Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon Brazil53 » So 12. Apr 2015, 07:09

Vor 10 Jahren ist der Kraftwerktechniker Urs Brog mit seiner Frau Ursula vom schweizerischen Hofstetten nach Illeus ausgewandt, um dort eine verwilderte Fazenda zu übernehmen und Kakaobauer zu werden.

Innerhalb einiger Jahre konnte er auf 22 Hektar die Kakaoplantage wieder beleben und auch auf 6 Hektar den Kautschukanbau. Außerdem betreiben die ein eigenes Gourmet-Restaurant.

Der Schokoladentraum im Regenwald

Anstatt in aller Ruhe den eigenen Ruhestand zu planen, machten sich Urs und Ursi Brog auf zu neuen Abenteuern und wurden Kakaobauern in Brasilien. Heute exportiert das Hofstetter Ehepaar jährlich elf Tonnen feinsten Bio-Kakao in die Schweiz.


http://www.jungfrauzeitung.ch/artikel/135837/

fazenda.jpg
Der Blick von der Terrasse: Brogs haben in wenigen Jahren einen biologisch zertifizierten Vorzeigebetrieb geschaffen.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
aktiviteiten352, GatoBahia, zagaroma

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon GatoBahia » So 12. Apr 2015, 07:25

Wow, so ähnich muss das Paradies aussehen [-o<

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4655
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1127 mal
Danke erhalten: 536 mal in 429 Posts

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon moni2510 » So 12. Apr 2015, 09:00

die müssen aber mit doch reichlich Erspartem angekommen sein. 22 Hektar mit Kakao bepflanzen. Die neuen (hoffentlich auch die Biopflanzen) können ja immerhin schon nach einem Jahr erstmals geerntet werden. D.h. ein Jahr samt Personal und sonstigen Lebenshaltungskosten müssen überbrückt werden.

Falls jemand an sowas Interesse hat, ich hätte da auch ein Fazenda, etwa gleiche Grösse 120km ausserhalb Itabuna im Angebot. Das Inventar wird gerade erstellt und dann soll verkauft werden...

DSCF3457_2.jpg


Ja, viel Handarbeit und mit Bio wird das vermutlich auch bleiben

DSCF3463_2.jpg
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Brazil53

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon Itacare » So 12. Apr 2015, 09:59

Im Artikel steht, dass sie zu 80 Prozent davon leben können. Mit Gewinn oder Amortisation läuft da wohl nichts.
Ist nicht so einfach mit dem Kakao.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5282
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon moni2510 » So 12. Apr 2015, 10:22

Kakao ist aufwändig, vorallem auch die weitere Verarbeitung. Dazu ist ja die zweite Ernte im Jahr eher für die Hasen... Die Idee finde ich aber gut, als Schweizer hätte ich noch ne SChokofabrik gemacht und dort dann die reichen Paulistas und Cariocas abgezockt...
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon GatoBahia » So 12. Apr 2015, 10:47

moni2510 hat geschrieben:Kakao ist aufwändig, vorallem auch die weitere Verarbeitung. Dazu ist ja die zweite Ernte im Jahr eher für die Hasen... Die Idee finde ich aber gut, als Schweizer hätte ich noch ne SChokofabrik gemacht und dort dann die reichen Paulistas und Cariocas abgezockt...


Das mit der schweizer Schoki aus Ilheus wäre das Sahnehäubchen :lol:

Hab den Artikel jetzt durch, sieht nach einem sehr aufwändigen Hobby aus. Mein Respekt an die Leute. Ich war in Ilheus schon mal im Schokoladenmuseum und meine Zukünftige kommt von da irgendwo her :cool:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4655
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1127 mal
Danke erhalten: 536 mal in 429 Posts

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon Fuldi74 » So 12. Apr 2015, 16:25

moni2510 hat geschrieben:Kakao ist aufwändig, vorallem auch die weitere Verarbeitung. Dazu ist ja die zweite Ernte im Jahr eher für die Hasen... Die Idee finde ich aber gut, als Schweizer hätte ich noch ne SChokofabrik gemacht und dort dann die reichen Paulistas und Cariocas abgezockt...



Abgezockt ? :shock: , pfui kein schönes Wort :D

Ich würde Denen eher die beste Schokolade, made in Brazil zum angemessenen Preis anbieten :wink:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Folgende User haben sich bei Fuldi74 bedankt:
Colono

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon GatoBahia » So 12. Apr 2015, 17:18

Fuldi74 hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:Kakao ist aufwändig, vorallem auch die weitere Verarbeitung. Dazu ist ja die zweite Ernte im Jahr eher für die Hasen... Die Idee finde ich aber gut, als Schweizer hätte ich noch ne SChokofabrik gemacht und dort dann die reichen Paulistas und Cariocas abgezockt...



Abgezockt ? :shock: , pfui kein schönes Wort :D

Ich würde Denen eher die beste Schokolade, made in Brazil zum angemessenen Preis anbieten :wink:

Liebe Grüße


Du weißt ja gar nich wie beliebt die Cariocas und Paulistas bei uns in Bahia sind =D>

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4655
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1127 mal
Danke erhalten: 536 mal in 429 Posts

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon Fuldi74 » So 12. Apr 2015, 17:22

GatoBahia hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:Kakao ist aufwändig, vorallem auch die weitere Verarbeitung. Dazu ist ja die zweite Ernte im Jahr eher für die Hasen... Die Idee finde ich aber gut, als Schweizer hätte ich noch ne SChokofabrik gemacht und dort dann die reichen Paulistas und Cariocas abgezockt...



Abgezockt ? :shock: , pfui kein schönes Wort :D

Ich würde Denen eher die beste Schokolade, made in Brazil zum angemessenen Preis anbieten :wink:

Liebe Grüße


Du weißt ja gar nich wie beliebt die Cariocas und Paulistas bei uns in Bahia sind =D>

Gato :mrgreen:



Kleiner Hinweis von mir an Dich Gato

Ich habe selber 2 Jahre in Ilheus und Itabuna gelebt =D> =D>

Liebe Grüße
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Folgende User haben sich bei Fuldi74 bedankt:
GatoBahia

Re: Kakao - eine erfolgreiche Auswanderung

Beitragvon GatoBahia » So 12. Apr 2015, 17:51

Fuldi74 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:Kakao ist aufwändig, vorallem auch die weitere Verarbeitung. Dazu ist ja die zweite Ernte im Jahr eher für die Hasen... Die Idee finde ich aber gut, als Schweizer hätte ich noch ne SChokofabrik gemacht und dort dann die reichen Paulistas und Cariocas abgezockt...



Abgezockt ? :shock: , pfui kein schönes Wort :D

Ich würde Denen eher die beste Schokolade, made in Brazil zum angemessenen Preis anbieten :wink:

Liebe Grüße


Du weißt ja gar nich wie beliebt die Cariocas und Paulistas bei uns in Bahia sind =D>

Gato :mrgreen:



Kleiner Hinweis von mir an Dich Gato

Ich habe selber 2 Jahre in Ilheus und Itabuna gelebt =D> =D>

Liebe Grüße


Ich vermute fast das meine Verlobte 'ne Mestiza ist, hab sie schon mal liebevoll als "Fake Morena" tituliert! Aber ansonsten mag ich die Gegend, ist ein wenig grüner als die elende Trockensteppe um Salvador :lol:

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4655
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1127 mal
Danke erhalten: 536 mal in 429 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]