Jobinfos über Santos

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Beitragvon Tudacudaduda » Sa 28. Jul 2007, 05:51

Leonie hat geschrieben:Da es nach Sao Paulo nur 50km sind, würde ich gerne wissen ob man jeden Tag dort hin fahren könnte? Wie sind die Verkehrsanbindungen und ist es Möglich da allein hinzukommen?


Können kann man schon, tun würde ich es aber nicht. Die Fahrt kann sich ziemlich hinziehen.
Benutzeravatar
Tudacudaduda
 
Beiträge: 235
Registriert: So 28. Jan 2007, 16:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Diter_Rio » Sa 28. Jul 2007, 08:42

007 hat geschrieben:
So ein Quatsch........ und die Aufenthaltsbewilligung ????????
Leonie muesste vorher sicher noch heiraten. Und dann unterrichten ohne Sprachkenntnisse ???????? wie soll das den gehen ??????
Auch fuer eine Praktikum duerften die Voraussetzungen schier unloesbar
sein......



endlich bringt es mal jemand auf den punkt!

und was das heiraten angeht:

natuerlich duerfte es sich im hinblick auf eine eventuell angestrebte selbstaendigkeit bei dem kuenftigen ehemann auch nicht um den derzeitigen freund handeln, da der ja, so hat es den anschein, kein brasilianer ist, sondern nur mal 2 jahre nach brasilien entsendet werden soll.
gruesse, diter

Certo dia, o índio pegou a canoa e remou, remou, remou até encontrar a bela Iara, que o levou para o fundo das águas.
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 28. Jul 2007, 20:45

Und dann unterrichten ohne Sprachkenntnisse ???????? wie soll das den gehen ??????


Bei Aerobic verständigt man sich wie beim Sex, nämlich mit äh,äh,äh und so weiter. Das stöhnen ist international.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 28. Jul 2007, 20:47

Tudacudaduda hat geschrieben:
Leonie hat geschrieben:Da es nach Sao Paulo nur 50km sind, würde ich gerne wissen ob man jeden Tag dort hin fahren könnte? Wie sind die Verkehrsanbindungen und ist es Möglich da allein hinzukommen?


Können kann man schon, tun würde ich es aber nicht. Die Fahrt kann sich ziemlich hinziehen.




Bin das schon zu Fuß gelaufen. Von SP nach Santos!
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 28. Jul 2007, 20:54

So ein Quatsch........ und die Aufenthaltsbewilligung ????????




In Brasilien gibt es immer einen Weg, um die Gesetze zu umgehen. Bezahlst vielleicht anschließend eine Multa und gut ist`s.
Ansonsten sagste, daß du 50000 Euro investieren willst, dann bekommst du schon deine Papiere. Rechnungen kann man auch höher schreiben, als sie waren. Muß ich hier ja wohl nicht noch im Detail erklären. Ein wenig Hirn muß jeder selber haben, der in Brasilien Fuß fassen will.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon Leonie » Sa 28. Jul 2007, 23:51

Also die Sprache muss ich auf jeden Fall erst mal lernen, bevor ich mit etwas beginne.
Aber in der Aerobic ist es so, dass die Begriffe international und zwar in englisch sind.

Das mit der Aufenthaltsgenehmigung ist natürlich schwierig, kann man nicht ein drei-Monats-Visum nehmen und immer mal kurz wieder Ausreisen?

ICh danke euch auf jeden Fall für eure Antworten, auch für die ehrlichen :P

Hoffe, dass ich den lauf trotz Hürden nehmen kann,

saludos Leonie!
Benutzeravatar
Leonie
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 03:50
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon dietmar » So 29. Jul 2007, 00:18

Hallo Leonie,

maximal darfst du mit einem Touristenvisum nur 6 Monate im Jahr in Brasilien sein. Da geht es schon los. Und zum anderen hast du ohne Dauervisum keinerlei Chance auf Arbeitserlaubnis. Das zieht teilweise richtig hohe Strafen mit sich, wenn man dabei erwischt wird. Wenn man die Stunden natürlich privat gibt, sieht das anders aus. Aber offiziell im Fitness-Studio? Auf jeden Fall wirst du dann aufgrund dieser Situation sehr schlecht bezahlt werden ...

Meiner Meinung nach kannst du deinen Freund 6 Monate begleiten und das wars dann ... und während dieser Zeit ein paar Ausflüge machen!

Selbst die Ehefrauen von Entsendeten bekommen keine Arbeitserlaubnis und dürfen lediglich shoppen gehen ...
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon BrasilJaneiro » So 29. Jul 2007, 07:44

Leonie hat geschrieben:Also die Sprache muss ich auf jeden Fall erst mal lernen, bevor ich mit etwas beginne.
Aber in der Aerobic ist es so, dass die Begriffe international und zwar in englisch sind.

Das mit der Aufenthaltsgenehmigung ist natürlich schwierig, kann man nicht ein drei-Monats-Visum nehmen und immer mal kurz wieder Ausreisen?

ICh danke euch auf jeden Fall für eure Antworten, auch für die ehrlichen :P

Hoffe, dass ich den lauf trotz Hürden nehmen kann,

saludos Leonie!



Kenne viele Firmen, die ihre MA alle sechs Monate nach Paraguay fliegen. Man erhält drei Monate Aufenthalt und kann dies um drei Monate verlängern. Danach muß man ausreisen. Ein Tag später reist man wieder ein und das Spiel beginnt von vorne. Wenn man in einer Großstadt lebt, ist es fast unmöglich durch irgendwelche Beziehungen an wichtige Dokumente zu kommen. Dies ist in einer Kleinstadt, einer Comarca eher der Fall. Es gehört viel Sprachtalent, Überzeugungsarbeit und Freundschaften (Seilschaften) dazu. Kann man haben. Zuerst in den besten Klub des Ortes eintreten (Da wo die High Society des Ortes ist). Dann Kontakte knüpfen. Wichtig: Zeigen das man in Wohlstand lebt aber nicht dumm geboren ist und das Geld zusammenhält. Sonst sehen die Leute nur noch Dollarzeichen in deinen Augen. Egal wie du das anstellst. Du mußt die portugiesische Sprache beherrschen. Du mußt viel reden können (ist ja als Frau eigentlich einfach). Der Brasilianer kommuniziert gerne und ist sehr hilfsbereit. Klappt besser, als wenn man hochnäsig als Entwicklungshelfer sich präsentiert.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon tinto » So 29. Jul 2007, 08:26

brasilblog hat geschrieben:Hallo Leonie,

maximal darfst du mit einem Touristenvisum nur 6 Monate im Jahr in Brasilien sein. Da geht es schon los. Und zum anderen hast du ohne Dauervisum keinerlei Chance auf Arbeitserlaubnis. Das zieht teilweise richtig hohe Strafen mit sich, wenn man dabei erwischt wird. Wenn man die Stunden natürlich privat gibt, sieht das anders aus. Aber offiziell im Fitness-Studio? Auf jeden Fall wirst du dann aufgrund dieser Situation sehr schlecht bezahlt werden ...

Meiner Meinung nach kannst du deinen Freund 6 Monate begleiten und das wars dann ... und während dieser Zeit ein paar Ausflüge machen!

Selbst die Ehefrauen von Entsendeten bekommen keine Arbeitserlaubnis und dürfen lediglich shoppen gehen ...


Sie kann aber

1. vor Ort weiter studieren. Portugiesisch und Ernährungswissenschaften; es gibt an der USP auch Kurse in Englisch....also viele Möglichkeiten!

2. Bei internationalen Konzernen in Santos oder SP ein estagio machen, also ein bezahltes oder unbezahltes Praktikum.

So verschenkt man die Zeit beruflich gesehen wenigstens nicht!
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Leonie » Mo 30. Jul 2007, 01:47

@brasilblog:Das habe ich leider ganz vergessen zu bedenken, man braucht ja eine Arbeitserlaubnis :x und das wird wohl nix, als Turist.

Den ganzen Tag shoppen will ich ja gerade nicht, das habe ich ja jetzt schon in Mexico gemerkt, da werd ich auf dauer nicht glücklich mit, klingt zwar toll ist aber echt langweilig, wenn man gewohnt ist neben dem Studium zu arbeiten.

@BrasilJaneiro: Das mit der High Society wird wohl auch nix bin ja auch nur eine Studentin die ja bekanntlich immer pleite sind :wink:

@tinto: Leider habe ich nicht mehr so große Lust weiterzu studieren, aber um eine Sprache zu können muss man sowieso lernen. Ein Praktikum wäre toll, denn auch wenn es unbezahlt ist kann man so evtl. den Absprung schaffen und die Firma kann einem bei der Arbeitserlaubnis vielleicht weiterhelfen!

Saludos,
Leonie
Benutzeravatar
Leonie
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 03:50
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]