Kindergeld in Brasilien ?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Kindergeld in Brasilien ?

Beitragvon angrense » Do 5. Jan 2017, 22:26

GatoBahia hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Wenn die Kleine Zehn ist kommt sie nach DE, ich will aber das sie möglichst viel von Brasilien mit bekommt

Ich hoffe es kommt jetzt nicht zu negativ rüber, aber weißt du irgendwann mal was du willst? Ich hoffe es für das Kind. Ständig schreibst du Dland ist blöd und für dich keine Option, darum gehst du nach Portugal oder... Je jünger das Kind, desto schneller lebt sie sich ein und lernt die Sprache. Mach doch endlich Nägel mit Köpfen oder lass die Geschichten. Mit 10 kommt man auf weiterführende Schulen. Wo soll sie denn da hin ohne Deutschkenntnisse? Mutter kann nicht helfen, muss sich selber zurechtfinden und dein portugiesich ist laut deiner Aussagen auch nicht so dolle. Vielleicht wäre es sinnvoller die Tochter in den Ferien nach Deutschland zu holen um die Sprache zu erlernen statt immer nach Brasilien zu fliegen. Das bedeutet natürlich mehr Verzicht deinerseits. Welcher Abstammung sie ist, hat herzlich wenig damit zu tun. Langsam wissen wir es alle.
Um bei uns Fuß zu fassen, wartet man nicht noch 2 Jahre. Halbes Jahr bis 1 Jahr Alltag mit allen Jahreszeiten, dann wissen die Damen ob sie es in Deutschland und mit dir aushalten.


Die erste Option wäre natürlich Brasilien, auch für mich. Aber bei dieser Regierung. Portugal wäre sehr nett, ich würde sogar portugiesisch lernen. In Deutschlanand möchte ich nicht mal begraben werden [-X


hmmm in jedem beitrag mindestens ein widerspruch! ich glaube das ist alles verarsche! :idea:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kindergeld in Brasilien ?

Beitragvon GatoBahia » Do 5. Jan 2017, 23:27

angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Wenn die Kleine Zehn ist kommt sie nach DE, ich will aber das sie möglichst viel von Brasilien mit bekommt

Ich hoffe es kommt jetzt nicht zu negativ rüber, aber weißt du irgendwann mal was du willst? Ich hoffe es für das Kind. Ständig schreibst du Dland ist blöd und für dich keine Option, darum gehst du nach Portugal oder... Je jünger das Kind, desto schneller lebt sie sich ein und lernt die Sprache. Mach doch endlich Nägel mit Köpfen oder lass die Geschichten. Mit 10 kommt man auf weiterführende Schulen. Wo soll sie denn da hin ohne Deutschkenntnisse? Mutter kann nicht helfen, muss sich selber zurechtfinden und dein portugiesich ist laut deiner Aussagen auch nicht so dolle. Vielleicht wäre es sinnvoller die Tochter in den Ferien nach Deutschland zu holen um die Sprache zu erlernen statt immer nach Brasilien zu fliegen. Das bedeutet natürlich mehr Verzicht deinerseits. Welcher Abstammung sie ist, hat herzlich wenig damit zu tun. Langsam wissen wir es alle.
Um bei uns Fuß zu fassen, wartet man nicht noch 2 Jahre. Halbes Jahr bis 1 Jahr Alltag mit allen Jahreszeiten, dann wissen die Damen ob sie es in Deutschland und mit dir aushalten.


Die erste Option wäre natürlich Brasilien, auch für mich. Aber bei dieser Regierung. Portugal wäre sehr nett, ich würde sogar portugiesisch lernen. In Deutschlanand möchte ich nicht mal begraben werden [-X


hmmm in jedem beitrag mindestens ein widerspruch! ich glaube das ist alles verarsche! :idea:


Ich sehe hier keinen Widerspruch, in Brasilien verschlechtert sich die Lage zusehens. Bestimmte Träume erfüllen sich eben nicht [-X Für meine Tochter wird irgendwann Bildung und Ausbildung wichtig. Ob sie dann irgendwann mal als Deutsche in Brasilien oder eben als Brasilianerin in Deutschland leben möchte ist ihr Ding :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3769
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 883 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Kindergeld in Brasilien ?

Beitragvon angrense » Fr 6. Jan 2017, 02:09

GatoBahia hat geschrieben:
angrense hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:
GatoBahia hat geschrieben:Wenn die Kleine Zehn ist kommt sie nach DE, ich will aber das sie möglichst viel von Brasilien mit bekommt

Ich hoffe es kommt jetzt nicht zu negativ rüber, aber weißt du irgendwann mal was du willst? Ich hoffe es für das Kind. Ständig schreibst du Dland ist blöd und für dich keine Option, darum gehst du nach Portugal oder... Je jünger das Kind, desto schneller lebt sie sich ein und lernt die Sprache. Mach doch endlich Nägel mit Köpfen oder lass die Geschichten. Mit 10 kommt man auf weiterführende Schulen. Wo soll sie denn da hin ohne Deutschkenntnisse? Mutter kann nicht helfen, muss sich selber zurechtfinden und dein portugiesich ist laut deiner Aussagen auch nicht so dolle. Vielleicht wäre es sinnvoller die Tochter in den Ferien nach Deutschland zu holen um die Sprache zu erlernen statt immer nach Brasilien zu fliegen. Das bedeutet natürlich mehr Verzicht deinerseits. Welcher Abstammung sie ist, hat herzlich wenig damit zu tun. Langsam wissen wir es alle.
Um bei uns Fuß zu fassen, wartet man nicht noch 2 Jahre. Halbes Jahr bis 1 Jahr Alltag mit allen Jahreszeiten, dann wissen die Damen ob sie es in Deutschland und mit dir aushalten.




Die erste Option wäre natürlich Brasilien, auch für mich. Aber bei dieser Regierung. Portugal wäre sehr nett, ich würde sogar portugiesisch lernen. In Deutschlanand möchte ich nicht mal begraben werden [-X


hmmm in jedem beitrag mindestens ein widerspruch! ich glaube das ist alles verarsche! :idea:


Ich sehe hier keinen Widerspruch, in Brasilien verschlechtert sich die Lage zusehens. Bestimmte Träume erfüllen sich eben nicht [-X Für meine Tochter wird irgendwann Bildung und Ausbildung wichtig. Ob sie dann irgendwann mal als Deutsche in Brasilien oder eben als Brasilianerin in Deutschland leben möchte ist ihr Ding :idea:


naja, wenn sie halt nicht als brasilianerin in brasilien leben will wird es schwierig als deutsche in deutschland ohne DE geburtsurkunde! behördenwillkür halt! muss man mit leben! :shock:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Vorherige

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]