Kind in Brasilien bekommen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon Reise » Fr 18. Jul 2014, 14:03

Hallo,

folgender Fall,

ich deutscher und meine Freundin ungarisch, wollen unser Kind in Brasilien ( Sao Paulo ) zur Welt bringen, wie ich weiss, wird dies dann automatisch Brasilianer und wir bekommen beide sofort die Permanencia indeterminada. Wir sind nicht verheiratet. Habe ein Haus in Fortaleza, weiss nicht ob dies hilfreich sein kann.

Meine Frage, hatte jemand hier schon einmal solch einen Fall?

Welche Papiere werden sicher benötigt? Muss ein Gehaltsnachweis bestehen? ...

Kann mir jemand einen guten Anwalt in Sao Paulo empfehlen?

Wir möchten nicht all die schwierigen Behördengänge machen und es sollte ziemlich schnell gehen, da wir im September kommen, motte November unser Kind geboren wird und ende Dezember möchten wir wieder nach Europa.

Ist dies realistisch? Das kind müsste doch sofort seinen Brasilianischen Pass bekommen, unsere Permanencia kann ja dann gemacht werden während wir in Europa sind, oder?

Unser Ziel ist es mitte nächsten Jahres in Brasilien zu leben.

Danke schon mal im Voraus liebe Brasilien Freunde :)
Benutzeravatar
Reise
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 09:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon BeHarry » Mi 30. Jul 2014, 19:32

du weisst, dass die Kindersterblichkeit viel höher ist als in "zivilisierten" Ländern?

Auch: man wird Dir mit sicherheit einen Kaiserschnitt "andrehen" (doppelt so hohe Rate, wie in der EU => Chefarzt braucht sein Einkommen).
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 859
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 77 mal
Danke erhalten: 89 mal in 71 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 31. Jul 2014, 17:20

Wenn deine Frau die Schwangerschaft verheimlichen kann. Dann ja! Du kannst ja nur 90 Tage bleiben und im sechsten Monat nimmt keine Airline eine Schwangere mit. Oder sie illegal in Brasilien lassen. Vielleicht wegen einer unerhofften Schwangerschaft bei der Ausländerpolizei melden und den Fall schildern, dass ein Rückflug nicht möglich ist. Attest beim Arzt holen. Auslandskrankenversicherung nicht vergessen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon cabof » Do 31. Jul 2014, 18:07

Seine Frage ist noch nicht beantwortet: berechtigt eine Geburt eines Kindes (Ausländerehepaar) auch zur einer Permanencia der Eltern?
Wenn nicht, warum der Aufwand und ein gewisses Risiko. Mal in der Police nachschauen inwieweit bestehende Schwangerschaft bei Abschluß der VS mitversichert ist und ob eine evtl. Geburt im Ausland gedeckelt wird. Ich weiß es im Moment nicht. Sollte man die Permanencia dadurch problemlos erhalten - caso pensar. Viel Glück bei der Entscheidungsfindung.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon moni2510 » Do 31. Jul 2014, 18:38

Das Kind ist Brasilianer, wenn es in Brasilien geboren ist. Damit bekommen die Eltern auch eine Aufenthaltsgenehmigung, um für das Kind zu sorgen.

Trotzdem würde ich so ein Risiko nicht eingehen, ausser mit viel Kohle und ner ausgezeichneten Krankenversicherung für alle.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
cabof, Urs

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 31. Jul 2014, 18:42

moni2510 hat geschrieben:Das Kind ist Brasilianer, wenn es in Brasilien geboren ist. Damit bekommen die Eltern auch eine Aufenthaltsgenehmigung, um für das Kind zu sorgen.

Trotzdem würde ich so ein Risiko nicht eingehen, ausser mit viel Kohle und ner ausgezeichneten Krankenversicherung für alle.


Stimmt, wenn die Eltern ihr Domizil nach Brasilien verlegen. Permanencia und nach Alemanha abhauen geht nicht. Für das Kind ändert sich nichts. Einmal Brasilianer immer Brasilianer.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon cabof » Do 31. Jul 2014, 18:47

Das stimmt nur bedingt.... besser wäre es Mitglied bei Flamengo zu werden....
Uma Vez Flamengo, Sempre Flamengo
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 31. Jul 2014, 18:51

cabof hat geschrieben:Das stimmt nur bedingt.... besser wäre es Mitglied bei Flamengo zu werden....
Uma Vez Flamengo, Sempre Flamengo


[-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o< [-o<
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4584
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 683 mal in 540 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon cabof » Do 31. Jul 2014, 18:58

koelsche-pass-01-215x300.jpg
koelsche-pass-01-215x300.jpg (26.04 KiB) 884-mal betrachtet
Bitte nicht weitersagen..... statte die BR mit einem Kölsch-Pass aus, kassiere, verdiene gut und lasse sie im Glauben....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Re: Kind in Brasilien bekommen

Beitragvon moni2510 » Do 31. Jul 2014, 19:47

ach ja, der bras. Pass dauert. Freunde von mir konnten deshalb erstmal nicht mit ihrer Tochter ausreisen und die Permanencia wegen eines Kindes kann - soweit ich weiss - NUR in Brasilien beantragt werden. Also nix mit Deutschland, macht ja auch wenig Sinn.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]