Italiener in Fortaleza erschossen

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon ajbuzios » Do 27. Mai 2010, 01:34

Sag ich doch Dimaew, von mir wurde genau das gemacht, habe nur auf einen in Fortaleza an einen Ausländer verübten Mord hingewiesen, das danach eine kleine Statistikdiskussion entstanden ist lag nicht an mir.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon dimaew » Do 27. Mai 2010, 07:59

ajbuzios hat geschrieben:Sag ich doch Dimaew, von mir wurde genau das gemacht, habe nur auf einen in Fortaleza an einen Ausländer verübten Mord hingewiesen, das danach eine kleine Statistikdiskussion entstanden ist lag nicht an mir.


Das habe ich ja auch nicht behauptet. Im Gegenteil: Ich halte die Diskussion, die Du angestoßen hast, für richtig. Sie sollte eben nur mit Sachargumenten und Fakten geführt werden (wozu ja auch Statistiken gehören können) und nicht (nur) über die Statistiken.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Campinense » Do 27. Mai 2010, 12:37

Ich habe folgendes gelesen:
ajbuzios hat geschrieben:Laut Presse wurden gestern abend in Fortaleza 4 italienische Turisten... überfallen wobei einer der Turisten erschossen wurde. ... Es zeigt das die Violencia Fortaleza inzwischen fest in Griff hat.

Diesen letzten Satz fand ich, im Zusammenhang mit dem Ereignis, etwas übertrieben und vorschnell formuliert. Deshalb wies ich mit Hilfe
tja hat geschrieben:725 morde in FOR dieses jahr, macht genau 5 pro tag

daraufhin, daß nur Morde an ausländischen Touristen in der dt. Presselandschaft sowie hier im Forum großes Gehör finden.

Wo waren denn die Forumsnachrichten zu den anderen 724 morden in FOR in diesen Jahr? Da schrie(b) hier niemand was!

Außerdem war nicht ich derjenige, welcher hier Statistiken präsentierte! Dagegen habe ich auch absolut nix, ganz im Gegenteil. Nur sollten diese dann auch genau den Sachverhalt darstellen.

Doch die Statistiken bezogen sich (teilweise) auf die Região Metropolitana und mit soetwas kann man eben nicht auf eine Gewaltexplosion in den Städten FOR sowie SSA schließen.

Dies ist meine Meinung! Die kennt nun jeder. Andere User müssen diese nicht unbedingt teilen. Schlußpunkt für mich!

PS: Ich war in den letzten 6 Jahren sehr häufig in beiden Städten gewesen und da muß ich mich nicht "zu der Generation die sich ihre Erfahrungen aus einem Forum holen" dazuzählen lassen.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Folgende User haben sich bei Campinense bedankt:
mikelo

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon engedie » Do 27. Mai 2010, 16:26

ich sehe das auch alles viel differenzierter.

Habe Bekannte in Hamburg und halte mich dort auch oft auf. Nach der Messerattacke in der Hamburger U-Bahn fahre ich trotzdem damit. Und mit der wachsenden Gewaltbereitschaft in D. kommt auch noch etwas auf uns zu. Ich für meinen Fall werde bestimmte Bereiche in Fortaleza in den Abendstunden nicht betreten. Und mein Auto kann ich auch an der Beira Mar abstellen. Dort ist genügend Publikumsverkehr, halte ich auf für absolut sicher.

Gruss Dieter
Benutzeravatar
engedie
 
Beiträge: 33
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 14:05
Wohnort: Caucaia-Icarai, CE
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon bruzundanga » Do 27. Mai 2010, 23:27

Auch wenn ich nicht direkt in FOR lebe bin ich wegen meinem "estilo sofisticado de vida" :oops: regelmässig gezwungen nach Fortaleza zu fahren. Berichte von Freunden, Bekannten und Verwandten ergänzen das Bild. Unbestreitbar ist das sich die Kriminalität in FOR im den letzten 10 Jahren (eigentlich seit Ende der Militäregierung) verschlimmert hat. Mehr kann ich dazu nicht sagen, persönlich ist mir gottseidank noch nichts passiert. Der Verkehr wird auch immer lästiger. Ohne Wertung aber ermordete Touristen sind jedensfalls die Ausnahme.

Nur noch der folgende Link

http://revistasosdireitoshumanos.blogspot.com/2010/05/revista-sos-direitos-humanos-2452010-na.html
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon ajbuzios » Fr 28. Mai 2010, 01:58

bruzundanga hat geschrieben:Ohne Wertung aber ermordete Touristen sind jedensfalls die Ausnahme.

Dann hast du aber z.B. die 6 Portugiesen die vor wenigen Jahren an einer Strandbaracke hingerichtet und danach in der Küche eingegraben wurden vergessen.
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon bruzundanga » Fr 28. Mai 2010, 12:47

ajbuzios hat geschrieben:
bruzundanga hat geschrieben:Ohne Wertung aber ermordete Touristen sind jedensfalls die Ausnahme.

Dann hast du aber z.B. die 6 Portugiesen die vor wenigen Jahren an einer Strandbaracke hingerichtet und danach in der Küche eingegraben wurden vergessen.


Nö, hab ich nicht.
2001.............................2010?

Darf man nachfragen wie du Ausnahme definierst. Preisfrage: Wie hoch ist die Mordrate unter den Touristen im Vergleich zu der Mordrate unter den Einwohnern. Werde mir das nicht aus Statistiken zusammentragen, weils mir ehrlich gesagt an der Hutschnur vorbeigeht. Wesentlich interessanter ist dagegen die Frage Westigs nach dem Grund des steilen Antstiegs der Mordrate.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Folgende User haben sich bei bruzundanga bedankt:
Campinense

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon estrela11 » Fr 28. Mai 2010, 14:50

Kein Wunder steigt die Kriminalität bei dem Crackkonsum!
Benutzeravatar
estrela11
 
Beiträge: 17
Registriert: Do 13. Mai 2010, 20:31
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Westig » Sa 29. Mai 2010, 02:24

estrela11 hat geschrieben:Kein Wunder steigt die Kriminalität bei dem Crackkonsum!


Die Zunahme der Kriminalität geht nicht vorrangig auf Crackkonsum zurück. Gängige Erklärungen, wonach ausschließlich Armut, soziale Missstände oder allein Drogen für Gewalt verantwortlich seien, greifen zu kurz. Vor allem Jugendliche üben Gewalt aus, um z.B. Wehrhaftigkeit zu demonstrieren und zu verhindern, selbst Opfer von Gewalt zu werden.

Daneben: Besonders für männliche Jugendliche (Mitglieder von Jugendbanden) ist Gewalt eine Frage der Ehre. In ihrem Verhalten suchen sie die Bestätigung dafür, selbst etwas bewirken zu können. Nicht nur die quantitative Zunahme von Gewalt in den meisten Metropolen, eben auch in Fortaleza, sondern auch die zunehmend brutalere Form der Gewaltausübung ist neu.

Kinder schießen auf Kinder. In Recife haben zwei dreizehnjährige Jungen einen vierzehnjährigen aus nächster Nähe erschossen, weil der seinen Rucksack nicht rausrücken wollte. In San Salvador mussten sich vor wenigen Wochen fünf 11-bis 16-jährige mit dem Gesicht nach unten auf eine Asphaltstraße legen und wurden von 4 Gleichaltrigen mit Genickschuss exekutiert, weil sie ihre Fahrräder nicht hergeben wollten. Diese und tausendfache ähnliche Beispiele (täglich: in Brasilien und in Mittelamerika und in Kolumbien und anderswo werden zehntausende pro Jahr ermordet.) haben zunächst einmal mit Drogen nichts oder wenig zu tun.

Es kommt wahrscheinlich vor allem darauf an, positive Kräfte schon bei Kindern und Heranwachsenden zu kanalisieren und diese entwickeln zu helfen, statt von vornherein Polizei und Militär mit "mão dura" wirksam werden zu lassen. Oder noch tausende Haftanstalten mehr zu bauen.

Dies aber bedeutet einen Paradigmenwechsel, z.B. in der Bildungspolitik; das kostet sehr viel Geld und bringt kurzfristig kaum Wählerstimmen....

Und: massive Investitionen in die kommunale Infrastruktur beeinflussen das soziale Klima positiv. Die Folge: weniger Gewaltbereitschaft. Wie sollen Kinder in unendlichen Elendsgebieten "Friedenskultur" lernen?

Es gibt Belege dafür, dass z.B. im Umfeld von "Escolas Abertas" (an Wochenenden werden Schulen geöffnet und in jedem Klassenraum wird für die Dauer von 12 Wochenenden mit den gleichen Gruppen aus den entsprechenden Gemeinden - nicht nur mit den Schülerinnen und Schülern der jeweiligen Schule - ) ein Projekt gemeinsam betrieben: PC, Tanz, Capoeira, Kunst, Recyclen, Vogel-Voliere, Aquarien, Dichterlesungen, insgesamt: Kreativität) die Gewaltkriminalität erheblich zurückgegangen ist. Aber das kostet Geld. Immerhin tragen in vielen Escolas Abertas lokale Unternehmen zur Finanzierung der Projekte bei, und bekannte Künstler, Autoren, und sehr viele Studentinnen und Studenten und "Voluntarios" aus den Gemeinden tragen überall in Brasilien dazu bei, proaktiv und positiv auf Kinder und Jugendliche zuzugehen, auch wenn die aus gewaltbereitem Milieu kommen.

Wo gibt es so etwas in Berliner oder in Frankfurter oder in Hamburger "harten" Stadtvierteln, in denen bei sehr vielen Heranwachsenden die Gewaltbereitschaft rasch wächst?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Folgende User haben sich bei Westig bedankt:
Habu

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Campinense » Mo 7. Jun 2010, 18:47

Oh, das Topic scheint einzuschlafen... #-o

Also ich hätte da noch 1 Frage:

Wurde denn schon was über die Täter ("Italiener in Fortaleza erschossen") berichtet? Wirkliche Ermittlungserfolge erwarte ich zumindest nicht :roll:
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]