Kann man mit Deutschen zusammenleben ?

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Kann man mit Deutschen zusammenleben ?

Beitragvon Männlein » Sa 31. Jan 2009, 01:01

Takeo hat geschrieben:Hilfe! Wenn ich Euch Schwaben so höre!
Wenn ich im Ländle lebte, sässe ich glaube ich schon in Stammheim ein!!!

Am Niederrhein habe ich auch schonmal die Glastüre des Polizeipräsidiums eingetreten, und in Brasil äussere ich mich auch gerne lautstark wenn mir was auf die Nüsse geht... einmal als morgens um 4:00 zwei Autos schräg gegenüber stehenblieben und laute Musik gedröhnt haben, reichte ein hühnerei grosser Kieselstein in balistischer Bahn richtung nigelnagelneues Autodach... die Ruhestörung nahm ein abruptes Ende ganz OHNE Polizei! :twisted: Dem Geräusch nach war's bestimmt nicht ganz billig!!! :D


Hallo

Tz tz tz was muß ich den da lesen . Aber Takeo das ist ja öffentliche Renitenz . Das ist doch genau das was du anderen immer vorhälst .Das mit dem auf die Nüsse gehen meine ich . Und ohne Polizei wäre das bei mir , wenn das mein Autodach gewesen wäre auch nicht abgegangen

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kann man mit Deutschen zusammenleben ?

Beitragvon BrasilJaneiro » So 8. Feb 2009, 09:59

Jacare hat geschrieben:Oi,Gente !
In der letzter Zeit häufen sich dermaßen viele Erlebnisse bei mir, daß ich mir diese Frage mittlerweile selbst stelle. Gerade heute schilderte mir ein russischer Kollege den Fall einer ihm befreundeten russischen Familie in Norddeutschland, die dreimal sich ein Haus kauften und dreimal wieder verkauften aufgrund der üblen deutschen Nachbarn. Diese russische Familie ist nun für immer nach Russland zurück. Dieser Russe sagte:"Man kann mit Deutschen nicht zusammenleben". Wir selbst leben in einer 3-Zimmer Wohnung und werden von unseren Nachbarn auf Schritt und Tritt überwacht und auf der Arbeit sieht´s auch nicht besser aus. Da werden "nette" Kollegen liebend gerne zu Hyänen. Meine brasilianische Frau meint, daß Brasilien auch nicht das Paradies ist, aber so eine zum Teil unverschämte Neugierde von Nachbarn und Kollegen über das eigene Privatleben hätte sie in Brasilien nie erlebt. Wie sind da eure Erfahrungen ? Ich habe auch von vielen anderen Brasilianern in Deutschland gehört, daß wir da nicht allein stehen.

Gruss
Jacare


Das ist doch die einzige Waffe der Deutschen,sich die Auslaender vom Hals halten. Hat doch geklappt. In Brasilien ist das was anderes. Da kennen viele keine Privatphaere. Nur die was zu verbergen haben, mauern sich ein.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4675
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 720 mal in 564 Posts

Re: Kann man mit Deutschen zusammenleben ?

Beitragvon Regina15 » So 8. Feb 2009, 17:54

Ein eindeutiges Ja!!! Ausnahmen bestätigen die Regel (trifft auf alle Länder zu, auch Brasilien).
Bei Schwierigkeiten sollte man sich auch immer an die eigene Nase fassen. Wenn eine Familie 3mal ein Haus kauft und dann wieder wegzieht wegen der Nachbarn ,stimmt die Geschichte entweder nicht, oder sie sollten ihr eigenes Verhalten überprüfen.
Auf dem Lande oder Kleinstadt ist man meist neugieriger als in der Großstadt wo alles anonymer zugeht.
Dafür hat man aber oft auch schneller Kontakt.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 906
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1249 mal
Danke erhalten: 527 mal in 318 Posts

Re: Kann man mit Deutschen zusammenleben ?

Beitragvon tinto » So 8. Feb 2009, 18:33

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Jacare hat geschrieben:Oi,Gente !
In der letzter Zeit häufen sich dermaßen viele Erlebnisse bei mir, daß ich mir diese Frage mittlerweile selbst stelle. Gerade heute schilderte mir ein russischer Kollege den Fall einer ihm befreundeten russischen Familie in Norddeutschland, die dreimal sich ein Haus kauften und dreimal wieder verkauften aufgrund der üblen deutschen Nachbarn. Diese russische Familie ist nun für immer nach Russland zurück. Dieser Russe sagte:"Man kann mit Deutschen nicht zusammenleben". Wir selbst leben in einer 3-Zimmer Wohnung und werden von unseren Nachbarn auf Schritt und Tritt überwacht und auf der Arbeit sieht´s auch nicht besser aus. Da werden "nette" Kollegen liebend gerne zu Hyänen. Meine brasilianische Frau meint, daß Brasilien auch nicht das Paradies ist, aber so eine zum Teil unverschämte Neugierde von Nachbarn und Kollegen über das eigene Privatleben hätte sie in Brasilien nie erlebt. Wie sind da eure Erfahrungen ? Ich habe auch von vielen anderen Brasilianern in Deutschland gehört, daß wir da nicht allein stehen.

Gruss
Jacare


.... In Brasilien ist das was anderes. Da kennen viele keine Privatphaere. Nur die was zu verbergen haben, mauern sich ein.


Das finde ich, ist absoluter Blödsinn. In Brasilien, insbesondere in allen größeren Städten: Kaum ein Haus ohne Mauer drumherum. Stacheldraht, automatisches Tor, vergitterte Fenster. Scheint so, als traue niemand seinen Nachbarn oder den Leuten um die Ecke. In den Mehrfamilienhäusern kontrollieren sich die Leute gegenseitig oder stellen sogar einen Wachmann auf, der die Besucher kontrolliert. Und wir wollen mal nicht über Eigentümerversammlungen reden, die sind auch in Brasilien konfliktbeladen und emotional. Keineswegs jeder kommt mit seinem Nachbarn gut aus. Neugierde ist auch nicht selten, aber ebenso nicht verwerflich. Neugierde treibt die Menschen überall an.

Das ist in Deutschland so und nirgendwo sonst anders. Kommt die Feuerwehr oder die Polizei zu deinem Haus, bilden sich da gleich Menschentrauben. In Brasilien ist die Neugier gar größer und wird auch noch dazu besser befriedigt. Wer genau der Mörder ist, das steht auch in der Zeitung, mit Bild und vollem Namen, da gibt es keine Gnade, auch wenn die Unschuld noch nicht von einen Richter wiederlegt ist.

Ich hasse vergitterte Fenster und finde in Deutschland meistens auch keine vor. Die Gärten vieler Leute sind offen zugänglich, insbesondere bei Mehrfamilienhäusern. Und die russische Familie tut mir einfach nur leid, denn die Finanzkrise ist da so ausgeprägt, dass ich nicht glauben kann, dass die da jemals besser leben können als in Deutschland. Die Nachrichten der letzten Wochen von dort geben jedenfalls nicht Anlass zur Gelassenheit.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei tinto bedankt:
Robinho

Vorherige

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]