Kauf einer Pousada im Nordeste

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Bahia, Sergipe, Alagoas, Pernambuco, Rio Grande do Norte, Ceará, Paraiba, Piauí und Maranhão.

Re: Kauf einer Pousada im Nordeste

Beitragvon Colono » Mi 27. Dez 2017, 13:56

Bucanero hat geschrieben:An Colono. Ich denke wirklich in Richtung fertige und funktionierende Pousada oder kleines Hotel, etwas ausserhalb der großen Zentren.

...

Mit Ausländischen Touristen stände im Vordergrund der Interkulturelle Aspekt, den ich in den letzten Jahren auf meiner Farm verloren habe. Klar, wenn jetzt mehr auswärtige gäste kämmen, auf Grund der Kaufkraft und weniger Brasis wegen der Krise, auch nicht schlecht.


Das ein Widerspruch in sich. Ausserhalb der touristischen Zentren wirst du nahezu keine Gringos finden. Auf der anderen Seite zieht es die krisengeschüttelten Brasis zum Luxus. Bei uns im brasilianischen Dubai im Süden haben wir schon vor den Weihnachtsferien Vollauslastug. Das gab es noch nie. Wir sind schon jetzt bis Ostern ausgebucht.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2427
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 672 mal
Danke erhalten: 741 mal in 548 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kauf einer Pousada im Nordeste

Beitragvon GatoBahia » Mi 27. Dez 2017, 22:15

Colono hat geschrieben:
Bucanero hat geschrieben:An Colono. Ich denke wirklich in Richtung fertige und funktionierende Pousada oder kleines Hotel, etwas ausserhalb der großen Zentren.

...

Mit Ausländischen Touristen stände im Vordergrund der Interkulturelle Aspekt, den ich in den letzten Jahren auf meiner Farm verloren habe. Klar, wenn jetzt mehr auswärtige gäste kämmen, auf Grund der Kaufkraft und weniger Brasis wegen der Krise, auch nicht schlecht.


Das ein Widerspruch in sich. Ausserhalb der touristischen Zentren wirst du nahezu keine Gringos finden. Auf der anderen Seite zieht es die krisengeschüttelten Brasis zum Luxus. Bei uns im brasilianischen Dubai im Süden haben wir schon vor den Weihnachtsferien Vollauslastug. Das gab es noch nie. Wir sind schon jetzt bis Ostern ausgebucht.

Brasilien ist out :idea: Nicht wirklich exotisch genug um das vorhandene Risiko zu rechtfertigen [-X Lebenshaltungskosten sind auf deutschen Niveau =D> Die Karawane zieht derzeit weiter nach Bolivien, Kolumbien oder Peru :roll:

Dort solltest du dein Geld anlegen falls du etwas hast und auch spanisch sprichst Muchacho [-o<
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5480
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1351 mal
Danke erhalten: 605 mal in 492 Posts

Re: Kauf einer Pousada im Nordeste

Beitragvon SiRe » Do 28. Dez 2017, 12:42

Immer wieder das alte Thema.

Die Kohle, falls bar vorhanden, auf ein Konto legen und Investimentos kaufen. Gibt derzeit 10 % Zinsen, somit 200 K pro Jahr. Damit kann man locker durchkommen ohne sich zu ärgern.
Als nächstes ganz ganz langsam ein Objekt suchen und vor allem runterhandeln. Die Preise sind derzeit
völlig überzogen. In Canoa Quebrada gäbe es auch genug Objekte deiner Preisklasse.

https://www.vivareal.com.br/venda/ceara/aracati/bairros/canoa-quebrada/#1/{"areaDesde":null,"areaHasta":null,"banosDesde":null,"banosHasta":null,"conFoto":true,"habitacionesDesde":null,"habitacionesHasta":null,"garajesDesde":null,"garajesHasta":null,"moneda":"BRL","orden":null,"portal":"VR_BR","precioFinal":null,"precioInicial":null,"tipoInmueble":null,"usoInmueble":null,"usoProyecto":null,"estadoConstruccionProyecto":null,"lat":null,"long":null,"r":null,"barrios":[">Canoa Quebrada"],"locIds":["BR>Ceara>NULL>Aracati>Barrios>Canoa Quebrada"]}
Benutzeravatar
SiRe
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 11:58
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 24 mal in 19 Posts

Re: Kauf einer Pousada im Nordeste

Beitragvon BeHarry » Do 28. Dez 2017, 14:34

Pousada ?
Ist out.

Ich reise fast nur in der Nebensaison (in Brasilien von karneval bis Weihnachten, und von Neujahr bis Karneval) und 90% aller Pousadas sind fast immer zu 90% leer.

Ausnahmen sind wenige, etablierte Ortschaften, und die Etablissements, die auch dort über 50% Belegungsrate kommen, lassen die Touristen rankutschen: Padkages über Reiseveranstalter.

ich würde in etwas weniger Touristisches Gehen: in den Städten sind die kleinen und günstigeren Hotels immer gut belegt - das ganze jahr über.
In Sao Sebastiao SP hatte ich auch mal Probleme: da gibt es nur 3 und die sind gegenüber der Petrobras raffiniereie: und sind vollständig belegt mit Monteuren, etc. (ich bin dann weitergefahren, nach Ubatuba: und alles dort stand leer....)

Fahr mal in die Grossstädte: auch oft gute Belegungszahlen - schon von Vertretern, etc. handlungsreisenden, Ausstellungen, irgend einen Grund findest sich immer.

Aber in einem "Strandkaff" musst Du die Gäste mitbringen, sonst sitzt Du dort an der Rezeption und drehst Däumchen hinter der Rezeption.

Brasilien würde ich jetzt auch nicht investieren. maputo braucht mehr Unterkünfte: Unter 50 Dollar gibt´s da gar nichts.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 144 mal
Danke erhalten: 142 mal in 115 Posts

Vorherige

Zurück zu Reiseziel: Nordosten

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]