Ist der Empfang von Globo TV bei schechtem Wetter schlecht?

Infos zu Internet, Telefon, Handy, TV und Literatur in Brasilien

Ist der Empfang von Globo TV bei schechtem Wetter schlecht?

Beitragvon Peter522 » So 20. Aug 2006, 13:13

Hallo, Frage an die Community!

Wir haben seid gestern Globo TV International. Da ich dieses Gemaggel: "Ich kenn da einen, der einen kennt" hasse, habe ich einen der beiden offizielen Händler von der Homepage genommen.
Wir leben in der obersten Etage eines Hochhauses. Die Installation von dem Flachdach über den Balkon ins Wohnzimmer war nach zwei Stunden erledigt. Dann brauchte der Techniker noch drei weitere Stunden um ein störungsfreies Bild zu bekommen! Am Ende stellte er fest, dass das verlegte Kabel an zwei Stellen geknickt war. Nach der Ausbesserung funktioniete es dann störungsfrei. Zwischendurch bemerkte der Techniker alledings immer wieder, dass es an dem Wind und vor allem an Regen liegen könne.
Heute morgen funktioniert der Sch.... schon wieder nicht. Andauernd geht das Bild weg. Es regnet nicht, und der Wind ist mittelstark.
Für Landratten, es ist schon ein bisschen windig, aber noch kein Sturm. Für Segler, böig auffrischend zwischen 5 -6.
Also, meine Frage ist nun, inwieweit wird der Empfang wirklich von Regen und Wind beeinträchtigt? Oder kann es sein, dass das Kabel an einer anderen Stelle auch noch defekt ist. Mein Schwager war auf dem Dach und hat berichtet, dass das Kabel dort lose rumhängt und entsprechend vom Wind bewegt wird.
Na, den Teil Regel ich mit dem Händler schon selber. Aber lieber nach einer Antwort von Euch.

Danke für`s Lesen. Zuhause hört mir so selten jemand zu! :-)

Peter
Benutzeravatar
Peter522
 
Beiträge: 2
Registriert: So 20. Aug 2006, 12:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Kuddel » So 20. Aug 2006, 13:35

Moin,
Da Globo ja nun auf Hotbird ist sollte der Empfang kein Problem sein.
Wind kann nur einen Einfluss haben wenn sich die Antenne bewegt, was Sie nicht tu sollte. Tut Sie es doch ist Sie falsch montiert. Das solltest du reklamieren.
Ich habe eine 85cm Antenne (plus Motor) und auch auf Sylt keine Probleme mit Wind – Ich hatte auch keine auf Hispersat.

Regen kann, den Empfang stören, allerdings sollte die Antenne so dimensioniert sein das Sie eine „Regenreserve“ hat und das Bild nur bei Extremregen ausfällt.

Koaxial Kable sollte nicht geflickt werden. Ist das Kabel bei der Installation beschädigt worden sein sollte es komplett getauscht werden. Du hast schließlich für diesen Service bezahlt und ein geflicktes Kabel würde ich nicht abnehmen.
Sollte es unumgänglich sein dann muss das Kable mit speziellen Hülsen fachgerecht geflickt werden.

Das Einstellen der Antenne sollte bei einem Fachmann 10-15 min dauern. Wer 2 Stunden einen Satelliten sucht scheint nicht sehr viel Erfahrung zu haben.

Wenn sich das Kabel im Wind bewegt, so ist das dem Signal egal. Allerdings wird das Material irgendwann müde und bricht. Also sollte das Kable schon fest sein.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Peter522 » Mo 21. Aug 2006, 10:46

Moin Kuddel!

Danke! Habe gerade angeufen und die wollen dann morgen nachbessern. Auf Nachfrage hin hat er eine 60cm Schüssel instzalliert. Heißt das, daß eine 85er bei Rewgen besser fubktioniert?

Grüsse auf die Insel.

Peter
Benutzeravatar
Peter522
 
Beiträge: 2
Registriert: So 20. Aug 2006, 12:28
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon W124 » Mo 21. Aug 2006, 16:56

ja
abraços
Benutzeravatar
W124
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 30. Nov 2004, 20:29
Wohnort: Alemanha - Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon wernizh » Di 22. Aug 2006, 06:09

Die Sat-Schüssel sollte wirklich nicht allzu klein sein. Meine ist ziemlich klein. Meist funktioniert es auch.
Doch wenn ein Gewitter so in die Richtung kommt wo die Antenne hinschaut so kann es schon mal ein paar Sekunden bis 5 Minuten einen Aussetzer geben. Manchmal genügt schon eine dicke Wolke.

Früher hatten wir auch noch einen Baum-Ast in dieser Richtung. Wenn es dann windig war und der Ast sich gewegte ging das Bild immer mal wieder weg.

Vielleicht ist auch einfach die Ausrichtung der Antenne nicht ganz optimal. Es kommt hier auf Milimeter darauf an. Wenn die Ausrichtung nicht ganz stimmt, dann genügen auch schon kleinerer Wolken, damit man einen Aussetzer hat.
Benutzeravatar
wernizh
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 22. Aug 2006, 05:29
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon sorocabano » Mi 23. Aug 2006, 16:03

Tach,
um hotti zu auch mit schlechtwetter reserven zu sehen.. sollte es schon am 80cm aufwärts sein...

es gibt zwar spezialisten da klapps auch mit ner 45er.. aber bei schlechtwetter siehts nicht so dolle aus..
ich teste gerade 45er hinter scheibe.., 60 geht gerade noch..je mehr desto besser....lnb sollte dem enstprechend auch nicht über 0,5 rauschmas haben
ach ja.. 2 stunden für hotti einstellen???
monoblock drauf, auf astra mit hand ausrichten 10 min. ohne monoblock bei richtigen sender.. naja, auch 10 min. ( von hand ) auf hotti..
sorocabano

und zum thema" ich kenn da einen der kenn jemand :-), soweit ich weis gibts so gut wie keine kekse.. mit dragon hat es anscheinend funktioniert.. ich glaubs aber erst wenn ichs selber sehe .-)
Benutzeravatar
sorocabano
 
Beiträge: 48
Registriert: So 4. Jun 2006, 13:29
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon W124 » Mi 23. Aug 2006, 19:06

... oder VDR starten ......... und auf beste Signaklstärke bzw. Signal/Rausch-Verhältnis einstellen bei einem bekannten Sender.
Bild
Zuletzt geändert von W124 am Sa 26. Aug 2006, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
abraços
Benutzeravatar
W124
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 30. Nov 2004, 20:29
Wohnort: Alemanha - Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Joachim2007 » Sa 26. Aug 2006, 16:58

@Peter522

Was hast du für einen Receiver? Geh doch einfach mal ins Menü und schau nach, wie viel Signalstärke bzw. Qualität du hast. Normalerweise sollte der Empfang von Hotbird keine Probleme bereiten, im Gegensatz zu Hispasat. Der läuft bei mir nur von Oktober/November bis April, obwohl es dort auch fast nichts mehr zu sehen gibt, seit dem die Sexyhot aus TVC@bo herausgenommen haben und durch Venus ersetzt haben. Hotbird sollte schon mit einem 60er Spiegel laufen, wie meine Vorredner schon sagten, es könnte aber die Schlechtwetterreserve fehlen. Ich denke aber, dass die Schüssel nicht optimal eingestellt ist. Manchmal schafft auch ein neuer LNB (z.B 0,3db) Abhilfe. Ansonsten nochmal die F-Stecker, Kupplungen checken, auch am LNB. Da war das Kabel bei mir neulich auch einfach abgerissen. Das Problem an den sog. Fachmännern ist, dass sich Elektrotechniker sind und deren Arbeit viele Bereiche umfasst. Im Klartext können sie von allem ein bißchen. Am besten sich durch die Materie lesen, kann einige Tagen,Wochen dauern und die Sache dann selbst in die Hand nehmen. Beim Sat kannst du fast nichts falsch machen.
Benutzeravatar
Joachim2007
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 16:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Telekommunikation & Media & Literatur

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]