Kenner von Brasilien gefragt

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Kenner von Brasilien gefragt

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 5. Jun 2007, 07:22

zum Alter (60):
Ich plane auch, spätestens als Rentner mich in Brasilien niederzulassen. Allerdings würde ich die Verbindungen nach Deutschland nicht abreissen lassen und mir immer ein Jahresticket kaufen. Dieses Geld muß man jedes Jahr haben, sonst lieber die Finger vom Auswandern lassen.
1. Man weiß ja vorher nicht, wie lange man tatsächlich dann sein Rentnerleben in Brasilien verweilt. Die Ursachen können manchmal sehr banal sein, z.B. es fehlen deutsche Brötchen und Wurst.
2. Wenn man dann mal richtig krank ist, dann kann man sich schon in Deutschland besser fühlen. In Deutschland ist die Chance größer, lebend aus dem Krankenhaus zu kommen.
3. Gerät man in Not, dann gibt es in Deutschland immer noch das Sozialamt, während in Brasilien selbst in den Favelas kein Platz ist. Lieber in der Suppenküche essen, als aus den Mülltonnen speisen.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]