Investorenvisum bei Gründung eines Eireli-Unternehmens

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Eireli

Beitragvon Shanghai » Sa 22. Nov 2014, 20:41

pedrinho2405 hat geschrieben:
Shanghai hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Sorry Leute - ob solche Geschäftsgebilde von der Regierung abgesegnet werden oder nicht... ich spreche hier von den Geschäftsmodellen
siehe auch Limited Gesellschaften in DE, viel Glück allen die auf diesen Unsinn reinfallen - sorry, bin direkt.


Nee, nee keine Sorge. das ist nur unser guter hausgemachter Bio-Eiersalat. Den mögen die Brasilianer bestimmt auch.



Hallo Shanghai,

darf ich fragen, ist das Dein Ernst mit dem Eiersalat oder nur ein Scherz ?

Hab einen Bekannten, der verkauft Eierlikör in Brasilien und verkauft ganz gut


Liebe Grüße


Hallo Pedrinho,
Ich mach nur Spass, weil Cabof so agressiv ist. Mir geht es um ein Investorenvisum. Eine Eireli Gesellschaftsstruktur hat den großen Vorteil, dass Du keinen 2. Gesellschafter brauchst. Ich weis nur nicht, ob das auch für Ausländer funktioniert, die zugleich ein Resident Visa wollen.
Benutzeravatar
Shanghai
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 15:41
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei Shanghai bedankt:
pedrinho2405

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Eireli

Beitragvon Shanghai » Sa 22. Nov 2014, 20:47

Brazil53 hat geschrieben:es scheint möglich zu sein, aber nicht mit dem Kapitaleinsatz von 100 Mindestlöhnen, sondern wie gehabt für 150.000 R$

Law No. 12441 dd. July 11 2011 (in force since January 2, 2012) amended the Civil Code, creating the Empresa Individual de Responsabilidade Limitada (EIRELI, Individual Limited Liability Company), which created a new possibility for entrepreneurs to incorporate a legal entity without the involvement of a second partner/shareholder.


For foreign investors, the minimum investment is 150,000 R$


http://riodejaneiro.angloinfo.com/information/working/starting-a-business/eireli/


Bei deinem link klingt es so, also ob es möglich ist.
Hier ist ein link, da steht es geht nicht

http://thebrazilbusiness.com/article/introduction-to-eireli
Benutzeravatar
Shanghai
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 15:41
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Eireli

Beitragvon amazonasklaus » Sa 22. Nov 2014, 20:52

Geeignet ist im Prinzip jede Art von Kapitalgesellschaft. Allerdings hast Du bei Dir als alleinigem Gesellschafter das Problem, dass die Firma schon bestehen muss, bevor Du den Antrag auf das Visum stellen kannst, Du aber andererseits als Tourist alleine keine Gesellschaft gründen kannst. Deshalb braucht man normalerweise für den Anfang einen Mitgesellschafter, Brasilianer oder Ausländer mit Aufenthaltsgenehmigung. Vielleicht lässt sich dennoch irgendwie eine kreative Lösung aushandeln.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Brazil53, Shanghai

Re: Eireli

Beitragvon Brazil53 » Sa 22. Nov 2014, 21:25

Egal welche Gesellschaftsform du wählst, ein Ausländer wird immer einen brasilianischen Gesellschafter oder Geschäftsführer haben. Das sieht das Gesetz so vor.

Der Hintergrund ist, dass der brasilianische Staat einen Verantwortlichen haben möchte der unter brasilianisches Recht fällt, damit man sich nicht mit internationalen Recht rumschlagen muss.
Darum kann nur ein Brasilianer eine reine Einmanngesellschaft gründen.

Der Ausländische Gesellschafter kann aber die Rechte des Geschäftsführers fast bis auf null einschränken.
So wie ich verstanden habe, ist ein zweiter Gesellschafter bei Eireli nicht nötig.

Um die Investorensumme von 150.000 kommst du nicht herum. Auch mit Eireli bekommt man sein Investorenvisum. Aber einfacher wird das auch nicht.

noch mal einen link, ich hoffe er hilft weiter, denn bei dieses rechtlichen Sachverhalte reicht nur ein bisschen portugiesisch nicht aus.

http://www.informazione4.com.br/cms/opencms/desafio21/artigos/gestao/planejamento/0081.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Shanghai

Re: Eireli

Beitragvon Shanghai » So 23. Nov 2014, 10:57

Brazil53 hat geschrieben:Egal welche Gesellschaftsform du wählst, ein Ausländer wird immer einen brasilianischen Gesellschafter oder Geschäftsführer haben. Das sieht das Gesetz so vor.

Der Hintergrund ist, dass der brasilianische Staat einen Verantwortlichen haben möchte der unter brasilianisches Recht fällt, damit man sich nicht mit internationalen Recht rumschlagen muss.
Darum kann nur ein Brasilianer eine reine Einmanngesellschaft gründen.

Der Ausländische Gesellschafter kann aber die Rechte des Geschäftsführers fast bis auf null einschränken.
So wie ich verstanden habe, ist ein zweiter Gesellschafter bei Eireli nicht nötig.

Um die Investorensumme von 150.000 kommst du nicht herum. Auch mit Eireli bekommt man sein Investorenvisum. Aber einfacher wird das auch nicht.

noch mal einen link, ich hoffe er hilft weiter, denn bei dieses rechtlichen Sachverhalte reicht nur ein bisschen portugiesisch nicht aus.
http://www.informazione4.com.br/cms/opencms/desafio21/artigos/gestao/planejamento/0081.html


Danke für den Link!

Ich habe den Artikel grob verstanden. Er belegt, dass die Gründung eines Unternehmens mit der Gesellschaftsform Eireli zum Erhalt eines Investorenvisums möglich ist.

Das man bis zum Erhalt des Visto Permanente einen bras. Geschäftsführer, oder Ausländer mit Visto braucht ist klar. An den
R$ 150.000 störe ich mich nicht, denn es geht mir darum, dass ich keinen Fremden als 2. Gesellschafter aufnehmen will. Und genau diese Möglichkeit scheint jetzt mit dem Eireli gegeben.

"Do ponto de vista de requisitos práticos, como para a obtenção de visto, o investidor estrangeiro deve aportar pelo menos R$ 150.000,00 na empresa. O capital social de 100 salários mínimos exigido para se constituir uma Eireli não representa um obstáculo, vez que o investimento inicial já deverá ser bem maior do que tal quantia, que é exigida em lei como valor mínimo para o capital social desse tipo de empresa."

Steht da, dass das Stammkapital von 100 Salarios Minimos kein Problem darstellt, da das Investitionskapital von R$ 150.000 höher ist und das Gesetz so ausgelegt ist, dass die 100 Salarios Minimos bereits als im Investorenkapital enthalten gelten, also nicht auf die R$ 150.000 draufgeschlagen werden?
Benutzeravatar
Shanghai
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 15:41
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Eireli

Beitragvon BeHarry » So 23. Nov 2014, 11:31

Brazil53 hat geschrieben:Egal welche Gesellschaftsform du wählst, ein Ausländer wird immer einen brasilianischen Gesellschafter oder Geschäftsführer haben. Das sieht das Gesetz so vor.
....
Der Hintergrund ist, dass der brasilianische Staat einen Verantwortlichen haben möchte der unter brasilianisches Recht fällt,....

Das ist nur "halb"- richtig.
Richtig ist, dass das "Geseztzesauge" einen in Brasilien ansässigen Geeschäftführer verlangt !
Egal ist, ob dieses ein Ausländer ist, oder ein Brasilianer.

Du hast jedoch Recht, wenn ein im Ausland lebenden AuslÄnder, solch eine Firma eröffnen möchte ! Es geht nur auf vertrickten Umwegen ! Denn ohne Dauervisum => kann er die Firma so nicht aufmachen => und ohne Firma => bekommt er das Dauervisum nicht.

Man kann zur Not und übergang einen Brasilianer als Geschäftsführer einsetzen (oder einen in Brasilien legal lebenden Ausländer), und nach erhalt des Visums dann den Geschäftsführer ändern.

Denkt daran: ein Geschäftsführer hat Zugang & Zugriff zu ALLEM, einschliesslich Bankkonten, etc.
Totalanschiss ist möglich.
Einschränkungen der GeschÄftsgewalt jedoch auch.

In etlichen anderen LÄndern läuft so etwas problemloser, schneller, & einfacher durch. Schon mal daran gedacht, dass nicht nur in Brasilien die Sonne auf den Äquator knallt ?
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 862
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 78 mal
Danke erhalten: 89 mal in 71 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
Brazil53

Re: Eireli

Beitragvon Shanghai » So 23. Nov 2014, 12:41

BeHarry hat geschrieben:
Brazil53 hat geschrieben:Egal welche Gesellschaftsform du wählst, ein Ausländer wird immer einen brasilianischen Gesellschafter oder Geschäftsführer haben. Das sieht das Gesetz so vor.
....
Der Hintergrund ist, dass der brasilianische Staat einen Verantwortlichen haben möchte der unter brasilianisches Recht fällt,....

Das ist nur "halb"- richtig.
Richtig ist, dass das "Geseztzesauge" einen in Brasilien ansässigen Geeschäftführer verlangt !
Egal ist, ob dieses ein Ausländer ist, oder ein Brasilianer.

Du hast jedoch Recht, wenn ein im Ausland lebenden AuslÄnder, solch eine Firma eröffnen möchte ! Es geht nur auf vertrickten Umwegen ! Denn ohne Dauervisum => kann er die Firma so nicht aufmachen => und ohne Firma => bekommt er das Dauervisum nicht.

Man kann zur Not und übergang einen Brasilianer als Geschäftsführer einsetzen (oder einen in Brasilien legal lebenden Ausländer), und nach erhalt des Visums dann den Geschäftsführer ändern.

Denkt daran: ein Geschäftsführer hat Zugang & Zugriff zu ALLEM, einschliesslich Bankkonten, etc.
Totalanschiss ist möglich.
Einschränkungen der GeschÄftsgewalt jedoch auch.

In etlichen anderen LÄndern läuft so etwas problemloser, schneller, & einfacher durch. Schon mal daran gedacht, dass nicht nur in Brasilien die Sonne auf den Äquator knallt ?


Welches sind denn deine bevorzugten Länder um den Äquator?
Benutzeravatar
Shanghai
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 15:41
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Investorenvisum bei Gründung eines Eireli-Unternehmens

Beitragvon Trem Mineiro » So 23. Nov 2014, 16:44

Es gibt da eine recht einfach Lösung.
Für die Gründung eine Firma wird in der Regel ein spezialisierter Anwalt gebraucht. Also gebt ihm einen 1 % Anteil an der Firma und lasst ihn als Verantwortlichen gründen. Später wechselt dann die GF an den Investor. Den 1% Anteil des Anwalts haben wir beibehalten, seine Beratung auch. Es ist dann recht unproblematisch ein Visum zu bekommen, kann dann erst ein Arbeitsvisum und dann sofort auch ein Vetrauensvisum für einen GF sein, und natürlich ein Investor-Visum.
Die Gefahr, dass der Anwalt sich später in das Geschäft einmischt oder krumme Sachen macht sind gering.

So haben wir es gemacht.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Anodorhynchus, Shanghai

Re: Investorenvisum bei Gründung eines Eireli-Unternehmens

Beitragvon Shanghai » Mo 24. Nov 2014, 08:16

Trem Mineiro hat geschrieben:Es gibt da eine recht einfach Lösung.
Für die Gründung eine Firma wird in der Regel ein spezialisierter Anwalt gebraucht. Also gebt ihm einen 1 % Anteil an der Firma und lasst ihn als Verantwortlichen gründen. Später wechselt dann die GF an den Investor. Den 1% Anteil des Anwalts haben wir beibehalten, seine Beratung auch. Es ist dann recht unproblematisch ein Visum zu bekommen, kann dann erst ein Arbeitsvisum und dann sofort auch ein Vetrauensvisum für einen GF sein, und natürlich ein Investor-Visum.
Die Gefahr, dass der Anwalt sich später in das Geschäft einmischt oder krumme Sachen macht sind gering.

So haben wir es gemacht.

Gruß
Trem Mineiro


Ich sehe noch einen weiteren Vorteil des Eireli Gesellschaftsrechts. Du kannst deine Steuern nach Simples Nacional abrechnen.
Benutzeravatar
Shanghai
 
Beiträge: 61
Registriert: Fr 28. Mär 2008, 15:41
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Eireli

Beitragvon BeHarry » Fr 28. Nov 2014, 09:41

Shanghai hat geschrieben:
Welches sind denn deine bevorzugten Länder um den Äquator?

Was ich denke, ist eigentlich gänzlich egal !

Es geht dabei mehr um Deine Kenntnisse, Interessen & Leidenschaften !

Stell Dir erst einmal die Frage: "warum will ich eigentlich nach Brasilien?"
Ist eine Frau 'mit im Spiel", dann wirst Du sowieso nicht darum herum kommen können.

Sprichst Du "nur" Portugiesisch, dann kämen auch noch andere LÄnder in Frage, ex: Moçambique, Angola, etc.
In Moçambique, z.B. gehst Du zur Bank, legst Dort 500 Dollars auf den Tisch, zwecks Eröffnung eines Bankkontos: und 1 h später hast Du eines !
(in Brasilien brauchst Du 2 Monate dazu, als Ausländer !)
Dann gehst Du noch rüber zum Handelsgericht, machst dort innerhalb von 2 h Dein Firma auf, mit keinen 150 Euro Kosten => und kriegst dazu dann gleich noch Dein Visa !

Sonne scheint auch dort.
Sind noch andere Gründe im Spiel (ex: brasilianische Beziehungskiste), wird's natürlich komplizierter.

Kannst Du weder Portugiesisch, noch sonst irgend etwas?
Ja, warum dann gerade Brasilien?
Wieder nur wegen der Sonne? Diese scheint auch anderswo, sowohl in Südamerika, als auch auf anderen kontinenten.

Vielleicht doch ein paar Brocken 'Denglish" in der Bild*-Zeitung aufgeschnappt? Ja, warum dann nicht Philippinien, Belize, oder Nigeria (krkkrkrkr) :)
Fast überall geht es einfacher eine Firma auf zu machen, und auch noch sein Visum dazu bekommen, als in Brasilien.

Und Sonne.... scheint in vielen von diesen Ländern halt auch ! Und meist sogar kostenlos dazu !

Oder ist Dein Grund vielleicht: Fussball WM, und weil Du von diesem Land schon einmal im TV gehört hast & dort ein paar süsse Popo's über den Bildschirm hüpfen gesehen hast ?
ja, dann kommst Du wirklich nicht darum herum :mrgreen: :mrgreen: =D> Musst Du halt den Ärger mit Behörden & sonstigem schlucken, & Dich irgendwie so durchschlagen, um endlich auch in den Genuss vom Anblick dieser süssen Hinterteile zu kommen (nur nach Aufpreis möglich, hat Dir der TV- Kommentator aber leider auch unterschlagen !)
Ich hoffe, Dich erschiessen sie wenigstens nicht.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 862
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 78 mal
Danke erhalten: 89 mal in 71 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]