Katastrophengebiet Santa Catarina

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon dietmar » Mi 26. Nov 2008, 02:38

Weite Teile des Bundesstaates Santa Catarina muss ja derzeit leider als Katastrophengebiet bezeichnen. Ganze Landstriche stehen unter Wasser und alles scheint von Tag zu Tag schlimmer zu werden.

Mal ein paar absolut traurige Zahlen, die bislang veröffentlicht wurden:
- 83 Tote
- 130.000 ohne Strom
- 8 Städte/Gemeinden nicht erreichbar
- 80 Prozent von Itajaí unter Wasser
- viele Strassen unpassierbar
- vielerorts kein Trinkwasser

Es drohen Dämme zu brechen, die zig Häuser zerstören würden, Brücken sind einsturzgefährdet, die BR-101 ist an einigen Stellen komplett gesperrt. Massive wirtschaftliche Schäden und sehr viel menschliche Tragödien.

Ein paar weitere Infos in deutscher Sprache gibts im Podcast.


Aber deswegen habe ich eigentlich den Thread nicht eröffnet! Mir ging eben kurz vorm Schlafengehen noch was durch den Kopf: Wir haben ja auch User aus der Region, und daran musste ich eben wirklich denken. Ich hoffe wirklich von ganzem Herzen, dass es denjenigen gut geht und wenn tatsächlich ein Schaden entstanden sein sollte, was anzunehmen ist, dann bitte nur ein materieller. Meine besten Wünsche gehen nach Itajaí und Blumenau und natürlich in die ganze Region und insbesondere an unsere Mitglieder Sauerkraut und O_Periquito!

Wenn ich irgendwie helfen kann, lasst es mich wissen.
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon brasilmen » Mi 26. Nov 2008, 08:07

Kam auch gestern abend in den deutschen TV-Nachrichten, sah richtig schlimm aus, in den bras. Zeitungen wird heute bereits über mehr als 100 Tote spekuliert.

Bereits 84 Tote bei Überschwemmungen in Brasilien
Rio de Janeiro (dpa) - Eine verheerende Unwetterkatastrophe hat in Brasilien mindestens 84 Menschenleben gefordert. Die Zahl könnte drastisch ansteigen, weil noch unzählige Menschen vermisst werden, so der Zivilschutz. In dem betroffenen Bundesland Santa Catarina mussten nach Medienberichten mehr als 54 000 Menschen ihre Häuser wegen der sintflutartigen Regenfälle verlassen. Besonders schlimm ist die Lage in der von deutschen Einwanderern gegründeten Stadt Blumenau, wo 20 Tote gezählt wurden.

Veröffentlicht am 26.11.2008 um 07:18 Uhr
Quelle:http://www.focus.de/politik/schlagzeilen?day=20081126&did=954718
Gruss brasilmen Thomas
http://www.brasilmen.de
Benutzeravatar
brasilmen
 
Beiträge: 3714
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:10
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 243 mal in 184 Posts

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon Amazém » Mi 26. Nov 2008, 11:51

Brasilien wird von einer der schlimmsten Unwetterkatastrophen der vergangenen Jahrzehnte heimgesucht. Seit dem Wochenende kamen 84 Menschen ums Leben. Im Bundesstaat Santa Catarina regnet es seit mehr als 50 Tagen heftig. Fast das ganze Gebiet steht unter Wasser, immer wieder gibt es schwere Erdrutsche.

Ein Sprecher des Zivilschutzes erklärte, die Zahl der Todesopfer könne noch deutlich ansteigen, da viele Menschen vermisst werden. Insgesamt seien anderthalb Millionen Menschen von den heftigen Regenfällen in Mitleidenschaft gezogen worden. Im Bundesland Santa Catarina ........

Quelle:
http://nachrichten.t-online.de/c/16/97/ ... 73300.html
Dateianhänge
Ilhota_Santa_Catarina.jpg
Ilhota_Santa_Catarina.jpg (8.23 KiB) 1255-mal betrachtet
Benutzeravatar
Amazém
 
Beiträge: 387
Registriert: Mo 9. Apr 2007, 11:55
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 10 mal in 8 Posts

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon Hannes Witzig » Mi 26. Nov 2008, 12:59

Weiss jemand, inwiefern der Süden von Parana betroffen ist?(laut Nachrichtenbildern am Rande des Unwettergebietes)(speziell Guaratuba)
Merci viel Mal. (habe bekannte dort)
paranaense_gtba
...man kann hoechstens sterben...
Benutzeravatar
Hannes Witzig
 
Beiträge: 128
Registriert: Do 27. Jul 2006, 17:14
Wohnort: Guaratuba
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon Boli » Mi 26. Nov 2008, 23:10

Ich fliege am 2.12. nach SP und weiter mit dem Bus nach Floripa, danach mit dem Auto nach Imbituba für 2 Woche Urlaub. Jetzt bin ich verzweifelt. Soll ich oder soll ich nicht? :cry:

Hier gibt's viel über die Katastrophe zum Lesen:
http://www.clicrbs.com.br/diariocatarin ... ocal=1&sec
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon San » Fr 28. Nov 2008, 17:07

Was hierzulande in den Nachrichten gezeigt wird ist wirklich beunruhigend.
Weiß denn jemand wie es speziell in Bal. Camboriu aussieht?? Ist es dort genauso schlimm wie beispielsweise in Itajai?
Habe einige Freunde dort und mache mir ernsthaft Sorgen..

Grüße
Benutzeravatar
San
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Nov 2008, 17:00
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon dimaew » Fr 28. Nov 2008, 18:37

Was in Deutschland undenkbar wäre: Hier gibt es eine vorläufige Liste der Opfer: http://www1.folha.uol.com.br/folha/cotidiano/ult95u472684.shtml.

Ich hoffe, es ist niemand dabei, den ihr kennt.

Aber auch wenn nicht, für alle Betroffenen ist es schlimm .
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon Severino » Fr 28. Nov 2008, 19:59

In den heutigen Nachrichten wird bereits von 99 Toten gesprochen. Blumenau hat keinen Strom und auch kein Gas, sodass viele Fabriken, die das Gas im Produktionsprozess benötigen geschlossen sind. In Blumenau ist das Wasser grösstenteils wieder weg - anders in Itajai. Dort steht das Wasser noch und bildet ein Suuuper-Vermehrungsparadies für die Mücken, die ja unter anderm Dengue verbreiten. Auch Trinkwasser ist dort dehr problematisch. In Florianopolis ist der Schlamm das Hauptproblem...
Der Nachrichtensprecher meinte, dass das Ganze in etwa 20 Tagen wieder halbwegs normal sein wird. Die Banco Bradesco hat ein Spendenkonto eingerichtet und die Caixa will 1,5 bilhões zur Verfügung stellen... Der wirtschaftliche Schaden ist immens, denn SC ist nach SP so ziemlich eines der Wichtigsten Teile im brasilianischen Wirtschaftsmotor...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon O_Periquito » Sa 29. Nov 2008, 01:50

hallo ihr lieben
habe mich sehr gefreut als ich gelesen habe das ihr an uns denkt. ich muss ganz ehrlich sagen das es hier zur zeit grauenhaft ist. hier begraben die leute ihre angehörigen im schlamm damit sie wenigstens erst einmal unter der erde sind.
hier sind ganze berge verschwunden und haben die menschen unter sich begraben und das ganze hab und gut derer.
man hat ja schon viele unwetterkatastrophen im fernsehen gesehen, aber das elend hier ist einfach unbeschreiblich.

was ich z.b. nicht verstehe: die br 470 ist an 5 stellen durch gas explodiert, die verwüstungen sind verheerend.
spätestens nach der ersten explosion hätte doch die gasleitung geschlossen werden müssen, was aber nicht der fall war. es hat noch 4 weitere explosionen gegeben müssen eh die pipeline geschlossen wurde.
ist natürlich für die schlimm, die ihre autos mit gas betanken, aber noch schlimmer ist doch das die br 470 jetzt an 5 stellen total zerstört ist und für lange zeit nicht befahrbar ist.

für brasilien bedeudet diese tragödie hier selbst ein grosses desaster. sc ist nach sp einer der grösten steuerzahler des landes und wie severino schon richtig sagte, nach sp einer der wichtigsten teile im brasil. wirtschaftsmotor.
diese katastrophe hier wirkt sich sicher auch gewaltig auf brasilien selbst aus.

nur in meiner strasse ist eine omi von 74 jahren an herzinfarkt gestorben als ihr haus unter schlammmassen begraben wurde und zwei jungen - 9 und 14 jahre - hat der bergrutsch verschluckt. sie blieben wenigstens 2 tage dort im schlamm liegen weil es zu gefährlich war sie dort zu bergen. da wo vorher häuser standen ist jetzt nichts mehr. nicht einmal mehr der grund und boden wo die häuser standen.
denkt euch rein, wenn hier alles vorbei ist, hast du eine escritura auf deinen namen aber das land ist nicht mehr vorhanden.

@@
nun habe ich einmal eine frage an euch: unsere firma möchte eine grössere summe an das hospital santa catarina spenden, aber wir sind uns ganz unsicher ob das geld auch dort ankommt wo es hin soll. warum wir unsicher sind brauche ich euch ja nicht zu erklären.
ich bin zwar kein gläubiger mensch, aber das hospital sc hat ja einen eigenen pastor, und ich trage mich mit dem gedanken unsere spende dem pastor zu geben in der hoffnung das das geld für die bedürftigen verwandt wird. wir möchten kein geld spenden auf irgend ein konto wo man nicht weiss ob es an die richtige adresse gelangt.

wir gehören zu den wenigen die nicht zu schaden gekommen sind und sind sehr glücklich darüber. sehr viele menschen hier haben alles verloren und besitzen nur noch das was sie auf dem leib tragen. der gestank von dem ganzen unrat und müll nur in unserer strasse ist furchtbar, man kann nur hoffen das keine epidemie ausbricht.
das schlimme ist das das abrutschen der berge immer noch nicht zu ende ist und die menschen weiter unter sich begräbt.
heute ist eine 4-köpfige familie unter ihrem eigenen haus begraben wurden. sie hatten alles heil überstanden, sind nach hause, die erde kam ins rutschen.....

@sauerkraut
falls du zugang zum internet hast: ich hoffe dir geht es gut und du hast dieses desaster hier mit deiner familie heil überstanden.
viele liebe grüsse aus blumenau O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Re: Katastrophengebiet Santa Catarina

Beitragvon dietmar » Sa 29. Nov 2008, 11:35

O_Periquito:
Hallo, da bin ich froh, dass es euch entsprechend gut geht. Es muss aber schon schlimm sein, die Schicksale von Nachbarn und Freunden und Bekannten aus nächster Nähe mitzuerleben.

Bezüglich der Geldspende kannst du dich ja mal ans deutsche Generalkonsulat in Porto Alegre wenden. Die Bundesregierung hat 200.000 Euro Hilfe bereit gerstellt, die über deutsche NGOs und das Konsulat verteilt werden sollen - so blind wollte man da anscheinend auch nix überweisen.

Bei Sauerkraut kann ich nur sagen: Itajaí !!! :cry: Konnte leider bislang nichts in Erfahrung bringen!
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]