Italiener in Fortaleza erschossen

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Campinense » Mi 7. Jul 2010, 15:50

Wo sind denn nun die Herren geblieben, die hier so eifrig über die verschlechterte Situation an der Praia Iracema bzw. Beira Mar diskutiert haben?
Ergebnisse scheinen sie jedenfalls keine parat zu haben...

PS: Letzte Woche gab es wieder nen Forza-Bericht bei "Brasil Urgente" auf TV-Band. Eine Bande von über 20 Jugendlichen war auf Raubzug. Es scheint tatsächlich inzwischen dort übel zuzugehen.
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Timao » Fr 9. Jul 2010, 02:05

Campinense hat geschrieben:Wo sind denn nun die Herren geblieben, die hier so eifrig über die verschlechterte Situation an der Praia Iracema bzw. Beira Mar diskutiert haben?
Ergebnisse scheinen sie jedenfalls keine parat zu haben...

PS: Letzte Woche gab es wieder nen Forza-Bericht bei "Brasil Urgente" auf TV-Band. Eine Bande von über 20 Jugendlichen war auf Raubzug. Es scheint tatsächlich inzwischen dort übel zuzugehen.



sicherlich kein Vergleich zu Sao Paulo. Ich ziehe hier staendig um die Hauser aber hier in der (Zona Sul) und interior und fuehle mich sicherer als in so manchen Ecken in Sao Paulo (dort in der Suedzone gewohnt - Saude). Ich kann nicht so vie zu Praia de Iracema sagen bin dort abends letzte Woche nun zum ersten Mal gewesen (cafe del Mar, vollgestopft mit Garotas de Programas - wenig Kunden) war nett nach ein paar Gin Tonica und die geschminkten der Nacht wurden auch immre schoener im den dunklen Tanzraum aber doch sehr komerziel mit Fokus auf Sexturismus.
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Campinense » Fr 9. Jul 2010, 12:33

Timao hat geschrieben:Ich kann nicht so vie zu Praia de Iracema sagen bin dort abends letzte Woche nun zum ersten Mal gewesen (cafe del Mar, vollgestopft mit Garotas de Programas - wenig Kunden) war nett nach ein paar Gin Tonica und die geschminkten der Nacht wurden auch immre schoener im den dunklen Tanzraum aber doch sehr komerziel mit Fokus auf Sexturismus.

Was, Du als "alter" Forza-Hase :mrgreen: warst noch nie an der Praia Iracema ??? Oder habe ich das was falsch verstanden?

Ja das "Café del Mar"... Ich glaube, ich habe Jahre dort verbracht [-o< Sogar ein hübsches Staff-T-Shirt habe ich noch von diesem Schuppen, damals als Gringo dem Kellner abgekauft. (Logisch: Für´n Appel und n´Ei ! Dafür ein Unikat, welches in Deutschland mit Sicherheit keiner hatte :!: )

Das zweistöckige Gebäude war wohl der nächtliche Anziehungspunkt im sogenannten Bermudadreieck. Unten am Eingang gabs die Verzehrkarten, ne Tanzfläche auf der (fast) nie was los war, die Kasse für den späteren Abmarsch nach Hause und manchmal spielte eine Band auf. Insgesamt kein Ort zum Verweilen.

Also die enge Treppe hoch, meistens standen dort schon die Hühner und/oder einige Gringos auf Betthäschen-Suche Spalier. Oben wurde es dann verdammt eng, ein Durchkommen wurde oft zur Qual. Man(n) hatte die Wahl: Nach Links, wo eine weitere Tanzfläche (da ging die Post ab!), die WC´s sowie der Tresen waren - oder nach rechts auf die Terrasse, wo sich einige wenige Vierer-Tische befanden und man so herrlich das Geschehen auf der Strasse sowie der gegenüberliegenden Musikbar beobachten konnte.

Wer dort auf der Terrasse einen Platz an der Reeling bzw. einen Stuhl ergatterte, der verliess diesen Platz die nächsten Stunden nicht mehr (vorrausgesetzt, er musste nicht dringendst auf´s Klo oder traf seine Traumfrau für die weitere Nacht :lol: ) Für reichlich Getränkenachschub sorgten viele flinke Kellner und zu sehen gab es so einiges, denn zur Hochzeit Fortaleza´s waren vielen hübsche Nutten aus dem ganzen Nordosten in der Stadt und somit abends eben auch dort drin.

Der Schuppen war übersät mit sexwilligen Europäern (seeeehr viele Italos, sehr viele Holländer und viele Deutsche) sowie brasil. Garotas auf Programma (von Semi bis Vollprofis), die Strassen waren nachts noch sicher - ich lief stets (die ca. 20 Min) nach Hause, sehr zur "Freude" der Damen mit den Hackenschuhen :roll: , die Nachtwächter kontrollierten penibel genau den Ausweis und damit das Mindestalter der Mädels und der Euro war noch was wert in Brasilien... Das Café del Mar schließ gegen 3 Uhr morgens und ganz früher wechselten dann alle rüber ins Desigual (eine Holzbaracke in Meeresnähe)... Hach saudades :roll:

Soweit die Vergangenheit. Inzwischen ist der Euro nix mehr wert, Fortaleza nicht mehr so ungefährlich, ich wohne nicht mehr in Deutschland und im Juli 2009 war das Café del Mar geschlossen. Ja viel schlimmer sogar: Bei meinem damaligen Besuch standen nur noch Ruinen dieses Must-to-do der Nachtszene von Fortaleza! Mir brach es fast das Herz. Zwar wurde anscheinend kräftig dran gebaut... Doch den Anschein, das es mal wieder so werden würde wie es war, erweckte der Zustand nicht.

Wäre darum an weiteren Detailschilderungen des neuen Cafés, gern auch per PN, interessiert.

Abraço Campinense
Benutzeravatar
Campinense
 
Beiträge: 648
Registriert: Do 22. Apr 2010, 13:51
Wohnort: in der geilsten Stadt der Welt
Bedankt: 112 mal
Danke erhalten: 74 mal in 59 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Timao » Fr 9. Jul 2010, 16:25

Campinense hat geschrieben:
Timao hat geschrieben:Ich kann nicht so vie zu Praia de Iracema sagen bin dort abends letzte Woche nun zum ersten Mal gewesen (cafe del Mar, vollgestopft mit Garotas de Programas - wenig Kunden) war nett nach ein paar Gin Tonica und die geschminkten der Nacht wurden auch immre schoener im den dunklen Tanzraum aber doch sehr komerziel mit Fokus auf Sexturismus.

Was, Du als "alter" Forza-Hase :mrgreen: warst noch nie an der Praia Iracema ??? Oder habe ich das was falsch verstanden?

Ja das "Café del Mar"... Ich glaube, ich habe Jahre dort verbracht [-o< Sogar ein hübsches Staff-T-Shirt habe ich noch von diesem Schuppen, damals als Gringo dem Kellner abgekauft. (Logisch: Für´n Appel und n´Ei ! Dafür ein Unikat, welches in Deutschland mit Sicherheit keiner hatte :!: )

Das zweistöckige Gebäude war wohl der nächtliche Anziehungspunkt im sogenannten Bermudadreieck. Unten am Eingang gabs die Verzehrkarten, ne Tanzfläche auf der (fast) nie was los war, die Kasse für den späteren Abmarsch nach Hause und manchmal spielte eine Band auf. Insgesamt kein Ort zum Verweilen.

Also die enge Treppe hoch, meistens standen dort schon die Hühner und/oder einige Gringos auf Betthäschen-Suche Spalier. Oben wurde es dann verdammt eng, ein Durchkommen wurde oft zur Qual. Man(n) hatte die Wahl: Nach Links, wo eine weitere Tanzfläche (da ging die Post ab!), die WC´s sowie der Tresen waren - oder nach rechts auf die Terrasse, wo sich einige wenige Vierer-Tische befanden und man so herrlich das Geschehen auf der Strasse sowie der gegenüberliegenden Musikbar beobachten konnte.

Wer dort auf der Terrasse einen Platz an der Reeling bzw. einen Stuhl ergatterte, der verliess diesen Platz die nächsten Stunden nicht mehr (vorrausgesetzt, er musste nicht dringendst auf´s Klo oder traf seine Traumfrau für die weitere Nacht :lol: ) Für reichlich Getränkenachschub sorgten viele flinke Kellner und zu sehen gab es so einiges, denn zur Hochzeit Fortaleza´s waren vielen hübsche Nutten aus dem ganzen Nordosten in der Stadt und somit abends eben auch dort drin.

Der Schuppen war übersät mit sexwilligen Europäern (seeeehr viele Italos, sehr viele Holländer und viele Deutsche) sowie brasil. Garotas auf Programma (von Semi bis Vollprofis), die Strassen waren nachts noch sicher - ich lief stets (die ca. 20 Min) nach Hause, sehr zur "Freude" der Damen mit den Hackenschuhen :roll: , die Nachtwächter kontrollierten penibel genau den Ausweis und damit das Mindestalter der Mädels und der Euro war noch was wert in Brasilien... Das Café del Mar schließ gegen 3 Uhr morgens und ganz früher wechselten dann alle rüber ins Desigual (eine Holzbaracke in Meeresnähe)... Hach saudades :roll:

Soweit die Vergangenheit. Inzwischen ist der Euro nix mehr wert, Fortaleza nicht mehr so ungefährlich, ich wohne nicht mehr in Deutschland und im Juli 2009 war das Café del Mar geschlossen. Ja viel schlimmer sogar: Bei meinem damaligen Besuch standen nur noch Ruinen dieses Must-to-do der Nachtszene von Fortaleza! Mir brach es fast das Herz. Zwar wurde anscheinend kräftig dran gebaut... Doch den Anschein, das es mal wieder so werden würde wie es war, erweckte der Zustand nicht.

Wäre darum an weiteren Detailschilderungen des neuen Cafés, gern auch per PN, interessiert.

Abraço Campinense


die meistens Gringos heutzutage sind hier hauptsaechlich Italianos aber die werden auch weniger ,dass hat was mit dem schwachen EUR und Krise zu tun. Im Cafe del Mar geht weiterhin die Post ab und die Semi & Profis sind auch weiterhin huebsch. Klar kenne ich (sogar sehr gut) Rotlicht in Brasilien ich wollte damit nur sagen das wenn man vor Ort lebt man sowas nicht braucht (seitdem man will es) wenn man mal in andere Municipios faehrt oder Bairros von Fortalezas usw
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon fortale » Mo 12. Jul 2010, 20:21

Nun, das Verbrechen ist immer und überall. Aber der neueste Mist in Fortaleza ist von den
Fensterputzern erfunden worden. Ich meine die, die auf der Kreuzung in vorgenannter
Stadt die Autoscheiben reinigen wollen.
Wllste nix zahlen gibts aus der zweiten Pulle nen Schuss Säure in dein Gesicht.
Tja also Fenster schön zu und mal ne rote Ampel ignorieren. Ist billiger als ne
Gesichtsoperation mit zweifelhaftem Ergebnis. Vier Einheimische haben schon
einen Säureangriff erleben müssen. Und die Gesichtsverletzungen waren schlimm.
Benutzeravatar
fortale
 
Beiträge: 51
Registriert: So 17. Feb 2008, 21:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon BeHarry » Mo 12. Jul 2010, 20:38

Hallo und gruessi aus Bela Italia ì

Schade, hat s mal wieder einen erwischt: Italiener sind uebrigens sehr nette Leute.
Ich war hier leider laenger nicht mehr, wird aber nicht so bleiben.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon mikelo » Mo 12. Jul 2010, 23:15

fortale hat geschrieben:Aber der neueste Mist in Fortaleza ist von den
Fensterputzern erfunden worden.


den neusten mist gibt es in fortaleza schon seit sechs jahren
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon Frarry » Di 13. Jul 2010, 20:55

mikelo hat geschrieben:
fortale hat geschrieben:Aber der neueste Mist in Fortaleza ist von den
Fensterputzern erfunden worden.


den neusten mist gibt es in fortaleza schon seit sechs jahren


Auch schon teilweise in Berlin, von zugereisten Asyl Zigeunern aus Rumänien.
Sie haben das Recht zu Schweigen denn alles was
Sie zitieren, kann gegen Sie verwandt werden .
Benutzeravatar
Frarry
 
Beiträge: 205
Registriert: Di 17. Jun 2008, 21:10
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 7 Posts

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon safadao » Mo 26. Jul 2010, 05:26

fortale schrieb
Nun, das Verbrechen ist immer und überall. Aber der neueste Mist in Fortaleza ist von den
Fensterputzern erfunden worden. Ich meine die, die auf der Kreuzung in vorgenannter
Stadt die Autoscheiben reinigen wollen.
Wllste nix zahlen gibts aus der zweiten Pulle nen Schuss Säure in dein Gesicht.
Tja also Fenster schön zu und mal ne rote Ampel ignorieren. Ist billiger als ne
Gesichtsoperation mit zweifelhaftem Ergebnis. Vier Einheimische haben schon
einen Säureangriff erleben müssen. Und die Gesichtsverletzungen waren schlimm.


Ich wohne seit 5 Jahren in Fortaleza und kenne niemanden der jemanden kennt der jemanden kennt dem das passiert ist. Ich erinnere mich nur an eine dieser dummen SPAM-mails in denen diese Geschichte erzählt wurde.
Von der Art: (idiotische Geschichte einfügen) -> an alle Bekannten schicken -> diese bitten an alle Bekannten zu schicken

fortale, sag mal ehrlich, woher hast du diese story?
Benutzeravatar
safadao
 
Beiträge: 63
Registriert: Do 21. Jun 2007, 01:14
Wohnort: Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Italiener in Fortaleza erschossen

Beitragvon BeHarry » Sa 31. Jul 2010, 12:14

Frarry hat geschrieben:Auch schon teilweise in Berlin, von zugereisten Asyl Zigeunern aus Rumänien.

Kann es sein, dass Du ein bisschen die rassistische Ader in Dir hast???
Rumänen sind überigens auch EU BÜrger, und beantragen sicherlich kein Asyl.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]