Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon nilu » Mo 13. Apr 2009, 22:30

BrasilOnline hat geschrieben:Ich entschuldige mich für die Off-Topic-Bemerkung. Ändert jedoch nichts am Zustand der Stadt, die leider auch bei der WM leer ausgehen wird. ;)



das die stadt nicht zu den schoensten dieser erde gehoert ist ja unumstritten....

:)
Benutzeravatar
nilu
 
Beiträge: 12
Registriert: Mo 13. Apr 2009, 19:35
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon donesteban » Di 14. Apr 2009, 00:42

rwschuster hat geschrieben:
nilu hat geschrieben:nur weiss ich ja nicht wie die ansprueche in einem land sind in dem die schulbildung nicht so ist wie in deutschland...

Na ja was dir an Schulbildung fehlt, könntest du ja hier in Abendkursen nachholen, das Problem ist das Visum

- Cut by Admin -

Nilu, ich glaube die Leute wollen Dir mitteilen, dass Du Dich nicht auf Deine deutsche Herkunft oder deutsche Ausbildung verlassen solltest. Es wird ganz einfach auf Dich selber ankommen, ob Du es schaffst oder nicht. Einfach wird es vermutlich nicht werden. Fang also mal klein an. Mit dem Visum zum Beispiel :wink: .
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon ManausTip » Di 14. Apr 2009, 02:13

Muß es Campo Grande sein ?????
Wie von anderen berichtet ist dein Hauptproblem dein Visum.
Ich denke das du in Sao Paulo oder anderen Industrie Städten schon Grössere Chancen hättest. Gehe mal in Google rein mit der Eingabe. Deutsche Firmen in Brasilien.
Es gibt einige oder auch von der USA. Wähle dort paar aus die in deiner Sparte arbeiten, nehme Kontakt mit ihnen auf und Frage ob sie in Brasilien Personal suchen.
Vielleicht hast du Glück und du findest etwas. Dann geht die ganze Sache mit einem Arbeitsvisa. Wird aber nicht einfach werden weil wegen der Wirtschaftskrise viele Firmen nicht einstellen sondern entlassen.
Wenn du Glück hättest kann ja deine Freundin zu dir ziehen das nötige Kleingeld würdest du ja verdienen wenn du einen deutschen Arbeitsvertrag hättest.
Gruss Jürgen www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 14. Apr 2009, 02:42

nilu hat geschrieben:Anmerkung MOD:
Es wurden zwei threads von nilu mit thematisch gleichem Inhalt zusammengeführt!


Oi,

Da ich vorhabe nach Brasilien, Campo Grande Du Sol auszuwandern, suche ich nun dringend einen Job in Campo Grande, MS.

Meine Freundin lebt hier, ich habe also Unterkunft und bin mobil. Ich lerne derzeit die Sprache und spreche ausserdem Deutsch und Englisch.

Ich habe ein BWL Diplom,
ein BBA Diplom in Marketing und Management und verfuege ueber 6 Jahre Berufserfahrung als Verkaufsleiter fuer Luxusgueter (Automobil, Porsche)

Ausserdem habe ich 2 Jahre USA Erfahrung und einen sehr ausgepraegten Automobil-Background.

Wer hat Tipps fuer Stellenangebote in Campo Grande, MS???

Derzeit bin ich vor Ort, werde aber Mittwoch vorerst wieder nach Hamburg fliegen.

Besten Dank fuer Tipps,

Obrigado
Nils


Verkauf doch Porsche in Brasilien :mrgreen: . Reiche Leute gibt es hier genuegend. Da brauchst du dir wegen Arbeit keine gedanken zu machen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon Christian B. » Di 14. Apr 2009, 03:27

ManausTip hat geschrieben:... das nötige Kleingeld würdest du ja verdienen wenn du einen deutschen Arbeitsvertrag hättest.
Gruss Jürgen http://www.pousada-manaus.de

Also ihr habt so Vorstellungen. :roll:
Wer einen deutschen Abreitsvertrag hat, wird in der Regel von einer deutschen Firma nach Brasilien geschickt und hat entsprechend firmenspezifische Erfahrungen.
Was Nils kann, können auch Brasilianer. Soll einem Angestellten in Brasilien ein hohes Gehalt bezahlt werden nur weil er Deutscher ist? Glaubt nur nicht alle Brasilianer sind dumm und können nichts.

Christian
Benutzeravatar
Christian B.
 
Beiträge: 332
Registriert: Do 8. Mai 2008, 22:37
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 39 Posts

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon Trem Mineiro » Di 14. Apr 2009, 17:06

Ok, nach 3 Seiten kommt man langsam zum Thema zurück.
Das ganze mit Arbeiten in Brasilien als lohnabhängiger Arbeitnehmer haben wir ja schon mehrfach hier bzw. im Brasil-Web durchgekaut. Wenn man da ein bisschen liest, sollte man es kapiert haben.
Brasilien ist kein Auswandererland, in dem man sich so mirnix dirnix eine Existenz aufbaut und seinen europäischen Lebensstandard in Brasilien konserviert. Ich gehe mal davon aus, dass ein Porscheverkäufer nicht grade am unteren Ende der sozialen Leiter in D agiert. Und das für die große Liebe in Brasilien aufzugeben ist ja wohl nicht geplant.
Zum Vergleich, ein angestellter Autoverkäufer in Brasilien (kenne nur VW und Fiat) verdient 2 Mindesgehälter (400 Euro) + Provisionen und wird davon bei weitem nicht reich oder gar wohlhabend.
Kaufm. Berufe in Brasilien sind allgemein nicht sehr attraktiv, sowas bezieht sich meist auf Buchhalter, Kassenwarte, Administration, einfache kaufm. Hilfstätigkeiten. Betriebswirte mit guten Positionen gibt es höchstens bei großen, bzw. internationalen Unternehmen und an die kommt man ohne Beziehungen nicht dran. Dazu ist die deutsche Ausbildung für Kaufleute nicht grade hilfreich und die Diplome gelten nicht viel, wenn sie nicht grade von einer richtigen UNI kommen. Dazu ist Campo Grande auch nicht grade der Tummelplatz für Unternehmen die einen deutschen Kaufmann einstellen würden.
Bezeichnend auch, dass für Kaufleute auch keine Arbeitserlaubnisse (bzw. Visa V) ausgestellt werden, es sei denn man wird als Geschäftsführer von einer Deutschen Firma entsandt. Visa gibt’s nur für Spezialisten, und das sind für die Brasilianer halt Ingenieure.
Daher auch die allgemeine Linie hier im Thread, die Aufenthaltserlaubnis über die Heirat zu erlangen. Über einen Job ein temporäres Arbeitsvisum zu bekommen (und überhaupt erst einen Job) ist als Kaufmann sinnlos.
Dementsprechend versuchen sich hier die meisten als Selbstständige über Wasser zu halten, vielleicht braucht Porsche ja noch einen Händler in Campo Grande, mit 150.000 Reais Investitionssumme bist du dabei.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
nilu, rwschuster

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon rwschuster » Di 14. Apr 2009, 19:58

BrasilOnline hat geschrieben:Du brauchst eine Aufenthaltgenehmigung, die dich zur Arbeitsaufnahme berechtigt. Der Rest ist Formalität. Nur diese spezielle Aufenthaltsgenehmigung (also keine Touristen- oder Sprachvisum), bekommst du nur
- wenn du mit einer Brasilianerin verheiratet bist
oder
- wenn du ein brasilianisches Kind hast
Ende. Bin ich jetzt der dritte oder der vierte der das schreibt?


dann gibt es noch immer die "carta de chamada" aus der Zeit der Militärregierung. Wenn eine Firma eine Stelle vacant hat für die es keinen brasilianischen Anwärter gibt darf sie einen Ausländer der die erforderlichen Qualificationen erbringt rufen. das ist aber derartig kompliziert und teuer, dass es heute kaum mehr vorkommt. Die Firma muss sich für alles verantwortlich erklären was der Angefordete innerhalb von 2 Jahren anstellt, was ihm zustösst, darf ihn nicht entlassen, muss hin und eventuelle Rückreise mit Familie bezahlen und und und. Ich wurde 1981 von der Novotelkette so angefordert und mit einer angegliederten carta de chamada da Republika kostete mich die gesamte Abwicklung immer noch fast 2000.00 US$. Und das nur weil die Hofa/Modul Universitätsrang hat und Brasilien damals Uniprofessoren für die zu gründenden Tourismusfakultäten brauchte.
Heute ist es fast unmöglich eine administrative Stelle zu finden, die nicht von einem Brasilianischen Akademiker ausgefüllt werden kann. deshalb hat der Fragesteller in dieser Beziehung nicht die geringste chance mit seinen Diplomen und ohne Sprachkenntnisse.

über das Investorvisum möchte ich noch sagen dass die Umstellung von US$ auf bras. R$ ein Menetekel ist dass mit Flammen die kommender Hiperinflation von Dollar und Euro an die Wand schreibt.
Brasilien ist definitiv kein Auswanderungsland mehr. Definitiv, die die schon hier sind können froh sein auch wenns manchmal hart ist.
Ausserdem kann jetzt ohne grosses Aufsehen die Grenze fliessend hochgezogen werden
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Folgende User haben sich bei rwschuster bedankt:
nilu

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon amazonasklaus » Mi 15. Apr 2009, 17:56

nilu hat geschrieben:ich denke schon das meine qualifikationen, mit diploma in BWL, BBA, Auslandserfahrung, englisch, deutsch und portugiesisch plus entsprechende berufserfahrung gut sind....

nur weiss ich ja nicht wie die ansprueche in einem land sind in dem die schulbildung nicht so ist wie in deutschland...


Lass Dich von den Miesmachern nicht entmutigen. Es gibt in Brasilien durchaus interessante Jobs für Hochqualifizierte. Im Management-Bereich werden auch sehr gute Gehälter bezahlt. Nur musst Du dafür nach São Paulo oder eventuell noch Rio de Janeiro. Schau Dir beispielsweise mal die Stellenangebote unter http://www.michaelpage.com.br an.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
nilu

Re: Job in Campo Grande, Mato Gross Du Sol

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 15. Apr 2009, 20:05

amazonasklaus hat geschrieben:Lass Dich von den Miesmachern nicht entmutigen. Es gibt in Brasilien durchaus interessante Jobs für Hochqualifizierte. Im Management-Bereich werden auch sehr gute Gehälter bezahlt. Nur musst Du dafür nach São Paulo oder eventuell noch Rio de Janeiro. Schau Dir beispielsweise mal die Stellenangebote unter http://www.michaelpage.com.br an.


Wo sind denn hier Miesmacher, bis auf ein paar (dumme) Sprüche und off-topic Beiträge spiegeln die Infos doch die Realität. Und die kennt, so schätze ich Nils ein, er inzwischen auch, da er vor Ort ist. Und der Hinweis auf Sao Paulo nützt ihm auch nichts, Campo G ist halt durch die Freundin, wegen der er das ja wohl alles auf sich nimmt, definiert.

Und der Verweis auf Mister Page ist ja wohl ein Witz, die verdienen an deiner Jobsuche, auch wenn du keinen Job bekommst.

Und wenn du in Brasilien sein willst, dann geht das auch, irgendwie...., wir schlagen uns da durch, Tellerwäscher zum Millionär, oder halt als Aussteiger etc.

Klaus, wie hast du es denn geschafft.

Nils, solltest du unsere Beiträge wirklich als Miesmache sehen, dann entschuldige, dass wir unseren kleinen Teil der Wahrheit erzählt haben, es gibt sicherlich auch noch andere Wahrheiten, aber die muss dir dann Klaus erzählen.

Gruß
Trem Mineiero

PS: damit klar ist, wo ich meine Erfahrung zu diesem Thema gesammelt habe. Ich war 10 Jahre kaufm. Leiter einer deutschen Filiale eines international tätigen Anlagenbauers In Brasilien.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
nilu

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]