus


Damit Land urbanisiert (gerodet und in Baugrundstücke unterteilt und verkauft) werden kann, muss es mittels langwieriger Prozesse einer Gemeinde zugeteilt werden und aus der Verantwortung de Incra und der Ibama genommen werden. Ich kann mir nicht vorstellen wo eine schweizer Imobilienfirma aus Spanien das know how hernimmt um durch solche Prozesse mit heiler Haut durchzukommen und seriös Imobilien anbietet.
Zum Preisvergleich: Landwirtschaftlich nutzbares (mit fürchterlichen ökologisch begründeten Einschränkungen) kostet in Zentralbrasilien etwa 0,015 Reais der m², Bauland kaum weniger als 30.00 Reais
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon 007 » Mo 17. Dez 2007, 14:32

tadinho hat geschrieben:@BrasilJaneiro

....ich habe hier schon ein haufen schwachsinn gelesen aber du toppst alle...



Recht haste......... schon wieder.


abraço


James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Investitionen in Brasilien

Beitragvon rwschuster » Mo 17. Dez 2007, 14:35

007 hat geschrieben:
tadinho hat geschrieben:@BrasilJaneiro

....ich habe hier schon ein haufen schwachsinn gelesen aber du toppst alle...



Recht haste......... schon wieder.


abraço


James


Ja, hätte ich fast vergessen =D> =D> =D> schliesse mich natürlich dem James Bond 1000prozentig an. [-o<
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]