Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon |SONY| » Mi 27. Okt 2010, 17:33

hallo zusammen,

ehemals deutscher seit jahrzehnten kanadier mit entsprechenden pass (wohnte auch bisher in kanada), wollte in brasilien als rentner sein rentenalter verbringen und hat nun folgendes problem. hat sich kundig gemacht was den finanziellen hintergrund angeht, von wegen mtl. summe x = ist vorhanden, außerdem in shopping center investiert in brasilien auch OK. nun aber will, angeblich ein consul für die permanencia ein führungszeugniss....

ist das normal ?
gibt es wege darum zu kommen ?
wie soll ein kanadier an ein deutsches führungszeugniss kommen ?

vielen dank für eure infos
sony
Benutzeravatar
|SONY|
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 18:57
Wohnort: Der Norden ruft
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon MESSENGER08 » Mi 27. Okt 2010, 20:04

|SONY| hat geschrieben:... nun aber will, angeblich ein consul für die permanencia ein führungszeugniss....

ist das normal ?


JA! Muss jeder beibringen der auf Dauer in BRA leben will !


|SONY| hat geschrieben:gibt es wege darum zu kommen ?


WIESO ???

Er ist doch nicht GEZWUNGEN ein FZ einzureichen. Nur ist wohl klar das OHNE der Antrag höchstwahrscheinlich abgelehnt wird und es kein Visum gibt.

|SONY| hat geschrieben:wie soll ein kanadier an ein deutsches führungszeugniss kommen ?


Wer sagt denn das es aus Deutschland sein muss ? Warum? Kann mir nur vorstellen deshalb weil er vermutlich UNGEFRAGT erwähnt hat das er EINGEBÜRGERTER Kanadier ist. Hätte er das nicht gesagt, hätte der Beamte im Konsulat auch kein dt. FZ verlangt sondern "nur" eins aus Kanada.

Ist aber auch egal, denn jeder der ein berechtigtes Interesse hat, auch als ex. Deutscher , kann jederzeit beim Bundesamt für Justitz in Bonn ein FZ beantragen :

Bundesamt für Justiz
Sachgebiet IV 21 - IR -
53094 Bonn


Antragsformular: http://www.bundesjustizamt.de/cln_115/n ... eu_pdf.pdf

Die Gebühr für jedes Führungszeugnis beträgt 13 €. Die Zahlung kann durch Übersendung eines Schecks oder durch Überweisung auf das nachstehende Konto des Bundesamts für Justiz erfolgen:

Deutsche Bundesbank - Filiale Köln -
BLZ: 370 000 00
Konto-Nr.: 38001005
IBAN-Nr.: DE49370000000038001005
BIC/swift-Nr.: MARKDEF1370
Verwendungszweck: (Aktenzeichen des Vorgangs - falls vorhanden - oder Vor- und Nachname der Antrag stellenden Person).

Das FZ muss auch noch vom bras. Generalkonsulat in Frankfurt BEGLAUBIGT werden, bevor es bei einem bras. Konsulat oder bras. Behörde eingereicht wird !!!

Infos zum FZ für im Ausland lebende Antragsteller:
http://www.bundesjustizamt.de/cln_115/n ... nortA.html


QUELLE: Bild
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon dimaew » Mi 27. Okt 2010, 20:09

Grundsätzlich sehe ich da kein Problem, denn das deutsche "Führungszeugnis" stellt ja nur die strafrechtliche Situation in Deutschland dar, also ob eine "Vorstrafe" vorliegt. Dies kann theoretisch jeden Staatsbürger der Welt treffen, wenn er sich in Deutschland etwas zu schulden kommen lässt.

Allerdings ist es sehr ungewöhnlich, denn wenn man die Anforderung zu Ende denkt, müsste eigentlich jeder, der hier die Daueraufenthaltsbewilligung beantragt danach aus jedem Staat der Welt, den er schon mal besucht hat, ein Führungszeugnis beibringen, denn theoretisch könnte derjenige in jedem besuchten Staat eine Straftat begangen haben. Und noch weiter gedacht, müsste man eigentlich aus jedem land der Erde ein Führungszeugnis beibringen, denn es könnte ja sein, dass man illegal ins Land eingereist ist (also ohne Grenzstempel) und dort eine Straftat begangen hat. Auch das ist nicht ungewöhnlich, trifft zum Beispiel viele der aus Deutschland abgeschobenen Ausländer.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon hamilton » Do 28. Okt 2010, 10:26

|SONY| hat geschrieben:nun aber will, angeblich ein consul für die permanencia ein führungszeugniss....
..
gibt es wege darum zu kommen ?


ich sehe das ganz zwanglos:
wenn gefragt wird, wie man es vermeiden kann, ein fuehrungszeugnis abliefern zu muessen - dann wird man ein "sauberes" zeugnis wohl nicht bekommen.

Und das hat auch der konsul erkannt - und deshalb fragt er. und das darf er natuerlich.

aber: niemand ist gezwungen, sich eines konsuls zu bedienen. mag doch der rentner direkt zur botschaft gehen. aber wahrscheinlich wird er das erst recht nicht wollen...
gruesse
hamilton
Benutzeravatar
hamilton
 
Beiträge: 54
Registriert: Mi 5. Dez 2007, 00:05
Wohnort: Cartagena/Colombia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 9 mal in 8 Posts

Folgende User haben sich bei hamilton bedankt:
Frankfurter

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon Frankfurter » Do 28. Okt 2010, 11:28

seit jahrzehnten kanadier...

also das ist Plural, mindestens 20 jahre oder mehr ??

da dürften im Führungszeugnis , bedingt durch Verjährung , nur noch welche Straftaten auftrauchen.

Kleiner Sachen, wie falsch Parken :oops: werden doch sicherlich gelöscht sein.

ich könnte mich nur wegen des rausgeworfenen Geldes, und des Prozederes aufregen. Bestellen, beglaubigen, überbeglaubigen
( und alles kostet EUR !! )
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon dimaew » Do 28. Okt 2010, 11:53

Frankfurter hat geschrieben:seit jahrzehnten kanadier...

also das ist Plural, mindestens 20 jahre oder mehr ??

da dürften im Führungszeugnis , bedingt durch Verjährung , nur noch welche Straftaten auftrauchen.

Kleiner Sachen, wie falsch Parken :oops: werden doch sicherlich gelöscht sein.

ich könnte mich nur wegen des rausgeworfenen Geldes, und des Prozederes aufregen. Bestellen, beglaubigen, überbeglaubigen
( und alles kostet EUR !! )


Im normalen Führungszeugnis stehen nur Strafen, die als Vorstrafen im Sinne der StPO u.a. gelten. Nach mehr als zwanzig Jahren bleibt da nur Mord, Völkermord und diese Straftaten. Da dürfte es doch äußerst unwahrscheinlich sein, dass das Führungszeugnis nicht "sauber" ist. SONY wird das sicher noch erläutern können, aber ich denke auch, es geht hier in erster Linie um die Kosten.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon |SONY| » Do 28. Okt 2010, 16:29

hallo zusammen und vielen dank für eure top antworten. zum thema führungszeugniss und alter folgendes. in deutschland geboren, mittlerweile ca. 74 lenze alt und ist zu kriegszeiten nach kanade geflüchtet, weil er nicht eingezogen werden wollte. das zum hintergrund. verjährig oder sonstige schandtaten sind da definitiv nie ein thema gewesen, bzw. irgendein grund.

nach dem ich ihm die infos von diesem thread heute gefaxt habe, hatte er aber schon einen verwanden in kanada beauftragt ein führungszeugniss von dort zu besorgen. das geht wohl schneller, da er dort lebt, als das in deutschland nach einem recherchiert wird, der seit jahrzehnten gar nicht mehr hier lebt.

vielen dank nochmals
sony
Benutzeravatar
|SONY|
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 18:57
Wohnort: Der Norden ruft
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon dimaew » Do 28. Okt 2010, 16:50

Sorry Sony, ich will hier nicht rumrätseln. Aber eins ist doch verwunderlich. Wenn der Kanadier ca. 74 Jahre alt ist, dürfte er 1936 geboren sein, war also bei Kriegsende 1945 neun Jahre alt. Ich denke die Gefahr, eingezogen zu werden hätte da kaum bestanden. Hast Du Dich vertippt und 84 Jahre gemeint?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon |SONY| » Do 28. Okt 2010, 17:40

hi dimaew,

ich kann es nicht genau sagen. was ich weiß bzw. gehört habe, habe ich gepostet. rentenalter heute und damals wegen krieg ab in die ferne. wie was wo und wann, sein thema :)

mfg
sony
Benutzeravatar
|SONY|
 
Beiträge: 103
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 18:57
Wohnort: Der Norden ruft
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Kanadischer Rentner benötigt Führungszeugniss für Permanenci

Beitragvon dimaew » Do 28. Okt 2010, 18:13

Klar, Sony, muss jeder selbst wissen. War mir nur aufgefallen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]