...Job für einen Projektmanager

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon Trem Mineiro » Di 20. Dez 2005, 19:07

Oi Joni
Dann siehst du auf dem Avater noch recht rüstig aus. Ich plane schon mein ehr mein Rentner-Dasein ab 60, nach 3 Jahren Altersteilzeit und Verzicht auf 2 Arbeitsjahre. Das heißt dann 6 Monate in Bahia, 3 Monate in Minas, 3 Monate in Deutschland mit Rentner Pemanecia für die man ein regelmäßiges Einkommen von US$ 2.000 brauchst. Wenn man dann auch noch Glück mit seiner Gesundheit hat, ist das hier das Paradies.
Und die paar Järchen bis dahin werde ich auch noch rumbekommen, hoffendlich mit Projeten in Brasilien.

Aber das ist ja in Wirklichkeit kein Auswandern.

Viele Grüsse

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Joni » Di 20. Dez 2005, 19:09

Oi Manfred,

Dein Liebesbrief an Brasilien ging runter wie Butter und ich hab mich wieder erkannt.

Du bist eben ein paar Schritte weiter und ich hoffe, dass ich in diesem Forum in ein paar Jahren auch einem Newcomer aus meiner Sicht ähnliches scheiben kann.

...drücke mir mal die Daumen.

Joni
Benutzeravatar
Joni
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 19. Dez 2005, 14:51
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Di 20. Dez 2005, 19:19

Oi CC

Ich glaube, du bist der erste, der mal ehrlich schreibt, wie man sich hier so durchschlägt. Danke dafür.
Ich glaube solche Berichte sind 10-mal wertvoller, also von einem wie mir, der immer ein Firmen-Rückflugticket in der Tasche hat.
Ich hoffe, dass auch andere Mal so was schreiben, es ist nämlich keinesfalls eine Schande beruflich in Brasilien Probleme zu haben, sondern es ist einfach schwierig.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon hypermegaglobal » Di 20. Dez 2005, 22:42

Sehr interessante Beiträge hier, mehr davon, bitte. :)

Sicherlich ist die Entsendung von Deutschland aus eine super Sache, auch da ist man aber nicht vor üblen Überraschungen geschützt, wenn sich z.B. die "aufstrebende Tochtergesellschaft" in Brasilien nach der Ankunft als heruntergewirtschafteter Korruptionssumpf entpuppt. Auch reduzieren viele Firmen die Entsendung von teuren Expats schon seit Jahrzehnten.

Andererseits gibt es viele deutsche Unternehmen in Brasilien, und wie Manfred schon angedeutet hat, machen von denen auch einige sehr gute Geschäfte (oft erst nach Jahren mühevollster Vorarbeit). Also gibt es auch prinzipiell einige Jobs, wenn auch nicht zu Expat-Bedingungen, nur: die Konkurrenz ist enorm, da sollte man sich absolut keine Illusionen machen. Gut ausgebildete, junge und arbeitslose oder unterbeschäftigte Brasilianer gibt es jede Menge. Und, mal ehrlich: Nur in den seltensten Fällen wird ein Unternehmen bei gleicher fachlicher Qualifikation einen Deutschen einstellen, nur weil dieser deutsche Sprachkenntnisse hat. So entscheidend ist das nicht mehr, gerade in multinationalen Firmen ist Englisch inzwischen wichtiger, und das sprechen auch viele Brasilianer. Da muss man schon mehr bieten und - genau so wichtig - den Entscheidern in den Unternehmen muss das auch auffallen.

Hierzu fällt mir leider auch nichts Konkreteres ein, als viele und gute Kontakte aufzubauen. Wenn man erst mal beweisen konnte, dass man was taugt, ergeben sich viele neue Möglichkeiten.
Benutzeravatar
hypermegaglobal
 
Beiträge: 46
Registriert: So 8. Mai 2005, 00:40
Wohnort: Luxemburg
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 21. Dez 2005, 00:19

Oi CC,
mein Bild ist nicht düster, aber realistisch. wer sagt denn, das man (oder du) nicht so leben kann wie ein Brasilianer („wie ein Brasilianer“ ist nicht abwertend gemeint) Ich glaube, die Leute heute in Deutschland müssen auch kämpfen und selbst wer dort malocht, verdient sich keine goldene Nase und kommt kaum bis zum Monatsende. Und irgendwann setzt sich Qualität und Integrität auch in Brasilien durch, s'dauert halt seine Zeit.

Du hast wenigstens das Glück, das du ein Visum hast, das ist bei anderen die erst mal einen Job brauchen, um ein Visum zu bekommen viel schwieriger. Ohne Visum, keine Zeit zum suchen oder ausprobieren, ohne Job keine Chance auf ein Visum.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 21. Dez 2005, 00:31

@ Kuddel
Kannst du mir mal sagen wo das mit den 3 Monaten arbeiten, als Entsandter von Deutschland aus bezahlt, steht.
Das wird zwar von Firmen gerne so gemacht, für Überwachungspersonal bei Kurzbaustellen oder Inbetriebnahmen. Aber das ist nicht korrekt und wird von einigen Firmen, die einen Ruf zu verlieren haben, nicht zugelassen. Dafür gibt es ein Not-Arbeitsvisum für max. 30 Tage, dann raus und neu mit Arbeitsvisum rein.
Das mit den 3 Monaten ist ein Geschäftsreise-Visum, damit darf man arbeiten, wenn du verhandeln, besichtigen, zuschauen auf der Baustelle, Vorträge halten etc. als Arbeit bezeichnest. Regelmäßig damit auf deine Baustelle oder in das Büro eine Tochtergesellschaft gehen und dort einen Schreibtisch haben ist schon gefährlich. Dazu gibt es das gesonderte Geschäftsreise-Visum nicht mehr, wird praktisch mit dem Einreisezettel Negocios/Business erteilt, ist aber schwierig zu verlängern.
Du hast auch Probleme, dann fpr den Mann, wenn er eine Dienstleistung "Überwachung" erbracht hat, den zu berechnen.

Aber vieleicht gibt es ja was neues

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]