Investorenvisum

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Investorenvisum

Beitragvon donpedrobrasil » Sa 17. Nov 2012, 18:42

amazonasklaus hat geschrieben:Ganz klar geworden ist mir nicht, ob ihr schon vor längerem ein Investorenvisum beantragt habt. Wenn ja, dann wird nach gebührender Zeit geprüft, ob ihr den bei der Beantragung eingereichten Geschäftsplan halbwegs eingehalten habt. Wenn nicht und die Beantragung des Investorenvisums liegt noch vor euch, dann trifft die aktuelle Regelung zu.

Nein, wir haben das Visum noch nicht beantragt, da ja lt. unserem Profi seinerzeit noch kein Handlungsbedarf bestand. Lt. seiner damaligen Aussage (Mai 2010) müssten wir 150.000,- investieren UND 10 Brassis einstellen, das würden wir nie schaffen, er spricht aus Erfahrung.
Daher wollten wir nun die Rückabwicklung unseres Sitios angehen und neu starten und haben dann die neuen Bedingungen gelesen.

Das Einklagen der Forderungen würde ich an Deiner Stelle bleiben lassen. Vermutlich gerätst Du dabei auch nur an einen Anwalt, der Dir außer Spesen nichts bringt.

das dachten wir uns auch schon und werden es über DE versuchen, da er und wir deutsche Staatsbürger sind.

Mit "Geheimtipps", wie man ein Visum bekommen kann, obwohl man die Voraussetzungen nicht erfüllt, würde ich übrigens nicht rechnen und erst recht würde ich sie nicht für bare Münze nehmen. Das ist ein durchaus ernst gemeinter Ratschlag, da Du eher von der leichtgläubigen Art zu sein scheinst.


..leichtgläubig nicht unbedingt [-X , aber es sind auch schon viele auf ihre Frauen reingefallen..
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Investorenvisum

Beitragvon herrfranz » Sa 17. Nov 2012, 19:09

donpedrobrasil hat geschrieben:..leichtgläubig nicht unbedingt [-X , aber es sind auch schon viele auf ihre Frauen reingefallen..

Troll elender, jetzt hab ich mich auch einmal erwischen lassen :muahaha: :morecontent: :blob:

suche auch investor, meine India ist noch kaum gebraucht :superli: :suchebenutzen: :dankemove:
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Folgende User haben sich bei herrfranz bedankt:
donpedrobrasil

Re: Investorenvisum

Beitragvon amazonasklaus » Sa 17. Nov 2012, 19:49

@donpedro

Na, viel Erfolg beim Neuanlauf.

A propos, wie ging eigentlich damals die Story mit dem Caseiro weiter?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
donpedrobrasil

Re: Investorenvisum

Beitragvon donpedrobrasil » Sa 17. Nov 2012, 19:51

herrfranz hat geschrieben:früher waren es 20 000 US$ und 5 Arbeitsplätze.
Mein Rat, schaut dass ihr das Objekt möglichst schnell loswerdet, und fahrt wieder heim. Klar wird wehtun, aber nehmt was ihr im Moment bekommen könnt, und vergesst pousadas, das war vor 10 Jahren schon kein gutes Gewschäft mehr, heute ist es Selbstmord, besonders für Deutsche, die das neue Publikun (Brasilianer, Argentinier, .... S-Amerikaner generell) nicht richtig behandeln können [-X



..tja herrfranz, so kann man(n) sich täuschen: da, wo unsere "Pousada" bzw. unser jetziger Sitio (wobei wir Pousada und Pousada unterscheiden)sein sollte, direkt am Meer, ist absolut kein Massentourismus, hier gastieren die Menschen, die die absolute Ruhe suchen und somit haben wir, wenn auch nicht ganz legal, unsere 3 App. jedes Wochenende vermietet. Das reicht zwar von der Kohle her, aber nicht für 10 Angestellte!! Da haben wir ja locker 7000,-R$ im Monat am Backen. Die 150.000,- sind nicht das Thema, aber die 10 Leute und 600.000,- hat nicht jeder einfach mal so. Fasching 2012 stand man hier Schlange, kein Spruch!
Und wenn man in Brasilien mit der Eurorente nicht mehr leben kann: in Europa schon mal garnicht..
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Investorenvisum

Beitragvon donpedrobrasil » Sa 17. Nov 2012, 19:52

amazonasklaus hat geschrieben:@donpedro

Na, viel Erfolg beim Neuanlauf.

A propos, wie ging eigentlich damals die Story mit dem Caseiro weiter?


500,-R$ beglaubigt über das Cartorio
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Investorenvisum

Beitragvon cabof » Sa 17. Nov 2012, 20:57

Dompedro: was die normale Rente angeht, sagen wir mal 1000 Euronen im Monat (als Beispiel) hast Du recht, kann man auch in Europa nicht
von leben . aber man MUSS davon leben und augenscheinlich verelenden die Rentner auch nicht oder leben auf der Straße, die Rundumversorgung ist gewährleistet aber in Brasilien hätte der Rentner schon Probleme wenn es um die Miete für eine angemessene Wohngegend geht, Gesundheitsversorgung (privat) und letztendlich Medikamente. Um nur einige Aspekte zu nennen, gut ist in Brasilien -
der ÖPNV ist für diese Altersstufe gratis- wie es aussieht, wenn man ein Pflegefall wird weiß ich nicht. Also ist so eine Sache - ich
habe meine Entscheidung schon getroffen, ich verbringe meinen Lebensabend nicht unter Palmen - komme aber gerne 1-2 x im Jahr rüber.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10047
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
donpedrobrasil, Trem Mineiro

Re: Investorenvisum

Beitragvon amazonasklaus » So 18. Nov 2012, 11:02

donpedrobrasil hat geschrieben:unsere 3 App. jedes Wochenende vermietet. Das reicht zwar von der Kohle her, aber nicht für 10 Angestellte!!

Genau, zumal man mit den ganzen Lohnnebenkosten nochmal 100% auf das Gehalt draufpacken darf. Selbst wenn Du jedem nur ein Mindestgehalt bezahlst, kommst Du schon auf R$ 13.000,00/Monat.

Wie habt ihr es eigentlich geschafft, die ganze Zeit ohne Dauervisum in Brasilien zu wohnen?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Investorenvisum

Beitragvon donpedrobrasil » So 18. Nov 2012, 12:19

amazonasklaus hat geschrieben:
donpedrobrasil hat geschrieben:unsere 3 App. jedes Wochenende vermietet. Das reicht zwar von der Kohle her, aber nicht für 10 Angestellte!!

Genau, zumal man mit den ganzen Lohnnebenkosten nochmal 100% auf das Gehalt draufpacken darf. Selbst wenn Du jedem nur ein Mindestgehalt bezahlst, kommst Du schon auf R$ 13.000,00/Monat.

Wie habt ihr es eigentlich geschafft, die ganze Zeit ohne Dauervisum in Brasilien zu wohnen?



ganz legal, mit 2 Pässen :wink:
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Re: Investorenvisum

Beitragvon frankieb66 » So 18. Nov 2012, 12:35

donpedrobrasil hat geschrieben:Wie habt ihr es eigentlich geschafft, die ganze Zeit ohne Dauervisum in Brasilien zu wohnen?...
ganz legal, mit 2 Pässen :wink:

was ist daran legal? Und über welche Provinzgrenzübergange seid ihr ein- und ausgereist? Seit der computerisierten Erfassung der Ein- und Ausreise ist das eigentlich nicht mehr möglich.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3048
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 869 mal in 632 Posts

Re: Investorenvisum

Beitragvon donpedrobrasil » So 18. Nov 2012, 12:58

frankieb66 hat geschrieben:
donpedrobrasil hat geschrieben:Wie habt ihr es eigentlich geschafft, die ganze Zeit ohne Dauervisum in Brasilien zu wohnen?...
ganz legal, mit 2 Pässen :wink:

was ist daran legal? Und über welche Provinzgrenzübergange seid ihr ein- und ausgereist? Seit der computerisierten Erfassung der Ein- und Ausreise ist das eigentlich nicht mehr möglich.



2 Pässe sind legal, vielleicht will ich mal nach Indonesien?? Ganz offiziell über Rio und Sao Paulo, Fortaleza keine Chance [-X
donpedrobrasil
 
Beiträge: 70
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 22:28
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]